Texas

Der Staat des einsamen Sterns ist bekannt für seine Cowboy-Kultur und konservative Politik. Darüber hinaus hat Texas jedoch abwechslungsreiche Landschaften, eine spannende Geschichte, jede Menge Abenteuer und vieles mehr zu bieten. Mehr dazu in unserem folgenden Artikel!

Texas im Überblick

Wappen des US Bundesstaat Kalifornien

  • Fläche: ca. 696 km² 
  • Anzahl Einwohner: ca. 29 Millionen
  • Zeitzone: UTC -6 Stunden
  • Hauptstadt: Austin
  • Staatsmotto: Friendship

Geschichte von Texas

Die Region des heutigen Texas war schon vor gut 12.000 Jahren bevölkert. Zur Zeit der Ankunft der Europäer lebten dort mehrere Stämme von Ureinwohnern, die später größtenteils umkamen oder in Reservate in Oklahoma und Arkansas umgesiedelt wurden. Der Name des Staates ist von dem Wort für „Freunde“ in einer der damals dort verbreiteten Sprachen abgeleitet (táyshaʼ - Caddo-Sprache).

Texas wird US Bundesstaat

Seit der ersten Besiedelung durch Einwanderer gehörte das heutige Texas bereits zu Spanien, Frankreich, Mexiko und war sogar einmal - als einziger Staat neben Vermont - eine unabhängige Republik. Dann wurde es 1845 Teil der Vereinigten Staaten, gehörte zu den Konföderierten Staaten und schloss sich nach dem amerikanischen Bürgerkrieg wieder den USA an. Die förmliche Aufnahme in den Staatenbund erfolgte am 29. Dezember 1845 als 28. Bundesstaat der USA.

Bild von einer Ranch in Texas

Die Domestizierung von Texas' wilden Longhorn-Herden trug im 19. Jahrhundert sehr zur Popularisierung von Rindfleisch in den USA und Mexiko bei. Die Entdeckung zahlreicher Ölfelder gab der Wirtschaft Anfang des 20. Jahrhundert einen weiteren Anstoß.

Texas heute

Wegen sinkender Wirtschaft und politischer Diskriminierung verließen im 20. Jahrhundert viele Afro- und Lateinamerikaner den Staat, so dass die Bevölkerung 1940 zu 74% weiß war. Heute gilt Texas jedoch als "Minority-Majority-State", da etwa 40% der texanischen Bevölkerung hispanisch und nur etwa 41% weiß sind.

Etwa die Hälfte des zweitbevölkerungsreichsten Staats der USA gehören Minderheiten an. Texas haben im Wesentlichen deutsche Einwanderer geprägt, die heute nach den Einwohnern mexikanischer Abstammung noch immer den größten Anteil ausmachen.

Texaner waren schon immer überwiegend konservativ und stimmen meist für die Republikaner, obwohl demographische Veränderungen eine Tendenz zur Demokratischen Partei erahnen lassen.

Dank des Reichtums an Naturressourcen, der hohen Bevölkerungszahl, zunehmender Urbanisierung und des starken höheren Bildungssystems ist Texas' Wirtschaft vielseitig. Die Ölindustrie ist aber immer noch ein sehr großer und wichtiger Teil davon.

Landschaft & Lage

Texas liegt im mittleren Süden der USA und grenzt im Norden an die Bundesstaaten New Mexico, Oklahoma, Arkansas und Louisiana. Ganz im Süden formt der Rio Grande die Grenze zwischen Texas und Mexiko. Außerdem besitzt Texas im Südosten eine Küste am Golf von Mexiko.

Bild der Lage von Texas in den USA

Lage von Texas


Der Staat umfasst verschiedene ökologische Regionen: mit Nadel- und Mischwäldern im Osten, den Prärien und Steppen der zentralen Ebenen sowie der Basin & Range Province im Westen - der vielseitigsten Region, in der bewaldete Bergketten sich in Wüsten, dürre Graslandschaften und trockene Täler ziehen. 

Karte von Texas

Karte von Texas


Klima in Texas

Das Klima von Texas ist so vielseitig wie seine Landschaft, aber generell sind die Sommer im ganzen Staat heiß bei durchschnittlich 40°C vor allem in den westlichen Regionen. Regen fällt dort wenig, dafür aber relativ viel im Süden und Südosten, wo die Sommer schwül und die Winter mild sind. Regelmäßig Schnee gibt es nur in den westlichen Gebirgszügen und weit im Norden.

Mit 30°C Wassertemperatur im Sommer bietet Texas am Golf von Mexiko einige von Amerikas wärmsten Badestränden. Im Januar fallen die Wassertemperaturen hier auf 12°C, aber von April bis Oktober kann man Texas' Küste im Wasser genießen.

Grafik der Temperaturen in Texas

Temperaturen in El Paso - Quelle: wetter.de


Mit rund 140 Tornados pro Jahr ist Texas zudem der von Wirbelstürmen am meisten betroffene Bundesstaat. Diese treten meist von April bis Juni auf im Norden von Texas auf, der auch zur sog. Tornado Alley gehört.

Beste Reisezeit nach Texas

Milde Temperaturen, günstigere Hotelpreise und aufregende Aktivitäten machen den Frühling in Texas besonders einladend. Die Wildblumen blühen zu dieser Zeit, das Winterwetter hat sich verzogen und die Sommerhitze lässt noch auf sich warten.

Sehenswürdigkeiten in Texas 


National parks

Mehr als 100 Nationalparks bewahren Texas' spektakuläre Landschaften. Zu Fuß, zu Pferd oder vom Wasser - es gibt unzählige Wege, die reiche Geschichte und eindrucksvolle Schönheit des Staates zu entdecken. Zu den besten Parks zählen:

  • Big Bend National Park: Ein Paradies für Wanderer - über 300 km Pfade ziehen sich durch Wüste, Gebirgszüge und grüne Flusstäler.

Bild vom Big Bend National Park Texas

  • Hueco Tanks State Park: Ein aufregendes Klettererlebnis, bei dem tausende Jahre alte Felsmalereien an vergangene Zivilisationen erinnern.
  • Palo Duro Canyon State Park: Den atemberaubenden Canyon mit seinen steilen, vielfarbigen Felswänden erleben Sie am besten vom Pferderücken.
  • Enchanted Rock State Natural Area: Erkunden Sie auf einem Tagestrip von Austin diese Erhebung aus rosa Granit - eine der ältesten freiliegenden Felsformationen der Welt, um die sich viele Legenden ranken.

Bild vom Enchanted Rock State Park in Texas

  • Longhorn Cavern State Park: Von Wasser ausgespülte Kalksteinhöhlen, die schon Tieren zur Eiszeit, amerikanischen Ureinwohnern, Soldaten im Bürgerkrieg, Schmugglern und schließlich Parties zur Prohibitionszeit Unterschlupf boten.
  • Padre Island National Seashore: Der Park schützt die weltweit längste Ausdehnung unbebauter Düneninseln, auf denen seltene Meeresschildkröten ihre Eier legen.

Sehenswertes für die ganze Familie

Die folgenden Unternehmungen empfehlen wir Ihnen vor allem, wenn Sie mit der ganzen Familie unterwegs sind: 

  • Verbringen Sie einen (oder mehrere) aufregenden Tag in Texas beliebtesten Wasserparks: Schlitterbahn bietet Spaß und Abkühlung für die ganze Familie!
  • Erleben Sie Rodeos, live Country Musik und klassischen Wild West Flair in den historischen Fort Worth Stockyards.
  • Bewundern Sie die Pracht der Texas Bluebonnets, die nur hier und in Teilen Mexikos wachsen. Die Blumen blühen von März bis April und sind besonders schön auf der Willow City Loop Tour um Fredericksburg zu sehen.
  • Kosten Sie alles Erdenkliche in frittierter Version und lassen Sie Ihr inneres Kind raus auf der Texas State Fair, dem großen Jahrmarkt im September und Oktober!
  • Besuchen Sie den legendären Vergnügungspark Six Flags Over Texas. Die Six Flags Kette hat inzwischen zwar mehrere Standorte in den USA und Mexiko, aber dieser in Arlington, Texas war der erste!

Sehenswertes für Singles

Aber auch für einsame Abenteurer gibt es jede Menge zu entdecken:

  • Springen Sie von Felsen in Jacob’s Well! Das Höhlensystem darunter darf nur von erfahrenen Tauchern erkundet werden.  
  • Driften Sie den Guadalupe Fluss hinunter für eine Party zu Wasser.  
  • Bewundern Sie die Sterne über Texas' Prärie auf einer der Star Parties des McDonald Observatory im Davis Mountains State Park. Die Teleskope des Observatoriums, darunter das größte Teleskop des Staates, stehen den Partygästen dort zur Verfügung.
  • Gruseln Sie sich in dem Haunted Mayfield Manor, eines der angeblich "verspuktesten" Anwesen des Landes.
  • Entdecken Sie die die wunderschöne Szenerie im Herzen der Stadt auf dem San Antonio River Walk.

Bild vom San Antonio River Walk in Texas

Gastronomie & Kultur in Texas


Museen und Denkmäler

Texas' Geschichte und Kultur ist faszinierend und facettenreich. Lernen Sie mehr über den Staat des einsamen Sterns und besichtigen Sie:

  • The Alamo, ehemals eine christliche Mission und ein wichtiger Standpunkt im Unabhängigkeitskrieg gegen Mexiko.
  • Das Houston Space Center, wo die NASA bemannte Raumfahrten überwacht.
  • Einen Einblick in die politische Welt der 1960er verschafft das 6th Floor Museum in Dallas, wo Sie in einer interaktiven Ausstellung alles über Leben und Tod von John F. Kennedy erfahren können.
  • Wer einen weiten Überblick über die Geschichte des Staates möchte, sollte sich das State Capitol und das Bullock Texas State Museum in Austin nicht entgehen lassen.

Events, Festivals, Shows

Den Día de los Muertos, der mexikanische Feiertag für die Toten am 2. November, können Sie in den USA am besten in San Antonio mitfeiern. Weiterhin wird im Palo Duro State Park in den Sommermonaten regelmäßig das Open Air Musical TEXAS aufgeführt, eine unterhaltsame Reise durch Texas' Geschichte für die ganze Familie.

Außerdem können Sie so einige legendäre Musikfestivals in Texas besuchen, wie zum Beispiel das South by Southwest, das Austin City Limits Music Festival, oder das Free Press Summer Fest.

Was Sie in Texas essen sollten

Amerika ist das Land der Burger und des Barbecue und nirgendwo finden Sie beides so gut wie in Texas. Zum Beispiel in Austin bei P. Terry’s oder bei Louie Mueller Barbecue in Taylor. Die mexikanische Geschichte des Staates schmeckt man im Tex-Mex - ganz klassisch im Original Blanco Cafe in San Antonio.

Top 5 Strände in Texas

Tolle Strände am Golf von Mexiko finden Sie hier:

  • Die Ruhe und Naturnähe von Crystal Beach sind die extra Fähre dorthin allemal wert. Die Region ist außerdem bekannt für frischen Fisch, Krabben und andere Meeresfrüchte.
  • Ideal zum Sonnenbaden und Schwimmen ist der Strand im Mustang Island State Park. Der Park bezaubert auch durch die reiche Tierwelt.
  • Die besonders sicheren und sauberen Gewässer von Rockport Beach machen den Strand vor allem für Familien einladend.
  • Bei Einheimischen als „St. Jo“ bekannt, ist San José Island nur mit dem Jetboot zu erreichen. Der private Strand dort ist dafür eine echte Oase fern der Zivilisation.
  • Ganz in der Nähe von Houston liegt Surfside Beach, der nicht nur einen wunderschönen Strand, sondern auch eine reiche Auswahl an Aktivitäten bietet.

Instagram Hot Spots

Viele Instagram Likes sichern garantiert die folgenden Orte:

  • Der Rio Grande fließt durch atemberaubende Landschaften, wie z.B. von Kakteen bewachsene Wüsten und imposante Canyons.

Bild vom Rio Grande River in Texas

  • Das Blanton Museum of Art beherbergt nicht nur wundervolle Kunst, auch das Gebäude selbst ist ein Kunstwerk!
  • Vor rund tausend Jahren hat ein Erdrutsch Teil eines unterirdischen Flusses freigelegt und mit dem Hamilton Pool eine exotische Oase geschaffen.
  • Die Skyline hinter dem ikonischen Zilker Park in Austin ist eines der schönsten Motive in einer so schönen Stadt.
  • Im Miller Outdoor Theater in Houston können Sie im Herbst kostenlose Kulturerlebnisse mitnehmen und dazu noch einen kunstvollen Eindruck der Architektur für Ihren Insta Feed.

Fun Facts & Kuriositäten 

 Wussten Sie schon die folgenden kuriosen Dinge über den 28. US Bundesstaat:

  • Texas wird von einem eigenen Stromnetz versorgt, getrennt von den zwei Netzten, die Elektrizität im Rest der USA verteilen.
  • Bracken Cave, unweit von San Antonio, beherbergt die größte bekannte Fledermauskolonie in Nordamerika.
  • The Lone Star State ist größer als jedes Land in Europa.
  • Big Foot darf in Texas offiziell erschossen werden, wenn er oder sie gesichtet wird.
  • Amerikanische Geschwindigkeitsbegrenzungen sind viel strenger als in Deutschland. Die höchste im ganzen Land liegt auf einer Straße in Texas bei 136 km/h.
  • Die Texas Rangers sind die älteste Organisation der Gesetzesvollstreckung in den USA. Chuck Norris ist ein Ehrenmitglied.
  • Am Strand von Galveston ist es verboten ein Kamel frei laufen zu lassen.

 

Dieser Artikel hat das Reisefieber in Ihnen geweckt? Mit unserem Partner CANUSA können Sie Ihre Reise komplett individuell gestalten und buchen. Das Team arbeitet direkt mit vielen Anbietern in Nordamerika zusammen, um Ihnen die beste Auswahl an Erlebnissen und Unterkünften zur Verfügung zu stellen. Jetzt ein unverbindliches Angebot anfordern und die nächste Reise kann kommen! 

CANUSA Logo

 JETZT KOSTENLOS ANGEBOT ANFORDERN

Zurück