Atlanta

Das dynamische und wirtschaftlich erfolgreiche Atlanta ist perfekt für Auswanderer, die einen Neubeginn wagen. Aber auch Reisende werden zwischen Top-Sehenswürdigkeiten wie The World of Coca Cola, Centennial Olympic Park und Stone Mountain unvergessliche Tage in der Hauptstadt Georgias erleben.

Steckbrief Atlanta

Bundesstaat: Georgia
County: Fulton, DeKalb
Fläche: 353,04 km²
Einwohner: ca. 499.000
Spitzname: The City in a Forest, Hotlanta, The Gate City, Hollywood of the South
Zeitzone: Eastern (UTC -5 Stunden)

Atlanta: Lage & Bevölkerung

Atlanta liegt im Norden des US-Bundesstaates Georgia an den Ausläufern der Appalachen in einer Höhe von 320 m. Damit ist die Stadt die höchstgelegene Metropole östlich des Mississippi. Sie weist eine überdurchschnittlich hohe Anzahl an Bäumen auf dem Stadtgebiet auf und wird deshalb auch als „Stadt der Bäume” oder „Stadt im Wald” bezeichnet. Laut dem National Forest Service weist Atlanta das am stärksten bewaldete Stadtgebiet (47,9 % der Fläche) in den USA auf.

Im Kontrast zu den vielen Bäumen stehen die im Laufe des späten 20. Jahrhunderts errichteten Bauten im Stil der modernen Architektur. Zu den Glastürmen, die der Stadt ihre heutige Skyline gaben, zählen u. a. das State of Georgia Building, der Georgia-Pacific Tower, das Westin Peachtree Plaza und das Bank of America Plaza.

Seit den 1990er Jahren weist Atlanta stetig steigende Bevölkerungszahlen auf. Laut Census von 2020 sind die größten Bevölkerungsgruppen heute Afroamerikaner (51%), Weiße (41%), Hispanics (6%) und Asiaten (4%).

Skyline von Atlanta

Klima in Atlanta

Atlanta lässt sich dem feuchten subtropischen Klima zuordnen und bietet dir die Abwechslung aller vier Jahreszeiten. Im Sommer steigen die Durchschnittstemperaturen auf bis zu 27°C im Juli, während der kälteste Monat Januar bei durchschnittlich nur 1°C liegt. Wenn du im Sommer nach Atlanta reist, musst du teilweise mit hoher Luftfeuchtigkeit und kurzen heißen Schauern bzw. Sommergewittern rechnen.

Anreise nach Atlanta

Hartsfield-Jackson International Airport (ATL) in Atlanta ist, gemessen am Passagieraufkommen, der weltweit größte Flughafen. Der Grund hierfür ist, dass Atlanta vor allem ein großes Drehkreuz für Inlandsflüge in den USA ist.

Wenn du aus Europa an den viel frequentierten Flughafen von Atlanta gelangen möchtest, stehen dir mehrere Direktverbindungen zur Verfügung, z. B. ab Frankfurt am Main, Paris, London oder Amsterdam. Die günstigsten Nonstop-Flüge, die wir finden konnten, lagen um 650 €.

Wenn du aus Asien nach Atlanta reist, wirst du wenige Direktverbindungen finden: So bestehen vereinzelte Nonstop-Flüge zwischen Tokio und Atlanta sowie Dubai und Atlanta. In vielen Fällen musst du jedoch in einer europäischen Stadt, in Dubai oder an der amerikanischen Westküste, z. B. in Seattle, umsteigen. Je nach Abflugsort in Asien variieren die Preise in der Regel zwischen 700 € und 1.400 €.

Reisende aus Melbourne oder Sydney in Australien müssen mindestens einen Zwischenstopp in Kauf nehmen, meist in Los Angeles, und zahlen um 1.500 €.

Einreisegenehmigung Atlanta

Nicht vergessen: Wenn du dein Flugticket nach Atlanta buchst, denke daran, dass du für die Einreise in die Vereinigten Staaten auch ein US-Visum oder ESTA benötigst.

ESTA - visumfrei in die USA

Mit einem ESTA kannst du dich 90 Tage visumfrei in den USA aufhalten. Jetzt online beantragen!

Unterkünfte in Atlanta

Brauchst du noch eine Unterkunft für deinen Atlanta-Aufenthalt? Wir haben ein paar Tipps für jedes Reisebudget.

Hotels

Eine große Hoteldichte findest du in Atlanta vor allem in Downtown. Aber auch nördlich des Stadtzentrums findest du eine Vielzahl an Unterkünften, bei denen du meistens noch einige Dollar sparen kannst.

Element Atlanta Buckhead

Zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis übernachtest du in Atlanta im Element Atlanta Buckhead nördlich des Stadtzentrums. Das Hotel ist rund 7 km von der zentralen Atlantic Station entfernt und bietet dir u. a. ein Fitnesscenter sowie eine 24-Stunden-Rezeption.

  • Bezirk: Buckhead
  • Adresse: 3491 Piedmont Road, Atlanta, GA 30305, USA
  • Preiskategorie: $
  • Hoteldetails:

Reverb by Hard Rock Atlanta Downtown

Im Reverb by Hard Rock Atlanta Downtown bist du wirklich mitten im Geschehen! Das gehobene Hotel in der Nähe des Centennial Olympic Park bietet dir u. a. ein Restaurant, ein Fitnesscenter, eine Bar mit Lounge sowie eine Terrasse.

  • Bezirk: Downtown
  • Adresse: 89 Centennial Olympic Park Drive Northwest, Atlanta, GA 30303, USA
  • Preiskategorie: $$
  • Hoteldetails:

The Candler Hotel Atlanta

Darf es etwas mehr Luxus sein? Dann solltest du im vornehmen Candler Hotel einchecken, wo du nicht nur in unmittelbarer Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Atlantas übernachtest, sondern auch eine prunkvolle Innenausstattung und zahlreiche Annehmlichkeiten genießt.

  • Bezirk: Downtown
  • Adresse: 127 Peachtree Street NE, Atlanta, GA 30303, USA
  • Preiskategorie: $$$
  • Hoteldetails:

Apartments

Möchtest du dich auch im Urlaub wie zuhause fühlen und vielleicht dabei noch etwas Geld sparen? Für reisende Gruppen oder Familien kann ein Apartment eine gute Alternative zum Hotel sein. Schau dich am besten gleich um:

  • airbnb.com
  • apartments.com
  • apartmentlist.com
  • apartmentfinder.com

Hostels

Nach Hostels musst du in Atlanta sehr lange suchen, denn sie sind äußerst spärlich vorhanden. Als Alternative bietet sich die Übernachtung in einem Motel an: Die günstigste Unterkunft, die wir finden konnten, lag bei ca. 55 € pro Nacht.

Top-Sehenswürdigkeiten in Atlanta

Unsere fünf Top-Sehenswürdigkeiten in Atlanta solltest du dir gleich ganz oben auf deiner Reiseliste notieren.

World of Coca Cola

Keine Marke ist so sehr mit Atlanta verbunden wie Coca Cola. Das berühmte Erfrischungsgetränk mit dem ikonischen rot-weißen Logo wurde hier im Jahr 1886 von dem Arzt und Apotheker Dr. John S. Pemberton erfunden. In The World of Coca-Cola wirst du erfahren, wie die braune Limonade zu einem der beliebtesten Getränke weltweit wurde. In der Ausstellung „Scent Discovery” kannst du zudem deinen Geruchssinn testen und mehr über die Ursprünge verschiedener Düfte und Aromen erfahren.

Georgia Aquarium

Zu den absoluten Atlanta-Highlights zählt ein Besuch im Georgia Aquarium. Hier kannst du mehr als 100.000 Meereslebewesen aus nächster Nähe sehen und an zahlreichen interaktiven Erlebnisse teilnehmen. Besonders faszinieren werden dich sicherlich die riesigen Walhaie, die seltenen Albino-Alligatoren sowie die kalifornischen Seelöwen. Und wenn du ganz mutig bist, hast du im Georgia Aquarium die Möglichkeit, an einem Tauchprogramm im Haifischbecken teilzunehmen.

Atlanta Botanical Garden

Blumen- und Naturfans können sich im Botanischen Garten von Atlanta das ganze Jahr über an einer Fülle von Farben erfreuen. Entdecke das Orchideenhaus im Fuqua Orchid Center sowie das Desert House, schlendere durch den Rosengarten, mache es dir im Wintergarten bequem oder finde dein Zen im Japanischen Garten. Den besten Blick über den Botanischen Garten hast du übrigens beim Spazieren auf der erhöhten Promenade.

Martin Luther King Jr. National Historic Site

Atlanta ist die Geburtsstadt des Friedensnobelpreisträgers Dr. Martin Luther King Jr. und auch der Ort seiner letzten Ruhestätte. In der Auburn Avenue sind heute ganze zwei Häuserblocks dem bedeutenden amerikanischen Bürgerrechtler gewidmet. Die National Historic Site beinhaltet das Geburtshaus von Martin Luther King Jr. aus dem Jahr 1895, die Ebenezer Baptist Church, in der er und sein Vater als Pfarrer arbeiteten, und den Freedom Hall Complex, in dem sich das Grab des Bürgerrechtlers befindet.

Tipp: Bei den kostenlosen Führungen des National Park Service durch das Geburtshaus von Martin Luther King Jr. wirst du spannende Einblicke in die US-Geschichte erhalten.

Stone Mountain

Wenn du in Atlanta Urlaub machst, solltest du dir auf jeden Fall Zeit nehmen, den größten Granitberg der Welt zu besichtigen. Der Stone Mountain befindet sich rund 26 km östlich von Atlanta und ist besonders für Familien ein beliebtes Ausflugsziel. Besichtige das an der Vorderseite des Berges eingemeißelte Relief der konföderierten Kriegshelden Jefferson Davis, Robert E. Lee und Thomas J. „Stonewall” Jackson und wandere anschließend bis zum Gipfel des Berges. Wenn du im Sommer den Stone Mountain besuchst, siehst du vielleicht ein besonderes Highlight: zu choreografierter Musik wird eine Lasershow auf den Granit projiziert.

Kultur-Highlights in Atlanta

Du möchtest im Urlaub auch deinen Wissensdurst nach Geschichte, Kunst und Kultur stillen? Atlanta bietet dir eine ganze Reihe erstklassiger Museen, in denen du viel Interessantes und Neues entdecken kannst.

  • High Museum of Art
  • The Museum of Design Atlanta (MODA)
  • Atlanta History Center
  • National Center for Civil and Human Rights
  • Margaret Mitchell House
  • Jimmy Carter Library and Museum

Natur und Parks in Atlanta

Atlanta ist als überaus „grüne Stadt” bekannt. Obwohl du Bäume quasi überall in der Stadt findest, kannst du dich in Piedmont Park und Grant Park besonders gut entspannen.

Piedmont Park

Piedmont Park ist der bekannteste Park von Atlanta. Mit den Wolkenkratzern von Midtown im Blick kannst du in diesem schönen Stückchen Grün spazieren gehen, Rollschuh fahren, Basketball spielen oder am Teich picknicken. Außerdem finden im Piedmont Park auch regelmäßig viele, teilweise kostenlose, Konzerte und andere Veranstaltungen statt.

Centennial Olympic Park

Der Centennial Olympic Park wurde anlässlich der Olympischen Spiele 1996 mitten in der Innenstadt angelegt. Hier kannst du mit einem spektakulären Blick auf die Skyline picknicken oder die öffentliche Kunst im Park bewundern. Die tanzenden Springbrunnen sind für Kinder ein Highlight im Sommer. Gelegentlich finden im Centennial Olympic Park auch kostenlose Konzerte und Filmvorführungen statt.

Shopping in Atlanta

Wenn du in Atlanta nach idealen Urlaubs-Souvenirs suchst, solltest du diesen Orten einen Besuch abstatten:

  • Little 5 Points – Künstlerviertel von Atlanta mit skurrilen Geschäften und Secondhand-Läden
  • Virginia Highlands – historisches Viertel mit vielen Geschäften in der Virginia Avenue und der Highland Avenue
  • The Shops of Miami Circle – kleine Galerien, Geschenke- und Designläden
  • Atlantic Station – riesiges Einkaufszentrum in Midtown
  • Phipps Plaza – Shopping Mall mit vielen Luxusmarken

Essen und trinken in Atlanta

Wenn du ein Fan der herzhaften Südstaatenküche bist, dann ist Atlanta die richtige Stadt für dich. Es wird dir aber auch nicht an süßen Versuchungen mangeln. Typische Spezialitäten in der „City in a Forest” sind:

  • Barbecue
  • Fried Chicken
  • Burger
  • Pekannüsse
  • Ice Pops
  • Peach Cobbler

Nightlife in Atlanta

Nach dem Abendessen möchtest du dich noch in das Nachtleben von Atlanta stürzen? Hier sind einige Tipps:

  • Tongue and Groove – gehobener Nachtclub im Lindbergh Center in Buckhead mit zwei großen Sälen (einem für aktuelle Chart-Hits und einem für House und Hip Hop)
  • Opera Nightclub – für eine hohe Promidichte bekannter Club mit einer riesigen Tanzfläche unter einer 100-Fuß-Kuppel
  • Laughing Skull Lounge – renommierter Comedy-Club in Midtown
  • MJQ Concourse – beliebter und traditionsreicher Underground-Club in Poncey-Highland
  • Eddie’s Attic – Club und Konzertlocation in Decatur

Instagram-Hotspots in Atlanta

Suchst du nach den besten Foto-Spots in Atlanta? Unsere Top fünf Instagram-Hotspots werden eine Bereicherung für dein Instagram-Profil sein:

  • Georgia Aquarium
  • Centennial Olympic Park
  • Botanischer Garten
  • Filmkulissen von Atlanta
  • Stone Mountain

Die Geschichte von Atlanta

Das Territorium, auf dem sich heute die Stadt Atlanta befindet, wurde von den Cherokee- und Muskogee-Indianern bewohnt und „Pakanahuihli“ („Stehender Pfirsichbaum“) genannt.

Erste europäische Siedler erreichten den Ort im Jahr 1823. 1836 wurde der Ort an das amerikanische Eisenbahnnetz angeschlossen und war zunächst unter dem Namen „Terminus“ („Endstation“) bekannt, da die Bahnstrecke aus Chattanooga, Tennessee, hier endete. 1848 erfolgte die Umbenennung in Atlanta.

Während des Sezessionskrieges war Atlanta ein wichtiger Eisenbahn-Knotenpunkt der Konföderierten Südstaaten. Deshalb wurde die Stadt im November 1864 durch die Unionstruppen von General William T. Sherman niedergebrannt. Obwohl rund 90 % der Gebäude Atlantas zerstört wurden, kehrten die Einwohner schnell zurück und bauten ihre Stadt wieder auf.

In den 1960er Jahren spielte die Stadt eine zentrale Rolle in der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung um Martin Luther King Jr., und mit Maynard Jackson wurde 1974 in Atlanta zum ersten Mal ein Afroamerikaner zum Bürgermeister einer Metropole im Süden gewählt.

Die Augen der Welt richteten sich 1996 erneut nach Atlanta, als die 26. Olympischen Sommerspiele ausgetragen wurden.

Fun Facts über Atlanta

Diese interessanten Fakten über Atlanta kanntest du wahrscheinlich noch nicht:

  • In Atlanta befindet sich der weltweite Hauptsitz des Fernsehsenders CNN.
  • Der Phönix wurde zum Symbol Atlantas, da die Stadt sich aus ihrer Asche wieder aufbaute: Im November 1864, während dem amerikanischen Bürgerkrieg, wurde Atlanta von General Shermans Truppen fast vollständig zerstört. Nur etwa 400 Gebäude blieben damals stehen.
  • In der Innenstadt von Atlanta, entlang der I-85 an der Ecke North Ave und Spring St, befindet sich das Varsity, das größte Drive-in-Restaurant der Welt.
  • Margaret Mitchells Bestseller „Vom Winde verweht” spielt zu großen Teilen in Atlanta.
  • Atlantas Filmindustrie ist im Kommen: Hier wurden z. B. „The Walking Dead”, „Die Tribute von Panem” sowie Filme des Marvel Cinematic Universe gedreht.

Auswandern nach Atlanta

Die amerikanischen Südstaaten und Atlanta gefallen dir so gut, dass du für immer da bleiben möchtest? Unsere Tipps zum Leben und Arbeiten in Atlanta werden dir einige Anhaltspunkte geben, wie du deinen Traum wahr werden lassen kannst.

Arbeiten in Atlanta

Das dynamische Atlanta bietet dir ausgezeichnete Jobchancen, denn die Wirtschaft der Stadt boomt. So nimmt die Metropolregion um Atlanta Platz 10 der wirtschaftsstärksten Regionen in den Vereinigten Staaten ein.

Der Erfolg Atlantas geht u. a auf zahlreiche Fortune-500-Unternehmen zurück, die sich in der Stadt angesiedelt haben. Berühmte Namen sind z. B. Coca-Cola Company, Delta Air Lines, CNN, UPS, Novelis und Georgia-Pacific.

Zu den derzeit besonders erfolgreichen und aufstrebenden Wirtschaftszweigen in Atlanta zählen die IT-Branche, die Filmindustrie sowie Rundfunk und Fernsehen. Atlanta ist außerdem ein bedeutender Knotenpunkt für den Flugverkehr.

Leben in Atlanta

Ein Leben in Atlanta ist durchaus bezahlbar: Laut Cost of Living Index liegen die Lebenshaltungskosten in Atlanta nur rund 7 % über dem amerikanischen Durchschnitt. Höhere Kosten hast du hauptsächlich in den Bereichen Wohnraum und Transport zu erwarten.

Als die lebenswertesten Viertel der Stadt gelten die Bezirke Summerhill, Buckhead Village, Westview, East Atlanta, Knight Park, Piedmont Heights und Underwood Hills.

Mit einer Green Card nach Atlanta

Du bist fest entschlossen, deinen Lebensmittelpunkt nach Atlanta zu verlegen? Dann solltest du auf jeden Fall dein Glück bei der nächsten Green Card Lottery versuchen, bei der die US-Regierung jedes Jahr 55.000 Green Cards verschenkt. Es ist wirklich der einfachste Weg zu einer permanenten Aufenthaltsgenehmigung für die USA und mit wenigen Klicks ist die Anmeldung erledigt.

Green Card Lottery

Gewinne jetzt eine von 55.000 Green Cards bei der offiziellen Green Card Lottery der U.S. Behörden!