Pittsburgh

Pittsburgh hat seinen Namensursprung aus dem Jahre 1758. Benannt nach dem englischen Premierminister William Pitt, 1. Earl of Chatham. Ihm zu Ehren wurde das im Franzosen- und Indianerkrieg zerstörte französische Fort Duquesne in Fort Pitt umbenannt. Die einstige Siedlung wuchs bis 1816 zur Stadt heran und liegt dort, wo die Flüsse Allegheny und Monongahela ineinander münden. Pittsburgh liegt im Bundesstaat Pennsylvania und ist auf der Karte zwischen den bekannten Städten Cleveland und New York bzw. Columbus und Philadelphia zu finden.

Einer der Spitznamen City of Bridges ist einfach zu erklären. Die Stadt hat mit 446 Brücken mehr Fluss- und Straßenübergänge als Venedig zu bieten. Ein Großteil der Brücken ist in einem Gelbton gestrichen. Wobei man hier sofort korrigieren muss, es handelt sich hierbei nicht um Gelb sondern "Aztec-Gold". 

Ein Grund für die vielen Brücken könnte der weitere Spitzname "Steel City" sein. Die Stadt war bis zu den 1970er Jahren führend im Stahlgewerbe und hatte mit US Steel das erfolgreichste Industrieunternehmen weltweit unter seinen Fittichen. Nach der Stahlkrise in den 70ern widmete man sich mehr und mehr dem Dienstleistungsgewerbe und gründete Unternehmen in der Forschung und im Gesundheitswesen. Die bekanntesten Unternehmen, die ihren Sitz in und um Pittsburgh haben, sind u. a. H.J. Heinz Company (Heinz Ketchup), Lanxess Corporation, US Airways, US Steel, Alcoa und Giant Eagle.

Rein sportlich betrachtet gehört Pittsburgh zu den erfolgreichsten Städten im amerikanischen Profisport. Kommen doch die Steelers (American Football), die Pirates (Baseball) und die Penguins (Eishockey) alle aus der gleichen Metropole. Der Spitzname "City of Champions" kommt auch nicht von ungefähr. Die Steelers sind historisch betrachtet die erfolgreichste Mannschaft im American Football. Das Team konnte bereits sechs Mal den Super Bowl erringen. Die Pirates gewannen 1979 die World Series im Baseball und die Penguins gehören zu den Top-Teams der NHL. Zuletzt gewannen sie 2009 die begehrte Trophäe – den Stanley Cup. Interessant ist, dass diese drei Top-Teams die gleichen Vereinsfarben, bestehend aus schwarz und gold, tragen. Die Clubs identifizieren sich voll und ganz mit den Farben der Stadt. 

Touristische Attraktionen und Ausflugsziele gibt es in Pittsburgh reichlich. Zu nennen wären da die Carnegie Museen. Beispielsweise das Carnegie Museum of Natural History kann mit einer großen, auf mehreren Stockwerken verteilten Dinosaurier-Ausstellung aufwarten. Und natürlich darf man auch nicht das Andy Warhol Museum vergessen. Auf sieben Stockwerken und insgesamt 8.200 m² Fläche bekommen Kunstinteressierte hier einiges zu sehen. Sport- und Konzertbegeisterte sollten sich ins Consol Energy Center, zum Heinz Field oder in den PNC Park begeben. Das CE Center bietet bei Spielen oder Konzerten für bis zu 20.000 Zuschauer Platz.

Wer sich für Sport oder Konzerte nicht begeistern kann, der findet sich womöglich im Phipps Conversatory & Botanical Gardens recht wohl. Das Phipps ist einer der größten botanischen Gärten weltweit und bietet den Besuchern zahlreiche Attraktionen pflanzlicher Herkunft.

Diejenigen, die sich Pittsburgh von oben ansehen möchten, kommen auf dem Mount Washington in den Genuss einen Blick auf die Stadt zu werfen. Der Mount Washington ist jedoch kein Berg im eigentlichen Sinne, sondern eher die höchste Erhebung in Pittsburgh. Man sollte sich besonders in den Abendstunden auf diesen kleinen Berg begeben.

Lage: südwestlich im Bundesstaat Pennsylvania

Einwohner: ca. 307.500 (Ballungsgebiet ca. 2,4 Mio.)

Gründung: 27. November 1758

Fläche: 151 km²

Beinamen: City of Bridges, Steel City, City of Champions, The Burgh, Iron City, Steel Town, The College City, Roboburgh

Kulturelles/Museen: Carnegie Museum of ArtAndy Warhol MuseumHeinz History CenterBenedum CenterCarnegie Museum of Natural HistoryThe Mattress Factory Art Museum

Sehenswertes: Brücken wie die Three Sisters oder die Smithfield Street Bridge, Golden Triangle, Mount Washington und die Inclines, Pittsburgh Zoo & PPG AquariumPNC ParkPhipps Conservatory & Botanical Gardens

Hotels: Renaissance Pittsburgh HotelCourtyard Pittsburgh DowntownHampton Inn & Suites Pittsburgh-DowntownOmni William Penn HotelSheraton Station Square Hotel

Berühmte Persönlichkeiten aus der Stadt: Andy Warhol (Künstler), Ted Cassidy (Schauspieler), Henry John Heinz (Geschäftsmann und Gründer der Heinz Company, Hersteller des Heinz Tomatenketchup), James Irwin (Astronaut, 8. Mensch auf dem Mond), Gene Kelly (Schauspieler), Gertrude Stein (Schriftstellerin), Jeff Goldblum (Schauspieler)

Unsere Tipps für Ihren Besuch

Everyday Noodles

Das Essen kommt hier mit einer Showeinlage, denn man kann durch ein Fenster die Zubereitung der leckeren Nudel-Kreationen zuschauen. Bei Preisen von $5- $11 kann man sich definitiv durch die Speisekarte testen :)

Mehr lesen

Eat Gaucho

Argentinische Leckereien wie ein schönes Steak oder gegrillter Maiskolben kommen hier auf den Teller und katapultieren einen dank der tollen Atmosphäre nach Südamerika.

Mehr lesen

Piccolo Forno

Leckere Pizza aus dem Holzofen oder frisch gemachte Pasta und zum Nachtisch Tiramisu nach Familienrezept.. Die Liebe zum Kochen übertragt sich auf jedes Gericht!

Mehr lesen

Howl at the Moon

Die perfekte Location für euren Mädelsabend.. Viel Platz zum tanzen und leckere Drinks

Mehr lesen

Andy Warhol Museum

Wer mehr über den Künstler Andy Warhol lernen möchte, ist hier genau richtig.

Mehr lesen

Phipps Conservatory and Botanical Gardens

Ruhe und Entspannung findet man im Botanischen Garten zwischen diversen Pflanzen, zudem kann man unterschiedliche Ausstellungen besuchen.

Mehr lesen

Station Square

Aus dem alten Bahnhof wurde ein einzigartiges Ziel für Shoppingwillige geschaffen und wenn die Füße eine Pause brauchen, gibt es tolle Möglichkeiten sich mit Essen und Trinken zu stärken

Mehr lesen

Strip District

Die Nachbarschaft namens Strip Disctrict bietet viele Möglichkeiten durch die Läden zu schlendern, Souvenirs zu finden oder ein Ballettstück zu besuchen. Finden Sie es einfach selbst heraus !

Mehr lesen

Renaissance

Ein sehr schickes und einzigartiges Ambiente.

Mehr lesen

Kennen Sie weitere Geheimtipps in Pittsburgh?