Independence Day - 4th of July

Feuerwerk, Flaggen, Paraden – am 4. Juli feiern die Vereinigten Staaten ihren Independence Day. Wir erklären dir alles Wichtige zum amerikanischen Unabhängigkeitstag, von seiner Entstehung über geliebte Traditionen bis hin zu den Highlights 2021.

Independence Day: Geschichte & Hintergrund

Am 4. Juli feiern die USA das Bestehen ihrer Unabhängigkeitserklärung: 1776 unterzeichneten Vertreter der damals 13 Kolonien das berühmte Schriftstück, mit dem sie sich von der britischen Krone lossagten, und auf das ganz Amerika bis heute mächtig stolz ist.

Hintergrund für dieses historische Ereignis war eine zunehmende Unzufriedenheit der Kolonisten gegenüber den herrschenden Monarchen in Großbritannien. Vor 1776 waren die Kolonien dem britischen Recht unterstellt und mussten hohe Abgaben für den Import von Waren wie Zucker, Kaffee, Tee oder Spirituosen zahlen.

Unter dem Motto „No taxation without representation" lehnten die amerikanischen Kolonien es ab, weiter hohe Steuern an ein tausende Kilometer entferntes Land zu zahlen, ohne eine Vertretung im Parlament zu haben.

Da der englische König mit einer neuen Steuer für Tee auf die Forderungen antwortete, kam es am 16. Dezember 1773 zur berühmten Boston Tea Party, bei der die Amerikaner ihren Unmut zum Ausdruck brachten. 342 Kisten des hoch besteuerten Tees – für die Kolonisten ein Symbol der Unterdrückung – wurden kurzerhand im Hafen von Boston versenkt.

Es folgte der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg, bei dem die US-Armee vom späteren ersten Präsidenten George Washington angeführt wurde.

Unterzeichnung der Declaration of Independence

Alle 13 bestehenden amerikanischen Kolonien stimmten am 2. Juli 1776 für die Unabhängigkeit von Großbritannien. 56 Vertreter der Kolonien unterzeichneten schon zwei Tage später, am 4. Juli 1776, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung (Declaration of Independence) – die Vereinigten Staaten von Amerika waren geboren!

Die Unabhängigkeitserklärung definierte die politische und moralische Philosophie für das Land, das daraufhin die Vereinigten Staaten von Amerika werden sollten. Auf die Ideale, die in der Declaration of Independence festgehalten wurden, sind alle Amerikaner bis heute sehr stolz. In der damaligen Zeit waren die Ideen revolutionär und machten Amerika zur ersten modernen Demokratie:

  • Alle Menschen sind gleich geschaffen.
  • Alle Menschen haben unveräußerliche Rechte.
  • Alle Menschen haben das Recht auf Leben, auf Freiheit und das Recht, nach Glück zu streben.
  • Die Regierung wird von den Menschen gewählt und eingesetzt.

Der bekannteste Ausschnitt der Declaration of Independence lautet wie folgt:

"We hold these Truths to be self-evident, that all men are created equal, that they are endowed by their Creator with certain unalienable Rights, that among these are Life, Liberty and the Pursuit of Happiness...."

Wie feiert Amerika den Independence Day?

Das Feiern des Independence Day hat in Amerika eine lange Tradition. Bereits 1777, ein Jahr nach der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung, wurde der Hafen von Philadelphia in den amerikanischen Nationalfarben geschmückt. Feierliche Paraden mit einem großen Feuerwerk und 13 Kanonenschüssen (einen für jede der damaligen 13 Kolonien) machten das Event zu einem besonderen Tag für alle Anwesenden.

Der spätere US-Präsident John Adams, der einer der Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung war, schrieb seiner Frau, dass die Feuerwerke zum Independence Day so groß sein sollten, dass man sie „von heute an und bis in alle Zukunft, von einem Ende des Kontinents bis zum anderen Ende“ sehen könne. So entstand die Tradition der großen Feuerwerke am 4. Juli.

Neben den Feuerwerken werden zur Geburtsstunde der amerikanischen Unabhängigkeit am 4. Juli überall im Land Paraden und Konzerte veranstaltet. Auch familiäre Grillfeste sind bei den Amerikanern ein beliebter Zeitvertreib zum Independence Day.

Natürlich dürfen bei allen Feierlichkeiten die blau-weiß-roten Farben des Sternenbanners nirgendwo fehlen. Selbst wenn die Amerikaner ihre Flagge auch an normalen Tagen gerne und oft zeigen, am 4. Juli sind sie wirklich überall – auf Autos, an Geschäften, in Zeitungsanzeigen oder im Fernsehen. Viele Amerikaner tragen die Flagge an ihren Outfits und selbst Haustiere werden blau-weiß-rot eingekleidet.

Top-Events zum Independence Day

Ausgelassen feiern lässt sich der Independence Day im Grunde überall in Amerika, doch an diesen fünf Orten wirst du sicher besondere Gänsehaut-Momente erleben:

Independence Day in Philadelphia

Wo könntest du den Independence Day besser begehen als in der Stadt, in der die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet wurde? Die größte Stadt von Pennsylvania feiert den amerikanischen Ehrentag mit einer Zeremonie namens „Celebration of Freedom” sowie einer riesigen Parade aus Festwagen und Marschkapellen, bei der 5.000 Zuschauer die Straßen von Philadelphias historischem Zentrum säumen.

Wenn du einmal nach Philadelphia gereist bist, dann besuche am besten auch gleich die Independence Hall, in der die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet wurde und das Liberty Bell Center, in dem heute die Glocke hängt, die bei der Unterzeichnung geläutet wurde.

Indepencence Day in Bristol

Möchtest du eine traditionelle Independence Day-Feier erleben? Dann begib dich nach Bristol im US-Bundesstaat Rhode Island. Hier finden seit 1785 ununterbrochen die „Patriotic Exercises” statt. Zu sehen gibt es bei dem nostalgischen Event eine 4 km lange Militär-, Bürger- und Feuerwehrparade mit Bands, Trommel-Corps und einem Festwagenwettbewerb.

Indepencence Day in Black Hills

Unter dem wachsamen Blick von George Washington, Thomas Jefferson, Abraham Lincoln und Theodore Roosevelt kannst du den Independence Day am Mount Rushmore in Black Hills, South Dakota, verbringen. Die Feierlichkeiten an dem weltberühmten Monument umfassen Konzerte, Bildungs- und Kulturprogramme sowie Doppelgänger der Präsidenten.

Indepencence Day in New York City

Viele sagen, dass die schönsten Feuerwerke zum 4. Juli in New York City zu sehen sind. Das „Macy's 4th of July Fireworks Spectacular” ist ein Spektakel mit professionell choreographierter Pyrotechnik und musikalischer Untermalung aus klassischen und patriotischen Liedern. Da es von Schiffen aus abgefeuert wird, die auf dem East River positioniert sind, kannst du die Show von Manhattan, Queens und Brooklyn aus sehen. Wer ganz nah an das Spektakel heran möchte, kann sich für eine Bootstour auf dem East River anmelden.

Independence Day 2021 in New York City

Macy’s hat angekündigt, dass das Feuerwerk am 4. Juli 2021 von fünf auf dem East River schwimmenden Schiffen abgefeuert und mehr als 65.000 Effekte enthalten wird. Das diesjährige Feuerwerk soll laut den Veranstaltern „die Skyline von New York City erhellen, um die Helden Amerikas und den unverwüstlichen Geist in uns allen zu feiern”.

Indepencence Day in Washington D.C.

Auch über den Monumenten von Washington D. C. werden alljährlich spektakuläre Independence Day-Feuerwerke in den Nachthimmel gezaubert. Bevor das Farbspektakel losgeht, sorgen traditionell die „National Independence Day Parade” sowie das mit Stars besetzte Konzert „Capitol Fourth” auf dem West Lawn des Kapitols für gute Stimmung bei den Feiernden.

Independence Day 2021 in Washington D.C.

Auf die „National Independence Day Parade” und das „Capitol Fourth” müssen sich Washington-Besucher noch bis zum nächsten Jahr gedulden. Doch die Feuerwerke sind zurück! Der National Park Service von Washington hat angekündigt, dass das Feuerwerk zum Independence Day 2021 auf der National Mall stattfinden wird. Es soll um 21:09 Uhr Ortszeit von beiden Seiten des Lincoln Memorial Reflecting Pools gezündet werden und 17 Minuten dauern.

Fun Facts zum Independence Day

Dein Wissensdurst ist noch nicht gestillt? Wir haben zum Abschluß noch ein paar interessante Fakten rund um den Independence Day gefunden:

  • John Adams, der zweite US-Präsident, und Thomas Jefferson, der dritte US-Präsident, unterzeichneten beide die Declaration of Independence. Beide Männer starben am gleichen Tag – am 4. Juli 1826, dem 50. Jahrestag der Unabhängigkeitserklärung.
  • Thomas Jefferson schrieb den Großteil der Unabhängigkeitserklärung.
  • Die amerikanische Revolution begann nicht erst am 4. Juli 1776, sondern bereits im April 1775.
  • Der Kongress stimmte am 2. Juli 1776 für die Unabhängigkeit. John Adams notierte damals, dass der 2. Juli das Datum sein sollte, das in der amerikanischen Geschichte in Erinnerung bleibt und mit Feuerwerk und Feiern gewürdigt werden sollte.
  • Erst 1941 erklärte der amerikanische Kongress den Independence Day zu einem bezahlten gesetzlichen Feiertag.
  • Die Amerikaner essen am 4. Juli insgesamt rund 150 Millionen Hot Dogs.
  • Der 4. Juli ist der beliebteste Feiertag zum Grillen (68 Prozent), gefolgt vom Memorial Day (52 Prozent) und dem Labor Day (51 Prozent).
  • Einer Schätzung der amerikanischen Pyrotechnik-Vereinigung zufolge erhellen am 4. Juli mehr als 14.000 Feuerwerke den Nachthimmel Amerikas.

Du möchtest mehr über Feste in den USA erfahren? Wir aber noch weitere spannende Beiträge rund um typische Feiertage im Land der unbegrenzten Möglichkeiten für dich parat! Erfahre z. B. alles über beliebten US Feiertage wie Thanksgiving oder Halloween.

Bis bald und „Happy 4th of July”!

Green Card CheckDarfst du teilnehmen?
Quellen:

rtl.fr
history.com
neamb.com
officeholidays.com
timeanddate.com
nbcwashington.com
nyctourist.com
timeout.com
blackhillsbadlands.com