Fort Lauderdale

"Yo so I continued to A1A Beachfront Avenue" sang einst Vanilla Ice in seinem Chartbreaker "Ice, Ice Baby" (US No. 1, UK No. 1, D No.2 – über 1 Mio. verkaufte Singles in den USA) im Jahre 1990. Gemeint ist damit ein Teil der Straße, die u. a. am Strand von Fort Lauderdale entlang führt. Das "Venedig von Amerika" liegt knappe 50 Kilometer von Miami entfernt und ist bequem mit dem Auto, per Bahn oder gar per Flugzeug zu erreichen. Manch einer könnte sogar mit seiner Yacht hinfahren und dort am berühmten Hafen Port Everglades fest machen. Port Everglades ist einer der größten, wenn nicht sogar der größte Kreuzfahrthafen der Welt. Der 1928 fertiggestellte Hochseehafen entstand aus dem früheren See "Lake Mabel" und ist heute Anlaufstelle für die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt, wie "Oasis of the Seas" oder auch "Allure of the Seas". Die Hafenausfahrt ist sensationell: Atemberaubende Sicht und Akustik machen ganz schön was her und die Schiffe werden mit Leuchtzeichen und Fanfaren begleitet.

Der Las Olas Boulevard lädt zum Flanieren und Shoppen ein. Dieser führt vom Strand durch die reichere "Isle of Venice"-Siedlung bis mitten in den Ort hinein. Der Boulevard führt entlang einer Vielzahl an Boutiquen, Restaurants, Galerien und Nachtclubs.

Oder doch lieber an den Strand oder aber in ein Wassertaxi? Für nur 20 US-Dollar erhält man ein Tagesticket und kann die Sehenswürdigkeiten entlang der Wasserstraßen erkunden. Mit dem Ticket darf man das Taxi so oft man möchte wechseln und kann eine festgelegte Strecke in den Kanälen Fort Lauderdale’s, zurücklegen. Komplett an einem Tag ist das Ganze allerdings nicht zu schaffen, so zählt die Gesamtlänge der Wasserstraßen stolze 400 Kilometer.

Für diejenigen die gern shoppen gehen, können wir die "Aventura Mall" oder auch die "Sawgrass Mill" Shopping Mall empfehlen. Letztere soll bis zu 350 Discountgeschäfte beherbergen und zählt somit zu den größeren Einkaufszentren in den USA. Preiswerter kommt man eventuell beim Fort Lauderdale Swap Shop weg, einem großen, überdachten Flohmarkt. Knapp 10 Millionen Besucher kommen jedes Jahr an diesen Ort des günstigen Preises.

Was man dort an Geld einspart, kann man beispielsweise für eine Fahrt ins nahe gelegene Palm Beach, Miami oder Key Biscayne investiert werden. Vielleicht sogar in einem 1969’er Ford Mustang Convertible (Cabrio) entlang an der Küstenstraße.

Lage: 30 km nördlich von Miami im Bundesstaat Florida

Einwohner: 165.521

Fläche: 93,3 km² 

Beiname: Ft. Laudy, Venice of America

Restaurants & Cafés:

Shopping:

 

Unsere Tipps für Ihren Besuch

The Foxy Brown

Manchmal sind die Klassiker doch die Besten- hier findet man neben dem Klassiker Fish&Chips auch tolle Kreationen wie den Bratburger mit Sauerkraut im Laugenbrötchen.

Mehr lesen

Gilbert's 17th Street Grill

 

Mehr lesen

Hunters

Wer eine Runde tanzen will und dabei einen leckeren Cocktail oder Craft Beer trinken will, ist hier richtig. Let the Party started..

Mehr lesen

Culture Room

Konzerte bis zum Abwinken. Im Culture Room ist immer was los und ein Künstler betritt die Bühne nach dem nächsten..

Mehr lesen

NSU Art Museum

Kunstinteressierte finden hier von Dienstag bis Sonntag immer wieder tolle Ausstellungen.

Mehr lesen

Bonnet House

Bunt blühende Gärten erstrahlen in einer tollen Pracht und lassen einen jeglichen Stress vergessen.. :)

Mehr lesen

Harbor Shops

Egal wonach man sucht- hier wird man auf jeden Fall fündig. Danach lohnt sich ein Spaziergang am Hafen in der Sonne.

Mehr lesen

To The Moon

Süßigkeiten aus aller Welt und auch sonst noch einiges an witzigen Kindheitserinnerungen oder verrückten Postkarten. Wer hier mit leeren Händen rauskommt, macht definitiv etwas falsch.

Mehr lesen

Premiere Hotel

unmittelbare Nähe zum Strand

Mehr lesen

Tranquilo

Sehr modern eingerichtet, Strand ist auch nicht weit..

Mehr lesen

Kennen Sie weitere Geheimtipps in Fort Lauderdale?