Silvesterbräuche in den USA

Silvester bedeutet auch immer ein ganzes Jahr voller neuer Chancen. Eine davon ist die Green Card Lottery, die jährlich nach neuen Gewinnern sucht. Vielleicht bist du diesmal einer davon? Bereite dich schon einmal auf dein neues Leben in den USA vor und verbringe den Jahreswechsel wie ein echter Amerikaner!

Silvester - Feiern wie ein Amerikaner!

Silvester ist auch in den USA ein absolutes Highlight. Prunkvolles Feuerwerk und ausgelassene Straßenzüge prägen das Bild jeder amerikanischen Stadt und läuten mit großer Euphorie den Jahreswechsel ein. Du möchtest dabei sein, hast jedoch noch keine Green Card und in der Reisekasse herrscht auch gähnende Leere? Dann feiere doch einfach Zuhause ein klassisch amerikanisches Silvester! Wir stellen die 5 typische Silvesterbräuche in den USA vor, die an diesem besonderen Tag nicht fehlen dürfen.

Linsensuppe verspricht Glück und Geld

Geld und Erfolg sind ein Bestandteil des amerikanischen Traums. Die Amerikaner verfolgen diese Schiene auch beim Jahreswechsel und essen deshalb einen Teller Linsensuppe.

Wie eine Dose Linsen zu Erfolg und Spaß passt? Ganz einfach! Die US Bürger halten es bei diesem Brauch wie die Tschechen und glauben an einen Geldregen bei Verzehr dieses herzhaften Gerichts. Die Form der Linse erinnert dabei an die Gestalt einer Münze und soll sowohl Glück als auch einen Geldsegen im neuen Jahr bescheren. Probiere es aus!

Lucky Food aus den Südstaaten

Du hattest ausreichend Suppe und möchtest nun zum feierlichen Hauptgang schreiten? Wer sich ein reichhaltiges Buffet in den amerikanischen Haushalten vorstellt, wird jedoch enttäuscht. Der Amerikaner mag es zu dieser Zeit bescheiden. Ein Sprichwort aus den Südstaaten lautet: "Eat poor on New Year’s, eat fat the rest of the year".

Ein Gericht bestehend aus Schinken, Erbsen, Reis und grünem Blattgemüse („Collard Greens“) ist ein klassischer US Gaumenschmaus, der vor allem im Süden der USA gerne zu Silvester zubereitet wird. Die Farbe grün steht dabei für Dollarnoten und die Erbsen symbolisieren Münzen. Wie auch die Linsensuppe soll der Verzehr Glück und Geld im neuen Jahr verheißen.

„Nothing goes out“ – nicht einmal der Müll

Auf amerikanischen Straßen ist es zum Jahreswechsel immer außergewöhnlich sauber. Das liegt nicht nur an dem fleißigen Reinigungsdienst, sondern auch an dem „nothing goes out“ Brauch. Die Legende besagt, dass es Unglück bringt, Dinge aus dem Haus zu entfernen bevor das neue Jahr startet. So türmen sich auch mal die Müllberge in amerikanischen Küchen statt in den Containern auf der Straße.

Dieser US Silvesterbrauch hat viele Vorteile und kann ganz einfach übernommen werden: Entspann dich auf der Couch und blende lästige Gänge zur Pfandrückgabe aus – jetzt ist es Zeit zum Feiern!

Ball Drop am Times Square

Das absolute Highlight am Times Square ist der legendäre Ball Drop des „New Year’s Eve Ball“ zu Mitternacht. Dabei handelt es sich um eine über 3 Meter große Kristallkugel, die mit tausenden LED Lichtern geschmückt ist. Dieser Moment wird mit pompösem Feuerwerk und Begleitgesang abgerundet und läutet das neue Jahr ein.

Du musst jedoch nicht unbedingt am Times Square in der ersten Reihe stehen, um hier ein Gänsehautgefühl zu bekommen. Kaufe dir einfach eine dekorative Diskokugel im Internet, schalte die Live-Übertragung des Silvesterspektakels am Times Square ein und inszeniere deinen ganz persönlichen US Jahreswechsel direkt im eigenen Wohnzimmer!

Die US Silvester Hymne

Du findest die deutsche Nationalhymne abgedroschen? Dann probiere es mit der amerikanischen Silvesterhymne zu Mitternacht. Nicht nur am Times Square, sondern überall in den USA, trällern die Amerikaner leutselig das schottische Lied „Auld Lang Syne“.