Reisekrankenversicherung für USA-Reise

Die Vereinigten Staaten sind der perfekte Ort für Abenteuer, doch kleinere Unfälle sind schnell passiert. Damit die Kosten für medizinische Behandlungen im Urlaub keine bösen Überraschungen mit sich bringen, solltest du eine Reisekrankenversicherung für die USA abschließen.

Warum eine Reisekrankenversicherung für die USA abschließen?

Egal ob du nur für einige Tage verreist oder für mehrere Monate unterwegs bist – das Abschließen einer Reisekrankenversicherung für das Ausland ist generell sehr zu empfehlen. Und wenn dich deine Reise in die USA führt, ist ein umfassender Versicherungsschutz besonders wichtig.

Die medizinische Versorgung in den Vereinigten Staaten ist mit den Standards in Europa vergleichbar. Kliniken und Arztpraxen sind für gewöhnlich gut ausgestattet und auf dem neuesten Stand. Allerdings sind die Gesundheitskosten in den USA generell sehr hoch: Schon ein einfacher Arztbesuch kostet selten weniger als 100 Dollar. Ein Krankenhausaufenthalt kann Tausende oder sogar Zehntausende von Dollar kosten. Und auch die Medikamentenpreise in den USA zählen zu den höchsten den Welt.

Oftmals unterschätzen Reisende auch die Kosten für Krankentransporte, denn in den flächenmäßig riesigen USA kann die Entfernung bis zum nächsten Krankenhaus mitunter sehr weit sein. Wenn du bei einem Notfall keinen Versicherungsschutz für die Reise vorweisen kannst, müsstest du vor Ort für die entstehenden Behandlungskosten selbst aufkommen.

USA-Flagge, Dollarscheine,Stetoskop

Leistungen einer Reisekrankenversicherung

Eine Reisekrankenversicherung bietet dir unerlässliche Sicherheit auf deiner USA-Reise. Sollte es zu einem medizinischen Notfall kommen, erstattet dir die Versicherung die Kosten für notwendige medizinische Behandlungen.

In der Regel schließt eine Reisekrankenversicherung folgende Leistungen ein:

  • Ärztliche Untersuchungen und Behandlungen
  • Transport nach einem medizinischen Notfall
  • Stationäre Behandlung im Krankenhaus
  • Medikamente und andere Medizinprodukte (Verbände, Pflaster, etc.)
  • Zahnärztliche Notfälle
  • Such-, Rettungs- und Bergungskosten
  • Krankenrücktransport ins Heimatland

Je nach Versicherungsanbieter unterscheiden sich jedoch die angebotenen Pakete. Weitere mögliche Leistungen einer Reisekrankenversicherung sind:

  • Behandlung im Falle einer COVID-19-Infektion oder einer anderen epidemischen oder pandemischen Erkrankung
  • Garantie für (Extrem-)Sportunfälle und Kostenerstattung für Sportgeräte
  • Besuch eines Angehörigen am Urlaubsort im Falle eines Krankenhausaufenthaltes
  • Beförderung von Gepäck im Falle eines Krankenrücktransportes
  • Betreuung oder Rücktransport für minderjährige Kinder
  • Betreuung oder Rücktransport für Haustiere

Achtung

Da die Kosten für medizinische Leistungen in Nordamerika übermäßig hoch sind, bieten einige Anbieter Versicherungspolicen für die Welt außerhalb der USA und Kanada sowie Versicherungspolicen für die Welt einschließlich USA und Kanada an! Vergewissere dich also vor dem Abschluss eines Vertrages, dass dein Versicherungsschutz die Vereinigten Staaten mit einschließt.

Erweiterung des Versicherungsschutzes

Die meisten Versicherungsgesellschaften bieten neben einem Basistarif, der ausschließlich die Reisekrankenversicherung enthält, auch erweiterte Versicherungspakete an, die dir einen größeren Schutz auf Reisen bieten. Abhängig von deiner individuellen Situation und Reiseplanung kann es sich durchaus lohnen, etwas mehr zu zahlen und dich damit umfassend abzusichern.

In erweiterten Versicherungspaketen werden u.a. auch folgende Leistungen angeboten:

  • Reiserücktrittsversicherung
  • Reiseabbruch-Versicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Reiseunfallversicherung
  • Reisehaftpflichtversicherung
  • Verspätungs-Versicherung

Kosten für eine Reisekrankenversicherung

Jeder Versicherer legt die Preise für die verschiedenen Reiseversicherungspakete frei fest. Entscheidend für den Preis sind in erster Linie die enthaltenen Leistungen. Es gibt aber noch weitere Kriterien, die Einfluss auf den Preis von Reiseversicherungen haben können:

  • Alter des/der Versicherten
  • Umfang der Deckung
  • Dauer des Aufenthalts in den USA
  • Zweck der Anwesenheit in den USA
  • geplante Aktivitäten
  • Anzahl der versicherten Personen (Sollen Ehepartner oder minderjährige Kinder im Rahmen eines Familienvertrages mitversichert werden?)
  • Versicherungsschutz mit/ohne Selbstbeteiligung

Unser Tipp: Reisekrankenversicherung von Allianz

Unser Partner Allianz bietet flexible Tarife für deinen Versicherungsschutz, den du entweder für eine einzelne Reise oder ein ganzes Jahr abschließen kannst.

In der Reisekrankenversicherung enthaltene Leistungen:

  • Notruf-Service rund um die Uhr
  • Medizinische oder zahnärztliche Notfallbehandlungen
  • Transport nach einem medizinischen Notfall
  • Such-, Rettungs- und Bergungskosten bis 5.000 € (bei medizinischen Notfällen bis 10.000 €)
  • Erstattung verpasster Aktivitäten bis 500 €
  • Sportgeräte-Versicherung bis 500 €
  • Corona-Leistungen (Kostenübernahme bei Erkrankung oder Quarantäne-Anordnung)

Reisevorbereitung USA

Bei deiner Reiseplanung für die USA möchtest du nichts dem Zufall überlassen? Dann wirst du in unseren Artikeln zu Mietwagenbuchung, Kreditkarten und SIM-Karten wichtige Informationen finden. Und wenn du dir noch nicht sicher bist, zu welchen Stationen dich deine Amerika-Reise führen soll, kannst du dich in unseren umfassenden Porträts zu allen US-Bundesstaaten und Top Cities inspirieren lassen!