Las Vegas

Die Spielerstadt Las Vegas in den USA ist weltberühmt für Neonlicht, Blitzhochzeiten und ein Überangebot aus Attraktionen und Shows. Doch die aufregende „Sin City” hat auch ganz andere Seiten. Begleite uns auf eine unvergessliche Reise voller Überraschungen — Welcome to Fabulous Las Vegas!

Steckbrief Las Vegas

Bundesstaat: Nevada
County: Clark County
Fläche: 340 km2
Einwohner: ca. 660.000
Spitzname: Sin City
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)

Las Vegas: Lage & Bevölkerung

Die US-Stadt Las Vegas liegt im Bundesstaat Nevada im Westen der USA. Durch die Lage im südlichen Zipfel Nevadas liegt die „City of Sin” nur etwa vier Autostunden von Los Angeles und ca. 5 Autostunden von Phoenix in Arizona entfernt.

Wenn von Las Vegas gesprochen wird, sind häufig nicht nur die Bezirke innerhalb der Stadtgrenzen, sondern die gesamte Metropolregion (Las Vegas Valley) gemeint. Die Las Vegas Metropolitan Statistical Area ist deckungsgleich mit dem Verwaltungsbezirk Clark County und besteht aus einem großen Talbecken, das in allen Himmelsrichtungen von Bergen umgeben ist.

Über 30 % der Einwohner in der City of Las Vegas wurden außerhalb der Vereinigten Staaten geboren. Die Größten Einwanderergruppen kommen aus Mexiko, von den Philippinen, aus El Salvador, Kuba, China und Südkorea.

Las Vegas Stadtteile

Wer sich die Stadtteile von Las Vegas genauer ansieht, ist meist überrascht: Viele bekannte Orte gehören gar nicht zur Stadt, sondern sind Nachbargemeinden. Dennoch beherbergt die „City of Sin” einige legendäre Viertel:

Paradise und der Las Vegas Strip

Überraschung: Der weltberühmte Las Vegas Strip befindet sich gar nicht in Las Vegas, sondern im Nachbarort Paradise! Das scheint aber wirklich kaum jemanden zu interessieren, und so wird die gigantische Partymeile mit ihren Casinos, Megahotels und Shows fast immer der Stadt Las Vegas zugeordnet. Abgesehen vom Strip beherbergt Paradise übrigens auch den Flughafen von Las Vegas und die T-Mobile Arena, in der die NHL-Spiele stattfinden.

Las Vegas Arts District

Schön bunt ist es im Las Vegas Arts District mit seinen vielen Graffitis und dem art Square, an dem oft Konzerte stattfinden. Das Kulturzentrum der Stadt besteht vor allem aus umgebauten Lagerhallen, in denen sich Galerien, Theater, Cafés und einige Geschäfte angesiedelt haben. Tipp: Komme auf einer gebuchten E-Scooter Art Tour mit einem Guide hierher, um die besten Ecken des Arts District kennenzulernen.

Summerlin

Der Randbezirk Summerlin hat sich zu einer attraktiven Wohngegend für zahlkräftige Las Vegas Fans gemausert. Hier findest du viele Parks und schöne Wanderwege, diverse Clubs, Golfplätze und andere Annehmlichkeiten zum Entspannen. Auch die vielen Einkaufsmöglichkeiten machen Summerlin zu einem angenehmen und praktischen Fleckchen Erde mitten in der Wüste.

Downtown Las Vegas

Wenn du Las Vegas einmal aus Sicht der Geschäftsleute und der alt eingesessenen Bewohner sehen willst, dann statte Downtown einen Besuch ab. Hier sind wesentlich weniger Touristen unterwegs, und die einzige Amüsiermeile befindet sich rund um die Fremont Street. Hier kannst du die ältesten Casinos der Stadt besuchen und bist auch nah am legendären Neonfriedhof. Ansonsten findest du in Downtown abgesehen von den wenigen Hochhäusern die typische flache Bebauung und breite, staubige Straßen.

Die Nachbarschaften von Las Vegas

Beim Gebrauch des Begriffes „Las Vegas” ist meist eine zusammenhängende Region von kleineren Ortschaften gemeint. Diese sind:

  • Paradise
  • North Las Vegas
  • Winchester
  • Spring Valley
  • Sunrise Manor
  • Whitney
  • Summerlin South
  • Enterprise
  • Henderson

Die Stadt Boulder City ist der nächste größere eigenständige Ort.

Klima in Las Vegas

Es gibt in Las Vegas sowohl sehr heiße Tage mit bis zu 40 °C im Sommer als auch Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt in den Wintermonaten. Das Wüstenklima sorgt außerdem für große Unterschiede zwischen Tag und Nacht. Du solltest dir also bei Tagestouren in Las Vegas immer einen Satz Klamotten für die Abendstunden mitnehmen.

Wenn du das erste Mal in Las Vegas aus dem Flugzeug steigst, dann besorge dir am besten direkt ein Fläschchen Augentropfen, denn die Luft ist hier extrem trocken. Da viele Besucher in den ersten Stunden und Tagen mit diesem Problem zu kämpfen haben, verfügt fast jeder Kiosk über ein großes Sortiment.

Anreise nach Las Vegas

Nonstop-Flüge von Europa nach Las Vegas starten zum Beispiel in Frankfurt am Main, Amsterdam oder London. Hier zahlst du für einen Flug normalerweise um die 500 €, aber du kannst auch ein Wahnsinns-Schnäppchen von 400 € machen, wenn du richtig Glück hast. Wenn du es schaffst, einen Nonstop-Flug zu ergattern, bist du zwischen 10 und 11 Stunden unterwegs. Mit Zwischenstopps kann es schon mal zwischen 14 und 16 Stunden dauern, bis du in der Stadt der Sünde ankommst. Zu den Fluglinien, die dich nach Las Vegas bringen, gehören zum Beispiel KLM, Delta, British Airways, United und Condor.

Nicht vergessen
Wenn du kein US-Bürger oder Green Card-Inhaber bist, dann brauchst du ein US-Visum oder ESTA, um in die USA einzureisen.

Fortbewegung in Las Vegas

Durch die starke Ausrichtung auf Touristen brauchst du kein Auto, um Las Vegas gut zu erkunden. Das ist angesichts des Alkoholkonsums der meisten Besucher auch besser so. Du hast in Las Vegas folgende Fortbewegungsmöglichkeiten:

Öffentliche Verkehrsmittel

Verschiedene Buslinien verkehren in ganz Las Vegas. Manchmal brauchst du aber viel Geduld, denn eine Bustour vom Strip nach Downtown kann schon einmal eine ganze Stunde dauern, während du mit dem Auto nur etwa zehn Minuten bräuchtest.

Wenn du dich nur auf dem Las Vegas Strip von A nach B bewegen willst, dann kannst du den praktischen Monorail nehmen, der vom MGM Hotel ganz im Süden bis zur SLS Station im Norden fährt.

Taxi

In Las Vegas findest du an jeder Straßenecke ein Taxi. Auch die Taxi-Alternativen Lyft und Uber sind auf Wunsch innerhalb weniger Minuten bei dir und bringen dich bis in alle Ecken der Stadt.

Mietwagen

Der Verkehr in Las Vegas kann ziemlich zäh und anstrengend sein, aber für längere Strecken zu den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung ist ein Mietwagen eine gute Idee. Am Flughafen warten diverse Autovermietungen darauf, dass du bei ihnen Kunde wirst. Eventuell bietet deine Fluggesellschaft sogar einen günstigen „Fly & Ride”-Deal an.

Jetzt Mietwagen für Vegas reservieren

Fahrrad

Innerhalb des dichten Stadtverkehrs ist das Fahrradfahren in Las Vegas ziemlich anstrengend, aber nicht unmöglich. Einige hervorragende Fahrradstrecken gibt es in den Außenbezirken, z. B. am Bootleg Canyon, Red Rock Canyon oder in den Wetlands. Wir empfehlen dir eine geführte Tour mit dem E-Rad.

Für kürzere Strecken innerhalb der Stadt kannst du auch einen der praktischen neuen E-Scooter nutzen, die in Vegas jedoch immer zum Ort der Ausleihe zurückgebracht werden müssen.

Zu Fuß

Laufen in Las Vegas? Ja, das geht! Und es macht im Trubel auf dem Las Vegas Strip und in der Fremont Street Experience sogar richtig Spaß! Jedoch solltest du nicht allein im Dunkeln abseits der Touristengebiete unterwegs sein, denn in Las Vegas gibt es auch viel Kriminalität.

Unterkünfte in Las Vegas

Las Vegas ist auf der ganzen Welt berühmt für seine gigantischen Themenhotels, die jedes für sich eine eigene Stadt in der Stadt bilden. Abseits von Glitzer und Glamour gibt es aber auch völlig unaufgeregte Pensionen, in denen du es mit weniger Partyvolk zu tun hast.

Hotels in Las Vegas

Die bekanntesten Hotels von Las Vegas liegen allesamt auf der Partymeile des Las Vegas Strip, einem Abschnitt des Las Vegas Boulevard im Nachbarort Paradise. Zu den besten Hotels in Vegas gehören:

Hotel New York

Der detaillierte Nachbau der New Yorker Skyline ist mit einer eigenen Freiheitsstatue, einer Einkaufspassage, vielen New-York-Bars und Restaurants und sogar einer Achterbahn ausgestattet. Wahnsinn!

  • Bezirk: Paradise, Las Vegas Strip
  • Adresse: 3790 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89109, Vereinigte Staaten
  • Preiskategorie: $
  • Hoteldetails: Hotel New York

Hotel Bellagio

Dieser Nachbau einer italienischen Landschaft ist so prunkvoll, dass du aus dem Staunen nicht mehr herauskommen wirst und die all-abendliche Wasser- und Lichtshow der „Bellagio Fountains” vor dem Palast macht diesen Traum von einem Hotel einfach perfekt!

  • Bezirk: Paradise, Las Vegas Strip
  • Adresse: 3600 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89109, Vereinigte Staaten
  • Preiskategorie: $$$
  • Hoteldetails: Hotel Bellagio

Hotel Paris

Mit dem 165 Meter hohen Nachbau des Eiffelturms ist das Hotel Paris schon von Weitem zu sehen. Im Innenbereich des großen Resorts findest du einen kompletten Nachbau eines Pariser Stadtviertels.

  • Bezirk: Paradise, Las Vegas Strip
  • Adresse: 3655 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89109, Vereinigte Staaten
  • Preiskategorie: $$
  • Hoteldetails: Hotel Paris

Hotel Venetian

Die glitzernden blauen Wasserwege des Hotel Venetian ziehen sich bis ins Innere des Hotels, wo venezianische Gondeln dich auf eine Rundfahrt einladen. Und auch sonst ist dieses prunkvoll gestaltete Hotel wirklich majestätisch.

  • Bezirk: Paradise, Las Vegas Strip
  • Adresse: 3355 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89109, Vereinigte Staaten
  • Preiskategorie: $$
  • Hoteldetails: Hotel Venetian
Sparen Sie bei Ihrem Hotel – hotelscombined.de

Apartments in las Vegas

So genannte „Short Term Rentals” (Mieten von Apartments auf Zeit) beginnen in Las Vegas meist bei einer Laufzeit von mindestens einem Monat und eignen sich daher nur bedingt für Touristen, die nur für ein paar Tage in der Stadt bleiben wollen.

Außerdem sind die Hotelpreise aufgrund des Überangebots dermaßen günstig, dass die meisten Las Vegas-Besucher lieber ein Hotel mit komplettem Service buchen, als z. B. in einem Airbnb-Apartment den Haushalt selbst schmeißen zu müssen.

Solltest du dennoch ein richtiges Apartment in Las Vegas suchen, dann können dir die folgenden Plattformen und Anbieter weiterhelfen:

  • zillow.com
  • forrent.com
  • trulia.com

Hostels in Las Vegas

Mit ein bisschen Abenteuerlust im Gepäck kannst du dich auch in einem etwas abgelegenen Las Vegas Hostel, z. B. den Bposhtels im Arts District einmieten. Mehrbettzimmer beginnen bei sensationellen 18 $, und du lernst garantiert viele spannende Menschen kennen.

Top-Sehenswürdigkeiten in Las Vegas

Las Vegas ist quasi eine einzige Sehenswürdigkeit, denn in der Stadt dreht sich fast alles um Touristen. Und trotzdem stechen manche Attraktionen besonders hervor.

Die Top-Sightseeing-Highlights in Las Vegas sind:

Der Las Vegas Strip

Der Strip ist Dreh- und Angelpunkt von Las Vegas. Auf einer Länge von 6,8 km stehen hier die spektakulärsten Hotels, die besten Casinos und die tollsten Show-Highlights dicht an dicht. Gönne dir eine Runde im Casino (Getränke sind gratis!) oder schlage dir an einem der All-You-Can-Eat-Buffets den Bauch voll, bevor du eine der imposanten Varieté- oder Zaubershows besuchst.

The LINQ & High Roller

Die Shopping- und Amüsiermeile The LINQ ist bereits von weitem an ihrem 168 m hohen Riesenrad, dem „High Roller” zu erkennen. Hier findest du haufenweise Restaurants, Geschäfte, Casinos und Bars und kannst auch einen Superman-Flug mit der „FLY LINQ Zipline” probieren!

Stratosphere Tower

Der Stratosphere Tower ist mit seinen 350 m der höchste freistehende Aussichtsturm in den Vereinigten Staaten. Hier oben erwarten dich waghalsige Fahrgeschäfte, die dich über dem Abgrund durchschütteln oder schweben lassen, Bars, Restaurants und sogar eine Hochzeitskapelle! Zum Turm gehört auch das Hotel The Strat mit seinen über 2.400 Zimmern.

Las Vegas Sign

Das berühmteste Fotomotiv von Las Vegas steht gar nicht in Las Vegas, sondern in Paradise, ca. 6,5 km vor der Stadtgrenze. Aber das nehmen wir mal nicht so genau. Das Ortsschild von Las Vegas verlautet „Welcome to Fabulous Las Vegas Nevada” und leuchtet nachts im typischen Neon-Stil der „City of Sin”. Auf der Rückseite steht übrigens „Drive Carefully” — eine wichtige Botschaft an die vielen Raser in der Stadt.

Fremont Street

Die Fremont Street in Downtown Las Vegas gehört zum historischen Ursprung der Stadt der Sünde. Hier findest du die ältesten und bekanntesten Casinos und kannst auf den Spuren von Elvis Presley und Frank Sinatra durch die Stadt laufen. Die Amüsiermeile „Fremont Street Experience” ist voller Livebühnen, Restaurants und Läden. Auch der berüchtigte „Heart Attack Grill” befindet sich hier - direkt am Haupteingang zur Fremont Street Experience. Kannst du es mit dem „Quadruple Bypass Burger” aufnehmen?

Neon Museum

Als letzte Ruhestätte für die berühmten Leuchtreklamen von Las Vegas wurde in den 90ern das Neon Museum in der Nähe von Downtown gegründet. Hier kannst du die schönsten historischen Lichtreklamen der Stadt besichtigen, die ohne das Museum einfach von der Bildfläche verschwunden wären. Dieser Ort ist sowohl tagsüber als auch nachts ein absolutes Highlight!

Willst du mehr über die Sightseeing-Highlights von Las Vegas erfahren? Dann wirf einen Blick in unsere Top-Sehenswürdigkeiten in Las Vegas!

Natur und Parks in Las Vegas

Beim Namen „Las Vegas” denkt zunächst niemand an erholsame Stunden in der Natur, aber es gibt sogar hier stille, grüne Orte:

Las Vegas Springs Preserve

Das Las Vegas Springs Preserve ist ein Naturschutzgebiet rund um die ursprüngliche Wasserquelle von Las Vegas. Hier findest du farbenfrohe botanische Wüstengärten mit eindrucksvollen Kakteen und einige Naturmuseen. Im Springs Preserve kannst du alles über das Leben in der Wüste lernen und auf hübschen Wanderwegen durch das Feuchtgebiet laufen. Oft gibt es auch Konzerte und andere Veranstaltungen unter freiem Himmel.

Aliante Nature Discovery Park

Eine grüne Oase mit Wasserfällen und vielen Vogelarten ist der Aliante Nature Discovery Park. An diesem sauberen und friedlichen Ort lässt es sich aushalten. Besonders Kinder haben hier den Spaß ihres Lebens, denn es gibt einen großen Wasserspielplatz und einen Ausgrabungsort für (falsche) Dinosaurierknochen. Tipp: Nimm dir einen Hut und feuchte Tücher mit, denn die Vögel erleichtern sich gern im vollen Flug.

Flamingo Wildlife Habitat

Eine schöne Abwechslung vom glitzernden Partytrubel bekommst du im Flamingo Wildlife Habitat mitten auf dem Las Vegas Strip. Im Hotelgarten des Flamingo Hotels direkt neben der The LINQ Einkaufsmeile leben Flamingos, Pelikane, Koi-Karpfen, Schildkröten und sogar Papageien auf einem paradiesischen Fleckchen Grün.

Clark County Wetlands Park

In diesem bewässerten Park im Osten von Las Vegas kannst du dich in ruhiger Natur entspannen und einen Hauch des alten Vegas aus der Zeit vor dem Massentourismus genießen. Zur Tierwelt gehören Fischreiher, Hasen, Kojoten, Schildkröten und Waschbären. Der Clark County Wetlands Park ist perfekt für Radtouren und Wanderungen und bietet dir einen zauberhaften Blick auf die Berge.

Kultur-Highlights in Las Vegas

Las Vegas ist so voll mit Kunst, Kultur und Musik, dass du es kaum schaffen wirst, alles in einem Urlaub zu sehen. Wirf vor deinem Trip in die City of Sin am besten einen Blick in den Las Vegas Entertainment Guide.

Hier sind unsere kulturellen Highlights für Las Vegas:

  • The Neon Museum
  • The Bellagio Fine Art Gallery
  • The Mob Museum
  • Cirque du Soleil
  • Titanic: The Artifact Exhibition
  • Zak Bagans’ The Haunted Museum
  • Discovery Children’s Museum
  • Pinball Hall of Fame
  • Las Vegas Natural History Museum
  • Nevada State Museum

Shopping in Las Vegas

Neben Glücksspiel und Liveshows steht für viele Las Vegas-Besucher das Schnäppchen-Shopping ganz oben auf der Reiseliste. In Bezug auf supergünstige Outlet Stores stellt Las Vegas alle anderen Städte der USA in den Schatten.

Hier sind die besten Orte für deinen Shopping-Trip in Las Vegas:

  • Premium Outlets South
  • Premium Outlets North
  • Fashion Show Mall
  • Boulevard Mall
  • Galleria at Sunset
  • Wynn Shopping Mall
  • The Venetian Shopping Mall
  • Hotel Paris Shopping Mall
  • Forum Shops Caesars Palace
  • Miracle Mile Shops - Planet Hollywood
  • Crystals, Citicenter

Essen und Trinken in Las Vegas

Las Vegas gilt als eines der größten Feinschmeckerparadiese in den USA. Kein Wunder, denn wer sich für einen Erlebnisurlaub in die Spielerstadt traut, der will von allem nur das Beste. Legendär sind vor allem die hochwertigen All-You-Can-Eat-Buffets in den Casinos.

Probiere auf deiner Reise in die Stadt der Sünde die folgenden Las Vegas-Klassiker:

  • Lobster Roll bei Shucks Tavern & Oyster Bar
  • Shrimp Cocktail im Golden Nugget Hotel & Casino
  • Single, Double, Triple oder Quadruple Bypass Burger im Heart Attack Grill in Downtown

Nightlife in Las Vegas

In Las Vegas gehst du zum Trinken und Feiern meistens nicht direkt in eine Bar, sondern zunächst in eines der Casinos, wo du sogar gratis trinken kannst, während du die Einarmigen Banditen mit Quarters fütterst.

Zu den besten Casinos gehören:

  • Rio All-Suite Casino
  • The Mirage Casino
  • Excalibur Casino
  • Caesars Palace Casino
  • Planet Hollywood Casino
  • Golden Nugget Casino
  • Cosmopolitan Casino (Probiere hier unbedingt den legendären Verbena Cocktail!)
  • Circus Circus Casino
  • Mandalay Bay Resort Casino
  • Wynn Casino

 

Wenn du nach deinem Einsatz im Casino zu später Stunde noch einen edlen Cocktail in einer der Szenebars von Las Vegas genießen willst, empfehlen wir dir folgenden Orte:

  • The Golden Tiki Bar
  • Las Vegas Skyfall Lounge
  • Frankie’s Tiki Room
  • Millennium Fandom Bar
  • Atomic Liquors
  • Peppermill Las Vegas
  • Vanderpump Cocktail Garden
  • Hennesey’s Tavern
  • Hogs & Heifers
  • Four Kegs

Sportveranstaltungen in Las Vegas

Lange Zeit durfte Las Vegas keine eigenen internationalen Sportteams haben, da durch die Rolle der „Stadt der Sünde” als Glücksspiel- und Sportwettenmetropole der USA immer der Verdacht einer Ergebnismanipulation im Raum stand. Diese Zeiten sind nun vorbei, und es tummeln sich mehrere Top-Sportteams in Las Vegas:

Eishockey

Las Vegas ist seit 2017 die Heimat der NHL-Hockeymannschaft Vegas Golden Knights. Die Knights waren das erste Major League-Profiteam in der Stadt.

American Football

Auch die NFL ist mittlerweile in Las Vegas vertreten, und zwar mit der Footballmannschaft Las Vegas Raiders, die seit 2020 hier spielen. Vorher hieß die Mannschaft Oakland Raiders und spielte in —na, kommst du drauf? — Oakland.

Basketball

Es wird seit Jahren daran gearbeitet, eine NBA-Mannschaft nach Las Vegas zu holen, aber bisher ist dies nicht gelungen. Zur Option stand eine ganze Weile lang das Team der Sacramento Kings. Immerhin durfte Las Vegas aber schon NBA-Spiele ausrichten — wenn auch unter strengen Auflagen hinsichtlich der Sportwetten.

Baseball

Las Vegas bemüht sich seit vielen Jahren um eine Major League-Baseballmannschaft, aber bisher ist dieses Vorhaben an einem geeigneten Stadion gescheitert. Auch scheint der Markt für Baseball in Nevada eher dürftig zu funktionieren, und so hat sich das vom Bürgermeister Oscar Goodman umschwärmte Team der Montreal Expos letztlich für Washington D.C. als neuen Standort entschieden.

Instagram-Hotspots in Las Vegas

Im Prinzip ist ganz Las Vegas ein einziger Instagram-Hotspot! Aber wenn du wirklich nur die spektakulärsten Fotomotive haben willst, dann begebe dich an diese fünf Orte:

  • Seven Magic Mountains
  • The Neon Museum
  • High Roller
  • Bellagio Fountains
  • Apex Rooftop Bar & Lounge

Die Geschichte von Las Vegas

Die Geschichte von Las Vegas begann als natürliche Quelle mitten in der Wüste von Nevada. Im Jahr 1829 entdeckte ein Siedler das Gebiet und taufte es wegen seiner Wasserreserven und Vegetation „Die Auen” (spanisch: Las Vegas).

Eine wirkliche Siedlung entstand erst im Jahr 1855 durch die Mormonen. Diese zogen aber nach nur zwei Jahren weiter und machten Platz für den nächsten Versuch durch die US-Armee Mitte der 1860er Jahre.

Als wichtiger Zwischenstopp für die Wagen der Armee sowie die Eisenbahn zwischen San Francisco und Salt Lake City gewann Las Vegas immer mehr an Wichtigkeit.

Wirtschaftlicher Aufschwung kam mit dem Bau des Hoover Dam sowie den Atombombentests in der Gegend, die viele Arbeiter und neugierige Reisende anzogen. Das Golden Gate Hotel ist das älteste Hotel in Las Vegas und wurde 1906 als Hotel Nevada eröffnet.

Im Jahr 1931 wurde in Nevada das Glücksspiel legalisiert, womit auch die Mafiageschichte der Spielerstadt begann. 1941 eröffnete mit dem El Rancho Vegas das erste Hotelcasino etwas außerhalb der damaligen Ortschaft Las Vegas. 1942 folgte das New Frontier am heutigen Las Vegas Strip. Bald darauf wurde das legendäre Flamingo Hotel gebaut. Die ersten Hotels, Casinos, Kinos und Theater waren in den Händen der Cosa Nostra oder wurden wenigstens von Mafiabossen finanziert. Bereits in den 60er-Jahren aber war Las Vegas kaum mehr ein Ort für dunkle Machenschaften, sondern immer mehr ein touristisches Familienzentrum.

Aus der Stadt der Sünde, die vor allem für Nacktbars und Prostitution bekannt war, wurde auch mit den ersten großen Shows im Hotel Mirage (Siegfried & Roy) entgültig die Stadt der Unterhaltung. Dennoch ist die Kriminalität in Las Vegas hoch geblieben, und auch heute noch wird Touristen empfohlen, sich nicht allein abseits der belebten Gebiete wie dem Las Vegas Strip und der Fremont Street aufzuhalten.

Fun Facts über Las Vegas

Diese spannenden Fakten über Las Vegas hast du bestimmt noch nicht gehört:

  • Der Las Vegas Strip gilt als der hellste Ort der Erde.
  • In Las Vegas befindet sich mehr als die Hälfte der 20 größten Hotels der Welt.
  • Die jährliche Niederschlagsmenge in Las Vegas liegt bei etwa 10 cm.
  • In Las Vegas finden täglich mehr als 300 Hochzeiten statt. Die Stadt ist vor allem berühmt für Blitzhochzeiten (die oft auch schnell wieder geschieden werden).
  • Die über 1.200 Springbrunnen der Bellagio Fountains vor dem Bellagio Hotel werden mit Brauchwasser aus den Duschen und Badewannen der Hotelzimmer gespeist.
  • In Las Vegas gibt es mehr als 150.000 Hotelzimmer.
  • In Las Vegas gibt es einen medizinischen Bus-Service namens „Hangover Heaven”, den du dir bestellen kannst, um deinen Kater mit Vitamin-Infusionen zu kurieren.
  • Um sicherzustellen, dass die Spieler den Sinn für Zeit und Realität verlieren, gibt es in den Casinos von Las Vegas weder Uhren noch Fenster. Außerdem sind sie wie Labyrinthe aufgebaut, damit du den Weg nach draußen nicht so schnell findest.
  • Im Heart Attack Grill essen Gäste über 160 kg umsonst, wenn sie sich vorher im Restaurant öffentlich wiegen lassen.

Auswandern nach Las Vegas

Bist du auch so begeistert von Las Vegas wie wir? Dann ist es nur verständlich, dass du am liebsten gleich hier bleiben möchtest. Unsere Tipps zum Leben und Arbeiten in Las Vegas könnten dir dabei helfen.

Arbeiten in Las Vegas

Es ist leicht, in Las Vegas Arbeit zu finden, wenn du einen Job im Tourismus, im Gesundheitswesen, im Finanzwesen oder in der Unterhaltungsbranche suchst. Da sich hier fast alles um den Tourismus dreht, gehören Gastronomie und Verwaltungsdienstleistungen zu den wichtigsten Branchen.

Die häufigsten Berufe unter den Einwohnern von Las Vegas sind somit Verwaltungsberufe, Gebäude- und Grundstücksreinigung, Wartungsberufe, Nahrungsmittelzubereitung, Bedienung sowie persönliche Pflege- und Dienstleistungsberufe. Wenn du in Las Vegas richtig gut bezahlt werden willst, dann solltest du als Rechtsanwalt, Arzt, Architekt oder Ingenieur arbeiten.

Im Vergleich zu anderen Orten gibt es in Las Vegas ungewöhnlich viele Unternehmen aus den Bereichen Kunst, Unterhaltung und Erholung, Hotel- und Lebensmittelindustrie sowie Verwaltungs-, Support- und Abfallentsorgung.

Zu den wichtigsten Arbeitgebern in Las Vegas gehören der Clark County School District, MGM Resorts International, Caesars Entertainment, Boyd Gaming, International Game Technology und Las Vegas Sands.

Leben in Las Vegas

Das Leben in Las Vegas muss sich zum Glück nicht jeden Tag anfühlen wie ein Disneyland für Erwachsene, denn wer hier wirklich angekommen ist, der wohnt meist abseits des Las Vegas Strip in einem ruhigen Wohngebiet.

Im Laufe der Jahrzehnte sind viele schöne Nachbarschaften entstanden, in denen aus du kaum etwas von den Touristenhorden mitbekommst und die Stille der Wüste genießen kannst.

Im Vergleich zum Rest des Landes sind die Lebenshaltungskosten in Las Vegas um ca. 12 % höher als im US-Durchschnitt. Der Immobilienmarkt ist hier zwar hart umkämpft, aber wenn du eine Mietwohnung suchst, wirst du es in Las Vegas nicht schwer haben.

Unser Tipp: Suche dir deine neue Nachbarschaft in Las Vegas wirklich gründlich aus. Teilweise unterscheiden die verschiedenen Gegenden so stark, dass du einen regelrechten Kulturschock bekommen kannst, wenn du ohne gründliche Überlegung in ein unbekanntes Stadtviertel ziehst.

Paradise und Spring Valley sind schöne und erschwingliche Viertel, aber ruhigere Gebiete wie Summerlin, Skye Canyon, Aliante oder die Southern Highlands sind wesentlich friedlicher.

Mit einer Green Card nach Las Vegas

Mit einer Green Card kannst du unbegrenzt in den USA leben und arbeiten. Und die gute Nachricht ist: Über die Green Card Lottery ist das US-Einwanderungsvisum leicht zu bekommen.

Nimm am besten an der jährlichen Verlosung der US-Regierung teil, auch wenn du parallel versuchst, über einen US-Arbeitgeber an die grüne Karte zu kommen. Jedes Jahr werden 55.000 Green Cards an US-Einwanderer aus aller Welt verlost. Melde dich direkt an - es sind nur ein paar Klicks!

Green Card CheckDarfst du teilnehmen?