Minnesota

Über 11.000 Seen, majestätische Wälder, romantisch-schöne Städte und arktische Winter prägen den US-Bundesstaat Minnesota. Der „North Star State” im Norden der USA lädt dich auf eine Reise ein, die du nicht mehr vergessen wirst.

Minnesota: Eine Vielzahl an Seen

Minnesota trägt nicht ohne Grund den Spitznamen „The Land of 10.000 Lakes". Mit seinen 18.981 km² Wasseroberfläche hat es der kühle Nordstaat in die Top 10 der wasserreichsten US-Staaten geschafft. Auch der legendäre Fluss Mississippi entspringt hier. Das Stadtleben, zum Beispiel in der pulsierenden Metropole Minneapolis oder dem viktorianisch geprägten Saint Paul, kann sich in Minnesota ebenfalls wirklich sehen lassen.

Steckbrief Minnesota

Hauptstadt: Saint Paul
Fläche: 225.171 km²
Einwohner: ca. 5,6 Millionen
Lage: Norden der USA
Spitzname: The North Star State, The Gopher State
Staatstier: Eistaucher
Zeitzone: UTC−6 (CST)

Minnesota: Lage & Bevölkerung

Minnesota liegt an der Grenze zu Kanada und ist nach Alaska der nördlichste Bundesstaat der USA. Neben der langen „North Shore”-Küste am großen Lake Superior, der die Grenze zu Michigan bildet, grenzt Minnesota auch an Iowa, North Dakota, South Dakota und Wisconsin.

Mehr als jeder andere US-Staat ist Minnesota bekannt für gebildete, höfliche und politisch engagierte Bürger. Ungefähr 96 % der Einwohner Minnesotas sind amerikanische Staatsbürger, ca. 9 % von ihnen wurden außerhalb der USA geboren.

Minneapolis und Saint Paul beheimaten die größten Hmong- und Somali-Gruppen der USA. Außerdem ist ein großer Teil der „Minnesotaner” skandinavischer, deutscher und mexikanischer Abstammung.

Die größten Städte in Minnesota

Obwohl Minnesota vor allem für Seen und Wälder bekannt ist, sind hier auch die legendären „Twin Cities”, eine der wirtschaftlich stärksten Metropolregionen der USA, zu finden. Zu den größten Städten in Minnesota gehören:

Stadt Einwohner
Minneapolis 430.000
Saint Paul 308.000
Rochester 119.000
Duluth 86.000
Bloomington 83.000

Klima und Natur in Minnesota

Im US-Bundesstaat Minnesota herrscht ein kontinentales Klima. Der Nordosten ist dank des Lake Superior vor zu großer Hitze und Kälte geschützt. Im Rest des Staates musst du jedoch mit heiß-feuchten Sommern und polaren Wintern mit Blizzards und strengen Minustemperaturen rechnen.

Zwischen Winter und Sommer gibt es oft einen spektakulären Temperaturunterschied von 60 °C. Im Winter sind in der Regel alle Seen zugefroren. Die niedrigste Temperatur, die in Minnesota je gemessen wurde, waren -51 °C.

Von März bis November herrscht in Minnesota Tornado-Saison, denn der Süden des „North Star State” gehört zum Gebiet der Tornado Alley. Auf dem Grund des Lake Superior liegen deshalb mehr als 300 Schiffswracks.

Ein großer Teil des Staates besteht aus langgestreckten Ebenen mit viel Farmland, aber im Norden und Südosten gibt es felsige Bergrücken, tiefe Flüsse und dichte Wälder. Hier triffst du unter anderem Wölfe, Schwarzbären und Elche. Auch den Weißkopfseeadler kannst du in Minnesota beobachten.

Beste Reisezeit für Minnesota

Die beste Reisezeit für den US-Bundesstaat Minnesota ist im Sommer, denn die warmen Monate sind hier unglaublich schön. Dank der nördlichen Lage sind die Sommer zwar heiß, aber nicht so unerträglich wie in den Südstaaten.

Minnesota im Sommer

Wanderungen, Camping, Bootstouren und Reitausflüge sind im sommerlichen Minnesota einfach magisch. Außerdem lockt die Minnesota State Fair jedes Jahr von Ende August bis Anfang September hunderttausende von Besuchern an. Gut zu wissen: Besonders im Süden Minnesotas herrscht zwischen Juni und Juli erhöhte Tornadogefahr. Die Bewohner sind aber sehr gut auf die alljährliche Tornadosaison vorbereitet.

Minnesota im Winter

Die Winter in Minnesota sind ein zauberhafter Anblick, aber sie sind auch entsetzlich kalt. Wenn du Schnee und Eis wirklich liebst, kannst du hier mit dem Hundeschlitten oder dem Schneemobil durch die eisige Landschaft gleiten, zugefrorene Wasserfälle bestaunen oder dich mit den Einheimischen und ihren Pick-Up Trucks auf einem See zum Eisfischen verabreden.

Anreise nach Minnesota

Auf dem Weg nach Minnesota musst du mit mindestens einem Zwischenstopp rechnen. Aus Europa bist du zwischen 11 und 18 Stunden unterwegs und zahlst in der Regel zwischen 500 und 700 Euro für deinen Flug. Reisende aus Afrika, Asien und Australien brauchen für ihre Reise zwischen 15 und 30 Stunden.

Zu den wichtigsten Flughäfen in Minnesota gehören:

  • Minneapolis-Saint Paul International Airport
  • Rochester International Airport
  • Duluth International Airport

Die günstigsten Flüge landen normalerweise in Minneapolis und werden zum Beispiel von American Airlines, Air France, Aer Lingus, Delta, KLM und United angeboten.

Einreisegenehmigung für Minnesota

Du kommst ohne Green Card nach Minnesota und bist auch kein amerikanischer Staatsbürger? Dann benötigst du für deine Reise eine ESTA-Reisegenehmigung oder ein US Visum.

ESTA - visumfrei in die USA

Mit einem ESTA kannst du dich 90 Tage visumfrei in den USA aufhalten. Jetzt online beantragen!

Transfer vom Flughafen in Minnesota

Sobald du in Minneapolis gelandet bist, benötigst du einen Transfer zu deiner ersten Unterkunft in Minnesota. Dies sind deine Möglichkeiten:

Taxi

Den Preis für deine Taxifahrt lässt du dir am besten vorab von einem Taxirechner (zum Beispiel per Smartphone-App) berechnen. Sollte die Strecke zu weit und somit zu teuer sein, stehen dir am Flughafen in Minneapolis auch die Taxi-Alternativen von Lyft und Uber zur Verfügung.

Shuttlebus

Im Transit Center in Terminal 1 bekommst du Fahrkarten für die angebotenen Flughafenshuttles, die dich in Sammelbussen oder auch als Charter in alle Richtungen bringen. Die Busse fahren von der silbernen Rampe auf Ebene 1 des Transit Centers ab.

Öffentlicher Nahverkehr

In Minneapolis kommst du mit den Trambahnen der Blue Line (Light rail) der Firma MetroTransit in die Stadt. Die Blue Line startet am Terminal 1 und ein Ticket kostet zwischen 2,50 $ und 3,50 $ (je nach Fahrzeit).

Mietwagen

Besuchst du verschiedene Städte in der Gegend oder sogar mehrere Bundesstaaten, bietet es sich natürlich auch an direkt einen Mietwagen zu buchen.

Mietwagenpreise in Minneapolis vergleichen

Weitere Möglichkeiten

Wirst du von jemandem vom Flughafen abgeholt? Hierfür gibt es einen kostenlosen Parkplatz mit 39 Plätzen an der Post Road, etwa auf halber Strecke zwischen den Terminals. Bitte deinen Abholer einfach, hier auf deinen Anruf zu warten und dann mit dem Auto vorzufahren.

Nationalparks und State Parks in Minnesota

Minnesota besitzt nur einen Nationalpark, dafür aber aber ganze 66 State Parks, 57 Staatswälder und zahlreiche Naturschutzgebiete und Monumente. Hier sind die schönsten Orte in Minnesota:

Voyageurs Nationalpark

Ob eine Kanu-Paddeltour oder eine historische Führung durch das Ojibwa Camp und den Ethno-Botanical Garden: Der Voyageurs Nationalpark bietet dir zu Wasser und zu Land Spannung pur und richtig viel Erholung. Hier warten üppige Wälder, märchenhafte Wanderpfade und viele Wildtiere auf deine Entdeckung.Tipp: Mache eine Kreuzfahrt auf dem Rainy Lake und übernachte in einer Hütte am See. Und vergiss das Mückenspray nicht, denn die Biester beißen wie verrückt!

Gooseberry Falls State Park

Mehrere beeindruckende Wasserfälle erwarten dich im Gooseberry Falls State Park an der North Shore. Das Erholungsgebiet im Ort Two Harbors lädt dich auf tollen Rundwegen zum Wandern ein und führt dich auch ans Ufer des großen Lake Superior. Wenn du im Sommer hier bist, nimm dir Badesachen mit! Im Winter kannst du die gefrorenen Wasserfälle bewundern.

Tettegouche State Park

Der Tettegouche State Park liegt an der Route 61 direkt an der Nordküste des Lake Superior. Allein die Anfahrt ist bereits atemberaubend schön. Im Park findest du tolle Wanderwege mit Aussichtspunkten sowie Camping- und Badeplätze. Verpasse nicht den Aufstieg zum Shovel Point und einen Abstecher zu den rauschenden High Falls. Bei Regen kann es auf den Wanderwegen rutschig werden, also nimm festes Schuhwerk mit.

Jay Cooke State Park

Für ausgiebige Camping- und Wandertouren in der Wildnis ist der Jay Cooke State Park mit seinen Wäldern, Felsen und Wildwassern geradezu perfekt. Auch mit dem Fahrrad kommst du hier gut durch. Ein Highlight für schwindelfreie Besucher ist die schwingende Hängebrücke. In dieser Wildnis kannst du auf Schwarzbären, Biber und Stachelschweine treffen

Split Rock Lighthouse State Park

Atemberaubende Aussichten erwarten dich im Split Rock Lighthouse State Park an der Route 61 entlang der schönen Nordküste („North Shore”) des Lake Superior. Mache einen ausgiebigen Spaziergang am Pebble Beach und entdecke den mysteriösen Leuchtturm auf seinem zerklüfteten Felsen. Der Park ist auch ein wunderbarer Ort zum Campen und verfügt über wunderschöne Wanderwege.

Top 10 Sightseeing-Highlights in Minnesota

Die folgenden Orte in Minnesota sind ein Must-See und sollten unbedingt mit auf deine Reiseliste:

  • North Shore Scenic Drive
  • Gooseberry Falls State Park
  • Minnehaha Park und Minnehaha Falls
  • Superior National Forest
  • North Shore Scenic Drive
  • Minneapolis Institute of Art
  • Walker Art Center
  • Voyageurs Nationalpark
  • Tettegouche State Park
  • Mall of America

Städtereisen in Minnesota

Im urbanen Minnesota dreht sich fast alles um die Twin Cities, deren Metropolregion auch die umliegenden Städte und Townships mit einschließt.

Booking.com

City Highlights Minneapolis

Minneapolis wird gern als Miniaturversion von New York City bezeichnet. Dies liegt nicht nur an den Wolkenkratzern, sondern auch am Überangebot an Kunst, Kultur und besonderer Architektur. Zum Beispiel kannst du hier auf dem 11 km langen Skywalk - einer komplett verglasten Brücke - die Stadt erkunden. Im Sommer verlagern sich die Aktivitäten nach draußen. Minneapolis wird auch als „Stadt der Seen" bezeichnet, denn innerhalb der Stadtgrenzen liegen gleich 22 davon.

Diese Orte solltest du in Minneapolis sehen:

  • Minnehaha Park + Minnehaha Falls
  • Minneapolis Institute of Art
  • Minneapolis Sculpture Garden
  • Mall of America
  • Walker Art Center

City Highlights Saint Paul

Die Hauptstadt Saint Paul ist vor allem wegen ihrer viktorianischen Häuser ein beliebtes Fotomotiv. Als Teil der „Twin Cities" ist diese romantische Schönheit aber auch ein wichtiges Wirtschaftszentrum für den Mittleren Westen der USA. Besucher erfreuen sich vor allem an Spaziergängen entlang der Ufer des Mississippi und dem enormen Angebot an Einkaufsmöglichkeiten und Museen.

Diese Dinge solltest du in Saint Paul nicht verpassen:

  • Minnesota State Fair
  • Science Museum of Minnesota
  • Cathedral of Saint Paul
  • Minnesota History Center
  • Como Park Zoo & Conservatory

Roadtrip in Minnesota

Die Straße ruft! Vor allem die Route 61 entlang der North Shore in Minnesota. Lehne dich zurück und genieße die atemberaubende Aussicht an der Küste des Lake Superior.

Im North Star State ist es aber eigentlich egal, wo du hinfährst, denn es gibt fast überall Gelegenheiten zum Bootfahren, Schwimmen, Segeln, Angeln und Wandern durch Wälder und Grasland oder entlang von Sümpfen, Flüssen und Seen.

Wenn du dich ins südliche Hinterland begibst, fahre zum Forestville State Park und besichtige die „Mystery Cave" mit ihren bizarren Tropfsteinformationen und unterirdischen Pools.

Im Norden findest du die Nationalwälder Chippewa National Forest und Superior National Forest und die Boundary Waters Canoe Area Wilderness mit ihren tausend Seen auf 4.000 km².

Instagram-Hotspots in Minnesota

Diesen wunderschönen Bundesstaat musst du unbedingt auch deinen Freunden zeigen.

Hier sind unsere Top 5 Instagram-Hotspots in Minnesota:

  • Minnehaha Falls
  • Bob Dylan Mural, Minneapols
  • Split Rock Lighthouse
  • Saint Paul
  • Pictured Rocks National Lakeshore

Kulinarische Highlights in Minnesota

Im Gegensatz zu vielen anderen US-Bundesstaaten hast du es in Minnesota mit einer gewissen kulinarischen Fadheit zu tun. Es gibt viele Aufläufe, oft Kartoffeln und viel Fleisch.

Probiere die folgenden Gerichte, wenn du in Minnesota bist:

  • Tater tot hotdish - Auflauf mit Kroketten, Hackfleisch und (Dosen-)Gemüse
  • Lefse - norwegisches Fladenbrot aus Kartoffeln und Mehl
  • Venison - Elch- oder Hirschfleisch
  • Booya - Eintopf aus Fleischbrühe und Gemüse
  • Wild rice soup - Wildreissuppe mit Fleischbrühe, Zwiebeln, Karotten und Sellerie
  • Jell-O Salad - Salat aus aromatisierter Gelatine und Obst oder Gemüse
  • Iron Range Porketta - Sandwich aus Schweinebraten und Fenchel

Fun Facts über Minnesota

Willst du deine Reisebegleitung mit unnützem Wissen unterhalten? Dann merke dir diese Fun Facts über Minnesota:

  • Im gigantischen Einkaufszentrum „Mall of America” in Minneapolis befindet sich ein ganzer Vergnügungspark.
  • In Minnesota leben mehr als drei Millionen Kühe.
  • Minnesota hat durch Meer, Seen und Flüsse mehr Uferlinie als Kalifornien, Florida und Hawaii zusammen.
  • Austin im Süden von Minnesota ist die Heimat des Spam-Museums, das sich selbst als „die weltweit umfassendste Sammlung von Artefakten aus gewürztem Schweinefleisch" bezeichnet.
  • Der Devil's Kettle ist ein Loch in einem Felsen nahe der Route 61, das jeden Tag Unmengen von Wasser aus dem Fluss Brule verschluckt. Bis heute hat niemand herausgefunden, wo das Wasser hinfließt.
  • Der Spitzname „The Gopher State” entstand durch das in Minnesota weit verbreitete Erdhörnchen. Die hungrigen Nager lauern dir an vielen Orten des US-Staates auf und wollen gefüttert werden (was du aber wirklich nicht tun solltest).

Auswandern nach Minnesota

Es ist so schön hier in Minnesota! Vielleicht möchtest du gar nicht mehr zurück nach Hause? Kein Problem, schnapp dir die GreenCard und bereite dich auf dein neues Leben in den USA vor:

Arbeiten in Minnesota

Immer gesucht werden hier Manager, Krankenpfleger, Fahrer und Verkäufer. Im Vergleich zu anderen Bundesstaaten gibt es in Minnesota aber auch ungewöhnlich viele Mitarbeiter in der Biomedizin sowie in der Herstellung von Transportmitteln, Papier- und Zellstoffprodukten und Tiernahrung.

Die wirtschaftlich stärkste Region rund um die „Twin Cities" Saint Paul und Minneapolis ist die Heimat vieler großer Unternehmen wie Best Buy, General Mills, Target und Land 'o Lakes.

Zu den wichtigsten Branchen im gesamten Bundesstaat gehören das Gesundheitswesen, die Technologiebranche, das Finanz- und Versicherungswesen, das Druck- und Verlagswesen, die Nahrungsmittelproduktion sowie der Eisenerzabbau (wo sehr gutes Geld verdient werden kann).

Leben in Minnesota

Minnesota gilt als einer der gesündesten und friedlichsten Staaten in den USA mit sehr guter Bildung.

Etwa 60 % der Menschen hier leben in den „Twin Cities", weshalb die Lebenshaltungskosten in beiden Städten auch relativ hoch sind. Dennoch ist Minnesota immer noch deutlich günstiger als zum Beispiel New York oder Kalifornien.

Da einer der größten Vorteile am Leben in Minnesota die tolle Natur ist, pendeln viele Arbeitnehmer von ihren grünen und günstigen Wohnorten aus in die Städte, was zwischen 30 und 60 Minuten dauert.

Die Sales Tax ist in Minnesota mit 6,87 % relativ hoch. Dafür werden aber keine Steuern auf Schuhe und Kleidung bezahlt.

Aus den harten Wintern machen die Minnesotaner das beste - sie sind hervorragend auf alle Wetterverhältnisse vorbereitet.

Mit einer Green Card nach Minnesota

Wenn du länger in den USA bleiben möchtest, dann solltest du dir eine Green Card besorgen. Als Permanent Resident, wie ein Green Card-Inhaber auch genannt wird, hast du fast alle Rechte eines US-Staatsbürgers und kannst so oft und so lange in den USA sein wie du willst.

Der schnellste Weg zu einer Green Card ist die Green Card Lottery, bei der die US-Regierung jedes Jahr 55.000 Einwanderungsvisa verlost.

Green Card CheckDarfst du teilnehmen?