Billigflüge USA – Tipps & Tricks

Sie planen eine Reise in die USA und fragen sich, wie Sie billige Flüge finden können? Das ist bei den vielen Anbietern und undurchsichtigen Preisstrategien der Fluggesellschaften heutzutage gar nicht so einfach. Wir haben aber die besten Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt, damit Sie einen günstigen Flug in die USA ergattern können!

Wo kann ich Billigflüge in die USA buchen?

Damit Sie Flugpreise miteinander vergleichen und die besten Angebote finden können, sollten Sie sowohl verschiedene Flugsuchmaschinen nutzen als auch auf den Webseiten der Airlines schauen. Aufgrund verschiedener Kriterien können für dieselben Flüge nämlich unterschiedliche Preise angezeigt werden. Es kann sich durchaus auch ein Besuch oder Anruf im Reisebüro lohnen, da diese oft spezielle Kontingente bei den Airlines besitzen. Die bekanntesten Vergleichsplattformen für Flüge sind:

  • Google Flights
  • Skyscanner
  • Momondo
  • Kayak
  • Kiwi

Bei diesen Anbietern haben Sie viele Filteroptionen und können beispielsweise einen Preiskalender für den halben oder kompletten Monat sehen oder einen Gabelflug („Multi-Stopp“) buchen. Allerdings leiten diese Seiten für den Buchungsvorgang auf andere Portale oder Airlines weiter, so dass die angezeigten Preise nicht immer den tatsächlichen entsprechen.

Tipp: Schauen Sie genau in den Tarifoptionen, ob versteckte Gepäck- oder Buchungsgebühren auf bestimmte Zahlungsarten anfallen! Hier gibt es oft Unterschiede zwischen den einzelnen Portalen.

Wann ist der beste Zeitpunkt für Billigflüge in die USA?

Die Frage nach der idealen Zeit für einen Billigflug in die USA ist von den folgenden Kriterien abhängig:

  • Zeitpunkt der Buchung
  • Reisezeit (Haupt- oder Nebensaison)
  • Abflugtag

Ideale Buchungszeit

Hierzu gibt es viele Spekulationen und Ratschläge, wie weit im Voraus Flüge am besten gebucht werden sollten. Die einen sagen „So früh wie möglich“, während andere bspw. eine Buchung circa 2 Monate vor dem gewünschten Abflugdatum empfehlen. Fakt ist: Die Fluggesellschaften lassen sich nicht in die Karten schauen und die Preise können von Tag zu Tag steigen oder fallen, so dass es hier kein Patentrezept gibt.

USA Flugbuchung

Falls bis zur geplanten USA Reise noch mindestens 6 Monate liegen, können Sie die Preise ruhig noch 1-2 Monate vergleichen und abwarten, ob es billiger wird. Natürlich nur, wenn Ihre Nerven das aushalten😉. Wenn Sie mit der ganzen Familie in den beliebten Sommerferien zu festgelegten Reisedaten fliegen müssen, sollten Sie aber lieber auf Nummer sicher gehen und frühzeitig buchen.

Tipp: Manchmal lohnt es sich, den kompletten Browserverlauf und die Cookies auf dem Computer/Handy zu löschen, da bei wiederholten identischen Buchungsanfragen vom selben Gerät die Preise auch steigen können.

Last Minute

Einige Anbieter haben zum Teil wenige Wochen vor dem Abflug oder gar ganz kurzfristig sehr gute Flugangebote in die USA. Zum Beispiel senkt Condor öfter kurz vor dem Abflugtag die Preise deutlich und vergibt so Restplätze im Flieger. Das ist jedoch nur möglich, solange man sehr flexibel ist. Für den lang ersehnten Jahresurlaub sollte man sich nicht unbedingt auf derartige Last Minute Angebote verlassen.

Tag der Buchung

Zudem gibt es auch Mythen über den billigsten Buchungstag. So heißt es manchmal, dass es günstiger sei, Flüge an einem Montag oder Dienstag zu buchen bzw. generell in der Woche. Jedoch gibt es hier keine pauschale Regel, die immer zutrifft. Herausfinden können Sie dies nur, wenn Sie mehrere Tage hintereinander die Flugpreise vergleichen.

Billigste Reisezeit: Haupt- oder Nebensaison

Da sowohl in Deutschland als auch in den USA die Sommerferien zwischen Ende Juni und Anfang September liegen, ist dann für viele Familien Hauptreisezeit, was auch die Flugpreise in die Höhe treibt. Daher finden Sie oft nach der Hauptsaison ab Anfang September bis Ende Mai günstigere Flüge in die USA. Tendenziell am billigsten sind Wintermonate wie der November, Januar und Februar.

Billigste Abflugtage

Auch hierzu hört man öfter, dass es billiger sei, in der Woche abzufliegen statt am Wochenende. Wenn Sie beim Abflugtag flexibel sind, sollten Sie auf jeden Fall die Preise für unterschiedliche Tage vergleichen. Es ist aber durchaus möglich, dass der billigste Flug in die USA auf einen Samstag fällt, weshalb Sie den Freitag bis Sonntag auch in Ihre Buchungsanfrage einbeziehen sollten.

USA Flug Familie

Generell können Flugpreise auch zu Feiertagen etwas ansteigen, so dass diese vermieden werden sollten. Dabei lohnt es sich auch, nach den großen Nationalfeiertagen in den USA zu schauen. Eine Ausnahme bilden jedoch Weihnachten und Silvester, da an diesen Tagen die Buchungsnachfrage geringer ausfällt.

Welche Airlines fliegen in die USA?

Mit folgenden deutschen Airlines können Sie zum Teil direkt in die USA fliegen:

  • Lufthansa
  • Eurowings
  • Condor

Aber auch amerikanische sowie internationale Fluggesellschaften bieten Direktflüge zwischen Deutschland und den USA an, wie z.B.:

  • American Airlines
  • Delta Airlines
  • United Airlines
  • Singapore Airlines

Direktflüge zwischen Deutschland und den USA

Prinzipiell lässt sich sagen, dass Direktflüge in die USA in der Regel am teuersten sind, je nach deutschem Abflughafen. Allerdings haben vor allem die drei deutschen Airlines Lufthansa, Eurowings und Condor regelmäßige Sales Angebote oder USA Specials, so dass man auch hier manchmal ein Schnäppchen abgreifen kann.

Lufthansa Flug in die USA

Es empfiehlt sich immer, die Newsletter der Airlines zu abonnieren oder regelmäßig auf der Website vorbeizuschauen, um keine Deals zu verpassen. Tendenziell sind Lufthansa Flüge in die USA jedoch die teuersten, wofür es aber auch eine deutlich bessere Bordverpflegung etc. gibt.

Flüge mit Umsteigen

Da neben den genannten Airlines noch weitere europäische Fluggesellschaften in die USA fliegen, lassen sich oft billigere Angebote finden, wenn man in anderen europäischen Großstädten umsteigt, wie z.B. in London, Paris, Amsterdam, Madrid oder auch Oslo/Stockholm. An diesen Flughäfen verkehren vor allem die folgenden Airlines:

  • British Airways
  • Air France
  • KLM
  • Iberia
  • Norwegian (Billigfluggesellschaft)

Je nach Flugverbindung ist es nicht unüblich, auch innerhalb der USA umzusteigen. In diesem Fall müssen Sie im ersten Ankunftsflughafen Immigration & Zoll durchlaufen und sogar Ihren Koffer abholen, bevor Sie diesen zum Weiterflug wieder aufgeben müssen – meist an einem Transitschalter. Auch die Sicherheitskontrolle müssen Sie erneut passieren. Achten Sie bei Ihrer Buchung daher auf genügend Umsteigzeit!

Empfehlungen für die Umsteigzeit

Die von den Buchungsportalen angezeigten Verbindungen basieren in der Regel auf sinnvollen Erfahrungswerten, so dass Sie diesen üblicherweise vertrauen können. Falls Ihnen trotzdem mal eine Verbindung mit beispielsweise 50min Umsteigzeit angezeigt werden sollte, ignorieren Sie diese!

Gleiches gilt übrigens auch für das Umsteigen an europäischen Großflughäfen, da man so sehr schnell in Stress geraten kann. Es reicht schon, wenn Ihr Flieger 10min Verspätung hat und Sie diesen aufgrund Ihres Sitzplatzes als Letztes verlassen können und dann für den Anschlussflug noch den Terminal wechseln müssen.

USA Security Check am Flughafen

Muss die Einreisekontrolle am Umsteigflughafen in den USA passiert werden, sollten Sie möglichst eine Flugverbindung mit mindestens 3 Stunden Umsteigzeit haben. Nur so geraten Sie bei normalen, kleineren Flugverspätungen nicht in Zeitnot!

Tipp für das Umsteigen in den USA: Versuchen Sie im Flugzeug einen Sitzplatz in der Nähe des Ausgangs zu ergattern (möglichst weit vorn) und den Flieger mit als Erstes zu verlassen. Machen Sie keinen Halt bei den Toiletten und begeben Sie sich direkt in die Schlange der Immigration! Denn Langstreckenflieger transportieren in der Regel über 300 Personen, die Sie möglichst hinter sich haben wollen😉. 

Gabelflüge von unterschiedlichen Flughäfen

Manchmal kann es auch billiger sein, einen Gabelflug zu buchen, wenn Sie flexibel sind und zwei verschiedene Flughäfen in der Nähe haben. Das heißt, Sie würden z.B. von Frankfurt aus in die USA abfliegen, aber in Stuttgart wieder ankommen. Oder Sie planen ohnehin einen Roadtrip durch die USA mit unterschiedlichem Start- und Endpunkt – dann bietet sich es sich an, z.B. in Las Vegas zu landen und von Los Angeles zurückzufliegen o.ä. Achten Sie in diesem Fall nur darauf, ob bei der eventuellen Mietwagenbuchung eine Einwegmiete anfällt.

USA roadtrip

Tipp: Bei den meisten Buchungsportalen können Sie dazu verschiedene Abflugorte auswählen oder alternative Flughäfen in der Umgebung mit in die Suche einbeziehen.

Gibt es spezielle Flughäfen für Billigflüge in die USA?

Wie bereits erwähnt, kann es sich lohnen, bei den Ankunfts- und Abflughafen flexibel zu bleiben, sofern es mit der Reiseplanung vereinbar ist. In Deutschland könnte auch ein günstiger Zubringerflug nach Frankfurt oder ein „Zug zum Flug“ mit der Deutschen Bahn gebucht werden, wenn der Flugpreis von dort aus deutlich billiger ist.

Die Flüge zwischen Deutschland (v.a. Frankfurt/Main & München) und den beliebten amerikanischen Touristenorten und großen Drehkreuzen sind in der Regel billiger. Dazu zählen vor allem die Städte:

Mit viel Glück findet man hier manchmal Verbindungen für einen Preis von ca. 350 € (mit Handgepäck). Wer einen Flughafen abseits dieser Städte anfliegen will, muss oft etwas mehr zahlen. Preislich kann es sich daher manchmal lohnen, einen großen Flughafen anzufliegen und von dort mit einer preiswerten amerikanischen Airline zum endgültigen Ziel weiterzufliegen.

USA billigflughafen

Billigflieger in den USA

Zu den Billig-Airlines der USA zählen:

  • Allegiant Air
  • Frontier Airlines
  • Jetblue
  • Southwest Airlines
  • Spirit Airlines
  • Sun Country Airlines

ACHTUNG: Wer seine Flüge getrennt buchen möchte, sollte unbedingt genügend Zeit zum Umsteigen einplanen – mindestens 3-4 Stunden! Denn am ersten Ankunftsflughafen in den USA muss die Einreise- und Zollkontrolle durchgeführt und das Gepäck abgeholt werden, da es nicht von der Airline automatisch weitertransportiert wird.

Ankunft am US Flughafen

Danach erfolgt die erneute Gepäckaufgabe und eventuell ein Check-in für den Weiterflug am Schalter, falls dieser nicht online gemacht wurde sowie eine erneute Sicherheitskontrolle. Bei einer getrennten Flugbuchung sind Sie nicht abgesichert, wenn Ihr erster Flug Verspätung hat und Sie dadurch den Weiterflug verpassen. Sie werden dann nicht kostenlos auf einen späteren Flug umgebucht. Daher empfehlen wir diese Buchungsart nur den sehr risikofreudigen und erfahrenen Flugbuchern unter Ihnen.

Weitere Buchungsoptionen und Bedingungen beachten

Sie sollten sich bei jeder Flugbuchung die verschiedenen Tarife und Buchungsbedingungen genau durchlesen, da es hier zwischen den großen Linienfluggesellschaften wie der Lufthansa und den Billigfliegern wie Eurowings große Unterschiede gibt, v.a. bei den folgenden Kriterien:

  • Gepäckgebühren
  • Sitzplatzreservierung
  • Bordverpflegung
  • Bordprogramm
  • Umbuchungs- und Stornierungsgebühren

Generell ist bei den Billigfliegern weniger im Flugpreis inkludiert und vieles muss extra dazu gebucht werden. So gibt es auf Condor-Flügen in die USA z.B. ein sehr limitiertes Bordprogramm (ein kostenloser Film + Serie o.ä.), eine größere Auswahl kann für 7,99€ bei der Buchung hinzugefügt werden. Bei Eurowings gibt es im billigsten Basic-Tarif auch keinerlei kostenlose Verpflegung mehr und das Gepäckstück muss kostenpflichtig extra gebucht werden.

usa gepaeck

Aber auch Lufthansa bietet beispielweise einen billigen Economy Light Tarif an, in dem kein Aufgabegepäck enthalten ist. In diesem Tarif kann es für 50€ hinzugebucht werden. Nur mit Handgepäck zu fliegen ist meist die billigste und komfortabelste Option, v.a. beim Umsteigen am Flughafen in den USA. Bei den großen traditionellen Airlines können Sie auf Flügen in die USA in der Regel auch kostenlose alkoholische Getränke wie Bier und Wein genießen oder den Sitzplatz bereits bei der Flugbuchung kostenlos reservieren.

Pauschalreisen in die USA

Wer es gern komfortabel mag und seinen USA Urlaub im gleichen Ort oder Hotel verbringen mag (z.B. ein Strandurlaub in Florida), sollte auf jeden Fall die Buchung einer Pauschalreise in Betracht ziehen. Hierbei ist nur eine einzige Buchung nötig, bei der Flug, Hotel und Verpflegung in einem Schritt gebucht werden können.

Dabei haben Sie verschiedenste Filteroptionen und können bspw. einen Zug zum Flug in Deutschland sowie einen Transfer zum Hotel in den USA gleich mitbuchen. Mit der Buchung einer Pauschalreise sind Sie auch für den Fall abgesichert, falls ein Anbieter (z.B. Airline) vor Ihrer Abreise insolvent geht.

Hierfür empfehlen wir das Vergleichsportal Check24, welches eine umfangreiche Auswahl an hochwertigen Reisen und Veranstaltern bietet.

ESTA Antrag nicht vergessen!

Wer zum ersten Mal in die USA reist oder seit mehr als 2 Jahren nicht mehr dort eingereist ist, muss unbedingt im Vorfeld einen ESTA Antrag stellen. Das ESTA ermöglicht eine visumfreie Einreise in die USA für bis zu 90 Tage am Stück und ist 2 Jahre lang gültig.

Das ESTA muss online beantragt werden, die Bearbeitungszeit der US Behörden beträgt max. 72 Stunden. Wir empfehlen jedoch, den Antrag einige Wochen vor der Abreise zu stellen, da es in sehr seltenen Fällen zu einer Ablehnung kommen kann. In diesem Fall müssten Sie ein Visum für die USA beantragen, was deutlich länger dauert.

Zurück