Ostern in den USA

Bunte Paraden, ein fleißiger Osterhase und der traditionelle „Egg Roll” vor dem Weißen Haus: Ostern gehört auch in den USA zu den beliebtesten Feiertagen. Wir erklären die wichtigsten Osterbräuche der Amerikaner.

So feiern die Amerikaner Ostern

Am amerikanischen Osterfest gehen viele Amerikaner in die Kirche, und es wird — wie an den meisten Feiertagen in den USA — ziemlich viel gegessen. Allerdings gibt es an Ostern nicht in allen US-Bundesstaaten einen offiziellen Public Holiday.

In den folgenden Staaten ist Karfreitag ein Feiertag:

Ob Angestellte in anderen Bundesstaaten über Ostern einen Tag frei bekommen, hängt ganz vom Arbeitgeber ab. Auch haben die meisten Schulkinder in den Vereinigten Staaten keine Osterferien, dafür aber längere Sommerferien und den obligatorischen Spring Break.

Egg Hunt mit dem amerikanischen Osterhasen

Wie in vielen anderen Ländern versteckt der Osterhase auch in den USA bunte Eier und Süßigkeiten für die Kinder. Nach der Eierjagd beginnt der beliebte „Easter Egg Roll", bei dem die Kinder alle gleichzeitig ein Ei von einem Hügel herunterrollen lassen – in der Hoffnung, dass das eigene Ei das Rennen gewinnt.

Osterparade in New York

Osterparade in New York 2023

Touristen und Amerikaner zieht es an Ostern gleichermaßen nach New York City, denn dort findet die jährliche Osterparade auf der Fifth Avenue statt!

Bei der Parade und dem angeschlossenen Bonnet Festival kommt es für dich vor allem auf die Kopfbedeckung an: Ähnlich wie beim Kentucky Derby werden auf der Osterparade traditionell verrückte Hüte bzw. Hauben (engl: „bonnets”) getragen.

Osterurlaub in New York City
Anreise: Flug nach JFK International Airport
Hotel: Zimmer in der Nähe der Fifth Avenue
Mietwagen: Mietwagen-Guide für die USA
Osterparade 2023: Ostersonntag, 09. April 2023, 10 bis 16 Uhr

Achtung
Vergiss vor deiner Reise in die USA nicht, ein ESTA zu beantragen!

Easter Egg Roll vor dem Weißen Haus

Auf dem Südrasen vor dem Weißen Haus in Washington. D.C. wird traditionell das beliebte Eierrennen namens „White House Easter Egg Roll” veranstaltet. Das beste an diesem Rennen: Der amtierende US-Präsident ist als Schiedsrichter dabei!

Das Easter Egg Roll hat Geschichte: Präsident Rutherford B. Hayes veranstaltete die große Osterparty erstmals 1878. Trotz einiger Unterbrechungen dieser Tradition hat das Weiße Haus seitdem zuverlässig am Ostermontag Menschen in den Garten eingeladen.

Amerikanischer Ostergottesdienst

Viele Amerikaner gehen am Ostersonntag in die Kirche. In zahlreichen Gemeinden gibt es spezielle Ostergottesdienste mit besonderen Traditionen wie z. B. dem Aufsagen von Ostergedichten durch die Kinder.

Die Familien treffen sich normalerweise bereits morgens in festlich-frühlingshafter Kleidung und machen sich dann gemeinsam auf den Weg zur Kirche. Nach dem Gottesdienst lassen sie es sich beim großen Easter Brunch gut gehen.

Osteressen in Amerika

Easter Dinner - Das Osteressen in den USA

Wer sich an Ostern nicht zum gemeinsamen Kirchgang mit Easter Brunch verabredet, der trifft sich meist später mit Familie oder Freunden zum traditionellen Easter Dinner. Das Festmahl wird entweder zuhause oder im Restaurant serviert und besteht meistens aus den folgenden Elementen:

  • Easter Ham - Ein herzhafter, im Backofen gegarter Schinken mit würziger Marinade
  • Easter Lamb - Statt des etwas moderneren Easter Ham kommt in vielen Familien noch traditionell ein Lamm auf den Tisch.
  • Hot Cross Buns - Die süßen Hefeteigbrötchen werden traditionell eigentlich am Karfreitag gegessen, landen aber gern auch beim Easter Dinner auf dem Teller.
  • Gekochte Eier - Klar - wer die ganzen Eier bemalt und versteckt, der muss sie hinterher auch aufessen.
  • Kartoffeln und Gemüse - Wie bei jedem Festtagsdinner kommen Kartoffeln und Gemüse in allen Formen und Farben vor. Von gebacken bis püriert gibt es - je nach Familie - unterschiedliche Traditionen.
  • Simnel Cake - Besonders in Neuengland wird an Ostern der traditionelle britische Obstkuchen mit viel Marzipan gegessen. Es gibt ihn schon zur „Tea Time”, aber er reicht meistens bis zum Dinner.
  • Easter Biscuits - Die süßen Osterkekse aus der alt-englischen Tradition sind durch ihre spezielle Würzung ein ganz besonderer Gaumenschmaus.

Fun Facts zu Ostern

Diese spannenden Fakten über Ostern kanntest du bestimmt noch nicht:

  • Ostern ist der beliebteste Kirchentag des Jahres.
  • Nach Halloween ist Ostern der Feiertag, bei dem die meisten Süßigkeiten konsumiert werden.
  • In den USA erkennen 12 der 50 Bundesstaaten den Karfreitag als Feiertag an.
  • Bei der weltweit größten Ostereiersuche, die 2007 in Winter Haven, Florida stattfand, wurden über 500.000 Eier versteckt.
  • Die Idee, dass der Osterhase Süßigkeiten und Eier verschenkt, soll im Mittelalter in Deutschland entstanden sein.

Willst du mehr spannende Feiertags-Traditionen aus den USA kennenlernen? Dann schau doch mal in unseren Artikeln zum St. Patrick’s Day oder Thanksgiving vorbei!

Green Card Lottery

Gewinne jetzt eine von 55.000 Green Cards bei der offiziellen Green Card Lottery der U.S. Behörden!