West Virginia

Der US-Bundesstaat West Virginia wurde dank seiner majestätischen Berge weltberühmt. Doch der „Mountain State” kann noch viel mehr: Kulturelle Highlights, malerische Städte und ein paar der schönsten Landschaften der USA warten hier auf dich!

Steckbrief West Virginia

Hauptstadt: Charleston
Fläche: 62.755 km²
Einwohner: ca. 1,8 Millionen
Lage: Osten der USA
Spitzname: Mountain State
Hotspots: Charleston, New River Gorge
Zeitzone: Eastern: UTC -5/-4

West Virginia: Lage & Bevölkerung

Der US-Bundesstaat West Virginia liegt nahe der Ostküste der USA zwischen den Staaten Virginia, Kentucky, Ohio, Pennsylvania und Maryland.

Seinen Spitznamen „Mountain State” hat dieses hübsche Fleckchen Erde von den massiven Appalachen bekommen, die West Virginia mit der Appalachen-Hochebene, dem Great Valley, den Blue Ridge Mountains und dem Piedmont komplett umschließen.

Früher bewohnten nur die Cherokee, Delaware und Shawnee das heutige West Virginia. Heutzutage leben in dem kleinen US-Staat fast zwei Millionen Menschen, deren Vorfahren aus der ganzen Welt stammen.

Der Anteil der im Ausland geborenen Einwohner ist in West Virginia mit ca. 1 % verhältnismäßig klein. Die meisten von ihnen kommen von den Philippinen, aus China und aus Indien.

Die größten Städte in West Virginia

In West Virginia gibt es keine Stadt mit mehr als 100.000 Einwohnern. Zu den größten Städten im Mountain State gehören:

Stadt Einwohner
Charleston 47.000
Huntington 45.000
Morgantown 31.000
Parkersburg 29.000
Wheeling 26.000

Klima und Natur in West Virginia

Für einen Urlaub in West Virginia solltest du dir alle Arten von Kleidung mitnehmen und diese im Zwiebelsystem clever kombinieren, denn die Temperaturen schwanken im Mountain State teilweise drastisch.

Feucht-kühl bis feucht-mild ist ein Dauerzustand in West Virginia. Ausnahmen bilden die heißen Sommermonate Juli und August, in denen es schon mal bis zu 30 °C warm werden kann. Einigermaßen trocken ist es im September, und Schneegestöber und Skifahrerromantik kannst du mit Glück von Mitte bis Ende Dezember erleben.

Fast 80 % der Fläche von West Virginia sind mit Wäldern bedeckt, was Ausflüge in die Natur sehr erholsam macht. Während deiner Outdoor-Abenteuer kannst du hier Fledermäuse, Flughörnchen, Waschbären, Weißkopfseeadler, Stinktiere und Schwarzbären treffen.

Beste Reisezeit für West Virginia

Wenn du milde Temperaturen und wenig Regen magst, dann kannst du im Frühling oder Spätsommer nach West Virginia kommen. Eine echte Augenweide ist der Mountain State besonders im Herbst, wenn die Blätter des Indian Summer in allen Farben leuchten.

West Virginia im Frühling und Sommer

Der Frühling eignet sich mit seinen milden Temperaturen perfekt für Abenteuer in der malerischen Wildnis von West Virginia. Miete dir eine Hütte am See, fahre mit dem Schlauchboot raus und übernachte unter freiem Himmel am Lagerfeuer. Die schattenspendenden, artenreichen Wälder West Virginias machen Wanderungen und Angeltouren sogar in den heißen Sommermonaten sehr angenehm.

West Virginia im Herbst und Winter

Ab September färben sich die Baumkronen im Mountain State und verzaubern dich mit ihrer feurigen Pracht. Zusammen mit der märchenhaften Landschaft der Appalachen bekommst du im Herbst die perfekte Kulisse für einen romantischen USA-Roadtrip auf dem Silbertablett serviert! Auch die Winter können sich sehen lassen, wenn du gern Ski fährst oder Bergwanderungen entlang gefrorener Wasserfälle liebst.

Anreise nach West Virginia

Wenn du von Europa aus direkt nach West Virginia fliegen willst, dann wirst du nach zwei Zwischenstopps und mindestens 19 Flugstunden mit großer Wahrscheinlichkeit in Charleston oder Huntington landen, denn hier sind die Flüge noch einigermaßen günstig.

British Airways, SWISS, Air France, Delta, American und andere bitten dich mit mindestens 600 €, eher aber mit ca. 800 € zur Kasse. Außerhalb von Europa zahlst du sogar mehr als 1.000 € für einen Flug in den Mountain State.

Da kann es sich lohnen, erst einmal mit einem günstigen Flug nach Washington, D.C. zu reisen und von dort aus einen gemütlichen Roadtrip nach West Virginia zu machen.

Einreisegenehmigung für West Virginia

Nicht vergessen: Falls du noch keine Green Card hast und auch kein amerikanischer Staatsbürger bist, dann musst du für deine Reise nach West Virginia ein ESTA oder ein US Visum beantragen.

ESTA - visumfrei in die USA

Mit einem ESTA kannst du dich 90 Tage visumfrei in den USA aufhalten. Jetzt online beantragen!

Transfer vom Flughafen in West Virginia

Die meisten Besucher von West Virginia kommen am Yeager Airport in Charleston an und müssen sich vor dort aus um einen Transfer zu ihrer ersten Unterkunft kümmern. Deine Möglichkeiten sind vielfältig:

Taxi

Der Yeager Airport ist überschaubar. Du wirst also kein Problem haben, die Taxistände direkt neben dem Mietwagenparkplatz am südlichen Ausgang (achte auf das blaue P-Schild) zu finden.

Shuttlebus

Direkt neben dem Check-in-Bereich warten die gratis Hotel-Shuttles auf ihre Kunden. Um herauszufinden, ob dein Hotel dir einen Shuttle zur Verfügung stellt, rufe am besten kurz dort an.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bist du gut zu Fuß? Zu den Bus- und Bahnstationen am Yeager Airport läufst du zwischen 40 und 60 Minuten. Die Buslinie M 10 (Transit Mall) fährt vom Nursing Home im Association Drive und Linie 6 von der Greenbrier Street aus. Gut gemeinter Rat: Nimm dir lieber einen Mietwagen.

Mietwagen

Der Mietwagenschalter des Yeager Airport befinden sich innerhalb der Gepäckausgabe, und der Mietwagenparkplatz ist nur wenige Meter vom Terminal entfernt. Gute Fahrt!

State Parks und Naturwunder in West Virginia

Der US-Bundesstaat West Virginia ist voller Gelegenheiten zum Wandern, Klettern, Wildwasser-Rafting und Angeln. Hier sind die schönsten Orte für dein Natur-Abenteuer in West Virginia:

Blackwater Falls State Park

Die fast 20 m hohen Blackwater Falls im gleichnamigen State Park musst du gesehen haben! Aber auch sonst ist der Park ein toller Ort zum Wandern, Campen und Durchatmen. Wenn du es über die vielen zauberhaften Wanderwege zu den Aussichtspunkten in 900 m Höhe schaffst, wirst du mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. Neben den Blackwater Falls gibt es im Park auch noch die Elakala Falls, die Pendleton Falls, den Blackwater Canyon und einen hübschen Badesee, an dessen Ufer du abends am Lagerfeuer sitzen kannst.

New River Gorge National Park

Wild und grün geht es im New River Gorge National Park zu. Sprudelnde Flüsse, idyllische Wanderwege und eine Menge an historischen Sehenswürdigkeiten laden dich hier zu einem ausgiebigen Camping- und Wanderabenteuer ein. Zu sehen gibt es hier auch die alte New River Gorge Bridge, eine Vielzahl verlassener Orte aus der Zeit der Kohleminen und die verborgenen Wasserfälle Sandstone Falls und Brooks Falls. Wir empfehlen dir eine Wildwasserfahrt in der Schlucht oder eine Klettertour an einer der über 1.400 Kletterstellen im Park!

Coopers Rock State Forest

Die Aussichten im Coopers Rock State Forest wirst du niemals vergessen! Über den Baumkronen des wunderschönen Waldes laden der Main Overlook und der Raven Rock Overlook zu luftigen Verschnaufpausen nach herausfordernden Wanderungen ein. Klettertouren an den Felswänden oder Zip Lining zwischen den Baumkronen gehören hier ebenfalls zu den Lieblingsbeschäftigungen der schwindelfreien Besucher. Für alle anderen bieten sich Wanderungen durch die dichten Wälder, Bootstouren und Übernachtungen in einer der urigen Holzhütten oder unter dem spektakulären Sternenhimmel an.

Monongahela National Forest

Dichte Wälder, eine reiche Tierwelt und plätschernde Flüsse erwarten dich im Monongahela-Nationalwald. Rund um das Naturreservat kannst du historische Orte besichtigen, in die Geschichte der US-amerikanischen Eisenbahn eintauchen, dich im Canaan Valley Ski Resort amüsieren oder die sensationellen Seneca Creek Falls bewundern. Übrigens: Der höchste Punkt West Virginias befindet sich im Monongahela National Forest! Nicht nur deshalb ist das felsige Waldgebiet ein beliebter Ort für Klettertouren.

Top 10 Sightseeing-Highlights in West Virginia

Die folgenden Orte in West Virginia sind ein Must-See und sollten unbedingt mit auf deine Reiseliste:

  • Appalachian Trail
  • Snowshoe Mountain Resort
  • John Brown’s Fort
  • The Greenbrier
  • New River Gorge
  • Cass Scenic Railroad State Park
  • West Virginia State Museum at the Culture Center
  • Seneca Caverns
  • West Virginia State Capitol
  • Blackwater Falls State Park

Städtereisen in West Virginia

Wenn du das erste Mal West Virginia auf einer Landkarte erkundest, wirst du dir vorkommen wie im falschen Film, denn die Städtenamen kommen hier aus der ganzen Welt: Athen, Berlin, Kairo, Kalkutta, Genf und Shanghai.

Besonders groß ist keine der Städte in West Virginia. Dafür gibt es aber ein paar besonders schöne Orte mit viel Kultur und tollem Essen. Hier sind die Top City Highlights für deine Städtereise durch West Virginia:

City Highlights Charleston

West Virginias Hauptstadt Charleston umschließt den Kanawha River im Südwesten und lädt zu Spaziergängen im historischen Viertel, Shoppingtouren, dem Besuch eines Baseballspiels der Minor League oder der Entdeckung des State Forest am Fluss ein. Aber auch Kunst und Kultur kommen nicht zu kurz: Jedes Jahr gibt es in Charleston das West Virginia Dance Festival, das Memorial Day Vandalia Gathering und die Kunst- und Kulturveranstaltungen mit dem Namen FestivALL.

Diese Orte solltest du in Charleston sehen:

  • West Virginia State Museum
  • Coonskin Park
  • Capitol Market
  • West Virginia State Capitol
  • Clay Center

City Highlights Harpers Ferry

Die historische Kleinstadt Harpers Ferry liegt mitten auf dem legendären Appalachian Trail und ist ein Paradies für Besucher aller Art. An Aktivitäten mangelt es nicht: In Harpers Ferry kannst du Kanufahren, dich auf der Zip-Line vergnügen, eine Raftingtour machen oder in den Felsen klettern. Buche dir am besten einen Guide, der dich durch den historischen Park mit seinen Museen und Aussichtspunkten führt. Jedes Jahr findet hier außerdem das West Virginia Mountain Heritage Arts & Craft Festival statt.

Verpasse nicht die folgenden Orte in Harpers Ferry:

  • Appalachian Trail
  • Harpers Ferry National Historical Park
  • Maryland Heights
  • John Brown’s Fort
  • St. Peter’s Roman Catholic Church

City Highlights Morgantown

Die Universitätsstadt Morgantown ist vor allem für die weltberühmte West Virginia University und ihre guten Sportmannschaften bekannt. Daneben ist das Städtchen im Norden aber auch voller spannender Erlebnisse: Tummle dich im belebten Stadtzentrum, bewundere die historischen Backsteinhäuser der Universität, starte eine Kajaktour oder wandere durch die bunten Wälder zu den Wasserfällen am Deckers Creek oder zum Aussichtspunkt am Ravens Rock.

Diese Orte solltest du in Morgantown unbedingt sehen:

  • Art Museum of West Virginia University
  • Core Arboretum
  • Dorsey’s Knob Park and Disc Golf Course
  • White Park
  • Metropolitan Theatre

City Highlights Summersville

Summersville klingt nicht nur nach langen Sonnentagen am See — Das kleine Städtchen beherbergt tatsächlich den größten See West Virginias. Der hübsche 300-Einwohner-Ort liegt in der Mitte des Bundesstaats und ist eine tolle Mischung aus Natur, Wasser mit Strand und Steilküste und wunderschönen historischen Gebäuden. Entspanne dich auf einem Boot oder Paddelboard, buche eine Wildwasser-Raftingtour oder besichtige die historischen Schauplätze des amerikanischen Bürgerkriegs.

Verpasse nicht diese Orte in Summersville:

  • Summersville Lake
  • Gauley River National Recreation Area
  • Carnifex Ferry Battlefield State Park
  • Nicholas County Veterans Memorial Park
  • Long Point Trail at Summersville Lake

Roadtrip in West Virginia

Panoramastraßen, Wasserfälle, traumhafte Wälder und historische Brücken machen West Virginia zum perfekten US-Bundesstaat für einen ausgiebigen Roadtrip! Ein besonderes Highlights ist eine Fahrt entlang des Highland Scenic Highway im Herbst, wenn die Baumkronen in allen Farben des legendären Indian Summer leuchten!

Wenn du die wichtigsten Aussichten genossen hast, verlasse die Hauptstraßen und suche nach den geheimnisvollen Roadside Attractions von West Virginia: Der Mothman am Point Pleasant, Prabhupada’s Palace of God in Moundville, das Mystery Hole in Ansted und World’s Largest Teapot in Chester sind nur einige davon.

Fahre gemütlich durch die romantischen Kleinstädte von West Virginia und halte so oft es geht für einen Snack an. Der Mountain State ist besonders gastfreundlich, und die Restaurants servieren authentische hausgemachte Gerichte.

Instagram-Hotspots in West Virginia

Wie schön es hier in West Virginia ist! Das musst du unbedingt deinen Freunden zeigen! Hier sind unsere Top 5 Instagram-Hotspots in West Virginia:

  • Bear Rocks Dolly Sods
  • North Fork Mountain Chimney Rocks
  • North Fork Valley Canopy Tour
  • Blackwater Falls
  • Green Bank Observatory

Kulinarische Highlights in West Virginia

Auf deiner Reise durch den US-Bundesstaat West Virginia wirst du dank der für den Mountain State typischen Gastfreundlichkeit viele lokale Leckereien probieren können. Lasse dir die folgenden Gerichte und Snacks in West Virginia auf keinen Fall entgehen:

  • Biscuits and Gravy — Weiche Frühstücksbrötchen mit sahniger Fleischsauce
  • Skillet Cornbread — Buttriges Maisbrot mit Eiern und Buttermilch
  • Buckwheat Pancakes — Fluffige Buchweizenpfannkuchen
  • Morel and Ramps — Gebratene Morcheln mit wilden Lauchzwiebeln
  • West Virginia Slaw Dogs — Hot Dog mit Kautsalat und Chili

Übrigens kommt auch der weltberühmte Golden Delicious Apfel aus West Virginia.

Fun Facts über West Virginia

Diese lustigen Dinge wusstest du bestimmt noch nicht über den schönen US-Bundesstaat West Virginia:

  • Im Mothman Museum in Point Pleasant kannst du die mysteriöse Kreatur bestaunen, die angeblich mehrfach in den Wäldern von West Virginia gesichtet wurde. Mothman ist mittlerweile eine weltberühmte Legende.
  • In Peterstown wurde der größte angeschwemmte Diamant Nordamerikas gefunden.
  • Cecil H. Underwood war sowohl der jüngste als auch der älteste Gouverneur von West Virginia. Seine Amtszeiten dauerten von 1957 bis 1961 und von 1997 bis 2001.
  • Am „Official Bridge Day” springen an jedem dritten Samstag im Oktober hunderte von Menschen von der gigantischen New River Gorge Bridge in Fayetteville. Aber keine Sorge: Sie tragen dabei Fallschirme oder Bungee-Seile.
  • In White Sulphur Springs steht das Coal House — das einzige Wohnhaus der Welt, das vollständig aus Kohle besteht.

Auswandern nach West Virginia

West Virginia ist einer der schönsten US-Bundesstaaten zum Wohnen, und es ist gar nicht so schwer, sich hier ein neues Leben aufzubauen. Wie erklären dir, wie es geht.

Arbeiten in West Virginia

Zu den wichtigsten Branchen in West Virginia gehören der Bergbau, die Chemiebranche, die Biotechnologie, die Luft- und Raumfahrt, die Automobilbranche und der Tourismus. Dass die häufigsten Berufsgruppen hier neben Kassierern und Verkäufern auch Fahrer und Krankenpfleger sind, ist keine Überraschung, denn zu den größten Arbeitgebern in West Virginia gehören das Gesundheitssystem und das Bauwesen. Auch als Lehrer hast du hier gute Chancen auf einen sicheren Job an den Grund- und Sekundarschulen. Die am besten bezahlten Berufe in West Virginia sind Finanzberater, Ingenieure und Ärzte.

Leben in West Virginia

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht für dein neues Leben in West Virginia. Die gute: Die Lebenshaltungskosten in West Virginia liegen deutlich unter dem US-amerikanischen Durchschnitt. Die schlechte: Um einen gut bezahlten Job zu bekommen, musst du dich schon etwas anstrengen. Als Belohnung wirst du mit den prächtigsten Landschaften und Wäldern der USA, romantischen Kleinstädten und unglaublich freundlichen Menschen beschenkt. Eine gute Lösung für viele Berufstätige: Leben im schönen Mountain State und Arbeiten in Washington D.C. oder Pittsburgh.

Mit einer Green Card nach West Virginia

Eine Green Card ermöglicht dir unbegrenztes Leben und Arbeiten in den USA. Das begehrte US-Einwanderungsvisum bekommst du am leichtesten bei der Green Card Lottery, bei der die US-Regierung jedes Jahr 55.000 Green Cards verlost. Melde dich direkt an - es sind nur ein paar Klicks!

Green Card Lottery

Gewinne jetzt eine von 55.000 Green Cards bei der offiziellen Green Card Lottery der U.S. Behörden!