Alabama

Alabama wird von seinen Einwohnern auch liebevoll „Heart of Dixie” oder „Sweet Home Alabama” genannt. Folge uns in diesen charismatischen Südstaat, der dich mit toller Natur, spannenden Städten und kulturellen Highlights empfängt.

Steckbrief Alabama

Hauptstadt: Montgomery
Fläche: ca. 136.000 km²
Einwohner: ca. 4,9 Millionen
Lage: Süden der USA
Spitzname: The Yellowhammer State, The Heart of Dixie, The Cotton State
Staatstier: Amerikanischer Schwarzbär, Goldspecht, Forellenbarsch
Zeitzone: UTC − 6 Stunden (Central)

Alabama: Lage & Bevölkerung

Alabama liegt im Süden der USA und grenzt an vier andere US-Bundesstaaten: Im Norden befindet sich Tennessee, im Osten Georgia, im Westen Mississippi und im Südosten Florida. Zudem besitzt der Yellowhammer State rund um die Mobile Bay eine etwa 100 km lange Küste am Golf von Mexiko.

Die größten Städte in Alabama

Alabamas Städte sind zwar keine riesigen Metropolen, aber charmante, vom typischen Südstaaten-Charme geprägte Orte. Du findest sie über den gesamten Bundesstaat verteilt.

Gemessen an ihrer Einwohnerzahl sind die größten Städte in Alabama:

Stadt Einwohner
Birmingham 212.000
Montgomery 206.000
Mobile 195.000
Huntsville 180.000
Tuscaloosa 90.000

Natur und Klima

Der US-Bundesstaat Alabama ist ein Land schier endloser Gewässer: Du findest hier mehr schiffbare Flüsse und Wasserwege als in allen anderen Staaten der USA. Zu den wichtigsten unter ihnen zählen die Flüsse Coosa River und Tallapoosa River, die sich durch den Nordosten Alabamas schlängeln und sich bei Montgomery zum Alabama River verbinden.

Die Vegetationen Alabamas sind sehr abwechslungsreich: Während im Süden und Westen die sandigen Küstenebenen des Golfs von Mexiko dominieren, findest du nahe Montgomery fruchtbare, dunkle Schwemmlandböden vor. Große Flächen des Staates sind von Wäldern bedeckt und der Nordosten ist berühmt für seine Berglandschaften und Hochebenen.

In Alabama herrscht ein feucht-subtropisches Klima vor. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 18°C, es gibt jedoch Unterschiede im Jahresverlauf. Mit Durchschnittstemperaturen von angenehmen 10 °C sind Januar und Dezember die kältesten Monate in Alabama. Von Juni bis August klettern die Temperaturen jedoch über die 30 °C-Marke.

Achtung
Da sich Alabama auf dem Gebiet der von Tornados bedrohten „Dixie Alley” der amerikanischen Südstaaten befindet, könnte ein Besuch im August und September zu einem stürmischen Erlebnis werden!

Beste Reisezeit für Alabama

Die besten Reisezeiten für Alabama sind der Frühling und der späte Herbst. Dann herrschen angenehm warme Temperaturen, die perfekt zum Erkunden von Alabamas Natur sind.

Alabama im Frühling

Wenn du am Memorial Day-Wochenende im Mai in Alabama bist, verpasse auf keinen Fall die Jobilee Hot Air Ballon Classics, bei denen unzählige Heißluftballons den Himmel Alabamas in ein farbenfrohes Spektakel verwandeln.

Alabama im Herbst

Im Herbst ist die Tornado-Saison in Alabama abgeklungen. Jetzt erwarten dich hier spannende Events wie das Annual National Shrimp Festival an der Golfküste, das NASCAR-Rennen von Talladega oder das Bayfest Music Festival in Mobile.

Anreise nach Alabama

Im US-Bundesstaat Alabama befinden sich drei größere Flughäfen:

  • Birmingham-Shuttlesworth International Airport (BHM)
  • Mobile Downtown Airport (BFM)
  • Huntsville International Airport (HSV)

Der Birmingham-Shuttlesworth International Airport ist mit einem jährlichen Passagieraufkommen von rund 3 Millionen der wichtigste Verkehrsflughafen in Alabama. Ab Frankfurt am Main fliegen dich KLM, Delta, Air France oder Virgin Atlantic nach Birmingham. Dabei musst du in der Regel einen Zwischenstopp, meist in Atlanta, einplanen.

Aus dem asiatischen Raum, z. B. Tokio in Japan, gelangst du mit Japan Airlines, American Airlines oder United Airlines nach Birmingham. Die Verbindung sieht einen Zwischenstopp in Dallas oder Houston vor.

Buchst du einige Wochen im Voraus, zahlst du rund 900 € bis 950 € für deinen Hin- und Rückflug zwischen Frankfurt am Main und Birmingham, Alabama. Wenn du aus Tokio anreist, musst du deutlich tiefer in die Tasche greifen: Der Flugpreis liegt hier zwischen 1.200 € und 1.600 €.

Einreisegenehmigung Alabama

Als Staatsbürger aus einem der 39 Visa Waiver-Länder (z. B. Japan, Australien und die meisten EU-Staaten), benötigst du kein Visum für die USA. Beantragst du eine ESTA-Einreisegenehmigung, wird deine Einreise in der Regel schnell und unkompliziert verlaufen.

ESTA - visumfrei in die USA

Mit einem ESTA kannst du dich 90 Tage visumfrei in den USA aufhalten. Jetzt online beantragen!

Transfer vom Flughafen Alabama

Der Flughafen von Birmingham, Alabama, liegt rund sieben Kilometer nordöstlich des Stadtzentrums. Für den Transfer hast du folgende Optionen:

Taxi ab Flughafen Birmingham

Rund um die Uhr parken Taxis vor dem einzigen Flughafen-Terminal von Birmingham. Du findest sie im Erdgeschoss nahe der Gepäckausgabe.

Mietwagen

Du planst eine längere Tour und möchtest flexibel sein? Am Flughafen oder auch direkt in der City gibt es verschiedene Optionen. Reserviere dir am besten schon vor der Anreise dein Wunschfahrzeug.

Jetzt Mietwagenpreise vergleichen           

Shuttle ab Flughafen Birmingham

Mehrere private Firmen bieten Shuttle-Services ab dem Flughafen Birmingham an. Wenn du einen Shuttle nutzen möchtest, musst du diesen vor deiner Ankunft reservieren.

Öffentlicher Nahverkehr ab Flughafen Birmingham

Der öffentliche Nahverkehr in Birmingham besteht aus den Bussen der MAX Transit. Die Linie RT 20 bringt dich vom Flughafen ins Stadtzentrum. Erwachsene zahlen für eine einfache Fahrt 1,50 $, du kannst aber auch eine Tageskarte für 3,50 $ erwerben.

State Parks in Alabama

Der US-Bundesstaat Alabama ist voller Naturwunder: Insgesamt hält das „Land endloser Gewässer” 21 State Parks für dich bereit, die eine Fläche von rund 195 km² einnehmen. Diese fünf Naturschönheiten sind unsere Favoriten:

Gulf State Park

Der Gulf State Park erwartet dich mit herrlich weißen Sandstränden und rauschender Brandung. Nirgendwo sonst in Alabama kannst du so gut Schwimmen, Sonnenbaden oder Wassersport treiben wie in dem traumhaften Naturparadies direkt am Golf von Mexiko. Außer dem drei Kilometer langen Strandabschnitt umfasst der Park auch Sumpfland, stille Bäche, Kiefernwälder und die drei Süßwasserseen Lake Shelby, Middle Lake und Little Lake, die dich zum Campen und Erholen einladen.

Little River Canyon National Preserve

Das Little River Canyon National Preserve ganz im Nordosten von Alabama gilt als einer der schönsten Orte der Südstaaten. Der auf dem Lookout Mountain gelegene Little River zählt zu den längsten auf einem Bergplateau fließenden Flüssen weltweit. Im Herbst ist er nur ein plätschernder Bach, aber im Frühling schwillt er an und wird zum Paradies für Kajakfahrer. Du kannst hier außerdem die wunderschönen Little River Falls bestaunen, Schwimmen, Wandern und Campen.

Oak Mountain State Park

Ein Abstecher von Alabamas größter Stadt Birmingham führt dich zum nahe gelegenen Oak Mountain State Park. Mit seinen fast 100 km² Fläche ist er der größte State Park in ganz Alabama. Hier kannst du auf über 80 km Wanderwegen und rund um den idyllischen Beaver Lake vielfältige Angebote an Outdoor-Aktivitäten nutzen – z. B. BMX-Fahren, Reiten, Bootfahren, Angeln, Basketball, Golf, Wasserski und vieles mehr!

Cherokee Rock Village

Der Nordosten Alabamas ist besonders für seine wunderbare Natur bekannt. Hier befinden sich auch die einzigartigen, hohen Felsformationen des Cherokee Rock Village in der Nähe der Stadt Leesburg. Sie sind der perfekte Ort, um deine Kletterkünste zu verbessern. Wenn du nicht ganz so hoch hinaus möchtest, kannst du auf dem Diamond Trail durch den Park wandern, mountainbiken oder reiten und anschließend campen und die einheimische Tier- und Pflanzenwelt beobachten.

Cathedral Caverns

Die Naturwunder des Cathedral Caverns State Park im Marshall County siehst du nicht auf den ersten Blick, denn dafür musst du dich in die Dunkelheit der auch als „Bat Cave" bekannten Höhlen hinein wagen. Du betrittst die Cathedral Caverns durch einen der größten Höhleneingänge der Welt, und wenn du dann inmitten des 30.000 m² großen Stalagmiten-Waldes stehst, wirst du dich fühlen, als wärst du in einer Kathedrale. Der berühmteste Stalagmit der Höhle, „Goliath", ist stattliche 13,7 m hoch und hat einen Umfang von 74 m.

Top 10 Sightseeing-Highlights Alabama

Diese zehn Orte in Alabama sind ein Must-See und sollten mit auf deine Reiseliste, wenn du im Yellowhammer State bist:

  • Gulf State Park
  • U.S. Space & Rocket Center
  • Birmingham Museum of Art
  • Oak Mountain State Park
  • Birmingham Civil Rights Institute
  • Little River Canyon National Preserve
  • Helen Keller Birthplace
  • Vulcan Park and Museum
  • DeSoto State Park
  • Birmingham Zoo

Städtereisen in Alabama

„Sweet Home Alabama” ist die Heimat von einigen charmanten City Highlights. Diese vier Südstaaten-Schmuckstücke solltest du nicht verpassen:

Booking.com

City Highlights Birmingham

Alabamas größte Stadt Birmingham wuchs mit dem Erfolg der Eisen- und Stahlindustrie so schnell, dass sie auch als „Pittsburgh des Südens” oder „Magic City” bekannt ist. Wenn du Birmingham besuchst, besichtige auf jeden Fall auch die schicken Herrenhäuser im Stil der Antebellum-Architektur.

Lass dich beeindrucken von diesen City Highlights in Birmingham:

  • Birmingham Museum of Art
  • Vulcan Park and Museum
  • Arlington Antebellum Home and Gardens
  • Birmingham Civil Rights Institute
  • McWane Science Center

City Highlights Mobile

Nicht New Orleans, sondern Mobile, die ehemalige Hauptstadt von Louisiana, war die erste amerikanische Stadt, in der Mardi Gras gefeiert wurde! Die heute zu Alabama gehörende Hafenstadt an der Mobile Bay glänzt mit einem hübschen historischen Stadtzentrum und einer typischen Südstaaten-Atmosphäre.

Diese City Highlights warten in Mobile auf dich:

City Highlights Montgomery

Dass du dich in Montgomery in der Hauptstadt von Alabama befindest, erkennst du schon am markanten State Capitol, das sich im Zentrum der Stadt erhebt. Du findest hier auch eine Reihe an Museen und Denkmälern der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung, die hier im Jahr 1955 mit dem Montgomery-Bus-Boykott angestoßen wurde.

Diese Highlights in Montgomery musst du gesehen haben:

  • Montgomery Museum of Fine Arts
  • The National Memorial for Peace and Justice
  • Civil Rights Memorial
  • The Legacy Museum
  • Montgomery Zoo & Mann Wildlife Learning Museum

City Highlights Huntsville

Im nördlichen Teil von Alabama erwartet dich Huntsville, die „Rocket City”. In den 1950er Jahren begann ein Wissenschaftler-Team hier im Redstone Arsenal mit dem Bau von Raketen und gab damit für die US-Raumfahrt den Startschuss zum Wettlauf ins All. Später wurde in Huntsville das erste Space Shuttle gebaut, das Menschen auf den Mond brachte.

Diese City Highlights gehören in Huntsville auf deine Reiseliste:

  • U.S. Space & Rocket Center
  • Huntsville Museum of Art
  • Huntsville Botanical Garden
  • Monte Sano State Park
  • Burritt on the Mountain

Roadtrip in Alabama

Viele spannende Attraktionen befinden sich verstreut über den ganzen Bundesstaat Alabama. Wir möchten dir für deinen Roadtrip einige Highlights ans Herz legen, die ganz besonders sehenswert sind.

U.S. Space & Rocket Center

Wenn du ein Raumfahrt- und Technik-Fan bist, wird das U.S. Space & Rocket Center in Huntsville dein Herz höher schlagen lassen. In dem Museum in der Nähe des Marshall Space Flight Center, wo die erste Mondrakete konstruiert wurde, kannst du riesige Saturn V-Raketen und die Apollo 16-Kapsel, die 1972 den Mond umrundete, aus nächster Nähe sehen.

Moundville Archeological Park

In dem archäologischen Park südlich von Tuscaloosa am Black Warrior River kannst du dich auf die Spuren der kulturellen Anfänge Amerikas begeben. Bei der Anlage handelt sich eine der größten Siedlungen aus voreuropäischer Zeit auf dem nordamerikanischen Kontinent. Sie umfasst 29 künstlich geschaffene Erdhügel (Mounds), auf denen um das Jahr 1.200 vermutlich Residenzen und Tempel standen.

Vulcan Park and Museum

Die Stadt Birmingham setzte mit ihrer Eisen- und Stahlindustrie mit der größten gusseisernen Statue der Welt ein Denkmal. Die Figur des römischen Gottes der Schmiedekunst, Vulkan, steht auf der Spitze des Red Mountain, von wo aus du einen herrlichen Blick über Birmingham hast. Auf dem Gelände befindet sich auch das Vulcan Park und Museum, in dem du mehr über die Geschichte Birminghams erfahren kannst, und ein wunderschöner Park, in dem regelmäßig spannende Events veranstaltet werden.

Selma to Montgomery National Historic Trail

Auf dem 87 km langen Selma to Montgomery Trail wanderst du auf dem Pfad eines wichtigen Stücks der amerikanischen Geschichte. Auf dieser Strecke marschierten und demonstrierten im Jahr 1965 etwa 25.000 Afroamerikaner, um sich für gleiche Rechte einzusetzen. Der Marsch wurde angeführt von Dr. Martin Luther King und war ein Meilenstein der Bürgerrechtsbewegung und führte zur Verabschiedung des Voting Rights Act. In Montgomery kannst du, nachdem du die Strecke gefahren bist, auch das Wohnhaus von Dr. Martin Luther King besichtigen.

Talladega Superspeedway

Wenn du Anfang Oktober nach Alabama reist, solltest du dir das NASCAR Camping World Truck Series Race auf dem Talladega Superspeedway nicht entgehen lassen. Der 1969 eröffnete Hochgeschwindigkeitskurs gilt als schwierigste und schnellste Rennstrecke der NASCAR-Serie auf dem nordamerikanischen Kontinent. An dem Rennwochenende kannst du auch auf dem Gelände campen und Rennwagen aus verschiedenen Kategorien um das Oval rasen sehen.

Instagram-Hotspots Alabama

An den schönsten Erlebnissen deiner Reise durch Alabama möchtest du deine Freunde und Follower bestimmt teilhaben lassen. Einige der spektakulärsten Foto-Gelegenheiten im Yellowhammer State hast du an diesen fünf Orten:

  • Bayou La Batre
  • Gulf Shore
  • Neversink Pit
  • Gulf State Park
  • Talladega Superspeedway

Kulinarische Highlights in Alabama

In US-Bundesstaat Alabama stehen viele Meeresfrüchte auf der Speisekarte, z. B. Garnelen, Krabben und Austern. Um das Südstaaten-Feeling in vollen Zügen zu genießen, solltest du auf jeden Fall das traditionelle Meeresfrüchte-Gericht „Shrimp and Grits” probieren.

Auch „Southern Fried Chicken” (Brathähnchen nach Südstaaten-Art) oder ein deftiges Barbecue werden deinen Gaumen erfreuen.

Die offizielle Nuss des US-Bundesstaates Alabama, die Pekannuss, findest du in vielen Desserts und anderen Gerichten. Am besten schmeckt sie den meisten auf einem einem leckeren Stück Kuchen.

Fun Facts Alabama

Diese interessanten Fakten über den US-Bundesstaat Alabama kanntest du bestimmt noch nicht:

  • Das Wort Alabama bedeutet „Stammesstadt” in der Sprache der Creek-Indianer.
  • Alabama ist der einzige US-Bundesstaat, in dem es alle wichtigen natürlichen Ressourcen, zur Eisen- und Stahlherstellung gibt.
  • Montgomery war der Gründungsort der Konföderierten Staaten von Amerika.
  • Die Flagge der Konföderierten wurde 1861 in Alabama entworfen und erstmals gehisst.
  • Die mysteriöse, ca. 50 m tiefe Neversink Pit ist eines der meistfotografierten Sinklöcher überhaupt. Höhlenforscher aus aller Welt kommen nach Alabama, nur um diese Naturattraktion zu sehen.
  • Der Hafenort Bayou La Batre diente als Drehort für den Film Forrest Gump.

Auswandern nach Alabama

Wenn du dich so sehr in den US-Bundesstaat Alabama verliebt hast, dass du ihn gar nicht mehr verlassen möchtest, findest du in folgenden Tipps einige Anhaltspunkte, wie du dein Vorhaben in die Tat umsetzen kannst.

Arbeiten in Alabama

Traditionell ist Alabama ein Staat, in dem viel Landwirtschaft betrieben wird, vor allem in der Flussebene des Alabama River. Besonders gut gedeihen im Yellowhammer State Baumwolle, Mais, Zuckerrohr, Tabak und Kartoffeln. Aber auch in der Rinder- und Schweinezucht sowie in der Forst- und Holzwirtschaft gibt es viele Arbeitsplätze.

Ein weiterer wichtiger Industriezweig ist die Eisen- und Stahlindustrie. Jobchancen hast du hier vor allem in der Gegend um Birmingham, wo Eisenerz verstärkt vorkommt.

Neben den traditionellen Industriezweigen ist auch der Autobau immer weiter auf dem Vormarsch. So befinden sich in Alabama Werke von Mercedes-Benz, Honda und Hyundai. Viele High-Tech-Unternehmen und gute Jobchancen in der Raumfahrt-Technologie findest du in der Region um Huntsville.

Leben in Alabama

Es heißt, in Sweet Home Alabama seinen die Nachbarn besonders freundlich. Und nicht nur das: Du lebst hier auch etwa 17 bis 18 % günstiger als im amerikanischen Durchschnitt. Drei der vier größten Städte Alabamas (Birmingham, Montgomery und Huntsville) zählen zu den 25 Orten mit den niedrigsten Lebenshaltungskosten in den USA.

Besonders viel einsparen kannst du laut Cost of Living Index im Bereich Wohnen. Durchschnittlich ist Wohnraum in Alabama rund 40 % günstiger als im Rest der USA. In Birmingham liegen die Immobilienpreise sogar 60 % unter dem amerikanischen Durchschnitt.

 

 

 

Mit einer Green Card nach Alabama

Du wünscht dir nichts mehr als „Sweet Home Alabama” bald deine Heimat nennen zu können? Dann solltest du dich um eine Green Card bemühen, denn nur mit ihr kannst du überall und unbefristet in den USA leben und arbeiten.

Als schnellsten Weg zur begehrten grünen Karte empfehlen wir dir die Teilnahme der Green Card Lottery: Durch sie verlost das US-Außenministerium jährlich 55.000 Permanent Resident Cards für die USA.

Green Card CheckDarfst du teilnehmen?