Wyoming

Der US-Westernstaat Wyoming am Fuße der Rocky Mountains ist dünn besiedelt und besteht vor allem aus malerischen Landschaften und spektakulären Wildnisgebieten. Komm mit auf eine Reise durch die Prärie, zu coolen Cowboystädten und an die heißen Quellen und Geysire des Yellowstone Nationalparks.

Steckbrief Wyoming

Hauptstadt: Cheyenne
Fläche: 253.336 km²
Einwohner: ca. 5,8 Millionen
Lage: Westen der USA
Spitzname: The Equality State
Staatstier: Büffel, Wiesenlerche
Zeitzone: Mountain: UTC−7/−6

Wyoming: Lage & Bevölkerung

Wyoming ist der US-Bundesstaat, in dem die majestätischen Rocky Mountains auf die weiten, flachen Great Plains treffen. Als einer der Weststaaten der USA grenzt Wyoming an Montana, Idaho, Utah und Colorado sowie die Midwest-Schönheiten Nebraska und South Dakota.

Einst von zahlreichen Stämmen der amerikanischen Ureinwohner besiedelt, gibt es heute nur noch zwei anerkannte Tribes in Wyoming: die Shoshonen und die Arapaho. Diese beiden Stämme teilen sich das 22.000 Quadratkilometer große Wind River Reservat.

Wyoming ist nicht nur der Staat mit der kleinsten Bevölkerungszahl der USA, sondern auch auf Platz 2 der am dünnsten besiedelten US-Staaten. Im Durchschnitt kommen nur 2,3 Menschen auf einen Quadratkilometer. Dieser Wert wird in den USA nur von Alaska unterschritten.

Ungefähr 98 % der Menschen in Wyoming sind amerikanische Staatsbürger und ca. 3,5 % wurden außerhalb des Landes geboren. Der Einwandereranteil liegt damit weit unter dem amerikanischen Durchschnitt von 13.7 %.

Die meisten Einwanderer kommen aus Mexiko, dicht gefolgt von Kanada und China. Zu den größten nicht-amerikanischen Abstammungsgruppen der Bewohner von Wyoming gehören Deutsche, Engländer, Iren, Norweger und Schweden.

Die größten Städte in Wyoming

Wyoming ist zwar insgesamt sehr dünn besiedelt, hat aber dennoch eine Vielzahl von spannenden Städten. Die größten Städte in Wyoming, gemessen an ihrer Einwohnerzahl, sind:

Stadt Einwohner
Cheyenne 64.000
Casper 58.000
Laramie 33.000
Gillette 32.000
Rock Springs 23.000
Sheridan 18.000


Über 50 % der Einwohner Wyomings leben in den größeren Städten und Gemeinden des Bundesstaates.

Klima und Natur in Wyoming

Das Klima in Wyoming ist für viele Besucher überraschend kalt. Es kann in zwei Klimazonen aufgeteilt werden:

Gebirgsklima im Westen

Ein feuchter und kühler Wettermix erwartet dich in den Gebirgsregionen von Wyoming. Zwischen Dezember und März herrschen hier durchgehend Minusgrade und es kann in Extremnächten bis zu -40 °C kalt werden. Dank des vielen Schneefalls ist die Gebirgsregion ein Paradies für Skifahrer.

Der Frühling stellt sich in der Regel erst spät ein, und es gibt bis in den Sommer hinein viel Niederschlag. Richtig warm und trocken wird es erst im Hochsommer. Temperaturen von bis zu 35 °C sind dann möglich, jedoch ist dies nicht in jedem Sommer in Wyoming der Fall. Meistens musst du dich hier also überraschen lassen

Steppenklima im Osten

Die Winter sind in den Steppen von Wyoming trocken und bei bis zu -30 °C nachts auch ziemlich kalt. Zwischen Dezember und Februar gibt es wenig Niederschlag. Der Regen kommt meist erst mit dem Frühling zurück und bleibt bis kurz vor dem Hochsommer. Erst dann nehmen auch Gewitter, Sturm und Hagel wieder ab und es wird mit über 30 °C richtig warm. Jedoch gibt es selbst im Hochsommer noch starke Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht.

Auf deiner Reise durch Wyoming wirst du zwischen den grasigen Ebenen der Great Plains, den Rocky Mountains und den trockenen Dünen des Red Desert auch unzählige Wildtiere sehen. Dazu gehören Büffel, Bären, Dickhornschafe, Rotschwanzbussarde, Präriefalken und Schildkröten.

Beste Reisezeit für Wyoming

Die beste Reisezeit für Wyoming ist zwischen Juni und September, wenn der feuchte Frühling langsam vom trockeneren Sommerwetter abgelöst wird. So richtig trocken wird es aber tatsächlich nur im Hochsommer.

Wyoming im Sommer

Neben traumhaften Touren durch den Yellowstone Nationalpark und die Rocky Mountains erwartet dich im Sommer in Wyoming auch ein gigantisches Rodeo-Spektakel. Das „Cheyenne Frontier Days Rodeo” findet jedes Jahr Ende Juli statt, dauert 10 Tage und bietet neben spannender Rodeo-Action auch große Konzerte, Paraden und allerlei Wild-West-Performances.

Achtung: In den Gebirgsregionen ist sogar im Sommer mit Nachtfrost und Schneefall zu rechnen, deshalb solltest du immer einen Satz warme Klamotten dabei haben

Wyoming im Winter

Wyoming ist bekannt für seine Weltklasse-Skigebiete, und auch ein Bad in den heißen Quellen ist im Winter besonders wohltuend.

Buche dich in einem der schönsten Skiresorts in der Bergregion ein und genieße deinen Western-Winter mit Eisfischen, Wintersport, Gletscherwanderungen und mehr. Ein besonderes Winter-Highlight sind die zugefrorenen Wasserfälle überall im Staat sowie das „Cody Ice Festival” im Februar, bei dem du unter Anleitung von Profis Eisklettern lernen kannst.

Anreise nach Wyoming

Die wichtigsten Flughäfen in Wyoming sind:

  • Jackson Hole Airport
  • Casper–Natrona County International Airport
  • Yellowstone Regional Airport
  • Gillette–Campbell County Airport

Wenn du aus Europa startest, dann gibt es nur wenig günstige Flugoptionen nach Wyoming, mit denen du unter 800 € und unter 20 Stunden Reisezeit bleibst. Möglich ist dies zum Beispiel von München aus mit SAS oder von Paris aus mit United.

Weitere Fluglinien, die dich nach Wyoming bringen, sind z. B. American Airlines, KLM und Delta Air Lines. Flüge aus dem asiatischen oder afrikanischen Raum sind selten unter 1.000 € zu haben. Die günstigsten von ihnen landen meistens in Jackson.

Am preiswertesten fliegst du von Kanada nach Wyoming — hier kannst du schon mal ein Schnäppchen um die 350 € machen.

Einreisegenehmigung für Wyoming

Nicht vergessen: Wenn Du kein US-Bürger oder Green Card-Inhaber bist, dann brauchst du ein US-Visum oder ESTA, um in die USA einzureisen.

ESTA - visumfrei in die USA

Mit einem ESTA kannst du dich 90 Tage visumfrei in den USA aufhalten. Jetzt online beantragen!

Transfer vom Flughafen in Wyoming

Der Flughafen Jackson Hole befindet sich am Fuße der spektakulären Teton-Bergkette und somit mitten im Grand Teton National Park. Was für ein schöner Start in deinen Wyoming-Urlaub! Du hast nach deiner Landung folgende Transfermöglichkeiten:

Taxi

Der Taxi-Pool des JAC (Das ist die offizielle Abkürzung des Jackson Hole Airports) bietet dir Fahrten zu Festpreisen an. Vom Flughafen nach Moose zum Golf- und Tennisresort zahlst du z. B. 35 $, nach Teton Village 70 $, und in die Town of Jackson/Kelly 40 $.

Shuttlebus

Wenn du in einem der nahegelegenen Hotels absteigst, kannst du die praktischen Hotel-Shuttles nutzen, die dich am JAC einsammeln. Um herauszufinden, ob dein Hotel einen eigenen Shuttleservice hat, rufe einfach kurz dort an.

Öffentlicher Nahverkehr

Nachdem du es vom Flughafen z. B. nach Teton Village geschafft hast, kannst du dort in den öffentlichen Bus der Firma START umsteigen. Die Fahrpreise variieren stark — eine Zehnerkarte bekommst du für 42 $.

Weitere Möglichkeiten

Wir empfehlen dir in Wyoming einen Mietwagen. Am Flughafen warten vier Autovermietungen darauf, dass du bei ihnen Kunde wirst.

Reserviere dir deinen Mietwagen

Um das zu erreichen, bieten sie dir sogar einen kostenlosen Shuttleservice vom Flughafen zu ihren Standorten außerhalb des Flughafengeländes an. Frage deine Fluggesellschaft, ob sie spezielle „Fly & Ride”-Tarife anbietet, mit denen du Geld sparen kannst.

Nationalparks und Naturwunder in Wyoming

In Wyoming bist du am legendären Yellowstone-Vulkan, aber auch inmitten der monströsen Rocky Mountains und zwischen wunderschönen Nationalwäldern und Canyons. Hier sind die schönsten Orte in Wyoming:

Yellowstone Nationalpark

Der Yellowstone Nationalpark beherbergt jedes Jahr fast 4 Millionen Besucher aus der ganzen Welt. Zwischen glitzernden Seen, heißen Quellen, Wasserfällen und Canyons ist der „Old Faithful” ein besonders beliebter alter Freund im Park. Der wunderschöne Geysir sprüht derart zuverlässig seine heißen Fontänen in die Luft, dass die Parkranger den Zeitpunkt des nächsten Ausbruchs minutengenau vorhersagen können. Yellowstone ist außerdem weltberühmt für seine Tierwelt aus Bisons, Elchen, Wölfen und Bären. Lasse dich von der Farbenpracht der Quellen, den atemberaubenden Aussichten und hunderten von tollen Wanderwegen begeistern!

Yellowstone Tour buchen

Grand Teton Nationalpark

Die majestätischen Gipfel der Teton Range werden dich mit ihrer unvergleichlichen Schönheit begeistern! Der fast 4.300 m hohe Berg Grand Teton und die endlosen Wanderwege durch die ursprünglich-schöne Natur machen das Wandern, Radfahren und Campen hier zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auf deinen Touren durch den Park kannst du Elche, Wölfe, Bären und Weißkopfseeadler beobachten.

Tipp: Mache eine Bootsfahrt entlang des schönen Snake River oder paddle mit dem Kajak über den Jenny Lake.

Tour zum Mount Teton buchen

Bighorn Canyon National Recreation Area

Wenn du Seeadler und Wildpferde in einer schier atemberaubenden Kulisse sehen willst, dann bist du im Bighorn Canyon richtig. Verpasse auf keinen Fall den Devil Canyon Overlook mit seiner ganz besonderen Aussicht, und mache unbedingt ein Picknick auf deinem Weg durch die wunderschönen Trails. Es gibt hier auch tolle Campingplätze zwischen steilen Felswänden!

Tipp: Du kannst mit dem Kanu oder Kajak durch den Canyon fahren, um ganz nah dran zu sein.

Buffalo Bill State Park

Der schöne und ruhige Buffalo Bill State Park liegt vor den Toren des Yellowstone Nationalparks am großen Buffalo Bill Reservoir in einer wunderschönen gebirgigen Landschaft. Hier erwarten dich die perfekten Bedingungen für Camping in der Natur und ein toller Blick auf die Berge. Wandere am Wasser entlang und genieße die spektakulären Sonnenuntergänge.

Hot Springs State Park

Die heißen Quellen des Hot Springs State Park in der Nähe der kleinen Stadt „Thermopolis” im Hot Springs County bieten einen fast außerirdischen Anblick. Spaziere über den Sidewalk oder die schwankende Hängebrücke über den Quellen. Du kannst auch mit einer Eisenbahn durch den Park fahren oder eine Paddeltour auf dem Big Horn River unternehmen.

Black Hills

Der Devils Tower in den Black Hills in Wyoming ist ein heiliges Wahrzeichen der amerikanischen Ureinwohner. Kommt er dir bekannt vor? Das könnte daran liegen, dass er im Film „Unheimliche Begegnung der dritten Art" als Ufo-Landeplatz herhalten musste. Auf deinem Weg durch die Black Hills kannst du den vulkanischen Gesteinsriesen einmal umrunden. Der größte Teil der Black Hills liegt übrigens im Nachbarstaat South Dakota.

Flaming Gorge National Recreation Area

Die bunten Canyons der Flaming Gorge National Recreation Area umschmiegt ein wunderschöner Stausee, der aus dem Green River entstanden ist. Hier kannst du in der einzigartig-schönen Natur paddeln, schwimmen, angeln, wandern und reiten. Im Winter gibt kannst du auch Off-Road-Abenteuer mit dem Schneemobil buchen. Verpasse auf keinen Fall den Sonnenuntergang, wenn der Canyon in seinen schönsten Farben strahlt.

Top 10 Sightseeing-Highlights in Wyoming

Die folgenden Orte in Wyoming sind ein Must-See und sollten unbedingt mit auf deine Reiseliste:

Städtereisen in Wyoming

Inmitten der unbegreiflich schönen Landschaften des US-Bundesstaates Wyoming warten grüne Metropolen und zauberhafte Kleinstädte auf dich. Hier sind unsere City Highlights in Wyoming:

Booking.com

City Highlights Casper

Am Osthang der Rocky Mountains findest du die Westernstadt Casper. Hier kannst du die Kultur des Alten Westens hautnah erleben: Museen, Geschäfte für Westernkleidung, Restaurants mit Westernthemen und eine florierende Rodeo-Szene warten auf dich. Auch ein Ausflug zum Casper Mountain bietet sich an.

Diese Orte solltest du in Casper nicht verpassen:

  • National Historic Trails Interpretive Center
  • Tate Geological Museum
  • Fort Caspar Museum and Historic Site
  • Hogadon Basin Ski Area
  • Garden Creek Fall

City Highlights Jackson

Jackson ist das Tor zum Grand Teton National Park und ein idealer Ausgangspunkt für Outdoor-Aktivitäten. Außerdem ist die alte Westernstadt mittlerweile zu einer unterhaltsamen Mischung aus Geschäften, Museen, Galerien, Restaurants und Cafés geworden.

Diese Orte solltest du sehen, wenn du in Jackson bist:

  • Laurance Rockefeller Preserve
  • Town Square
  • National Museum of Wildlife Art
  • Rendezvous Mountain
  • Jackson Hole Historical Society & Museum

City Highlights Cheyenne

In romantischer Kleinstadtatmosphäre mit Western-Flair kannst du in Cheyenne durch Museen schlendern, eine historische Stadtrundfahrt unternehmen, die grüne Umgebung erkunden oder auf einer Ranch reiten lernen. Besondere Highlights sind hier die Cowboy-Dinner-Shows und die zehntägigen Rodeo Cheyenne Frontier Days.

Diese Orte solltest du in Cheyenne sehen:

  • Wyoming State Museum
  • Cheyenne Depot Museum
  • Cheyenne Frontier Days Old West Museum
  • Southeast Wyoming Welcome Center
  • Terry Bison Ranch

City Highlights Laramie

Die ehemalige Wild-West-Stadt Laramie ist ein beliebter Wohnort für Studenten der University of Wyoming und bietet Besuchern einen tiefen Einblick in die Geschichte des Westens der USA. Außerdem ist der Ort ein idealer Ausgangspunkt für Outdoor-Unternehmungen in den Bergen.

Diese Orte solltest du in Laramie sehen:

  • Medicine Bow National Forest
  • Wyoming Territorial Prison State Historic site
  • University of Wyoming
  • Vedauwoo Kletterpfad
  • Laramie Plains Museum

Roadtrip in Wyoming

Auf einem Roadtrip durch den US-Bundesstaat Wyoming wirst du aus dem Staunen nicht herauskommen! Die Landschaft hier am Fuße der Rocky Mountains ist von beeindruckender Schönheit.

Nimm ein Bad in heißen Quellen, lerne alles über die Stämme der amerikanischen Ureinwohner, beobachte Bisons, Dickhornschafe und Wildpferde und lasse dich von farbenfrohen Canyons, frechen Geysiren und monströsen Gebirgen beeindrucken.

Bei deinen Stopps in den vielen kleinen Cowboy-Städten kannst du auf deiner Autoreise durch Wyoming komplett in den Wilden Westen eintauchen.

Instagram-Hotspots in Wyoming

Wyoming ist ein US-Bundesstaat voller wunderschöner Fotomotive. Wer würde da nicht sofort an seinen Instagram-Account denken? Hier sind unsere Top 5 Instagram-Hotspots in Wyoming:

  • Devils Tower
  • Yellowstone Nationalpark
  • Grand Canyon of the Yellowstone Grand
  • Teton National Park
  • Mount Moran

Kulinarische Highlights in Wyoming

Wenn du im US-Bundesstaat Wyoming zu Besuch bist und dir jemand „Prärie-Austern” anbietet, dann mache dich auf etwas gefasst. Hier sind unsere Food-Highlights in Wyoming:

  • Rocky Mountain Oysters („Prärie-Austern”) - Frittiere Bullenhoden
  • Bison Burger - Es ist, wonach es klingt: Ein Stück Bisonfleisch auf einem Burger.
  • Chokecherry Jelly - Aronia-Gelee mit einem Spritzer Zitronensaft
  • Jerky - Luftgetrocknetes Fleisch
  • White Chili - Eintopf aus Hähnchen, Bohnen und cremiger Sauce

Fun Facts über Wyoming

Diese spannenden Fakten über den US-Bundesstaat Wyoming hast du bestimmt noch nicht gehört:

  • In Wyoming gibt es nur zwei Rolltreppen.
  • Wyoming verfügt trotz seiner Binnenlage über 32 Inseln. Die meisten davon befinden sich im Green River, im Yellowstone Lake und im Jackson Lake.
  • Den Spitznamen „Equality State" hat Wyoming, weil es als erster US-Bundesstaat Frauen das Wahlrecht zugestand. Im Jahr 1925 wurde Wyoming außerdem der erste Staat, der eine weibliche Gouverneurin wählte.
  • Wyoming ist einer von sechs Staaten mit einem offiziellen Staatsdinosaurier: dem Triceratops.
  • Der Steamboat Geysir im Yellowstone National Park ist der höchste aktive Geysir der Welt.
  • In den Bighorn Mountains befindet sich ein Medizinrad. Dieser uralte Schrein aus Steinen soll ein heiliger Ort der Präriebewohner gewesen sein und gilt als eines der ungelösten Rätsel von Wyoming.

Auswandern nach Wyoming

Wyoming ist einer der schönsten US-Bundesstaaten zum Leben! Vielleicht helfen dir diese Fakten dabei, am Ort deiner Träume Fuß zu fassen:

Arbeiten in Wyoming

Zu den wichtigsten Industrien und somit auch den größten Arbeitgebern in Wyoming gehören die Kohle-, Erdöl und Erdgasindustrie sowie die Herstellung von Bentonit, einem natürlichen Ton aus Vulkanasche.

Weitere wichtige Wirtschaftszweige findest du in der Immobilienbranche, im Baugewerbe, in der Fertigung, der Landwirtschaft und im Tourismus.

Fahrer, Verkäufer, Lehrer und Manager im Einzelhandel werden in Wyoming eigentlich laufend gesucht.

Leben in Wyoming

Gute Nachrichten: Das Leben in Wyoming ist an den meisten Orten günstiger als der US-Durchschnitt. Du hast hier zwischen 1 und 5 % niedrige Lebenshaltungskosten.

Außerdem ist die Pendelzeit zwischen Job und Wohnort mit durchschnittlich 15 Minuten auffallend kurz, was bedeutet: Die Menschen in Wyoming können es sich leisten, dort zu wohnen, wo ihre Arbeitgeber angesiedelt sind.

Nur in den Orten Gillette und Cody sieht es ein wenig anders aus: Hier liegen die Lebenshaltungskosten ein paar Prozent über dem US-Durchschnitt.

Die Sales Tax beträgt in Wyoming gemäßigte 4 %.

Mit einer Green Card nach Wyoming

Mit einer Green Card kannst du unbegrenzt in den USA leben und arbeiten. Und die gute Nachricht ist: Über die Green Card Lottery ist das US-Einwanderungsvisum ziemlich leicht zu bekommen.

Nimm also unbedingt an der jährlichen Verlosung der US-Regierung teil, auch wenn du parallel versuchst, über einen US-Arbeitgeber an die grüne Karte zu kommen. Jedes Jahr werden 55.000 Green Cards an US-Einwanderer aus aller Welt verlost. Melde dich direkt an - es sind nur ein paar Klicks!

Green Card CheckDarfst du teilnehmen?