Muttertag in den USA

Genau wie in Deutschland wird der Muttertag in den USA jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Alles zum Ursprung und den Traditionen sowie weitere interessante Fakten dieses US Feiertags haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Ursprung des Muttertags in den USA

Der offizielle US Muttertag entstand in den 1900er Jahren infolge der Bemühungen der Philadelphia-Schullehrerin Anna Jarvis. Nach dem Tod ihrer Mutter im Jahr 1905 entwickelte sie den Muttertag als eine Möglichkeit, die Hingabe der Mütter an ihre Kinder zu ehren.

Bild von Mother's Day Blumen

Im Mai 1908 organisierte Jarvis die erste offizielle Muttertagsfeier in einer Kirche in West Virginia, nachdem sie finanzielle Unterstützung von einem Kaufhausbesitzer aus Philadelphia erhalten hatte. Am selben Tag nahmen auch Tausende Menschen an einer Veranstaltung zum Muttertag in einem seiner Geschäfte in Philadelphia teil.

Nach dem Erfolg ihres ersten Muttertages beschloss Jarvis, ihren Urlaub in den nationalen Kalender aufzunehmen. Mit dem Argument, dass amerikanische Feiertage auf männliche Leistungen ausgerichtet seien, begann sie eine riesige Briefkampagne an Zeitungen und namhafte Politiker und drang auf die Einführung eines besonderen Tages zur Ehre der Mutterschaft.

Bild von einem Blumenstrauß zum Muttertag

Bis 1912 hatten viele Staaten und Kirchen den Muttertag als jährlichen Feiertag aufgenommen. Zudem hatte Jarvis die Internationale Vereinigung Mother's Day gegründet, um ihr Anliegen zu fördern. Ihre Beharrlichkeit zahlte sich aus, als US Präsident Woodrow Wilson 1914 den zweiten Sonntag im Mai offiziell als Muttertag anerkannte.

Im Laufe der Jahre wurde der Muttertag immer beliebter und die aktuellen Traditionen der Karten- und Blumengeschenke nahmen zu. Da Anna Jarvis den Muttertag ursprünglich als einen Tag der persönlichen Feier zwischen Müttern und Familien konzipiert hatte, war sie über die Kommerzialisierung des Muttertages sehr empört. Sie hatte das Gefühl, dass die ursprüngliche Stimmung des Tages zu Lasten von Gier und Profit geopfert wurde.

Traditionen zum Muttertag

Der Muttertag gehört heut zu den kommerziell erfolgreichsten Feiertagen in den USA, auch wenn er kein gesetzlicher Nationalfeiertag ist. Mütter bekommen von ihren Kindern vor allem Blumen, Karten und andere Geschenke überreicht. Viele Familien feiern diesen Tag aber auch, indem sie ihren Müttern das Frühstück zubereiten und ihnen einen Tag frei von Haushaltsarbeiten schenken.

Bild vom Pancake-Frühstück zum Muttertag

Laut der National Restaurant Association ist der Muttertag in den Vereinigten Staaten heute der beliebteste Tag des Jahres, um in einem Restaurant zu essen. Wenn Sie auch noch auf der Suche nach einem passenden Muttertagsgeschenk sind, sollten Sie unbedingt unsere einmaligen Ideen zu USA Geschenken anschauen.

USA Geschenk

Interessante Fakten zum US Muttertag

  • Die Gründerin des Muttertages, Anne Jarvis, wurde selbst nie Mutter.
  • Eine Muttertagstradition ist es, eine Nelke zu tragen. Eine farbige Nelke bedeutet, dass die Mutter einer Person lebt, während eine weiße Nelke zur Ehre einer verstorbenen Mutter verwendet wird.
  • In den Tagen vor dem Muttertag gibt es mehr Google-Suchen nach "Blumen" als vor dem Valentinstag.
  • Der häufigste Anruftag des Jahres in den USA ist der Muttertag mit über 122,5 Millionen Anrufen an einem Tag.
  • Etwa 65 Prozent der US Kartenumsätze erfolgen fünf Tage vor dem Muttertag.
  • 120 Millionen Muttertagskarten werden jährlich in den Vereinigten Staaten verschenkt.

 

Quellen:

https://www.officeholidays.com/countries/usa/mothers_day 

https://www.history.com/topics/holidays/mothers-day

Zurück