Utah

Wie auf einem anderen Planeten wirst du dich fühlen, wenn du inmitten der einzigartigen Felsformationen von Utah stehst! Folge uns in diesen faszinierenden US-Bundesstaat voller spektakulärer Landschaften und magischer Orte.

Steckbrief Utah

Hauptstadt: Salt Lake City
Fläche: ca. 220.000 km²
Einwohner: ca. 3,1 Millionen
Lage: Westen der USA
Spitzname: The Beehive State 
Staatstier: Wapiti, Kaliforniermöwe, Cuttthroat-Forelle 
Zeitzone: UTC -7 Stunden (Mountain) 

Utah: Lage & Bevölkerung

Der Binnenstaat Utah befindet sich inmitten der Bergketten im Westen der USA. The Beehive State, wie Utah auch genannt wird, ist umgeben von fünf anderen US-Bundesstaaten: Idaho und Wyoming im Norden, Nevada im Westen, Colorado im Osten und Arizona im Süden.

Rund 89 % der 3,1 Millionen Einwohner Utahs sind Weiße: Damit zählt der Beehive State zu den ethnisch homogensten US-Bundesstaaten. Die Bevölkerung stammt vor allem von Siedlern aus Europa ab: Rund 25 % der Einwohner Utahs sind englischer Abstammung, gefolgt von den Nachfahren von Deutschen (11 %), Iren (6 %) und Dänen (5 %).

Weltweit bekannt ist Utah für seine große Mormonengemeinde. Etwa 62 % der Bevölkerung identifizieren sich als Mormonen, wodurch Utah auch einer der religiös homogensten Bundesstaaten ist.

Unter allen US-Bundesstaaten hat Utah die höchste Fertilitätsrate. So wurden 2015 pro Frau 2,29 Kinder geboren.

Die größten Städte in Utah

Die mit Abstand größte und bekannteste Stadt in Utah ist Salt Lake City, wo 2020 die Olympischen Winterspiele ausgetragen wurden. Die Hauptstadt Utahs ist das Zentrum eines Ballungsraumes „Wasatch Front“ unterhalb westlichen Wasatchkette, in dem etwa 88 % aller Einwohner des Staates leben.

Gemessen an ihrer Einwohnerzahl, bilden diese Städte Utahs Top fünf:

Stadt Einwohner
Salt Lake City 186.000
West Valley City 129.000
Provo 112.000
West Jordan 104.000
Orem 88.000

Natur und Klima

Der US-Bundesstaat Utah besitzt zwar keine Küste, die große Vielfalt seiner Landschaften kann sich jedoch mehr als sehen lassen: Von schneebedeckten Bergen über trockenen Wüsten und Canyons mit rauschenden Flüssen bis hin zu spektakulären Felsformen finden Naturfans hier alles, was das Herz begehrt!

Obwohl Utah im Wesentlichen von seinen Gebirgs- und Felsformationen geprägt ist, weisen diese große Unterschiede auf: Die Uinta Mountains mit dem Kings Peak, dem höchsten Gipfel des Staates, erheben sich im Nordosten. Diese gebirgigen Region ist auch von großen Waldgebieten bedeckt. Der Süden Utahs wiederum ist geprägt von den zerklüfteten Felsformen entlang des Colorado River und seiner Nebenflüsse.

Im Zentrum Utahs findest du die Wasatchkette (Wasatch Mountains), ein Gebirgszug der Rocky Mountains. Die Berge erreichen eine Höhe von über 3.600 m und sind reich an Schneefall, was sie zu einem beliebten Ort für Wintersport macht. Westlich der Wasatch Mountains erstrecken sich die Weiten des Großen Beckens (Great Basin). Hier liegt auch der Große Salzsee (Great Salt Lake) und die Große Salzwüste (Great Salt Lake Desert).

Das extreme Steppenklima Utahs wird dir einiges abverlangen: Im Jahresverlauf schwankt es zwischen heißen Sommern mit Temperaturen um 30 °C und kalten, schneereichen Wintermonaten, in denen das Thermometer häufig unter 0 °C fällt. Da die Bergkette der Sierra Nevada im Westen weitestgehend verhindert, dass vom Pazifik kommende Regenwolken ins Landesinnere Richtung Utah ziehen, ist es im Großteil des Staates meist sehr trocken.

Beste Reisezeit für Utah

Die angenehmsten Temperaturen für Erkundungstouren durch Utah herrschen von April bis Mai und von September bis Oktober. Die heißen Sommertage enthalten jedoch die spektakulärsten Highlights in Utahs Eventkalender.

Utah im Frühling

Naturfans sollten sich die Monate April und Mai für ihren Utah-Urlaub vormerken. Dann ist der perfekte Zeitpunkt, um Utahs Nationalparks bei angenehmen Durchschnittstemperaturen zwischen 12 °C und 18 °C zu entdecken. Nach deinen ausgedehnten Wanderungen erwartet dich nach Sonnenuntergang ein weiteres Highlight an Utahs Nachthimmel, denn der Beehive State gilt aufgrund seiner Lage und vielen offenen Flächen als einer der zehn besten Orte für Sternenbeobachtung in der Welt!

Utah im Sommer

Der Sommer in Utah wird dich zwar mächtig zum Schwitzen bringen, aber der Einsatz lohnt sich! Im August rasen bei der Bonneville Speed Week verschiedenste Fahrzeuge auf der Jagd nach neuen Geschwindigkeitsrekorden durch die spektakuläre Landschaft der Großen Salzwüsten. Ein Kontrastprogramm dazu bietet das Sandy Balloon Festival, bei dem du jedes Jahr im Juli das buntes Heißluftballon-Spektakel am Himmel von Utah beobachten kannst.

Anreise nach Utah

Das einzig bedeutende Drehkreuz für Flugverkehr im Bundesstaat Utah ist der Salt Lake City International Airport (SLC), an dem jährlich fast 27 Millionen Passagiere abfliegen oder landen.

Um von Europa nach Salt Lake City in Utah zu gelangen, musst du in der Regel einen oder zwei Stopps in Kauf nehmen. Ab Frankfurt am Main bringt dich z. B. Lufthansa mit einem Zwischenstopp in Denver nach Salt Lake City.

Wenn du ab London Heathrow nach Salt Lake City fliegst, musst du auch einen Zwischenstopp einplanen. Dein Weg führt dich dann mit Virgin Atlantic oder Lufthansa über Chicago, Los Angeles oder Denver.

Japan Airlines bringen dich mit einem Zwischenstopp in San Francisco nach Salt Lake City.

Plane für für deinen Hin- und Rückflug zwischen Frankfurt am Main und Salt Lake City rund 800 € ein. Günstiger reist du ab London zum Preis von rund 500 € bis 650 €. Für Flugverbindungen ab Tokio solltest du mindestens 1.100 € einkalkulieren.

Einreisegenehmigung Utah

Du bist kein US-Bürger oder Green Card-Inhaber? Wenn Staatsbürger in aus einem der Länder bist, die am Visa Waiver Program teilnehmen (z. B. Japan, Australien und die meisten EU-Staaten), kannst du eine ESTA-Einreisegenehmigung beantragen. Diese ermöglicht es dir, 90 Tage visumfrei in den Vereinigten Staaten zu bleiben.

ESTA - visumfrei in die USA

Mit einem ESTA kannst du dich 90 Tage visumfrei in den USA aufhalten. Jetzt online beantragen!

Transfer vom Flughafen in Utah

Der Salt Lake City International Airport liegt rund 8 km westlich der Innenstadt von Salt Lake City. Um vom Flughafen zu deiner Unterkunft zu gelangen hast du folgende Transfer-Optionen:

Öffentlicher Nahverkehr ab Flughafen Salt Lake City

Die Utah Transit Authority (UTA) betreibt Bahnen, Straßenbahnen und Busse ab Salt Lake City International Airport, mit denen du das Stadtzentrum von Salt Lake City oder die umliegenden Skigebiete erreichen kannst. Die Stadtbahnlinie TRAX Green Line verkehrt werktags alle 15 Minuten ab dem Flughafen und bringt dich zum Ticketpreis von 2,50 $ in die Innenstadt von Salt Lake City.

Mietwagen

Utah ist perfekt für einen Roadtrip. Auf den niemals endenden Straßen durch Wüsten, Kakteenfelder und Steingebirgen wirst du dir wie in einem amerikanischen Western vorkommen.

Mietwagen für deinen Utah Roadtrip

Shuttle ab Flughafen Salt Lake City

Einige Hotels bieten gegen Gebühr einen Express-Shuttle-Service an. Shuttles fahren von beiden Flughafen-Terminals ab und bedienen neben Salt Lake City auch umliegende Orte wie Ogden, Park City, Provo und Orem.

Taxi ab Flughafen Salt Lake City

Mehrere Taxifirmen stehen am Salt Lake City International Airport bereit, dich und dein Gepäck zu deiner ersten Unterkunft zu bringen. Für eine Fahrt in die Innenstadt von Salt Lake City zahlst du zwischen 20 $ und 25 $.

Nationalparks in Utah

Utah steht aus einem Grund weit oben auf der Bucketlist vieler USA-Reisender – sie möchten die „Mighty Five” sehen. Utahs fünf Nationalparks sind wahrlich magische Orte, deren einzigartige Felsformationen dir den Atem rauben werden.

Zion Nationalpark

Utahs erster Nationalpark Zion ist für Wanderer der Himmel auf Erden! Von einfachen Wanderungen im Tal bis hin zu anspruchsvollen Pfaden an den Klippen bietet Zion alles, was das Abenteurer-Herz begehrt. Wenn du ein erfahrener Bergwanderer bist, solltest du es dir nicht entgehen lassen, den Gipfel der berühmten Felsformation Angels Landing zu erklimmen.

Die meisten Highlights des Parks mit den mächtigen roten Felsen befinden sich im Zion Canyon, entlang des Zion Canyon Scenic Drive. Auch der Zion-Mount Carmel Highway ist eine Straße, die man nicht verpassen sollte: Die Aussichtspunkte hoch über dem Tal werden dir die Sprache verschlagen!

Tipp: Parkplätze sind im Zion Nationalpark recht knapp. Deshalb fährt von Frühjahr bis Herbst ein Bus auf der Route des Zion Canyon Scenic Drive. So kannst du auf unkompliziertem Wege zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten gelangen.

Bryce Canyon Nationalpark

Der Bryce Canyon ist kein Canyon, sondern ein natürliches Amphitheater! Orange, Ocker, Rosa – die Hoodoos genannten Sandsteinfelsen des Bryce Canyon gehören zu Recht zu den meistfotografierten Motiven im amerikanischen Westen.

Entlang des Canyons führt dich eine Panoramastraße zu den zahlreichen Aussichtspunkten des Parks. Um den Hoodoo-Wald aus nächster Nähe zu erleben, solltest du jedoch von der Hauptroute abweichen und dich auf einen der vielen Wanderwege begeben.

Tipp: Da Bryce Canyon National Park in großer Höhe liegt, kommt es im Winter und auch in den Frühlingsmonaten zu Schneefall. Selbst im Sommer können die Temperaturen noch recht kühl sein. Packe für deine Erkundungstouren deshalb etwas warme Kleidung ein.

Arches Nationalpark

Die Felsbögen aus dem Arches Nationalpark kommen dir bekannt vor? Kein Wunder, denn der Star des Parks, der fast 20 m hohe Delicate Arch, ist das Symbol von Utah und sogar auf dem Nummernschild des Bundesstaates abgebildet!

Wenn zu viel Besucher-Andrang vor dem Delicate Arch herrscht, dann mache dir keine Sorgen: Der Park hat noch über 2.000 natürliche Steinbögen, die nur darauf warten, von dir entdeckt und fotografiert zu werden!

Im Arches Nationalpark gibt es eine Vielzahl von Pfaden für Wanderungen, die zu den schönsten Felsformationen führen. Dazu zählen: Devil's Garden, Fiery Furnace, Double Arch, Park Avenue, Balanced Rock, the Windows, Broken Arch und Sandstone Arch.

Tipp: Vergiss auf keinen Fall deine Wasserflasche einzupacken, denn es gibt keine Geschäfte im Park.

Canyonlands Nationalpark

Canyonlands zeichnet sich durch eine wilde und unberührte Natur aus. Das Erkunden wird hier in jedem Fall zu einem kleinen Abenteuer, denn du musst dich auf unbefestigte Straßen begeben! Dafür wirst du mehr als gebührend entlohnt mit einer atemberaubenden Sicht auf den Colorado River und seine Nebenflüsse.

Der am meisten besuchte Teil des Canyonlands Nationalparks ist „Island in the Sky”. Hier eröffnen sich dir unglaubliche Ausblicke auf die zerklüftete Canyon-Landschaft und schneebedeckten Berge des Parks.

Tipp für alle Mutigen: Die White Rim Road bringt dich auf einer kurvenreichen Schotterstraße entlang steiler Klippen hinunter ins Tal des Canyons.

Capitol Reef Nationalpark

Direkt westlich des Canyonlands gelegen, bietet der Capitol Reef Nationalpark einen wundervollen Ausblick auf eine riesige Wand aus gestreiftem Sandstein, die sich über dem Fremont River erhebt.

Die Canyons, Felsspitzen, Klippen, Bögen und Schluchten sind eine Inspiration für jeden Fotografie-Narren. Neben dem wunderschönen Capitol Reef Scenic Drive findest du auch eine Vielzahl von Wanderwegen.

Übrigens: Wenn du keine Menschenmassen magst, wird Capitol Reef ein erfrischendes Vergnügen für dich sein, denn in das Gebiet kommen weit weniger Touristen als die anderen Nationalparks von Utah.

Top 10 Sightseeing-Highlights Utah

Die Nationalparks im US-Bundesstaat Utah sind voller fantastischer Felsformationen, die du nirgendwo sonst auf der Welt zu sehen bekommst. Nimm dir am besten reichlich Zeit, um unsere zehn Top-Sehenswürdigkeiten in Utah zu bestaunen – du wirst gar nicht mehr weg wollen!

Städtereisen in Utah

Obwohl Utah ist vor allem für seine spektakuläre Natur bekannt ist, solltest du dir diese beiden City Highlights dennoch nicht entgehen lassen:

Booking.com

City Highlights Salt Lake City

Salt Lake City liegt nicht nur mitten in Utah, sondern ist auch das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Staates. Hier findest du das Kapitol von Utah, den größten Mormonentempel der Welt und zahlreiche Museen und Parks. Der Austragungsort der Olympischen Winterspiele von 2002 ist aber auch die richtige Adresse, wenn du in Utah Ski fahren möchtest. Einige der besten Skigebiete der USA (Alta Ski Area, Park City, Snowbird) befinden sich nur etwa eine Autostunde von der Stadt entfernt.

Lass dich von diesen Highlights in Salt Lake City inspirieren:

  • Utah State Capitol
  • Salt-Lake-Tabernakel
  • Natural History Museum of Utah
  • Red Butte Garden
  • Hogle Zoo

City Highlights Moab

In der Stadt Moab dreht sich alles im Sport! Sie liegt ideal in (ungefähr) gleicher Entfernung zum Arches National Park, zum Canyonlands National Park und zum Dead Horse Point State Park. Für Abenteurer ist sie deshalb der perfekte Startpunkt für Wanderungen, Radtouren, Rafting oder Offroad-Touren. Im Frühling wird Moab regelmäßig von Mountainbikern eingenommen, die sich in atemberaubender Umgebung auf den ebenso legendären wie schwierigen Slickrock Trail wagen.

Diese City Highlights warten in Moab auf dich:

Roadtrip in Utah

Nachdem du Utahs „Mighty Five” Nationalparks besucht hast, konntest du längst noch nicht alle die Naturwunder dieses faszinierenden Bundesstaates sehen. Wir empfehlen dir deshalb, auch diese außergewöhnlichen Orte als Stationen für deinen Utah-Roadtrip zu wählen:

Monument Valley

Monument Valley müssen wir dir wahrscheinlich nicht vorstellen: Neben dem Grand Canyon ist der Monument Valley Tribal Park die am meisten besuchte und Felsformation der USA. Von der Landzunge, die das Tal überragt, hast du einen fantastischen Blick auf dieses Symbol des amerikanischen Westens. Der 20 km lange Valley Drive führt dich, die zwischen den Buttes hindurch und hält grandiose Fotomöglichkeiten für dich bereit.

Dead Horse Point

Ein Stück außerhalb der Stadt Moab kannst du einen der besten Ausblicke auf den Colorado River genießen: Der Dead Horse Point überblickt den sich schlängelnden Fluss, wo er weite Kurven nimmt. An dieser Stelle wurde übrigens auch die spektakuläre Schlussszene des Films „Thelma und Louise” gefilmt.

Great Salt Lake

Ein weiteres Wahrzeichen des Bundesstaates Utah und Namensgeber der Stadt Salt Lake City ist Great Salt Lake, der Große Salzsee. Er ist 5x salziger als der Ozean – zu salzig für Fische, doch an den Ufern des größten Sees westlich des Mississippi floriert das Leben!

Salt Lake Temple

Zu guter letzt noch ein Tipp ausser der Reihe, denn es handelt sich nicht um ein Naturwunder: Wenn du in Salt Lake City bist, dann wandere unbedingt einmal über den Temple Square. Hier stehst du vor einem der bemerkenswertesten Gebäude in Utah: Der Mormonentempel von Salt Lake City wurde im späten 19. Jahrhundert erbaut und ist der weltweit größte seiner Art. Obwohl nur Angehörige der Religion der Mormonen den Tempel betreten dürfen, ist der trotzdem ein Blickfang, den du dir aus der Nähe anschauen solltest.

Instagram-Hotspots Utah

Utah wird dir viele unvergessliche Eindrücke bescheren. Am besten hälst du deine Erlebnisse nicht nur fest, sondern teilst sie auch mit deinen Freunden und Followern. Nach einer Kulisse für deine Instagram-Fotos musst du in Utah eigentlich nicht lange suchen, aber diesen fünf Orten werden dir mit Sicherheit tolle Schnappschüsse gelingen:

Kulinarische Highlights in Utah

Nach dem ganzen Wandern und Outdoor-Sport bist du hungrig geworden? Dann lass dir diese regionalen Highlights in Utah schmecken:

  • Honig: Mit einem Bienenstock als Staatssymbol ist das Herstellen von Honig quasi ein Muss. Viele erfolgreiche Familienbetriebe stellen in Utah köstlichen Honig her, den du probieren solltest.
  • Melonen aus Green River: Die Gegend um die Stadt Green River ist mit leichtem, sandigem Boden gesegnet, auf dem große und süße Wassermelonen, Cantaloupe und Honeydews gedeihen.
  • Pastrami-Burger: Seit den 1980er Jahren ist es in Utah nicht nur vollkommen akzeptabel, dünn geschnittenen Pastrami auf einen Cheeseburger zu legen, es ist sogar eine regionale Delikatesse!
  • Utah Scones: Diese Leckerbissen bestehend aus einem frittierten Teig und Honigbutter werden bevorzugt zum Tee serviert.
  • Jell-O: Die Einwohner Utah gehören zu den größten Wackelpudding-Konsumenten des Landes. Am liebsten servieren sie ihn in Grün, mit Obst aus der Dose und gekrönt mit Schlagsahne.

Fun Facts Utah

Der US-Bundesstaat Utah fasziniert dich so sehr, dass du einfach noch mehr wissen musst? Wir haben noch einige interessante Fakten ausfindig gemacht:

  • Utah trägt den Spitznamen The Beehive State (Beehive = Bienenkorb, Bienenstock), weil die gründenden Mormonen den Bienenkorb als Symbol des Fleißes ansahen.
  • Der Namen Utah leitet sich wahrscheinlich vom indianischen Stamm der Ute ab und bedeutet „Volk der Berge”. Die Ute lebten auf dem Gebiet des heutigen Utah, bevor sie Mitte des 19. Jahrhunderts von den Mormonen und anderen Siedlern vertrieben worden.
  • Im Jahr 2011 war Utah der erste US-Staat, der den Status einer „Staatswaffe” verlieh: Er ging an die M1911, auch bekannt als die Colt 1911. Heute ist Utah einer von neun Bundesstaaten, die eine Feuerwaffe als Staatssymbol haben.
  • Utah ist der einzige Staat in den USA, in dem sich in jedem County ein Stück National Forest befindet.
  • Der Trembling Giant in Utahs Fishlake National Forest ist einer der schwersten Organismen der Welt. Er besteht aus 47.000 genetisch identischen Bäumen, die sich ein einziges Wurzelsystem teilen.
  • Utah rühmt sich für den besten Schnee der Welt („The Greatest Snow on Earth”), denn er ist hier angeblich leichter und trockener als in anderen US-Bundesstaaten.

Auswandern nach Utah

Die magischen Landschaften von Utah haben dich so sehr verzaubert, dass du bleiben möchtest? In unseren Informationen zum Leben und Arbeiten in Utah wirst du einige Hinweise finden, wie du deinen Traum vom Auswandern Wirklichkeit werden lassen kannst.

Arbeiten in Utah

Zu den wichtigsten Industriezweigen in Utah zählen Bergbau, Viehzucht, Salzproduktion und staatliche Dienstleistungen. Im Osten des Staates und nahe Salt Lake City ist auch die Erdölindustrie von Bedeutung. Aufgrund der vielen Nationalparks und beliebten Skigebiete gibt es auch viele Jobchancen im Tourismus.

Dank seiner dynamischen und innovativen Wirtschaft erhielt Utah im Jahr 2014 die Platz eins in der Forbes-Liste der „Best States For Business”. Vor allem rund um die Stadt Salt Lake City findest du gut bezahlte Arbeitsplätze und High-Tech-Unternehmen. Utah belegt außerdem unter allen US-Bundesstaaten Rang eins in punkto „Freundlichkeit gegenüber Kleinunternehmen”.

Leben in Utah

Laut Cost of Living Index der USA liegen die Lebenshaltungskosten im magischen Utah rund 11 % über dem amerikanischen Durchschnitt.

Zum hohen Kostenfaktor wird vor allem Wohnraum, der in Utah durchschnittlich 46 % und in der Hauptstadt Salt Lake City sogar 70% teurer ist. Nur 3 % über dem US-Durchschnitt lebst du im Sportler-Mekka Moab.

Wenn du nach Utah ziehen und ein Haus kaufen möchtest, solltest du dich jedoch beeilen: Der aktuelle wirtschaftliche Boom des Staates lässt die Immobilienpreise stetig steigen!

Mit einer Green Card nach Utah

Dein Entschluß zum Auswandern nach Utah steht fest und es fehlt nur noch eine Green Card? Dann empfehlen wir dir die Green Card Lottery als einen schnellen und unkomplizierten Weg, eine der begehrten grünen Karten zu ergattern. Durch die Lotterie verlost die US-Regierung jährlich insgesamt 55.000 Permanent Resident Cards für die USA. Versuche am besten gleich dein Glück!

Green Card CheckDarfst du teilnehmen?