Savannah

Es ist nicht nur die spannende Geschichte von Savannah, die so viele Besucher anlockt, sondern auch der besondere Südstaaten-Charme der Stadt. Als älteste Stadt des Bundesstaates Geogia kann sich Savannah eindeutig sehen lassen. In der restaurierten Altstadt findet man wunderschöne Häuser, die einen in eine ganz andere Ära zurückversetzen, sowie viele Cafés und Bars. Zudem gibt es viele interessante Museen, die man besuchen kann, zugleich ehrfürchtige historische Stätten wie z.B. The First African Baptist Church.

Savannah wird wegen der Antebellum-Architektur oft als eine der schönsten Städte in den USA bezeichnet. Zudem gibt es viele Wasserzuflüsse, die die ganze Stadt durchziehen. Zum Meer ist es nicht weit, wo sich einige schöne Buchten zum entspannen finden. Darüber hinaus hat die Stadt im Bereich der Kunst und Kultur viel zu bieten. Dies sind nur ein paar der vielen Gründe, warum Savannah definitiv einen Besuch wert ist.

Lage: Bundesstaat: Georgia; Chatham County

Einwohner: ca. 142.000

Fläche: 281.5 km2

Beinamen: The Hostess City of the South (d.h. Die gastfreundlichste Stadt des Südens)

Geschichte: Die ersten, die sich hier ansiedelten waren die Yamacraw-Indianer. Im Jahr 1733 landeten dann die ersten britischen Siedler, angeführt von James Edward Oglethorpe, im heutigen Gebiet von Savannah. Zu dieser Zeit wurde mit Georgia damit die 13. Kolonie und ebenso die Stadt Savannah gegründet. Mitte des 18. Jahrhunderts lebten hier knapp 18.000 Menschen, deren Wirtschaft und späterer Reichtum auf dem Export von Reis und Baumwolle basierte. Nach der amerikanischen Revolution war Savannah unter britischer Kontrolle und den Loyalisten treu. Belagerungen seitens der Amerikaner und Franzosen blieben erfolglos. Zu Zeiten des amerikanischen Bürgerkriegs war Georgia ein Teil der Konföderierten Staaten von Amerika, bis 1864 General Sherman in Savannah einmarschierte, die Stadt beschlagnahmte und Präsident Abraham Lincoln als Weihnachtsgeschenk anbot. Im 20. Jahrhundert wuchsen die Bevölkerung und der Reichtum der Stadt stetig weiter an und die Baumwollindustrie behielt eine wichtige Rolle. Im Laufe der Zeit baute sich in Savannah die Schwer-, die Fertigungs- und die Tourismusindustrie aus.

Sehenswertes: City Market, River Street, Historic District, Savannah Squares, Telfair Museum of Art, historische Kirchen/Synagogen/Friedhöfe/Häuser/Festungen/Denkmäler usw.

Berühmte Persönlichkeiten: John Charles Frémont (Politiker, Offizier, Entdecker), Ellen Axson Wilson (erste Gattin des US-Präsidenten Woodrow Wilson/First Lady von 1913 bis 1914), Conrad Potter Aiken (Schriftsteller und Pulitzer-Preis Gewinner für seine Gedichte), James Keach (Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor, Produzent), Desmond Harrington (Schauspieler),  Kenny Rogers (Baseballspieler)

Unsere Tipps für Ihren Besuch

Casbah Moroccan Restaurant

Im CASBAH können Sie sich durch die marokkanische Küche verführen lassen, während Sie  sich durch exotische Bauchtanz-Einlagen unterhalten lassen.Viele Gäste kehren begeistert von der Atmospähre und dem ausgezeichneten Service zurück. Auch Vegetarier kommen hier, durch die Auswahl des Restaurants, zum ausgiebigen Genuss marokkanischer Küche.

Mehr lesen

Dolphin Reef Seaside Sports Bar & Grill

Mit der Verschmelzung der amerikanischen, südstaatlichen und karibischen Küche bietet das Dolphin Reef ein breites Menü an frischen Meeresfrüchten, Steak, Huhn, Fisch und Tagesspezialitäten. Nicht umsonst wurde es 2013 mit dem "Best Island Fare/Food" Preis gekrönt. Der ansehnliche Ausblick auf den Atlantik macht den Aufenthalt nur noch schöner.

Mehr lesen

Alligator Soul

Im Downtown Savannahs, über eine Treppe nach unten findet man das Alligator Soul. Es überzeugt mit seinem Service und der Aufmerksamkeit, die es seinen Gästen entgegenbringt. Neben Austern, geräucherter Ente und Steaks trumpft das Alligator Soul mit einer umfangreichen Weinkarte.

Mehr lesen

Rocks on the Roof

Die Bar ist ziemlich versteckt, denn sie ist auf dem Dach des Bohemian Hotels, es gibt hier tolle Live-Musik, leckere Cocktails und einen unbezahlbaren Ausblick.

Mehr lesen

The Distillery

Alle Bierliebhaber finden in der Bar in der 416 W. Liberty St. eine riesige Auswahl an "Craft-Beer"

Mehr lesen

Savannah Theatre

Immer einen Besuch wert, nicht Broadway aber tolle Shows!

Mehr lesen

Davenport House Museum

Savannah - eine Reise zurück in die Vergangenheit.

Mehr lesen

Savannah Candy Kitchen

Die tollsten Süßigkeitenkreationen überhaupt- wer hier nicht vollgepackt wieder rauskommt hat eine krasse Disziplin! :)

Mehr lesen

Oglethorpe Mall

Typisch amerikanische Shopping Mall mit allem was das Herz begehrt

Mehr lesen

Hamilton Turner Inn

Das Hamilton- Turner Inn lässt seine Gäste den ganzen Tourismustrubel vergessen und überzeugt dabei mit freundlichem, hilfsbereitem Service und ausgezeichnetem Frühstück. Das schöne Herrenhaus aus dem Jahre 1873 liegt direkt an einem verträumten Park, inmitten der Altstadt Svannahs. Jedes Zimmer ist anders, jedoch der Epoche treu, eingerichtet.

Mehr lesen

The Marshall House

Ein Hotel im waschechten "Sotuhern Style".

Mehr lesen

River Street Inn

Ein historisches Hotel direkt am Wasser gelegen.

Mehr lesen

Kennen Sie weitere Geheimtipps in Savannah?