Virginias Hauptstadt Richmond

Richmond ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Virginia und war schon in Zeiten des Amerikanischen Bürgerkrieges eine wichtige Stadt. Sie gilt als eine der ältesten Großstädte Amerikas und ist heute vor allem als modernes Wirtschaftszentrum bekannt.

Fast Facts

Richmond ist die Hauptstadt des amerikanischen Bundesstaates Virginia und liegt etwa 150 Kilometer von der Mündung des James River in die Chesapeake Bay entfernt. In der Stadt leben auf einer Fläche von 162 km² rund 225.000 Einwohner.

Die Region hat eine beeindruckende Naturlandschaft zu bieten, da sie inmitten der Ausläufer des Piedmont Plateaus und der höchsten befahrbaren Stelle des James River liegt.

Virginia Richmond City

Richmond ist ein bedeutendes Wirtschaftszentrum der Region. Neben dem Sitz des Parlaments sind hier auch zahlreiche Banken, Versicherungen und Anwaltskanzleien ansässig. Weiterhin befindet sich in Richmond auch der Sitz der Virginia Commonwealth University.

Geschichte

Die ersten Bewohner der Region waren die Indianer der Powhatan Konföderation. Im Jahre 1607 kamen dann die ersten Siedler aus England ins heutige Richmond. Nach 1644 blühte mit dem neu erbauten Fort Charles der Handel mit Pelzen und Tabak in der Region auf. 

Das im Jahr 1737 von William Byrd II. gegründete heutige Richmond erhielt 1742 das Stadtrecht. Zu der Zeit bevölkerten etwa 250 Einwohner die Stadt. Sie wurde 1780 zur Hauptstadt der Kolonie und Herrschaft von Virginia und löste damit Williamsburg ab. 

virginia richmond abraham lincoln statue

Während des Revolutionskrieges ereigneten sich in der Stadt mehrere bemerkenswerte Ereignisse, darunter Patrick Henrys Rede in der St. John's Church "Give me liberty or give me death" in 1775 sowie die Verabschiedung des von Thomas Jefferson verfassten Virginia Statuts für Religionsfreiheit. 

Während des Bürgerkrieges geriet die Stadt unter starken Beschuss, so dass sie schließlich Anfang April 1865 kapitulierte. Mehrere Brände in Lagerhäusern zerstörten die Stadt beinahe vollständig und es dauerte Jahrzehnte, um Richmond sowohl politisch als auch wirtschaftlich wieder aufzubauen. 

Virginia richmond main train station

Um 1900 erholte sich Richmond jedoch rapide und konnte in relativ kurzer Zeit einen Bevölkerungswachstum von 100.000 Einwohnern verbuchen. Im Jahr 1888 wurde in Richmond die erste elektrische Straßenbahn in Betrieb genommen, welche zu den ersten erfolgreichen elektrischen Straßenbahnsystemen der Welt gehörte. 1949 wurde allerdings die letzte Straßenbahnlinie durch den Bus ersetzt. Im Jahr 1958 wurde die erste Autobahnstrecke von Virginia eröffnet, welche Richmond mit Petersburg verband.

Wirtschaft

Die Stadt Richmond hat allerdings nicht nur jede Menge Geschichte zu bieten, sondern schafft es auch wirtschaftlich in die Top 50 der Großräume der USA. So erbrachte die Metropolregion der Stadt im Jahr 2016 eine Wirtschaftsleistung von über 80,7 Milliarden US-Dollar.

Auch die Arbeitslosenrate liegt in Richmond circa 0,8 Prozent unter dem amerikanischen Durchschnitt, wobei das Jahreseinkommen mit rund 52.000 US-Dollar das durchschnittliche Einkommen der US-Bevölkerung übersteigt. 

Vor allem der Banken- und Finanzsektor trägt zur wirtschaftlichen Bedeutung von Richmond bei. Allerdings haben auch mehrere Anwaltskanzleien und Tabakunternehmen ihren Sitz in der Stadt, wie beispielsweise Philip Morris USA. 

virginia richmond cary street

Sehenswürdigkeiten

Richmond hat neben einer Vielzahl von wirtschaftlichen und finanziellen Institutionen auch einige spannende Sehenswürdigkeiten zu bieten. Besonders sehenswert sind:

  • Belle Isle im James River (kleine Insel und Stadtpark)
  • Virginia Museum of Fine Arts (Kunstmuseum)
  • Maymont (viktorianisches Anwesen und öffentlicher Park)

Virginia Richmond nature

  • Virginia State Capitol (Regierungssitz)
  • St. John's Church
  • Cathedral of the Sacred Heart
  • The Valentine (Heimatmuseum)
  • Science Museum of Virginia
  • American Civil War Museum - Historic Tredegar
  • Edgar Allen Poe Museum (Literaturmuseum)
  • White House of the Confederacy (Museum und ehemaliger Hauptwohnsitz von Jefferson Davis)

Zurück