Chicago

Die „Windy City” Chicago empfängt dich mit spektakulärer Architektur, einer faszinierenden Geschichte und 1.001 kulturellen Highlights. Komm mit uns in die Metropole des Mittleren Westens der USA!

Steckbrief Chicago

Bundesstaat: Illinois
County: Cook County, DuPage County
Fläche: 606,1 km2 (davon 588,3 km2 Landfläche)
Einwohner: ca. 2,75 Millionen
Spitzname: Windy City
Zeitzone: Central (UTC -6 Stunden)

Chicago: Lage & Bevölkerung

Die Millionenstadt Chicago liegt im Bundesstaat Illinois am südlichen Ende des Michigansees, der zu den fünf Großen Seen Amerikas zählt.

Mit rund 2,75 Millionen Einwohnern ist Chicago die bevölkerungsreichste Stadt im Mittleren Westen der USA und die drittgrößte Stadt in den Vereinigten Staaten, nach New York City und Los Angeles.

Laut U.S. Census Bureau zählt die Metropolregion Chicago etwa 9,6 Millionen Einwohner, was sie zu einem der 40 größten urbanen Gebiete weltweit macht.

Stadtteile von Chicago

Insgesamt gliedert sich die Stadt Chicago in 77 Community Areas. Die folgenden vier Stadtteile solltest du dir bei einem Chicago-Urlaub nicht entgehen lassen.

Chicago Loop

Der Chicago Loop ist der bekannteste und meistfotografierte Bezirk von Chicago. Auf dem dicht bebauten Gebiet direkt am Ufer des Michigansees erheben sich weltberühmte Wolkenkratzer wie der Willis Tower und das AON Center in schwindelerregende Höhen. Auch das Chicagoer Rathaus und den Millenium Park mit dem futuristischen Cloud Gate findest du im Chicagoer Loop.

Hyde Park

In das charmante Viertel südlich des Chicagoer Stadtzentrums wirst du dich sofort verlieben! Es ist nicht nur reich an Kunst und Kultur, hier findest du auch den namensgebenden Hyde Park, die University of Chicago und zahlreiche historische Gebäude, z. B. das Frederick C. Robie House. Auch das Wohnhaus des legendären Boxers Muhammad Ali kannst du in der Hyde Park Community Area besichtigen.

Bucktown-Wicker Park

Das nördlich des Zentrums gelegene Viertel Bucktown-Wicker Park ist vor allem für Indie-Künstler-Vibes und Unternehmergeist bekannt. Überquere die pulsierende Kreuzung „Six Corners” und stöbere in den Boutiquen, Second Hand- und Plattenläden des Viertels. Im Anschluss kannst du dir in einem der zahlreichen Restaurants, Cafés oder Biergärten eine Pause gönnen.

West Loop

Magst du es eher trendig und chic? Dann wirst du dich im West Loop wohlfühlen, wo zahlreiche Boutiquen, Cafés, öffentliche Kunstprojekte und innovative Restaurants auf dich warten. Der West Loop ist übrigens auch der Standort des United Center, wo die Chicago Bulls und Chicago Blackhawks bei ihren Heimspielen zu sportlichen Höchstleistungen auflaufen.

Klima in Chicago

Überlege dir gut, zu welcher Jahreszeit du nach Chicago reisen möchtest, denn die Temperaturunterschiede sind riesig! In Chicago herrscht ein Kontinentalklima: Während in den Sommermonaten das Thermometer tagsüber bis auf 30 °C klettern kann, erwarten dich im Winter teils eisige Minusgrade.

Die Nähe zum Michigansee beschert dir im Sommer immer eine frische Brise, die für angenehme Abkühlung sorgt. Wenn du im Frühling oder Herbst nach Chicago reist, kannst du jedoch am eigenen Leib spüren, warum Chicago ihrem Spitznamen „Windy City” alle Ehre macht. Häufig ziehen zu diesen Jahreszeiten Stürme vom Michigansee auf.

Anreise nach Chicago

Chicago verfügt über zwei große Verkehrsflughäfen:

  • Chicago O’Hare (ORD)
  • Chicago Midway (MDW)

Den größeren der beiden Flughäfen, Chicago O’Hare, nutzen rund 80 Millionen Menschen jährlich, was ihn zum drittgrößten Flughafen der USA und zum sechstgrößten Flughafen der Welt macht.

Reisende aus Europa kommen in der Regel am Flughafen Chicago O’Hare an, der rund 25 km nordwestlich des Zentrums von Chicago liegt. Direktverbindungen kannst du z. B. bei Lufthansa und United Airlines (ab Frankfurt am Main oder München), KLM (ab Amsterdam) oder Austrian Airlines (ab Wien) ergattern.

Vom exzellent vernetzen Flughafen Chicago O’Hare bestehen zudem Verbindungen zu so gut wie allen größeren US-Flughafen, u.a. nach Los Angeles, New York-La Guardia, San Francisco, Dallas-Fort Worth und Denver.

Einreisegenehmigung Chicago

Nicht vergessen: Wenn du kein US-Bürger oder Green Card-Inhaber bist, musst du ein Visum oder ESTA beantragen, um in die für die USA einreisen zu dürfen.

ESTA - visumfrei in die USA

Mit einem ESTA kannst du dich 90 Tage visumfrei in den USA aufhalten. Jetzt online beantragen!

Fortbewegung in Chicago

Im Stadtgebiet von Chicago hast du verschiedene Möglichkeiten, von A nach B zu kommen:

Öffentliche Verkehrsmittel

Der öffentliche Nahverkehr ist in Chicago mit einem dichten Verkehrsnetz sehr gut aufgestellt. Die „Chicago Elevated” genannten Bahnen sowie zahlreiche Busse werden von der Chicago Transit Authority verwaltet und verkehren Tag und Nacht. Um in die Vororte von Chicago zu gelangen, kannst du ab Union Station die Chicagoer Metra-Züge nutzen.

Mietwagen

Einen Mietwagen solltest du dir gönnen, wenn du vorhast, das Umland von Chicago zu erkunden. Im Stadtzentrum ist das Autofahren eher nicht zu empfehlen, denn du musst mit sehr hohen Parkgebühren bis zu 40 $ pro Tag rechnen.

Jetzt Mietwagen reservieren

Taxi

Wenn du nur vereinzelte Strecken fahren möchtest, ist ein Taxi in Chicago eine gute Option. Kalkuliere hierfür eine Grundgebühr von 3,25 $ plus 1,40 $ für jeden gefahrenen Kilometer ein. Steh- und Wartezeiten kosten dich in Chicago 20,00 $ pro Stunde.

Fahrrad

Wie die meisten amerikanischen Großstädte bietet auch Chicago Möglichkeiten zum Fahrradleih. Der Anbieter Divvy z. B. verfügt über ein praktisches und verzweigtes Ausleihsystem. Für einen Tag zahlst du etwa 7 $.

Achtung: Du benötigst eine Kreditkarte, um die Automaten an den Verleihstationen zu nutzen.

Zu Fuß

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Chicagos befinden sich im Stadtzentrum und können bequem zu Fuß von dir erkundet werden. Lass dir auch auf keinen Fall einen Spaziergang zu den Chicagoer Architektur-Highlights und entlang des Chicago River entgehen!

Unterkünfte in Chicago

Egal wie gut gefüllt deine Urlaubskasse ist, Übernachtungsmöglichkeiten findest du in Chicago in jeder Preisklasse. Hier sind ein paar Tipps:

Hotels

Die meisten Hotels konzentrieren sich im und um das geschäftige Stadtzentrum von Chicago. Hier sind einige Empfehlungen:

Booking.com

Virgin Hotel Chicago

Das Boutique-Hotel im Chicago Loop befindet sich nicht nur in unmittelbarer Nähe zu zahlreichen Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten, sondern hält auch ein Restaurant sowie eine Dachterrasse für dich bereit.

  • Bezirk: Chicago Loop
  • Adresse: 203 N Wabash Ave, Chicago Loop, Chicago, 60601, Vereinigte Staaten
  • Preiskategorie: $$
  • Hoteldetails: Virgin Hotel Chicago

LondonHouse Chicago

Im LondonHouse Chicago übernachtest du mitten in der Innenstadt mit Blick auf den Chicago River. Nachdem du den herrlichen Ausblick von der Dachterrasse genossen hast, kannst du dich im hauseigenen 24-Stunden-Fitnesscenter auspowern.

  • Bezirk: Chicago Loop
  • Adresse: 85 East Wacker Drive, Chicago, IL 60601, Vereinigte Staaten
  • Preiskategorie: $$
  • Hoteldetails: LondonHouse Chicago

The Robey

Der trendige Stadtteil Bucktown-Wicker Park hat es dir angetan? Wenn du im The Robey übernachtest, bist du mittendrin! In dem historischen Gebäude kannst du in einem geräumigen Loft übernachten und in der Rooftop Lounge in der 13. Etage erfrischende Cocktails genießen.

  • Bezirk: Bucktown-Wicker Park
  • Adresse: 2018 W North Avenue, Wicker Park, Chicago, IL 60647, Vereinigte Staaten
  • Preiskategorie: $$
  • Hoteldetails: The Robey

The Gwen

Du reist gern mit allen Annehmlichkeiten? Zum Zimmerpreis von ca. 300 € pro Nacht kannst du im luxuriösen „The Gwen” nur wenige Meter vom Navy Pier mitten in der City absteigen. Neben einem atemberaubenden Panoramablick auf die Wolkenkratzer um dich herum bietet sich dir auch eine Terrassenbar, ein Restaurant, ein Fitnessraum, und vieles mehr.

  • Bezirk: Chicago Loop
  • Adresse: 521 N Rush St, Chicago, IL 60611, Vereinigte Staaten
  • Preiskategorie: $$$/li>
  • Hoteldetails: The Gwen

Apartments

Du bist mit einer Gruppe von Freunden auf Reisen? Dann könntet ihr mit dem Mieten eines Apartments eventuell ein Schnäppchen finden. Schau dich am besten auf diesen Webseiten um:

  • hometogo.de
  • apartments.com
  • fewo-direkt.de
  • airbnb.com

Hostels

Du bist den ganzen Tag unterwegs und benötigst eigentlich nur eine günstige Übernachtungsmöglichkeit, um dich ein paar Stunden auszuruhen? Dann wäre ein Hostel eine Option für dich, das du in Chicago schon ab 30 bis 50 € pro Nacht buchen kannst.

Top-Sehenswürdigkeiten in Chicago

Wenn du in Chicago einen Sightseeing-Trip unternimmst, sollten diese fünf Highlights ganz oben auf deiner To-Do-Liste stehen.

Millenium Park

Mit 25 Millionen Besuchern jährlich sichert sich der Millennium Park den Spitzenplatz unter den Top-Attraktion in Chicago. Der öffentliche Park im Stadtbezirk Loop wurde zur Feier des dritten Jahrtausends angelegt und befindet sich nur wenige Schritte vom Ufer des Michigansees entfernt. Hier kannst du durch das bizarr anmutende Cloud Gate schreiten, den Konzerten im Jay Pritzker Pavilion lauschen, ein besonderes Urlaubsfoto vor dem interaktiven Crown Fountain schießen oder durch den Lurie Garden schlendern.

Willis Tower

Den 442 m hohen Willis Tower kennst du vermutlich eher unter seinem ehemaligen Namen Sears Tower. Bekannt ist der Wolkenkratzer aber vor allem durch einen Rekord: Ab seiner Fertigstellung im Jahr 1974 war der Büroturm 25 Jahre lang das höchste Gebäude der Welt! Heute sind in dem 108 Stockwerken umfassenden Willis Tower u. a. die namensgebende Willis Group, United Airlines, Morgan Stanley und die Anwaltskanzleien Schiff Hardin und Seyfarth Shaw ansässig. Von der Aussichtsplattform „Skydeck” im 103. Stock des Willis Tower genießt du den besten Panoramablick über Chicago, den Michigansee und die Ebenen von Illinois.

Northerly Island

Auf Northerly Island, der künstlich angelegten Halbinsel am Ufer des Michigansees, befand sich ab 1946 ein Flughafengelände, das um 2005 in eine Parklandschaft umgewandelt wurde. Heute kannst du hier im Adler-Planetarium zu den Sternen reisen, die Konzerte im Huntington Bank Pavilion besuchen oder die klassizistischen Skulpturen von Tadeusz Kościuszko, Karel Havlíček Borovský und Kopernikus bestaunen.

Navy Pier

Die im Jahr 1916 erbaute Seebrücke reicht rund 1.000 m in den Michigansee hinein. Der Navy Pier war ursprünglich ein Anlaufpunkt für Ausflugsboote und Frachtumschlag für Schiffe. Heute dient der Pier vor allem dem Freizeitvergnügen: So findest du hier zahlreiche Attraktionen wie das 47,5 m hohe Riesenrad, das Chicago Childrens Museum, ein Kino sowie zahlreiche Shops, Restaurants und Ausstellungsflächen.

Buckingham Fountain

Der Springbrunnen Buckingham Fountain zaubert ein Stück Pariser Charme in den Chicagoer Grant Park, denn er wurde nach Vorbild der Latone-Brunnen in den Gärten von Schloss Versailles entworfen. Die Bronze-Seepferdchen im Art-Déco-Stil, die den Brunnen verzieren, symbolisieren die vier an den Michigansee angrenzenden Bundesstaaten Illinois, Indiana, Michigan und Wisconsin.

Kultur-Highlights in Chicago

Dass die Winter in Chicago von Minustemperaturen geprägt sind, kann die Stadt hervorragend kompensieren, denn die Indoor-Aktivitäten der Windy City können sich wirklich sehen lassen!

Chicago verfügt über eine schier unerschöpfliche Vielfalt an Museen. Unter den rund 60 Museen, 200 Kunstgalerien und 20 Kunstzentren erwarten dich unter anderem diese Highlights:

Das reicht dir noch nicht? Wenn du all deine Lieblingsmuseen besichtigt hast, warten in Chicago noch rund 250 Theater, 225 Musikbühnen sowie ca. 200 Tanzkompanien auf dich.

Roadtrip auf der Route 66

AKTUELLER DEAL UNSERES PARTNERS DERTOUR

  • 18-tägige Autorundreise entlang der Route 66 von Chicago bis Los Angeles
  • Genießen Sie das einzigartige Flair entlang der bekanntesten Route der USA
  • Reisezeitraum Dezember 2021 - April 2022
  • Flexible Stornooptionen
  • Verschiedene Hotel- und Mietwagenkategorien
  • Reiseverlauf: Chicago - Springfield - St. Louis - Springfield - Tulsa - Oklahoma City - Amarillo - Santa Fe - Gallup - Grand Canyon Nationalpark - Las Vegas - Los Angeles

ab 2.210 EUR

Natur und Parks in Chicago

Für eine Millionen-Metropole ist Chicago überraschend grün. Vor allem entlang des Michigansees bieten sich dir ausgedehnte Erholungsgebiete. Diese Parks solltest du in Chicago nicht verpassen:

Grant Park

„Chicagos Vorgarten” erstreckt sich direkt neben dem Chicago Loop entlang des Ufers des Michigansees. Auf dem Areal des Grant Park liegen unter anderem auch der Millennium Park, der Maggie Daley Park, der Museum Campus sowie der ikonische Buckingham Fountain. Im Sommer erwacht der Park richtig zum Leben: Dann finden hier die riesigen Festivals „Taste of Chicago” und „Lollapalooza” statt. Auch der Skatepark, zwei Yachthäfen und viele Kunstinstallationen locken tausende Besucher in den Grant Park.

Übrigens: Barack Obama feierte mit tausenden Anhängern seinen Wahlsieg 2008 im Grant Park.

Lincoln Park

Der nach Abraham Lincoln benannte Lincoln Park erstreckt sich rund 11 km entlang des Seeufers nördlich des Chicago Loop. An Freizeitmöglichkeiten mangelt es in dem weitläufigen Park nicht: Hier hast du die Qual der Wahl zwischen einem Besuch im Lincoln Park Zoo, im Lincoln Park Conservatory oder im Lincoln Park Cultural Center. Der langgezogene Lakefront Trail ist perfekt zum Joggen, Skaten und Radfahren. Eine Vielzahl weiterer Sportanlagen bieten dir Möglichkeiten zum aktiv werden. Baseball, Basketball, Beachvolleyball, Cricket, Fußball, Tennis, Bogenschießen oder Golf – was soll es sein?

Shopping in Chicago

Wenn du eine ausgiebige Shopping-Tour unternehmen möchtest, findest du in der Metropole Chicago alles, was das Herz begehrt. Es gibt nicht nur mehrstöckige Kaufhäuser wie Macy's, Nordstrom und Bloomingdales, die ein riesiges Warenangebot unter einem Dach abdecken, sondern auch viele kleine und kreative Shops.

Das sind unsere Shopping-Tipps für Chicago:

  • Magnificent Mile & Water Tower – reichhaltiges Angebot an Shops, Boutiquen und Gastronomie
  • 900 North Michigan Building – sechs Etagen voller Shops und Freizeitangebote
  • Wicker Park – kleine, kreative Einzelhändler
  • Chinatown – Schnäppchenläden und Gastronomie
  • Rosemont-Einkaufszentrum – Outlet-Stores vieler nationaler und weltbekannter Marken

Essen und trinken in Chicago

In Chicagos Küche findest du allerlei Einflüsse aus verschiedenen Kulturen, die mit den Einwanderern in die Stadt kamen. Deshalb deckt die vielfältige Gastronomie-Szene der Windy City ein breites kulinarisches Spektrum ab. Wonach dir auch der Sinn gerade steht – in Chicago findest du es garantiert!

Deshalb ist Chicago neben New York und San Francisco eine von drei amerikanischen Metropolen, für die der Guide Michelin eine eigene Städteausgabe veröffentlicht.

Einige Chicagoer Gerichte, die Kultstatus erreicht haben, solltest du dir auf deiner Reise aber auf keinen Fall entgehen lassen:

  • Deep Dish Pizza
  • Chicago Style Hot Dog
  • Italian Beef Sandwich

Nightlife in Chicago

Vom entspannten Abendessen über Drinks bis hin zum Tanzen im Club – die Ausgehszene in Chicago ist lebendig und abwechslungsreich.

Rooftop Restaurants

Cocktails und Dinner mit spektakulärer Aussicht genießen kannst du in einem der ausgezeichneten Rooftop-Restaurants der Innenstadt. Zu den bekanntesten Lokalen in Chicago zählen:

  • „Tony’s Rooftop Bar” am Time Out Market
  • die Rooftop-Bar des Nobu Hotel
  • „Little Wild” im West Loop
  • „Boleo” im Kimpton Gray Hotel

Bars & Biergärten

Der kreative Stadtteil Bucktown-Wicker Park ist der perfekte Ort, um mit deinen Freunden einen geselligen Abend im Biergarten zu verbringen oder einen Streifzug durch die Barszene zu unternehmen.

Clubs

Wenn du in Chicago die Nacht zum Tag machen möchtest, bietet sich dir im Innenstadtbereich eine Vielzahl an Clubs. Eine besonders große Dichte findest du im Viertel River North.

Comedy

Chicago ist bekannt für eine ausgezeichnete und lebendige Comedy-Szene. Deinen Tag mit viel Humor ausklingen lassen kannst du z. B.:

  • im „The Second City” in Lincoln Park (Übrigens, hier begannen Comedy-Größen wie Bill Murray, Chris Farley und Amy Sedaris ihre Karrieren.)
  • im „Annoyance Theatre” in Lake View
  • in der „Laugh Factory” in Lincoln Park
  • im „The Revival” in Hyde Park

Ghost Tour

Vielleicht möchtest du dich auch ein wenig gruseln? Dann gehe doch der zwielichtigen Vergangenheit der Stadt auf die Spur! An vielen Ecken Chicagos kannst du abends zu Crime-, Gangster- oder Ghost-Tours aufbrechen – ein Erlebnis, das dir bestimmt nachhaltig in Erinnerung bleiben wird!

Sportveranstaltungen in Chicago

Chicago ist eine der besten Städte für Sport-Fans in Amerika. In allen wichtigen US-Sportarten ist die Windy City mit einem oder zwei Top-Teams vertreten. Wenn du dich in Chicago unter die Anwohner mischen möchtest, besorgst du dir am besten ein Ticket für eine Sportveranstaltung:

Basketball

Für die Basketballmannschaft von Chicago, die Chicago Bulls, warf in den 1990er Jahren der legendäre Michael Jordan unzählige Körbe. Das NBA-Team gewann insgesamt sechs Meisterschaftstitel und ist bei Heimspielen im United Center zu sehen.

Die 2006 gegründete Damen-Basketballmannschaft Chicago Sky spielt in der Women's National Basketball Association (WNBA). Du kannst ihre Matches in der Chicagoer Wintrust Arena live verfolgen.

Baseball

Baseball-Fans haben in Chicago die Wahl zwischen zwei MLB-Teams: Chicago Cubs und Chicago White Sox. Die dreimaligen World Series-Gewinner Chicago Cubs sind seit 1871 in der Windy City ansässig und damit das älteste MLB-Team, das noch nie die Stadt gewechselt hat. Ihre Heimspiele finden im Wrigley Field an der North Side statt.

Die White Sox kannst du im Guaranteed Rate Field an der South Side sehen. Das Team gewann insgesamt drei Titel der World Series und sechs Wimpel der American League.

American Football

Chicagos Football-Team, die Chicago Bears, sind eines von zwei Gründungsmitgliedern der NFL, die noch immer in der National Football League spielen. Sie konnten neun Meisterschaftstitel gewinnen und haben insgesamt mehr Spiele gewonnen als jedes andere NFL-Team. Ihr Stadion, das Soldier Field, befindet sich an der Near South Side südlich des Chicago Loop.

Eishockey

Auch in Sachen Eishockey hat die Metropole Chicago ein Wörtchen mitzureden. Die NHL-Mannschaft Chicago Blackhawks gibt es seit 1926. Damit zählen sie zu den „Original Six”-Teams der National Hockey League. Seit Bestehen konnten die Chicago Blackhawks sechs Mal den Stanley Cup gewinnen. Ihre Heimspiele finden im United Center statt.

Chicago Marathon

Einmal jährlich strömen tausende Läufer durch die Straßen Chicagos und bestreiten den weltberühmten Chicago Marathon. Das viertgrößte Laufevent der Welt findet immer im Oktober statt und steht einem Teilnehmerfeld von rund 45.000 Läufern offen.

Instagram-Hotspots in Chicago

Auf deinem Instagram-Kanal möchtest du nur die besten Impressionen von Chicago teilen? Dann mach dich am besten auf den Weg zu diesen fünf Chicago Highlights:

  1. Cloud Gate
  2. Skydeck Chicago
  3. Lincoln Park
  4. Chicago Riverwalk
  5. Cafés im West Loop

Die Geschichte von Chicago

Bevor sich europäische Siedler niederließen, wurde das Gebiet rund um den Chicago River vom Stamm der Potawatomi bewohnt. Der erste nicht zu den Potawatomi gehörende Einwohner Chicagos war der Haitianer Jean Baptiste Point du Sable, ein Trapper, der um 1779 am Ufer des Lake Michigan einen Handelsposten errichtete.

Die günstige Lage Chicagos am Lake Michigan ließ die Geschäfte schnell florieren, so dass im Jahr 1803 am Chicago River das Fort Dearborn errichtet wurde, um den Handelsposten zu schützen. Im Krieg gegen England war die Armee-Befestigung Schauplatz des „Fort Dearborn Massaker”, bei dem das Fort komplett zerstört und 52 amerikanische Siedler getötet wurden.

Der Handelsposten am Chicago River wurde nach dem Krieg zum wichtigsten Umschlagplatz für Rohstoffe in der Region und zog immer mehr Siedler an. Als Chicago im Jahr 1837 zur Stadt erklärt wurde, lebten auf dem Gebiet bereits über 4.000 Menschen.

Der wirtschaftliche Boom Chicagos wurde weiter begünstigt durch die Eröffnung des Illinois-Michigan-Kanals und die Anbindung an das Eisenbahnnetz im Jahr 1848. Waren konnten fortan von den Großen Seen über den Mississippi bis zum Golf von Mexiko transportiert werden.

Eine schwarze Stunde erlebte die Stadt am 8. Oktober 1871, als das Great Chicago Fire zwei Tage lang wütete und einen Großteil der Häuser zerstörte, die damals meist aus Holz bestanden. Mit dem Neubau der Stadt entstanden viele mehrstöckige Gebäude aus Stein und Chicago wuchs in die Höhe. Erste Stahlkonstruktionen wurden zu den Vorläufern der heutigen Wolkenkratzer.

Durch Chicagos Bedeutung als wichtiger Verkehrsknotenpunkt blieb das Bevölkerungswachstum ungebrochen. Vor allem Europäer, z. B. Iren und Deutsche, kamen im 19. Jahrhundert auf der Suche nach einem besseren Leben als Einwanderer nach Chicago. 1910 nannten bereits zwei Millionen Menschen Chicago ihr Zuhause.

In den 1920er Jahren wurde Chicago zur „Stadt der Gangster”. Die Prohibition machte den Schmuggel von Alkohol zur lukrativen Einnahmequelle, Schießereien und Kriminalität waren an der Tagesordnung und der berüchtigte Gangster-Boss Al Capone wurde zum Kopf des organisierten Verbrechens in Chicago. Die Große Depression sorgte zudem in den 1930er Jahren für viele Firmenpleiten, eine hohe Arbeitslosigkeit und soziale Spannungen.

In den 1950er Jahren nahm Chicago mit über 3,6 Millionen Einwohnern nach New York City Platz zwei der bevölkerungsreichsten Städte der Vereinigten Staaten ein. Große Teile der Mittelschicht zogen jedoch in den folgenden Jahrzehnten in die Vorstädte. Unter Bürgermeister ​Richard J. Daley wurden in den 1950er bis 1970er Jahren umfangreiche Neubau- und Umstrukturierungsprojekte durchgeführt, bei denen einige Stadtviertel komplett umgestaltet wurden.

Fun Facts über Chicago

Diese interessanten Fakten über die „Windy City” Chicago kanntest du bestimmt noch nicht:

  • Der Name Chicago leitet sich von dem Potowatomi-Begriff „Checagou” bzw. „Checaguar” ab und bedeutet in etwa „wilde Zwiebel” oder „Stinktier”.
  • Walt Disney wurde 1901 in Chicago geboren und studierte Zeichnen an der McKinley High School Chicago und am Art Institute of Chicago.
  • Der Physiker Albert A. Michelson von der University of Chicago erhielt im Jahr 1907 als erster Amerikaner den Nobelpreis für Naturwissenschaften.
  • Das Adler Planetarium war das erste Planetarium der westlichen Hemisphäre: Am 12. Mai 1930 eröffnete es den Blick auf unendliche Weiten und fremde Welten.
  • Der 1979 gedrehte Film „Blues Brothers” dreht sich um die Chicagoer Musikszene.
  • Chicago ist auch als die Eisenbahnhauptstadt der USA bekannt. Die Stadt wird von mehr großen Eisenbahnlinien bedient als jeder andere Ort in Amerika.
  • Ein absolutes Highlight ist Chicago am St. Patrick’s Day! Dann leuchtet die ganze Stadt in knallgrün – sogar die Fluten des Chicago River!

Auswandern nach Chicago

Träumst du von einem Umzug nach Chicago? Diese Informationen solltest du über das Leben und Arbeiten in der Windy City kennen:

Arbeiten in Chicago

Noch immer ist Chicago boomendes Wirtschaftszentrum und wichtigster Knotenpunkt im Mittleren Westen der USA. Der Arbeitsmarkt in Chicago ist dabei sehr vielfältig. Wichtige Industriezweige sind die Produktion von elektronischen Geräten und Präzisionsinstrumenten, der Maschinen- und Fahrzeugbau, die Stahlherstellung, das Druckgewerbe sowie die Verarbeitung von Nahrungsmitteln.

Der Chicagoer Hafen ist ein wichtiger Umschlagplatz für Erdöl, Eisen, Kohle, Kraftfahrzeuge, chemische Erzeugnisse, Textilien, Getreide und Fisch. Zudem sind mehrere Fortune-500-Unternehmen in der Windy City zu Hause, unter anderem Boeing, Caterpillar, Exelon, JLL, Kraft Heinz, McDonald's, Mondelez, Sears, United Airlines und Walgreens.

Leben in Chicago

Laut Cost of Living Index liegen die Lebenshaltungskosten in Chicago nur knapp über dem US-Durchschnitt. Während die Kosten für Wohnraum und Lebensmittel nicht höher liegen als im restlichen Amerika, musst du hauptsächlich für die Transportkosten etwas tiefer in die Tasche greifen.

Wenn du auf der Suche nach einem charmanten und lebendigen Wohnbezirk mit viel Abwechslung bist, wirst du dich in Lincoln Park, Wicker Park, Lakeview oder Bucktown wohl fühlen.

Mit einer Green Card nach Chicago

Verschiedene Wege führen dich in ein dauerhaftes Leben in den USA. Wir empfehlen dir eine Teilnahme an der Green Card Lottery. Bei der jährlichen Verlosung vergibt die US-Regierung alljährlich 55.000 der begehrten Green Cards an Lotterie-Teilnehmer aus aller Welt. Melde dich am besten gleich an, es sind nur ein paar Klicks!

Green Card Lottery

Gewinne jetzt eine von 55.000 Green Cards bei der offiziellen Green Card Lottery der U.S. Behörden!