Louisiana

Der US-Bundesstaat Louisiana ist der Geburtsort des Jazz! Der heiß-feuchte Südstaat im Golf von Mexiko hat aber noch mehr als Musik zu bieten. Begleite uns auf eine Reise zum Mississippi, in die Alligator-verseuchten Sumpfgebiete und in den afrikanisch-französischen Creole-Cajun-Kulturmix des Pelican State!

Steckbrief Louisiana

Hauptstadt: Baton Rouge
Fläche: 134.264 km²
Einwohner: ca. 4,7 Millionen
Lage: Südosten der USA
Spitzname: Pelican State, Bayou State, Creole State
Staatstier: Pelikan
Zeitzone: Central: UTC−6/−5

Louisiana: Lage & Bevölkerung

Louisiana liegt im Südosten der USA im Golf von Mexiko. Landseitig grenzt der „Pelican State” an Texas, Arkansas und Mississippi. Nicht nur wegen seiner langen Golfküste, sondern auch wegen des großen Mississippi River gehört Louisiana zu den top fünf der wasserreichsten Staaten der USA.

In Louisiana leben bis heute viele Cajuns, eine aus Kanada vertriebene Volksgruppe. Sie vermischen sich im Pelican State mit den Nachfahren spanischer und französischer Kolonisten, den Kreolen sowie der großen afroamerikanischen Community.

Außerdem lebt in Louisiana eine große honduranische Gemeinschaft. Ungefähr 3,5 % der Bevölkerung sprechen zu Hause Spanisch, Französisch oder Louisiana Creole und Cajun.

Die größten Städte in Louisiana

Der spannende Louisiana-Mix aus französischer, afrikanischer und frankokanadischer Kultur zeigt sich auch in den Städtenamen im Pelican State. Die größten Städte in Louisiana, gemessen an ihrer Einwohnerzahl, sind:

Stadt Einwohner
New Orleans 400.000
Baton Rouge 221.000
Shreveport 190.000
Metairie 140.000
Lafayette 126.000

Klima und Natur in Louisiana

Im US-Bundesstaat Louisiana ist es subtropisch heiß und schwül. Die Sommer liegen meist über 30 °C, und im Winter ist es — zumindest im Süden — noch ganze 15 °C warm. Nur im Norden Louisianas können in manchen Wintern durchaus frostige Nächte vorkommen.

Louisiana ist einer der feuchtesten Bundesstaaten der USA. Besonders im Sommer musst du mit vielen Gewittern und Starkregen rechnen. Auch Wirbelstürme sind keine Seltenheit, und die können teilweise sehr heftig ausfallen, wie uns Hurricane Katrina im Jahr 2005 gezeigt hat.

Louisiana kann in unterschiedliche Naturregionen aufgeteilt werden, die unter anderem Süßwasser- und Salzwasserzonen, Prärien und Ödland, Flachholzregionen, Kiefernwälder, Mississippi-Flutgebiete, das Red River Flusstal umfassen.

Ein Großteil Louisianas besteht aus Feuchtgebieten. Sumpftouren bieten dir eine tolle Gelegenheit, die so genannten Bayous (Cajun-Begriff für stehende oder langsam fließende Gewässer) aus der Nähe kennen zu lernen. Auf einer Bootsfahrt triffst du Alligatoren, Eulen, Schlangen, Reiher, Pelikane, Otter und Schildkröten.

Louisiana nach Hurricane Katrina

Hurricane Katrina verwüstete im August 2005 einige Teile Louisianas. Schätzungsweise 1.500 Menschen kamen ums Leben. Die Schäden und Nachwirkungen des Sturms waren noch Jahre danach deutlich zu sehen, und bis heute ist sich die Bevölkerung Louisianas uneinig darüber, ob der Wiederaufbau abgeschlossen und zufriedenstellend ist.

Optisch kann der Pelican State sich durchaus wieder sehen lassen. Jedoch klagen viele Einwohner über die durch den Wiederaufbau gestiegenen Mieten. Die US-Regierung investierte zehn Milliarden Dollar in neue Flutmauern.

Beste Reisezeit für Louisiana

Magst du schwüle, drückende Hitze? Dann wirst du einen Sommer in Louisiana richtig toll finden! Allen anderen empfehlen wir einen Besuch im Frühjahr oder Herbst, denn dann sind die Temperaturen milder und ermöglichen dir auch ausdauernde Wandertouren durch die zauberhaften State Parks Louisianas.

Louisiana im Frühling

Ein herrlicher Tag am Strand, eine Wanderung oder Radtour über malerische Naturpfade oder ein Besuch der über 600 Festivals, die das Jahr über in Louisiana stattfinden, macht im Frühjahr am meisten Spaß.

Spaziere durch blühende Parks, mache eine Flusskreuzfahrt, verweile in Cafés mit deftigem kreolischen Essen oder besuche eines der Wildschutzgebiete und lerne alles über die spektakuläre Tierwelt Louisianas.

Louisiana im Herbst

Bei milden Herbsttemperaturen geht die Festivalsaison in Louisiana weiter. Besuche das Sugar Cane Festival in New Iberia oder die Voodoo Music & Art Experience in New Orleans. Auch die berühmte Louisiana State Fair in Shreveport findet im Herbst statt.

Wenn die Laubbäume schon in feurigen Farben strahlen, ist ein Ausflug zur Clark Creek Natural Area kurz hinter der Grenze zum Nachbarstaat Mississippi eine tolle Idee. Ein ganz besonderes Herbstabenteuer ist außerdem der Besuch eines Maisfeld-Irrgartens.

Mardi Gras Festival in Louisiana

Magst du verrückte Paraden? Dann kommst du am besten schon im Februar nach Louisiana, denn dann finden die jährlichen Mardi Gras-Feierlichkeiten statt.

Das auch „Fat Tuesday” genannte Festival repräsentiert den Faschingsdienstag und wird in ganz Louisiana gefeiert - besonders aber in der Region rund um New Orleans. Fünf Tage lang finden Paraden und Maskenbälle statt. Die offiziellen Farben des Mardi Gras sind Violett für Gerechtigkeit, Gold für Macht und Grün für den Glauben.

Anreise nach Louisiana

Wenn du von Europa aus nach Louisiana fliegst, zahlst du meist günstige 430 € bis 500 € für einen Flug nach New Orleans und bist mit zwei Stopps zwischen 15 und 18 Stunden unterwegs.

Reisende aus dem afrikanischen und asiatischen Raum sind 30 Stunden und mehr unterwegs. Erstaunlich günstig sind hierbei die Flüge aus Mumbai mit nur ca. 830 €. Die größten Flugschnäppchen kannst du z. B. aus Nicaragua (321 €) oder von Kanada nach Monroe (280 €) ergattern.

Zu den wichtigsten Flughäfen in Louisiana gehören:

  • Louis Armstrong New Orleans International Airport
  • Baton Rouge Metropolitan Airport
  • Shreveport Regional Airport
  • Lafayette Regional Airport
  • Alexandria International Airport
  • Monroe Regional Airport

Einreisegenehmigung für Louisiana

Falls du noch keine Green Card hast und auch kein amerikanischer Staatsbürger bist, dann musst du für deine Reise nach Louisiana ein ESTA oder ein US Visum beantragen.

ESTA - visumfrei in die USA

Mit einem ESTA kannst du dich 90 Tage visumfrei in den USA aufhalten. Jetzt online beantragen!

Transfer vom Flughafen in Louisiana

Wenn du einen der günstigen Flüge nach New Orleans genommen hast, dann warten am Flughafen die folgenden Transfermöglichkeiten auf dich:

Taxi

Taxis sammeln dich in einer speziellen Taxiladezone auf dem Platz vor der Gepäckausgabe auf Ebene 1, Tür 7, auf. Eine Fahrt vom Flughafen zum Central Business District (CBD) oder zum French Quarter (westlich der Elysian Fields) kostet 36 $.

Shuttlebus

Ein Shuttleservice ist für 24 $ (pro Person, einfache Fahrt) möglich. In diesen Tarifen sind drei Gepäckstücke pro Person enthalten. Ein Ticket bekommst du am Airport Shuttle-Schalter auf der Ebene 1 der Gepäckausgabe zwischen den Türen 3 und 4.

Öffentlicher Nahverkehr

Die Verbindungen vom Flughafen in die Innenstadt von New Orleans werden von der Jefferson Transit Authority (JET) und der Regional Transportation Authority (RTA) angeboten. Die Busse stehen an der Bordsteinkante vor der Ticket-Lobby auf Ebene 3 bereit. Ein Ticket bekommst du ab 2 $.

Weitere Möglichkeiten

Shuttles zur Mietwagenstation des Louis Armstrong New Orleans International Airport fahren rund um die Uhr vom Terminal ab. Auch die Mitfahrservices von Lyft und Uber haben eigene Pickup-Points am Flughafen. Du findest sie hinter den Ausgängen 7 - 9 (Lyft) beziehungsweise 9 - 11 (Uber).

Louisianas State Parks und Naturwunder

Louisianas subtropisches Klima und die großflächigen Feuchtgebiete machen einen Ausflug in die die Natur im Pelican State zu einem einzigartigen Erlebnis. Hier sind die schönsten Orte in Louisiana:

Chicot State Park

Ruhige Wanderwege führen dich im Chicot State Park durch urige Feuchtgebiete vorbei an Schildkröten, Alligatoren und beeindruckenden Sumpfzypressen.

Miete dir eine der Holzhütten am Wasser oder genieße rustikales Zelt-Camping auf einer der alten Campsites. Die Gewässer hier laden dich zu einer Tour mit einem Kanu oder Motorboot ein.

Fontainebleau State Park

Märchenhafte Sonnenuntergänge über den sanften Wellen des Lake Pontchartrain, ein Gläschen Wein auf der Terrasse deiner Strandhütte und lange Tage auf den Wander- und Radwegen entlang der schönen Wildschutzgebiete machen ein Wochenende im Fontainebleau State Park zu einem perfekten Urlaub.

Tipp: Nimm dir ein paar Gummistiefel mit, denn im Feuchtgebiet steht das Wasser oft höher als erwartet.

Jean Lafitte National Historical Park & Preserve

Wundere dich nicht, wenn auf deinem Wanderweg durch diesen Dschungel-artigen Park plötzlich ein riesiger Alligator vor dir liegt. Das ist im Jean Lafitte National Historical Park ganz normal. Manchmal hängt auch ein süßes Äffchen im Baum. Am besten findest du dich hier mit einem Ranger zurecht. Dieser hilft dir auch dabei, die vielfältige Tierwelt in diesem Reservat zu entdecken und besser kennenzulernen.

Top 10 Sightseeing-Highlights in Louisiana

Die folgenden Orte in Louisiana sind ein Must-See und sollten unbedingt mit auf deine Reiseliste:

Städtereisen in Louisiana

Auf einem Städtetrip durch Louisiana wirst du an vielen Orten dem historischen Antebellum-Baustil aus der Kolonialzeit begegnen. Was dieses Kapitel der amerikanischen Geschichte für viele der hier lebenden Menschen bedeutet, lässt du dir am besten auf einer historischen Stadtführung erzählen.

Booking.com

City Highlights New Orleans

New Orleans gilt als die Jazz-Hauptstadt der Welt. Kreolische, afrikanische, französische und spanische Einflüsse geben der historischen Stadt einen einzigartigen Flair. Neben Musik, Festivals und den Spielen der Footballmannschaft New Orleans Saints hat die Stadt auch viel Kunst, tolle Architektur und — rund um Mardi Gras — spektakuläre Karnevalsparaden zu bieten.

Diese Orte solltest du in New Orleans sehen:

City Highlights Baton Rouge

Die heutige College-Stadt Baton Rouge am Ufer des Mississippi ist das einstige Zentrum des „Plantation Country”, wo sich in der Zeit der Sklaverei eine Baumwollplantage an die nächste Reihte. Buche eine historische Stadtführung oder eine „Plantation Tour”, in der du die Wahrheit hinter den pompösen Antebellum-Anwesen sowie die Geschichte der Region kennenlernst.

Diese Orte solltest du in Baton Rouge sehen:

  • Louisiana’s Old State Capitol
  • Magnolia Mound
  • USS KIDD Veterans Museum
  • BREC’s Bluebonnet Swamp Nature Center
  • Blue Bayou Water Park

City Highlights Shreveport

Am zweitwichtigsten Fluss in Louisiana, dem Red River, liegt die Kultur- und Glücksspielstadt Shreveport. Hier warten alte Riverboat-Casinos, viele verschiedene Museen und ein Meer aus Neonlichtern auf deine Entdeckung. Auch ein Besuch im Red River National Wildlife Refuge lohnt sich hier.

Diese Orte solltest du in Shreveport sehen:

  • R. W. Norton Art Gallery
  • Shreveport Water Works Museum
  • Sci-Port Discovery Center
  • Louisiana State Exhibit Museum
  • Shreveport Aquarium

City Highlights Lafayette

Wenn du gutes Essen liebst, dann bist du in Lafayette richtig. Die Stadt im Süden ist berühmt für ihre außergewöhnlich hohe Dichte an Restaurants und beste Cajun-Küche. Auch dein Entertainment-Bedürfnis kommt hier nicht zu kurz: Es warten viele Events, Club- und Straßenmusik sowie weltberühmte Festivals auf dich.

Diese Orte solltest du in Lafayette sehen:

  • Vermilionville Historic Village
  • Acadian Cultural Center
  • LARC’s Acadian Village
  • Lafayette Science Museum
  • Acadiana Center for the Arts

Roadtrip in Louisiana

Eine Roadtrip durch den US-Bundesstaat Louisiana führt dich durch idyllische Kleinstädte mit Südstaaten-Charme, atemberaubende Natur sowie die besten Restaurants der USA. Du erlebst pulsierendes Nachtleben sowie tägliche Überraschungen in Form von außergewöhnlichen Roadside-Attractions.

Fahre über den wunderschönen Lake Pontchartrain Causeway und entlang der Northshore, halte an außergewöhnlichen Museen (Britney Spears Museum, Abita Mystery House, Bonnie and Clyde Ambush Museum) und Kunstwerken entlang der Straßenränder und lasse dich in die reiche Geschichte von Louisiana entführen.

Instagram-Hotspots in Louisiana

Die Schönheit des US-Bundesstaates Louisiana liegt an vielen Orten im Detail. Hier sind die besten Instagram-Hotspots im Pelican State.

  • Oak Alley
  • Lacombe
  • Six Flags New Orleans
  • Gatorville, The Cajun Village and Coffee House
  • Faubourg Marigny, New Orleans

Kulinarische Highlights in Louisiana

Die vielen Geschmacksrichtungen Louisianas können wir mit den Worten „Cajun” und „Creole” zusammenfassen. Hier gibt es nach französischem Vorbild drei Pflicht-Zutaten: fein gehackte Zwiebeln, Gemüsepaprika und Sellerie. Auch süße Leckereien kommen hier nicht zu kurz.

Diese Gerichte solltest du in deinem Louisiana-Urlaub unbedingt einmal probieren:

  • Gumbo — Meeresfrüchte-oder Fleisch-Eintopf mit Okraschoten und Tomaten
  • Crawfish Étouffée — Reis-Eintopf mit Langusten und Kräutern
  • Beignets — Gebackene Teigstücke mit Puderzucker
  • Po’boy— Französisches Baguette mit Fleisch, Mayonnaise, Salat, Gurken und Tomaten
  • Muffuletta — Rundes Sandwich mit italienischem Aufschnitt, Knoblauch, Oliven und Käse
  • King Cake — Geflochtener Kuchenring mit Zimt und buntem Zuckerguss, der rund um Mardi Gras serviert wird
  • Boudin — Geräucherte Wurst mit Reis-Fleisch-Füllung

Fun Facts über Louisiana

Diese spannenden Fakten über den US-Bundesstaat Louisiana kennst du bestimmt noch nicht:

  • Louisiana hat eine der größten Alligatoren-Populationen in den Vereinigten Staaten: Auf zwei Menschen kommt ungefähr ein Alligator.
  • Die Stadt Rayne veranstaltet jedes Jahr ein Frosch-Festival und gilt als Frosch-Hauptstadt der Welt.
  • In Louisiana befindet sich die größte Brücke der Welt, die über ein Gewässer führt. Der Lake Pontchartrain Causeway ist über 38 km lang.
  • Der Spitzname „Pelican State" kommt von den vielen Pelikanen, die früher die Golfküste von Louisiana bewohnten.
  • In Louisiana gibt es keine offizielle Sprache. Gesprochen werden Englisch, Französisch, Spanisch und Vietnamesisch.

Auswandern nach Louisiana

Bist du auch so begeistert von Louisiana wie wir? Es ist nur verständlich, wenn du am liebsten gleich hier bleiben möchtest. Unsere Tipps zum Leben und Arbeiten im Pelican State könnten dir dabei helfen:

Arbeiten in Louisiana

Zu den wichtigsten Industrien in Louisiana gehören die Landwirtschaft und Fischerei, das Baugewerbe, die Gastronomie, die Schifffahrt, die Öl- und Gasförderung, der Kohlebergbau und die Lebensmittelverarbeitung. Louisiana ist außerdem mit seinen vielen Salzminen einer der größten Salzproduzenten Amerikas.

Gesucht werden in Louisiana laufend Finanzexperten, Mitarbeiter in der Gastronomie, Fahrer, Verkäufer, Kassierer und Führungskräfte.

Im Vergleich zu anderen Bundesstaaten arbeiten in Louisiana außerdem ungewöhnlich viele Menschen als Takler (Beruf im Schiffbau), Matrosen, Schiffsingenieure und Kapitäne. Die bestbezahlten Berufe in Louisiana, gemessen am Durchschnittsgehalt, sind Ärzte und Ingenieure für Bergbausicherheit.

Leben in Louisiana

Was die meisten Einwohner von Louisiana an ihrem Staat am meisten lieben: die Architektur, die Seen und Feuchtgebiete, die typischen Düfte der Landschaften und Städte, das gute Essen und — insbesondere — die niedrigen Lebenshaltungskosten.

Du wirst dich mit Hitze und Feuchtigkeit anfreunden müssen, wenn du in Louisiana lebst. Dennoch gibt es hier klar erkennbare Jahreszeiten, die im fruchtbaren Louisiana unterschiedliche Früchte tragen. Du wirst also zu jeder Jahreszeit etwas Leckeres finden, über das du dich freuen kannst.

Wichtig ist, dass du als Neu-Amerikaner Respekt vor der Vergangenheit des Staates hast. Louisiana ist ein besonderer US-Staat mit einer bemerkenswerten und ganz eigenen Geschichte.

Mit einer Green Card nach Louisiana

Eine Green Card ermöglicht dir unbegrenztes Leben und Arbeiten in den USA. Das begehrte US-Einwanderungsvisum über einen Arbeitsplatz zu bekommen, ist allerdings nicht so einfach.

Deshalb empfehlen wir dir, dein Glück bei der Green Card Lottery zu versuchen. Jedes Jahr verlost die US-Regierung hierbei 55.000 Green Cards. Melde dich direkt an - es sind nur ein paar Klicks!

Green Card CheckDarfst du teilnehmen?