American Football

American Football, kurz Football, ist der beliebteste US-Sport. Wir erklären dir alles Wichtige zu dem spannenden Taktikspiel „Made in the USA”!

Geschichte des American Football

Der populärste US-Sport American Football hat seinen Ursprung in den Sportarten Rugby und Fußball. Als das erste offiziell ausgetragene American-Football-Spiel gilt das Match zwischen den beiden College-Mannschaften Rutgers und Princeton vom 6. November 1869.

Einige Jahre wurden die College-Football-Spiele nach den Regeln der gastgebenden Universität ausgetragen, bis Vertreter von Yale, Columbia, Princeton und Rutgers im Jahr 1873 ein einheitliches Regelwerk erstellten. In den folgenden Jahrzehnten war der American Football gleichbedeutend mit College Football und durch die National Collegiate Athletic Association (NCAA) organisiert.

Football-Spieler in Aktion

1920 wurde die National Football League (NFL) gegründet und der American Football wurde immer professioneller. Einen großen Popularitätsschub erhielt der Sport nach dem NFL-Meisterschaftsspiel von 1958 zwischen den Baltimore Colts und den New York Giants. Das Match, das bis heute als das „Greatest Game Ever Played” bezeichnet wird, wurde von Millionen amerikanischen TV-Zuschauern verfolgt.

1960 entstand die American Football League (AFL), die für ein Jahrzehnt mit der NFL konkurrierte. Die AFL brachte dem amerikanischen Profi-Football einige Neuerungen, z. B. die Two-Point-Conversions durch Pässe oder Läufe nach Touchdowns. Ende der 1960er Jahre einigten sich die Besitzer von NFL und AFL darauf, jedes Jahr ein Weltmeisterschaftsspiel zwischen den Meistern beider Ligen auszutragen.

1970 fusionierten beide Ligen, wobei Name und Logo der NFL erhalten blieben. Aus dem Endspiel wurde der Superbowl, der bis heute das bedeutendste Sportereignis in den Vereinigten Staaten ist.

American Football: die wichtigsten Fakten

American Football ist eine spannende aber auch komplexe Sportart. Um ein Match verfolgen zu können, solltest du einige Basics kennen.

Das Spielfeld

Das American Football-Feld ist rund 120 Yards (109,73 m) lang und 53 Yards (48,46 m) breit, also etwas kleiner als ein Fußballfeld. Das auch „Gridiron“ (Eisengitter) genannte Spielfeld ist in zwölf gleich große Abschnitte eingeteilt, die jeweils zehn Yards lang sind. Als aktives Spielfeld werden jedoch nur 100 Yards genutzt. Die zehn Yards an den Enden des Spielfeldes sind die Endzonen.

Begrenzt wird das Spielfeld von den Seitenauslinien und den Endlinien, die selbst nicht zum Spielfeld zählen. Ein Spieler, der sie übertritt oder berührt, befindet sich demzufolge im Aus. Des weiteren befinden sich in Längsrichtung auf dem Spielfeld zwei parallele Reihen von „Hash Marks“ mit einer Ein-Yard-Unterteilung. Diese dienen zum korrekten Platzieren des Balles: Wenn ein Spielzug außerhalb des erlaubten Bereiches beendet wurde, so startet der nächste Spielzug auf der nächstgelegenen Hash Mark.

Stadion mit American Football-Spielfeld

In jeder der Endzonen steht ein Tor, das in seiner Form an eine überdimensionierte Stimmgabel erinnert. Seine Querstange ist 3,05 m über dem Boden angebracht. Die zwei senkrechten Stangen sind in den American Football-Profiligen 5,64 m voneinander entfernt. In unteren Spielklassen beträgt der Abstand 7,11 m.

Die Teams

American Football-Teams bestehen aus insgesamt 53 Spielern, die sich wiederum in Spezialbereiche aufteilen. So werden pro Team 19 Spieler der Offense, 19 Spieler der Defense und 15 Spieler den Special Teams zugeordnet. Je nach Spielsituation werden diese ein- und ausgewechselt. Es dürfen immer nur elf Spieler pro Team auf dem Feld stehen.

Die Spielerpositionen im American Football heißen:

  • Offense: Quarterback, Runningback, Fullback, Tight End, Wide Receiver, Tackle, Guard, Center
  • Defense: Defensive Tackle, Defensive End, Linebacker, Cornerback, Strong Safety, Free Safety
  • Special Teams: Kicker, Punter, Long Snapper, Holder, Kick Returner, Punt Returner, Jammer, Upback, Gunner

Die Coaches

American Football-Teams werden in der Regel von mehr als nur einem Trainer betreut. Ein üblicher NFL-Trainerstab besteht aus den folgenden Coaches und Assistenten:

Head Coach

Der Head Coach ist Hauptverantwortliche für das Team. Er ist das bekannteste Gesicht auf der Trainerbank und erhält die größte Anerkennung für Siege, wird aber im Falle von Niederlagen als erster zur Verantwortung gezogen. Die meisten Head Coaches haben mehr als 20 Jahre Spiel- und Trainererfahrung.

Defensive Coordinator

Der Defense Coordinator ist speziell für die Spieler der Defensive zuständig. Er entscheidet, welche defensiven Pläne verfolgt werden sollen. In der Regel bereitet er seine Defense gezielt auf den kommenden Gegner im nächsten NFL-Spiel vor.

Offensive Coordinator

Der Offense Coordinator ist für die Offensivspieler seines Teams zuständig. Er erarbeitet den offensiven Spielplan für das anstehende Match, legt fest, welche Spielzüge, gegen den kommenden Gegner erfolgreich sein könnten und bereitet die Offense gezielt auf diese vor.

Special Teams Coach

Der Special Teams Coach betreut die Kicker, die Punter, das Kick-Return-Team, das Field-Goal-Protection-Team und das Punt-Return-Team. In der Regel trainiert er die jüngeren Spieler eines Teams, denn viele Spieler der Special Teams sind Ersatzspieler und Reservisten, deren Karriere gerade beginnt.

Weitere Assistenztrainer

Ein typisches NFL-Team verfügt insgesamt über durchschnittlich 15 Assistenztrainer. Diese sind Coaches, die sich speziell um Spieler auf bestimmten Positionen kümmern, z. B. der Quarterback Coach, der Offensive Line Coach, der Defensive Line Coach, der Linebacker Coach, etc. Außerdem wird das NFL-Team von mehreren Kraft- und Konditionstrainern betreut.

Der Ball

Der Ball, der beim American Football zum Einsatz kommt, ist nicht rund, sondern hat die Form einer Ellipse mit spitzen Enden. Seine Außenhaut setzt sich aus vier braunen Stücken aus Leder, Gummi oder Kunststoff zusammen. In der National Football League ist die Verwendung eines Footballs aus Echtleder vorgeschrieben. Außerdem müssen die NFL-Bälle einfarbig sein.

Die offiziellen Maße eines American Football sind:

  • Gewicht: zwischen 396,9 g und 425,2 g
  • Länge: zwischen 27,5 cm und 29 cm
  • Längsumfang: zwischen 70,5 cm und 72,5 cm
  • Querumfang: zwischen 52,7 cm und 54 cm
  • Druck: zwischen 0,86 bar und 0,93 bar

Die Spielzeit

Die Gesamtspieldauer eines American Football-Matches beträgt 60 Minuten. Gespielt wird in vier Spielabschnitten, die als „Quarter” bekannt sind. Jedes der vier Quarter ist 15 Minuten lang. Tatsächlich ist ein Football-Spiel aber wesentlich länger als 60 Minuten, da es zahlreiche Unterbrechungen zwischen den Spielzügen, reguläre Pausen zwischen den Spielabschnitten sowie Auszeiten (Timeouts) gibt.

Die Pausenzeiten zwischen dem ersten und zweiten sowie dem dritten und vierten Quarter betragen jeweils zwei Minuten. Die Halbzeitpause dauert 20 Minuten. Zusätzlich dazu darf jede Mannschaft pro Spielhälfte drei Timeouts nehmen, die maximal zwei Minuten lang sind. Die Partie kann außerdem vom Referee unterbrochen werden, wenn sich ein verletzter Spieler auf dem Feld befindet (Injury Timeout).

Der Spielablauf

Das Ziel eines jeden Teams ist es, den Football in die Endzone der gegnerischen Mannschaft zu bringen. Die Spielrichtung ist dabei immer klar vorgegeben. Es ist immer nur eines der beiden Teams am Zug und versucht, Punkte zu erzielen.

Das angreifende Team hat vier Versuche, um mindestens zehn Yards (ca. 9 m) voranzukommen. Der Gegner setzt alles daran, das zu verhindern und den ballführenden Spieler so früh wie möglich zu Boden zu bringen („Tackle”).

Ist die angreifende Mannschaft erfolgreich, so erhält sie vier neue Versuche, um nochmals zehn Yards zu erobern. Gelingt es nicht, wird die gegnerische Mannschaft zum Angriffsteam und erhält die Chance, Punkte zu erzielen.

Eine Punktevergabe erfolgt für:

Spielzug / Punkte  Beschreibung
Touchdown
(6 Punkte)
Der Ball wird in die gegnerische Endzone getragen oder geworfen. Danach folgt die Conversion mit der erneuten Chance auf einen Punktgewinn.
Conversion Kick
(1 Punkt)
Nach einem Touchdown wird durch das Kicken des Balles durch das Tor ein weiterer Punkt erzielt.
Two Point Conversion / Conversion Touchdown
(2 Punkte)
Nach einem Touchdown werden mit einem Lauf- oder Pass-Spielzug zwei weitere Punkte erzielt.
Field Goal
(3 Punkte)
Ein auf dem Boden stehender Ball wird mit dem Fuß in das Tor gekickt.
Safety
(2 Punkte)
Ein Punktgewinn durch die Defense: Die verteidigende Mannschaft stoppt den Ballträger des angreifenden Teams in ihrer eigenen Endzone.


Das Match gewinnt das Team, das nach Ablauf der Spielzeit die meisten Punkte erzielt hat. Sollte es nach den regulären 60 Minuten einen Punktegleichstand geben, geht die Partie in die „Overtime” und wird um 15 Minuten verlängert. Bei Spielen während der Preseason wird das Spiel sofort beendet, wenn ein Team in der Overtime einen Touchdown oder einen Safety erzielt.

American Football-Spieler und Stadion

Für die Begegnungen der Playoffs wurde 2022 eine Neuerung eingeführt: Die neue Overtime-Regel sieht vor, dass jedem der beiden Teams ein Ballbesitz garantiert ist. Somit haben beide Teams die Möglichkeiten, einen Touchdown zu erzielen. Bisher war hier das Team im Vorteil, dass den Münzwurf gewinnt.

Das American Football-Ligasystem

American Football wird in den ganzen USA an Schulen und Colleges gespielt. Die besten Sportler steigen in die amerikanische Profiliga NFL auf.

Die Profiliga NFL

Die American-Football-Profiliga in den USA heißt National Football League (NFL) und besteht seit 1920. Sie zählt zu den wichtigsten nordamerikanischen Profi-Sportligen und ist die weltweit bedeutendste American Football-Liga.

Die NFL-Teams

Die NFL umfasst insgesamt 32 Mannschaften, die sich auf zwei Conferences mit je 16 Teams verteilen: die American Football Conference (AFC) und die National Football Conference (NFC). Die beiden Conferences unterteilen sich wiederum in je vier Divisions (North, South, East und West).

Die Preseason

Die NFL-Saison beginnt im August mit der dreiwöchigen Preseason, während der die Teams vor Beginn der eigentlichen Saison mehrere Testspiele bestreiten.

Die Regular Season

Die eigentliche NFL-Saison heißt Regular Season. Sie beginnt traditionell am Wochenende nach dem Labor Day und läuft etwa 18 Wochen bis Anfang Januar. Insgesamt werden 272 Matches bestritten, wobei jede der 32 NFL-Mannschaften während der 18 Wochen 17 Spiele absolviert und eine Woche spielfrei hat. Danach ziehen die sieben erfolgreichsten Teams aus jeder Conference in die Playoffs ein.

Die Playoffs

Die Playoffs sind die Endrunde der NFL-Saison und werden im K.O.-System gespielt. Für die Playoffs qualifizieren sich die vier Divisions-Sieger von AFC und NFC sowie je drei Wildcard-Teams. Aus historischen Gründen treten die Teams der American Football Conference und die der National Football Conference zunächst getrennt voneinander an. Die Playoff-Sieger aus AFC und NFC treffen schließlich im Endspiel, dem Superbowl, aufeinander.

Der Superbowl

Der im Februar jeden Jahres ausgetragene Superbowl ist das Endspiel der Playoffs und Höhepunkt der NFL-Saison. Mehr noch: Als das größte US-Sportevent des Jahres wird er regelmäßig von mehr als 100 Millionen Zuschauern verfolgt.

Die besten Teams der beiden Conferences AFC und NFC kämpfen dabei um die legendäre Vince Lombardi Trophy, ein aus Sterlingsilber und in Originalgröße gefertigter Football auf einem Sockel. Neben dem Siegerteam wird auch der wertvollste Spieler des Superbowl, Superbowl-MVP (Most Valuable Player) ausgezeichnet.

Der Superbowl findet an wechselnden Austragungsorten statt. Die gastgebenden Städte werden dabei bereits mehrere Jahre vorher bekannt gegeben. Er ist aber nicht nur ein sportliches Top-Event, sondern auch ein Entertainment-Highlight: Während der legendären Halbzeit-Show treten die berühmtesten Sänger der USA auf. Zu den besten Performances aller Zeiten zählen die Superbowl-Shows von Prince (2007), U2 (2002) und Michael Jackson (1993).

Gemessen an ihren Superbowl-Siegen, sind die bis dato erfolgreichsten NFL-Teams:

Team Superbowl-Siege
Pittsburgh Steelers 6
New England Patriots 6
San Francisco 49ers 5
Dallas Cowboys 5
New York Giants 4
Green Bay Packers 4

College Football in Amerika

Spannende Matches bietet auch der amerikanische College-Football. Mehrere hundert US-Universitäten haben aktuell eine American Football-Mannschaft. Sie spielen entweder in der National Collegiate Athletic Association (NCAA) oder in der National Association of Intercollegiate Athletics (NAIA).

In der NCAA spielen die bekanntesten College Football-Teams der größeren Universitäten. Die Liga gliedert sich in mehrere Qualitätsklassen. Die NCAA Division I Football Bowl Subdivision (FBS) und die NCAA Division I Football Championship Subdivision (FCS) bilden zusammen die Division I, in der die besten amerikanischen Colleges vertreten sind. Die FBS umfasst 130 Teams und in der FCS spielen 124 Mannschaften.

Weitere NCAA-Teams spielen in den Divisionen II und III. Etwa auf ihrem Qualitätsniveau lässt sich auch die NAIA, die Liga der kleineren US-Colleges, ansiedeln.

Legenden des American Football

Die Football-Spieler der NFL sind in den USA gefeierte Stars. Experten der Tageszeitung USA TODAY haben im Jahr 2022 eine Liste der größten American Football-Legenden aller Zeiten zusammengestellt. Diese fünf Namen sollten dir als Fan der US-Sports ein Begriff sein:

Spieler Erfolge
Jerry Rice (NFL-Profi 1985-2004; San Francisco 49ers, Oakland Raiders, Seattle Seahawks ) 3x Superbowl-Champion; hält die NFL-Rekorde für Touchdowns (208), Receptions (1.549), Receiving-Yards (23.546) und Touchdown-Receptions (197)
Tom Brady (NFL-Spieler 2000-heute; New England Patriots, Tampa Bay Buccaneers) 6x Superbowl-Champion, 4x Superbowl-MVP
Lawrence Taylor (NFL-Spieler 1981-1993; New York Giants) 2x Superbowl-Champion, 9x First Team All-Pro, NFL MVP 1986, 3x NFL Defensive Player of the Year
Jim Brown (NFL-Spieler 1957-1965; Cleveland Browns) 4x NFL MVP, 8x First Team All-Pro, erster Spieler in der NFL-Geschichte mit 100 Rushing Touchdowns, Rekordhalter für durchschnittliche Rushing Yards pro Spiel (104,3)
Walter Payton (NFL-Spieler 1975-1987; Chicago Bears) Superbowl-Champion 1986, NFL-MVP 1997, zweitbester Rusher in der NFL-Geschichte

American Football im Livestream

Hat dich das American Football-Fieber gepackt? Du möchtest kein Spiel mehr verpassen? So bekommst du das beste aus dem US-Sport in dein Wohnzimmer:

NFL Game Pass

Der NFL Game Pass ist deine ultimative Eintrittskarte in die Welt des American Football. Mit dem Jahresabo kannst du alle 272 Spiele der NFL-Saison, die Matches der Preseason, die Playoffs und natürlich den Superbowl livestreamen. Dazu erhältst spannende Hintergrundberichte und 24/7-Nachrichten, die dich zu allen News rund um deinen Lieblingssport auf dem Laufenden halten.

Alle Spiele sind im Livestream und On-Demand verfügbar und über Desktop, Smartphone, Tablet, Smart-TV oder deine Spielkonsole abrufbar. Mit einem PRO-Jahresabonnement bist du für 17,99 € im Monat dabei, als MOBILE ONLY-Version zahlst du im Jahresabonnement 15,99 € monatlich.

Streaming bei DAZN

Der britische Streaminganbieter DAZN hat sich mittlerweile in Deutschland als eine der wichtigsten Plattformen für Sportübertragungen etabliert. Seine große Bandbreite an Sportarten umfasst u.a. Fußball (Bundesliga, Champions League, verschiedene internationale Ligen), Tennis, Basketball, Boxen, Handball, Baseball, Wrestling, Radsport, Motorsport – und natürlich American Football.

DAZN zeigt alle Spiele der Playoffs, den Superbowl und viele Spiele der NFL-Regular Season live. Der Streamingdienst wird unterstützt von verschiedenen mobilen Geräten (Android-Telefon oder Tablet, iPhone, iPad), Smart TVs, Streaminggeräten und Spielekonsolen. Den Zugang zur Welt des Sports erhältst du bei DAZN im Jahresabonnement für 24,99 € pro Monat oder im Monatsabonnement mit flexibler Kündigungsoption für 29,99 €.

American Football im Free-TV

In Deutschland kannst du den Superbowl und die Spiele der NFL-Saison kostenlos im Free-TV sehen. Für die Übertragung ist aktuell der Sender ProSieben zuständig, der vor allem via ran.de viele NFL-Spiele streamt.

NFL-Merchandise

Möchtest du beim nächsten TV-Abend stilecht mit deiner Lieblingsmannschaft mitfiebern? Online findest du eine Vielzahl an Shops, auf denen du dich mit Trikots und Fanartikeln der NFL-Stars und Teams eindecken kannst.

Das sind unsere Lieblingsshops für NFL-Merchandise:

NFL-Tickets kaufen

Möchtest du live mitfiebern, wenn die NFL-Stars auf dem Rasen gegeneinander antreten? Im Online-Shop unseres Partners Ticketmaster kannst du dir mit nur wenigen Klicks deine Tickets sichern.

Bei Ticketmaster findest du garantiert, was du suchst! Das Angebot umfasst die Spiele aller NFL-Teams in der Regular Season sowie die Playoffs und den Superbowl. Hol dir direkt deine Tickets für dein Lieblingsteam!

Finde jetzt dein Ticket über Ticketmaster!

NFL-Gastspiel 2022 in München

Einmal live bei einem NFL-Spiel dabei sein – das wäre es! Wir haben gute Nachrichten für dich: Du musst dazu nicht einmal in die USA fliegen, denn jede NFL-Mannschaft ist verpflichtet, alle acht Jahre mindestens einmal außerhalb der Vereinigten Staaten zu spielen.

Allianz Arena in München

In der Saison 2022/23 kommen die NFL-Stars sogar nach Deutschland! Die Seattle Seahawks und die Tampa Bay Buccaneers bestreiten am 13. November 2022 das Gastspiel in der Münchner Allianz Arena.

Finde jetzt dein Ticket über Ticketmaster!

NFL-Gastspiele 2022 in Großbritannien

Ein kurzer Flug bringt dich zu weiteren American Football-Highlights in Europa, denn die NFL ist im Jahr 2022 mit drei Matches im Vereinigten Königreich zu Gast. Die Spiele finden im Oktober in London und Tottenham statt. Diese Top-Spiele erwarten dich in UK:

Match Zeit Ort  
Minnesota Vikings vs. New Orleans Saints 2. Oktober 2022, 14:30 Uhr (BST) Tottenham Hotspur Stadium Tickets finden
New York Giants vs. Green Bay Packers 9. Oktober 2022, 14:30 Uhr (BST) Tottenham Hotspur Stadium Tickets finden
Denver Broncos vs. Jacksonville Jaguars 30. Oktober 2022, 13:30 Uhr (GMT) Wembley-Stadion London Tickets finden

Zum American Football schauen in die USA

Du möchtest dein Lieblingsteam am liebsten vor Ort in den USA anfeuern? Wunderbar, den Besuch eines NFL-Matches kannst du hervorragend mit einer USA-Reise und einem Roadtrip verbinden!

Die 32 Teams der NFL verteilen sich über fast das gesamte Gebiet der Vereinigten Staaten, so dass du eine riesige Vielfalt an Urlaubsmöglichkeiten hast. Buche dir einen günstigen Flug, reserviere dein Ticket und auf geht’s ins Mutterland des American Football!

Und so kommst du zu den NFL-Spielen:

Team Stadion Tickets
Arizona Cardinals State Farm Stadium Tickets finden
Atlanta Falcons Mercedes-Benz Stadium Tickets finden
Baltimore Ravens M&T Bank Stadium Tickets finden
Buffalo Bills Highmark Stadium Tickets finden
Carolina Panthers Bank of America Stadium Tickets finden
Chicago Bears Soldier Field Tickets finden
Cincinnati Bengals Paul Brown Stadium Tickets finden
Cleveland Browns FirstEnergy Stadium Tickets finden
Dallas Cowboys AT&T Stadium Tickets finden
Denver Broncos Empower Field at Mile High Tickets finden
Detroit Lions Ford Field Tickets finden
Green Bay Packers Lambeau Field Tickets finden
Houston Texans NRG Stadium Tickets finden
Indianapolis Colts Lucas Oil Stadium Tickets finden
Jacksonville Jaguars TIAA Bank Field Tickets finden
Kansas City Chiefs Arrowhead Stadium Tickets finden
Las Vegas Raiders Allegiant Stadium Tickets finden
Los Angeles Chargers SoFi Stadium Tickets finden
Los Angeles Rams SoFi Stadium Tickets finden
Miami Dolphins Hard Rock Stadium Tickets finden
Minnesota Vikings U.S. Bank Stadium Tickets finden
New England Patriots Gillette Stadium Tickets finden
New Orleans Saints Superdome Tickets finden
New York Giants MetLife Stadium Tickets finden
New York Jets MetLife Stadium Tickets finden
Philadelphia Eagles Lincoln Financial Field Tickets finden
Pittsburgh Steelers Heinz Field Tickets finden
San Francisco 49ers Levi’s Stadium Tickets finden
Seattle Seahawks Lumen Field Tickets finden
Tampa Bay Buccaneers Raymond James Stadium Tickets finden
Tennessee Titans Nissan Stadium Tickets finden
Washington Commanders FedEx Field Tickets finden

Mehr US-Sports

Möchtest du noch weiter in die Welt des US-Sports eintauchen? Kein Problem, unsere Artikel zu Baseball, Basketball und Eishockey stehen schon in den Startlöchern!

ESTA - visumfrei in die USA

Mit einem ESTA kannst du dich 90 Tage visumfrei in den USA aufhalten. Jetzt online beantragen!