Colorado

Der US-Bundesstaat Colorado ist ein Paradies für Gebirgs- und Naturfans und gilt gleichzeitig als das neue Silicon Valley. Wir entführen dich auf eine atemberaubende Reise durch den Centennial State — von den Rocky Mountains bis nach Denver.

Colorado: Ganz schön bunt und nah am Himmel

Wenn du das erste Mal eine Reise durch Colorado machst, dann lasse es langsam angehen. Manche Orte liegen derart weit über dem Meeresspiegel, dass du dich erst einmal an die dünne Luft gewöhnen musst.

Wenn dein Körper den Schock erst einmal verkraftet hat, dann wird Colorado dich mit seiner atemberaubenden Landschaft und der einzigartigen Vielfalt absolut begeistern.

Steckbrief Colorado

Hauptstadt: Denver
Fläche: 269.601 km²
Einwohner: ca. 5,8 Millionen
Lage:  Zentral-westlich
Spitzname: Centennial State
Staatstier: Rocky Mountain Bighorn sheep
Zeitzone: UTC−7 (MST) UTC−6 (Sommerzeit)

Colorado: Lage & Bevölkerung

Der US-Bundesstaat Colorado wird dem Westen der USA zugeordnet, liegt aber auf der Landkarte ziemlich zentral. Ganze sieben weitere US-Staaten umschließen den Westernstaat, nämlich Wyoming, Nebraska, Kansas, Oklahoma, New Mexico, Arizona und Utah.

Ein besonderes Landkarten-Merkmal von Colorado ist seine geradlinige Viereckigkeit, wodurch die „ Four Corners” im Südwesten möglich werden. An diesem Monument treffen die Staaten Arizona, New Mexico, Utah und Colorado an einem Punkt zusammen. Dadurch kann eine Person sich gleichzeitig in allen vier Bundesstaaten aufhalten.

Als einziger Bundesstaat der USA liegt Colorado komplett über 1.000 m Höhe. Der größte Teil der coloradischen Bevölkerung („Coloradans”) lebt entlang der „Front Range”, einer Bergkette, die als Vorgebirge der Rocky Mountains von Norden nach Süden verläuft.

Ungefähr 95 % der Einwohner Colorados sind amerikanische Staatsbürger, während ca. 10 % außerhalb des Landes geboren wurden. Der größte Teil dieser Einwanderer stammt aus Lateinamerika. Weitere große Einwanderergruppen stammen aus Deutschland, Afrika und Asien.

Die ursprünglichen Bewohner Colorados, zu denen Apachen, Comanchen, Cheyenne, Pueblo, Schoschonen und Ute gehören, machen heute nur etwa 1 % der Bevölkerung aus.

Die größten Städte in Colorado

Viele Städte sind weltberühmt, obwohl sie relativ klein sind. Dies gilt zum Beispiel für das Urlaubs- und Skiparadies Aspen. Mit seinen nur ca. 8.000 Einwohnern kann es nicht im Ansatz mit den größten Städten in Colorado mithalten:

Stadt Einwohner
Denver 727.000
Colorado Springs 478.000
Aurora 379.000
Fort Collins 170.000

Laut US Census hat die Stadt Aurora mit 20 % den höchsten Anteil an Einwanderern im ganzen Staat, dicht gefolgt von Denver mit 15 %.

Klima und Natur in Colorado

In Colorado sind die Sommer warm und die Winter voller Schnee. Kurz gesagt: Ein absolut traumhaftes kontinentales Klima. Teilweise gibt es jedoch extreme Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht.

Außerdem musst du in Colorado mit starken Gewittern und Hagel oder an kalten Tagen sogar mit Blizzards rechnen. Wirklich bemerkenswert ist die klare, frische Luft in den höheren Regionen, die sich auffallend stark von der Stadtluft in Denver unterscheidet.

Colorado ist der gebirgigste Staat der ganzen USA und wird vor allem durch die Rocky Mountains geprägt. Es gibt jedoch auch weite Prärie und Wüstengebiete mit echtem Western-Flair.

Die Tierwelt in Colorado ist mit ihren Dickhornschafen, Berglöwen, Schwarzbären, Präriehunden, Wapiti-Hirschen, Bisons und vielen anderen wilden Geschöpfen wirklich eindrucksvoll. Auch Wildpferde triffst du hier an vielen Orten.

Beste Reisezeit für Colorado

Egal ob zum Wandern, Angeln, Paddeln, Skifahren oder für einen spannenden Citytrip — Colorado ist zu jeder Jahreszeit ein traumhaftes Reiseziel.

Colorado im Sommer

Zwischen Juli und August herrscht in Colorado Hochsaison. Hier musst du bei sommerlichen Temperaturen mit vollen Parks rechnen, deshalb ist eine Ausweitung deiner Reisezeit auf Juni oder September eine gute Idee.

Wenn du ein wenig länger im Centennial State bleibst, dann kannst du während des Indian Summer die Wälder Colorados in ihren schönsten Farben leuchten sehen.

Colorado im Winter

Die Skisaison in Colorado beginnt Ende November und dauert bis in den Frühling. Es gibt im winterlichen Westernstaat jedoch noch mehr zu tun als nur auf den Brettern zu stehen: Von Hundeschlittenfahrten über spaßige Rodel-Abenteuer bis hin zum Eiswandklettern an gefrorenen Wasserfällen ist in Colorado für jeden Winterfan etwas dabei.

 

Anreise nach Colorado

Wenn du aus Europa nach Colorado fliegst, wirst du zwischen 13 und 18 Stunden unterwegs sein und mindestens einen Zwischenstopp machen. Aus dem asiatischen und afrikanischen Raum kann dein Weg nach Colorado schon einmal 20 - 30 Stunden dauern. Die wichtigsten Flughäfen in Colorado sind:

  • Denver International Airport
  • City of Colorado Springs Municipal Airport
  • Aspen/Pitkin County Airport (Sardy Field)

Am günstigsten sind — egal, von wo du startest — Flüge zum größten Flughafen in Denver. Aus Europa zahlst du hier zwischen 500 und 800 Euro für den Flug. Angebote gibt es zum Beispiel von American Airlines, Delta Air Lines und United Airlines.

Einreisegenehmigung für Colorado

Nicht vergessen: Wenn Du kein US-Bürger oder Green Card-Inhaber bist, dann brauchst du ein US-Visum oder ESTA, um in die USA einzureisen.

ESTA - visumfrei in die USA

Mit einem ESTA kannst du dich 90 Tage visumfrei in den USA aufhalten. Jetzt online beantragen!

Transfer vom Flughafen in Colorado

Wenn du einen der günstigeren Flüge zum Denver International Airport genommen hast, dann kannst du nach der Landung die folgenden Transfermöglichkeiten nutzen:

Taxi

Verschiedene Taxiunternehmen bedienen den Großraum Denver und die umliegenden Bezirke. Einige Firmen bieten auch Fahrten zu anderen Orten in Colorado an. Für eine Taxifahrt ins Stadtzentrum zahlst du ca. 56 $ und nach Boulder sind es zum Beispiel etwa 90 $.

Auch die Rideshare-Services von Lyft und Uber stehen dir am Denver International Airport zur Verfügung. Du findest sie auf Ebene 5 des Flughafens. Folge nach dem Einsammeln deines Gepäcks einfach den Schildern.

Mietwagen

Du brauchst absolute Flexibilität? Das ist nur verständlich, denn Colorado eignet sich hervorragend für einen Roadtrip mit dem Mietwagen. Am Denver International Airport gibt es mehr als 10 große Autovermietungen, die sogar eigene Shuttleservices zu ihren Standorten auf dem Flughafengelände anbieten. Diese starten wie alle Shuttles am Jeppesen Terminal auf Ebene 5.

Jetzt Mietwagen für Colorado reservieren

Shuttlebus

Wenn du in einem der umliegenden Hotels in Denver absteigst, kannst du die praktischen Hotel-Shuttles nutzen, die dich am Jeppesen Terminal Level 5 einsammeln. Um herauszufinden, ob dein Hotel einen eigenen Shuttleservice hat, rufe einfach kurz dort an.

Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung der normalen Shared-Ride-Shuttles oder die Reservierung eines Mountain Carrier, der dich in verschiedene Ski- und Feriengebiete in Colorado bringt. Hierfür gibt es ca. 20 Anbieter, die du über die Webseite des Denver International Airport kontaktieren kannst.

Öffentlicher Nahverkehr

Die vom Regional Transportation District (RTD) betriebene A Line-Pendlerbahn bietet einen bequemen Transport zwischen Flughafen und Innenstadt. Die 37 km bis zur Downtown Denver Union Station dauern ca. 40 Minuten und das Ticket kostet 10,50 $ (der Flughafentarif kostet so viel wie ein Tagesticket).

Nationalparks in Colorado

In Colorado dreht sich viel um dIe Rocky Mountains. Dabei sind die stillen Wüstengegenden und die eindrucksvollen Canyons des Centennial State nicht zu verachten. Hier sind die schönsten Orte in Colorado:

Rocky Mountain Nationalpark

Auf deinem Weg durch die beeindruckende Berglandschaft der Rocky Mountains triffst du Elche, entspannst dich an kristallklaren Bergseen und bestaunst rauschende Wasserfälle. Dieser Ort ist die pure Erholung! Gönne dir eine Nacht in einem der schönen Park-Resorts mit alpinem Flair. Im Rocky Mountains Nationalpark kannst du mit dem eigenen Auto auf über 4.000m Höhe fahren, was einen Ausflug in die „Rockies” zu einem sehr komfortablen Erlebnis macht. Für Wanderer gibt es aber auch Shuttlebusse.

Mesa Verde Nationalpark

Der Mesa Verde National Park ist eine der reichsten archäologischen Stätten der Welt. Schnappe dir einen Park-Ranger und lasse dir auf einer Tour die gut erhaltenen Felsbehausungen präkolumbischer Anasazi-Stämme erklären. Achtung, hier solltest du fit sein, denn an die antiken Felsenbauten kommst du nur zu Fuß und über mehrere Leitern heran. Notfalls musst du mit der etwas ferner gelegenen Aussichtsterrasse vorlieb nehmen. Die geführte Tour kannst du für 5 $ am Parkeingang buchen.

Black Canyon of the Gunnison Nationalpark

Etwas abseits der Touristen-Hotspots liegt der Black Canyon of the Gunnison im gebirgigen Westen von Colorado.

Für den etwa 30 km langen Canyon mit seinen 12 perfekt gelegenen Aussichtsplattformen solltest du schon eine Tagesreise einplanen. Du kannst aber auch die Hälfte auslassen, indem du dich für eine der beiden Seiten (Süden oder Norden) entscheidest. Tipp: Der South-Rim-Trail bietet geradezu spektakuläre Aussichten.

Great Sand Dunes Nationalpark

Wow, das ist aber viel Sand! Der Great Sand Dunes National Park and Preserve im Süden von Colorado beherbergt die höchsten Sanddünen der USA. Eine Wanderung auf die Dünen ist anstrengend, aber die Aussicht lohnt sich - besonders im Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang! Gekrönt wird diese surreale Landschaft von den imposanten Sangre de Cristo Mountains.

Tipp: Nimm dir für den Abstieg ein Surfbrett mit.

Top 10 Sightseeing-Highlights in Colorado

Die folgenden Orte in Colorado sind ein Must-See und sollten unbedingt mit auf deine Reiseliste:

  • Rocky Mountain Nationalpark
  • Mesa Verde Nationalpark
  • Great Sand Dunes Nationalpark
  • Black Canyon of the Gunnison
  • Garden of the Gods
  • Denver Art Museum
  • Skigebiet Breckenridge
  • Red Rocks Colorado
  • Copper Mountain
  • Pikes Peak

Städtereisen in Colorado

Colorado wurde auf dem Höhepunkt des Goldrauschs gegründet. Viele der Städte von damals haben sich mittlerweile in „Ghost Towns” verwandelt, während andere zu Wirtschaftsmetropolen und Touristen-Hochburgen wurden. Hier sind unsere Colorado City Highlights:

City Highlights Denver

Denver wird auch die „Mile High City" genannt, denn die Stadt liegt genau eine Meile über dem Meeresspiegel. Als pulsierende Metropole ist Denver voller Kultur, Kunst, gutem Essen und Musik. Die Nähe zu den Rocky Mountains ist außerdem praktisch und für Ausflüge ins Gebirge.

Diese Orte solltest du in Denver sehen:

  • Denver Botanic Gardens
  • Mount Evans
  • Denver Museum of Nature & Science
  • Denver Art Museum
  • Red Rocks Colorado

City Highlights Colorado Springs

Colorado Springs ist eine der höchstgelegenen Städte in den USA und hat mehrere Mineralquellen. Wenn du also ein wenig Stress abbauen willst, dann statte den heißen Quellen einen Besuch ab. Auch für Rafting-Touren und Wanderungen ist die Stadt ein idealer Ausgangspunkt.

Diese Orte solltest du in Colorado Springs nicht verpassen:

  • Garden of the Gods
  • Red Rock Canyon
  • Glen Eyrie Castle
  • The Broadmoor Seven Falls
  • Cave of the Winds Mountain Park

City Highlights Aspen

Wer nach Aspen fährt, der hat Geld. Die Kleinstadt mit Größenwahn hat sogar einen eigenen Flughafen. Laut Forbes-Institut ist Aspen die reichste Stadt der USA. Bekannt ist sie vor allem als Skiresort der High Society und als attraktiver Luxus-Urlaubsort für Menschen, die sich mal richtig etwas gönnen wollen.

Diese Orte solltest du in Aspen sehen:

  • Maroon Bells
  • Independence Pass
  • The John Denver Sanctuary
  • Aspen Mountain Ski Resort
  • Aspen Highlands Ski Resort

City Highlights Boulder

Eine echte Überraschung erlebst du in der Studentenstadt Boulder: Hier tobt richtig das Leben! Ein gigantischer Haufen junger Leute schmiedet hier auf 1.655 m Höhe ihre Karrierepläne in der High Tech Industrie oder Forschung. Deshalb findest du in Boulder viele lebhafte Kneipen, kleine Cafés und Läden voller skurriler Ideen.

Diese Orte solltest du in Boulder sehen:

  • Flatirons
  • Colorado Chautauqua Park
  • The Boulder Dushanbe Teahouse
  • Pearl Street Mall
  • Boulder Creek Path

Roadtrip in Colorado

Mit seiner abwechslungsreichen Natur, den spektakulären Rocky Mountains, den beeindruckenden Canyons und den weiten Prärie- und Wüstengebieten ist Colorado wie geschaffen für einen filmreifen Wild-West-Roadtrip. Auf einer 10-tägigen Rundreise bekommst du die wichtigsten Orte in Colorado gut erschlossen.

Lasse dir dabei nicht den „Million Dollar Highway” entgehen. Diese spektakuläre Straße (offiziell: U.S. Route 550 genannt) erstreckt sich über etwa 40 km im westlichen Colorado und ist eine der landschaftlich attraktivsten Strecken in Amerika.

In Colorado gibt es übrigens mehr als 600 Western-Geisterstädte. Die gruselig-schönen Überbleibsel aus der Zeit des Goldrausches geben tolle Fotomotive ab und sind Orte für echte Entdecker.

Um böse Überraschungen zu vermeiden, plane deine Autoreise besser in den Sommermonaten, denn Colorado kann dich in den absurdesten Momenten mit einem Blizzard überraschen.

Instagram-Hotspots in Colorado

Colorado ist geradezu vollgestopft mit idealen Bildmotiven. Wer würde da nicht sofort an seinen Instagram-Account denken? Hier sind unsere Top 5 Instagram-Hotspots in Colorado:

  • San Juan Mountains
  • Garden of the Gods Park
  • Telluride
  • Crested Butte
  • Red Rocks Amphitheatre

Kulinarische Highlights in Colorado

Colorados Hauptstadt Denver gilt als Geburtsstätte des Cheeseburgers. Vielleicht gehört deshalb die eher spezielle Cheeseburger-Variation „The Slopper” zu den kulinarischen Aushängeschildern des US-Bundesstaats.

Wenn du in Colorado bist, probiere doch mal die folgenden Leckereien:

  • Rocky Mountain Oysters - Frittierte Austern mit Cocktailsauce oder Essiggurken
  • Denver Omelette - Deftiges Omelette mit Paprika, Bacon und Käse
  • The Slopper - In Chilisauce getränkter Cheeseburger mit gehackten Zwiebeln

Der Slopper Burger ist so weich von der vielen Chilisauce, dass er oft mit einem Löffel gegessen werden muss. Sowieso gilt in Colorado: Es kann gar nicht genug Chili am Essen sein. Die Stadt Pueblo veranstaltet jährlich eines der größten Green-Chili-Festivals der USA.

Außerdem ist Colorado berühmt für seine leckeren Palisade-Pfirsiche, Bison Burger, das Colorado Lamb und unzählige Sorten „Colorado Craft Bier”. Prost Mahlzeit!

Fun Facts über Colorado

Diese spannenden Fakten über den US-Bundesstaat Colorado hast du bestimmt noch nicht gehört:

  • Colorado ist der einzige Staat in der Geschichte, der die Olympischen Spiele abgelehnt hat. 62% der Wähler scheuten die Kosten, die Umweltverschmutzung und die wachsende Bevölkerung.
  • Colorado hat mehr Mikrobrauereien pro Kopf als jeder andere Staat.
  • In Aspen ist es illegal, einen Schneeball auf eine Person oder ein Gebäude zu werfen.
  • „Frozen Dead Guy Days” ist ein jährliches Fest in der Stadt Nederland, um das Einfrieren von Bredo Morstoel zu feiern. Bredo ist bereits 1989 an einem Herzinfarkt gestorben, aber seine Familie glaubt, dass er irgendwann mit „kryonischer Suspension” wiederbelebt werden kann.
  • Colorado ist die Heimat einer der größten erhaltenen Dinosaurierspuren der Welt.
  • In Lakewood gibt es ein Dinosaur-Hotel mit Dino-Dekor, Statuen, Knochen und historischen Ornamenten. In der Tat ist Lakewood der Ort, an dem die ersten Stegosaurus- und Apatosaurus-Knochen gefunden wurden.

Auswandern nach Colorado

Colorado ist einer der schönsten US-Bundesstaaten zum Leben und Arbeiten. Und es ist gar nicht schwer, sich hier ein neues Leben aufzubauen.

Arbeiten in Colorado

Colorado gehört zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Bundesstaaten der USA. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die attraktiven Städte immer mehr Tech-Unternehmen aus dem Silicon Valley anziehen, weil Kalifornien so teuer ist.

Amazon und Google haben bereits Standorte in Colorado. In der Studentenstadt Boulder ist sogar ein neuer Google-Campus für 1.500 Mitarbeiter entstanden.

Außerhalb der Tech-Industrie gehören die Landwirtschaft, der Bergbau, der Tourismus, das Baugewerbe sowie Restaurants und Lebensmitteldienste zu den wichtigsten Branchen in Colorado.

Manager, Verkäufer im Einzelhandel und Kundendienstmitarbeiter sind hier immer gefragt.

Leben in Colorado

Colorado ist für eine hohe Lebensqualität und überdurchschnittlich glückliche Einwohner (z. B. in Boulder) bekannt. Ob das an der Legalisierung von Cannabis liegt? Bestimmt nicht.

Es ist das perfekte Klima, kombiniert mit perfekten Landschaften. Wir würden ein Leben in Colorado glatt als artgerechte Menschenhaltung bezeichnen.

Die Lebenshaltungskosten in Colorado sind allerdings höher als im Rest der USA. In Denver beträgt der Unterschied ganze 28 %, in Colorado Springs nur etwa 5 %.

Die höheren Kosten werden in der Regel durch entsprechend hohe Haushaltseinkommen ausgeglichen.

Mit einer Green Card nach Colorado

Mit einer Green Card kannst du unbegrenzt in den USA leben und arbeiten. Und die gute Nachricht ist: Über die Green Card Lottery ist das US-Einwanderungsvisum ziemlich leicht zu bekommen.

Nimm also unbedingt an der jährlichen Verlosung der US-Regierung teil, auch wenn du parallel versuchst, über einen US-Arbeitgeber an die grüne Karte zu kommen. Jedes Jahr werden 55.000 Green Cards an US-Einwanderer aus aller Welt verlost. Melde dich direkt an - es sind nur ein paar Klicks!

Green Card CheckDarfst du teilnehmen?