Independence Day - 4th of July

Der Independence Day am 4. Juli ist der wohl wichtigste gesetzliche Feiertag in den Vereinigten Staaten von Amerika. Er wird alljährlich aufgrund seiner historischen und patriotischen Wichtigkeit mit großen Paraden und Feuerwerken im ganzen Land zelebriert. Hier erfahren Sie alles zum Ursprung und den Traditionen sowie interessante Fakten des Independence Day!

Ursprung: Wofür steht Independence Day?

Es handelt sich beim Independence Day um den Tag der amerikanischen Unabhängigkeit, der am 4. Juli gefeiert wird. Die Geschichte dieses Feiertags geht bis ins 18. Jahrhundert zurück: Noch vor dem Jahr 1776 waren die amerikanischen Kolonien dem britischen Recht unterstellt und mussten Abgaben für den Import von Waren wie Tee, Zucker, Kaffee oder Spirituosen zahlen.

Bild der Freiheitsstatue mit dem Datum der Unabhängigkeit der USA

Die Freiheitsstatue zeigt das Datum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung vom 4. Juli 1776.


Die amerikanischen Kolonien weigerten sich, an ein Land Steuern zu zahlen, das so viel kleiner und tausende Kilometer entfernt war, ohne auch nur eine Stimme im Parlament zu haben ("no taxation without representation"). Die Folge waren Boykotts oder auch die bekannte Boston Tea Party. So stimmten am 2. Juli 1776 Vertreter der 13 nordamerikanischen Kolonien für die Unabhängigkeit von der Herrschaft Großbritanniens, da sie sich ungerecht behandelt fühlten.

Unterzeichnung der Declaration of Independence

Zwei Tage danach entzogen sich die Kolonien mit der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung am 4. Juli 1776 der Kontrolle des britischen Königreichs. Das hauptsächlich von Thomas Jefferson verfasste Schriftstück wurde von den Mitgliedern des "Continental Congress" angenommen und unterzeichnet. Der bekannteste Ausschnitt dieser "Declaration of Independence" lautet wie folgt:

"We hold these Truths to be self-evident,
that all men are created equal,
that they are endowed by their Creator with certain unalienable Rights,
that among these are Life, Liberty and the Pursuit of Happiness...."

Bild der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung

Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung ist das wohl wichtigste Dokument der USA.


Die Declaration of Independence dient seit der Unterzeichnung dem Schutz von Leben, Freiheit und Unabhängigkeit, sowie dem Streben nach Glück jedes Einzelnen. Die damaligen 13 Kolonien, die den Unabhängigkeitskrieg gegen die Briten führten, erkämpften ihre Freiheit und besiegelten diese mit der Declaration of Independence. Daraufhin benannten sie sich als die Vereinigten Staaten von Amerika, die dann stetig weiter wuchsen. Der Independence Day gedenkt diesem Tag der Unabhängigkeitserklärung vom Vereinigten Königreich Großbritanniens am 4. Juli 1776.

Traditionen: Wie wird der Independence Day gefeiert?

Bereits ein Jahr nach der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung wurde der Independence Day in Philadelphia ausgiebig gefeiert: der Hafen war in den Nationalfarben geschmückt, 13 Kanonenschüsse für die ehemals 13 Kolonien wurden abgegeben und es gab feierliche Paraden sowie ein großes Feuerwerk.

John Adams, einer der Gründerväter, schrieb einmal seiner Frau, dass die Feuerwerke so groß sein sollten, dass man sie „von heute an und bis in alle Zukunft, von einem Ende des Kontinents bis zum anderen Ende“ sehen kann. So wurde der erste Independence Day am 4. Juli 1777 mit einem großen Knall gefeiert und die Tradition der Feuerwerke war geboren.

Bild vom Independence Day Feuerwerk in Washington D.C.

In der Hauptstadt Washington D.C. findet eine der größten Paraden entlang der bedeutenden Monumente mit viel Feuerwerk zum Abschluss statt.


Heutzutage arbeiten Pyrotechniker 11 Monate lang an Choreografien und Farbkompositionen, damit ihr Werk am 4. Juli buchstäblich in Flammen aufgeht. Laut einer Schätzung der amerikanischen Pyrotechnik-Vereinigung erhellen am 4. Juli mehr als 14.000 Feuerwerke den Nachthimmel. Allein New York City hat 14 Schauplätze, von denen die Raketen abgeschossen werden. 

Großartige Feierlichkeiten im ganzen Land

Der Independence Day wird heut überall in den USA ausgiebig gefeiert. Tagsüber vor allem mit patriotischen Paraden, aber auch mit Barbecue, Picknick, Konzerten, Festen, politischen Reden und Zeremonien sowie Familientreffen - es ist einfach für jeden etwas dabei! Ballons, Banner und sämtliche Dekorationen in Rot, Weiß, Blau - den Farben der amerikanischen Flagge - schmücken das Land.

Bild von Zuschauern einer 4th of July Parade

Am 4. Juli gibt es viele große Paraden im ganzen Land, zu denen sich die Besucher in Farben der USA Flagge verkleiden.


Spektakulär zelebriert wird dieses patriotische Fest natürlich in der Hauptstadt Washington D.C. - mit einer riesigen Independence Day Parade und eindrucksvollem Feuerwerk am Abend. Daneben sind aber auch die Feuerwerke in Boston und New York City für ihre Größe und Vielfalt berühmt, in letzterem findet man auch das größte Feuerwerk Amerikas. Es gibt jedoch noch weitere spezielle Events am 4. Juli, wie zum Beispiel das Harborfest in Boston oder der berühmte "Nathan's Hot Dog Eating Contest" in Coney Island, New York - ein jährliches Hotdog-Wettessen.

Warum spielt dieser Feiertag für GreenCard Gewinner eine Rolle?

Wie wäre es, nicht nur in den USA zu leben und zu arbeiten, sondern als gleichberechtigter Bürger auch noch wählen gehen zu dürfen? GreenCard Besitzer können nach 5 Jahren in den USA einen Antrag stellen, mit dem sie die amerikanische Staatsbürgerschaft annehmen dürfen. Zur Feier des Independence Day lädt die US Einwanderungsbehörde tausende Menschen zu öffentlichen Zeremonien ein, um dort den "Oath of Allegiance" abzulegen.

Bild von einer Einbürgerung in die USA

Am Independence Day lädt die USCIS tausende Menschen zu öffentlichen Einbürgerungszeremonien ein, um dort den Treueeid zu schwören.


Erst durch den Treueschwur wird man zu einem staatlich anerkannten Bürger der USA: "They will be able to enjoy all the rights, privileges and responsibilities of U.S. citizenship", betonte der frühere Direktor der USCIS León Rodríguez. Speziell zu diesem Thema haben wir eine komplette Ratgeberreihe zur "Einbürgerung" veröffentlicht, worin sich intensiv mit dem Thema Treueeid und Einbürgerungszeremonie beschäftigt wird.

Die Zeremonie ist ein öffentliches Event, daher sind bei dieser Veranstaltung Familie und Freunde oft dabei und teilen die Freude. Erkundigen Sie sich, ob in Ihrer Nähe eine solche Zeremonie für die Integration neuer US Bürger am 4th of July stattfindet und erleben Sie das Spektakel schon mal als Zuschauer, bis es auch bei Ihnen soweit ist! 

Interessante Fakten zum Independence Day

  • Zwei spätere US Präsidenten (John Adams und Thomas Jefferson), die die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet haben, starben beide am 4. Juli 1826, dem 50. Jahrestag der Unabhängigkeitserklärung.
  • Die Unabhängigkeitserklärung wurde von 56 Personen unterzeichnet. Thomas Jefferson schrieb den Großteil davon.
  • Der Continental Congress stimmte am 2. Juli 1776 für die Unabhängigkeit. John Adams bemerkte in seinen Schriften, dass der 2. Juli das Datum sein sollte, das in der amerikanischen Geschichte in Erinnerung bleibt und mit Feuerwerk und Feiern gewürdigt werden sollte.
  • 1870 machte der US Kongress den Independence Day zu einem unbezahlten Feiertag für Regierungsbeamte - erst 1941 erklärte der Kongress den Tag zu einem bezahlten gesetzlichen Feiertag.
  • Amerikaner essen am 4. Juli insgesamt rund 150 Millionen Hot Dogs.
  • Der 4. Juli ist der beliebteste Feiertag zum Grillen (68 Prozent), gefolgt vom Memorial Day (52 Prozent) und dem Labor Day (51 Prozent).
  • Rund 74 Millionen Amerikaner nahmen 2006 an einem Barbecue am 4. Juli teil.


Wir feiern die größte Geburtstagsparty der Welt und diesen stolzen Tag der USA natürlich kräftig mit und wünschen allen einen glorreichen amerikanischen Independence Day. Happy 4th of July!

 

Quellen:

https://www.history.com/topics/holidays/july-4th

https://www.officeholidays.com/holidays/usa/usa-independence-day

https://www.timeanddate.com/holidays/us/independence-day

Zurück