Baseball

New York Yankees. Boston Red Sox. Cleveland Indians. Klangvolle Namen, die so ziemlich jeder Sportinteressierte schon mal irgendwie aufgeschnappt hat. Es handelt sich hierbei um Baseballmannschaften.

Seit dem Jahre 1903 werden die World Series, die Finalspiele, ausgetragen. Höhere TV-Quoten erzielen da höchstens noch Basketball oder American Football. Das Spiel, bei welchem hauptsächlich ein Schläger, ein Baseballhandschuh sowie der dazugehörige Ball benötigt wird, hat eine lange Tradition. Baseball ist die nationale Freizeitbeschäftigung Nummer 1. Vereint dieser Sport nahezu alle Amerikaner zu einer großen Fangemeinde, egal ob Mann oder Frau, ob jung oder alt.

Baseball Regeln

Das Spiel selbst ist etwas diffizil. Es kann mitunter mehrere Stunden dauern, bis ein Endergebnis feststeht. Bei diesem Spiel gibt es nämlich kein Unentschieden. Zumindest kann man sagen, dass zwei Mannschaften mit je neun Spielern gegeneinander antreten.

  • Gespielt wird auf einem quadratischen Innenfeld (auch "diamond" genannt), welches 90 Fuß misst und in dessen Ecken sich je eine "Base" (ein Mal) befindet.
  • Grob erklärt ist das Spielfeld also mit drei "Bases“ und einer "Homeplate" versehen.
  • Die Spielzeit beträgt neun Innings (Spielabschnitte).
  • Gewinner ist das Team, das innerhalb von neun Innings die meisten "Runs" (Spieler einer Mannschaft, die zurück zur "Homeplate" gelangen) erzielt.

Auf dem Spielfeld stehen zu Beginn eines jeden Innings ein "Pitcher" (Werfer des Balls) der verteidigenden Mannschaft, ein "Batter" (Spieler, der den Ball mit dem Schläger treffen muss) des offensiven Teams und ein "Catcher" (Ballfänger und der, der dem Pitcher mitteilen muss, wie er den Ball zu werfen hat, damit der Batter den Ball nicht trifft), sowie an den drei Bases jeweils verteidigende Spieler.

Der Pitcher schleudert den Ball von einem "low mound" (Wurfmal) im Zentrum des Innenfelds zu dem Schlagmann. Letzterer versucht den Ball mit seinem Schlagholz (Baseballschläger) zu treffen bzw. zu schlagen. Wenn das gelingt, lässt er das Holz fallen und rennt zur ersten Base (First Base). Wenn das Team im Feld (Fielding Team) den Ball zuerst bekommt, ist der Schlagmann bzw. Runner (Läufer) aus dem Spiel.

  • Ist der Runner aber schneller an der ersten Base, so heißt es "safe on first" und der nächste Schlagmann steht dem nächsten Werfer gegenüber.
  • Sofern es ein sehr guter Treffer des Schlagmanns war oder die "Fielder" den Ball nicht fangen können, lohnt es sich als Runner zu versuchen zur nächsten Base oder sogar weiter zu gelangen.
  • Schafft der Runner es nach seinem Schlag sogar drei Bases zu überqueren und kehrt zur Homeplate zurück, so spricht man von einem Homerun.
  • Fängt das Fielding Team den Ball, während der Runner zur Base oder zur Homeplate unterwegs ist, so ist der Runner wiederum raus und somit aus dem Spiel. Ein gutes Angriffsspiel gibt es, wenn alle Bases mit Runnern besetzt sind (loaded). Jeder Spieler, der über die dritte Base (Third Base) auf die Homeplate gelangt, solange der Ball nicht von den Fieldern gefangen wird, wird als Punkt gerechnet.

Baseball gehört zu den größten Zuschauermagneten, u. a. aufgrund der Tatsache, dass 162 Saisonspiele ausgetragen werden. Von April bis Oktober – dann, wenn die anderen großen Sportarten (Eishockey, American Football und Basketball) die warme Jahreszeit als Spielpause nutzen. Die vielen Saisonspiele ermöglichen im Übrigen niedrigere Eintrittspreise, so dass auch Fans mit geringeren Einkommen das ein oder andere Saisonspiel live und vor Ort mit erleben können.

Aufteilung

Seit der Saison 2013 hat jede Liga 15 Teams aufgeteilt in drei Divisionen zu je fünf Mannschaften.