Fast Food: Domino's Pizza

Super Bowl Sunday is(s)t Pizza Day! Traditionell findet das bedeutsamste Spiel des American Football (NFL) am 1. Sonntag im Februar statt. An diesem Tag erreicht Amerika die höchsten TV-Einschaltquoten des Jahres und bestellt dazu 80% mehr Pizzen bei Domino’s Pizza als an jedem anderen Sonntag!

Domino’s ist die größte Pizza-Lieferservice-Kette der Welt mit amerikanischem Ursprung. Vor 5 Jahren eröffnete das erste Franchiseunternehmen in Deutschland und zwar in unmittelbarer Nähe zum The American Dream Büro. Seitdem musste die ein oder andere Pizza in der Mittagspause dran glauben. Wir lieben Pizza und bequemen Lieferservice, genauso wie die Amis. Und genau da sah Tom Monaghan seine Chance und gründete am 10. Juni 1960 das erste „Domino’s Pizza“ Fast-Food-Restaurant in Michigan.

Bis 1965 eröffnete Monaghan weitere 3 Filialen in der Umgebung. Ursprünglich hieß die Firma „DomiNick`s Name“. Allerdings sträubte sich der Inhaber der neuen, gemieteten Räumlichkeiten gegen diesen Namen, weswegen der Pizza-Lieferservice seinen bekannten Namen „Domino`s Pizza“ bekam. Diesen Namen hatte übrigens ein Mitarbeiter vorgeschlagen und der Erfinder von Domino`s Pizza war sofort begeistert. So entstand der Firmen-Name „Domino`s Pizza“ und das entsprechende Logo dazu. Die 3 Punkte in den Domino-Steinen stehen für die 3 Filialen, die Monaghan bis 1965 eröffnete und mit denen er den Meilenstein für seinen Erfolg gelegt hatte.

Großes Kino mit dem Domino’s Pizza Theater

Domino’s Pizza hat sich einen Namen gemacht und gilt mittlerweile als der Marktführer des Pizza-Lieferservice. Das Unternehmen kommt regelmäßig mit neuen Ideen um die Ecke und sorgt 2013 mit der ersten „Pizza Theater“-Filiale in New Orleans, Louisiana für mehr Transparenz und Offenheit. Kunden, die ihre Bestellung vor Ort tätigen, können durch die offene Ladenzeile jeden Fertigungsschritt ihrer Bestellung mitverfolgen. Auch in Deutschland sind viele Filialen bereits mit dem „offenen Schauspiel“ ausgestattet. Es gibt aber auch einen Domino’s Tracker®, durch den die Bestellung Schritt für Schritt online nachvollzogen werden kann.

Vom Pizzabäcker zum Millionär

Der Erfolg von Domino`s Pizza stieg von Jahr zu Jahr rapide an, so dass immer mehr Franchise-Unternehmen in den Vereinigten Staaten neue Stores eröffneten. Mittlerweile ist der Pizza-Gigant mit rund 12.000 Filialen in über 80 Ländern vertreten. Domino’s ist zu 97% im Besitz von Franchisenehmern. Die meisten unter ihnen begannen ihre Karriere als Pizzabote, Pizzabäcker oder Servicekraft und lernten das Unternehmen so von Grund auf kennen. Der Unternehmenserfolg basiert auf dem Prinzip des amerikanischen Traums: Wo am Anfang noch kleine Brötchen gebacken werden, kann sich durch harte Arbeit der amerikanischen Traum auszahlen.

Bis zu den Anfängen der 90er Jahre wurde das Angebot von Domino`s einfach gehalten, um die Effizienz bei der Auslieferung der Waren gewährleisten zu können. Ab den 90er Jahren wurde das Sortiment erweitert. Mit der Erfindung der „Pan Pizza” landete Domino’s Pizza einen Volltreffer. Diese hat bis heute an sehr hoher Beliebtheit gewonnen und so sind fast die Hälfte aller Pizza-Bestellungen die Pizzen mit den dicken Krusten. Sie verkörpert  im Gegensatz zum hauchdünnen italienischen Pizzaboden die typische „American-Style-Pizza“.

In den Vereinigten Staaten bietet „Domino´s Pizza“ natürlich nicht nur italienisch-amerikanische Pizzen an, sondern auch Pizzen mit besonderen Spezialitäten und einer Vielzahl an verschiedenen Toppings und Krusten. Pizza muss nicht immer herzhaft sondern kann auch süß sein und so nimmt Domino’s auf dem amerikanischen Markt 2007 die OREO® Dessert Pizza in ihr Sortiment auf. 2009 folgen die „American Legends“ – Premiumpizzen mit “besonderen Toppings”. Die beliebteste Pizza der Amerikaner is(s)t und bleibt jedoch die “Pepperoni Pizza“, also die klassische Pizza Salami. Neben Pizza kann man bei Domino‘s Nudeln, Brot- oder Huhn-Beilagen sowie die Pizzabrötchen oder auch Chicken Wings, Grissini, Desserts und Soft-Drinks bestellen. Dadurch, dass das Unternehmen das Angebot vergrößerte und schon lange nicht mehr nur Pizzen ausliefert, wurde der Name vor kurzem von „Domino’s Pizza“ auf „Domino’s“ gekürzt, da diese Fast Food-Lieferkette mittlerweile ein breiteres Produktspektrum beinhaltet.

Domino`s Pizza schläft nicht und feilt Jahr für Jahr daran, ihre Kunden mit neuen Ideen glücklich zu machen. Selbstverständlich wurde beim Kreieren neuer Produktideen auch an Veganer gedacht: So präsentierte Domino`s Pizza in Israel 2013 eine vegane Pizza-Version, die auf einer Soja-Basis den Käse ersetzte. Und für Käseliebhaber gibt es eine „Cheesy Crust“-Füllung mit 40% mehr Käse.

Genuss durch Gadgets

Neben der Gaumenfreude sorgt Domino’s auch für technischen Fortschritt, um die Bestellung so bequem wie möglich zu machen: Pizzaliebhaber können sich ein „Pizzaprofil“ erstellen und so künftig ihre Bestellung mit wenigen Klicks „twittern“. Mit Domino’s Anyware können Kunden ihre Bestellung einfach und bequem über den SMART TV, die SMART WATCH, Twitter oder auch per Handy-Spracheingabe bestellen. Mit dieser Multi Device Bestellfunktion hat Domino’s definitiv die Nase vorn, zumindest in Amerika, denn dort ist die Pizza-App bereits auf 95% aller Smartphones installiert! Domino’s geht mit der Zeit und setzt Social Media nicht nur sinnvoll ein, um den Bestellprozess einfacher zu gestalten, sondern auch, um auf kritische Kundenmeinungen zu reagieren. Es könnte also durchaus passieren, dass ein Domino’s Pizzabote plötzlich an Ihrer Tür klingelt, getreu dem Motto „Get the door. It’s Domino’s“.

American Pizza goes Italy?!

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Was hat sich Domino’s Pizza wohl dabei gedacht nach Italien zu expandieren? Domino’s eröffnete am 5. Oktober 2015 die erste Pizza-Filiale in Italien, der Pizzanation schlechthin. Das Geheimrezept scheint simpel: Statt mit „American Style“ zu werben, ähnlich wie es die Deutschen mit „Made in Germany“ machen, punktet Domino’s durch die Verwendung rein regionaler Zutaten und trifft damit den Geschmack der Italiener. Das erste Domino’s Pizza-Franchise wurde von Alessandro Lazzaroni in der Nähe von Mailand eröffnet. Aufgrund seiner Erfahrung unter anderem als Marketing Manager für McDonald’s zeigt er sich optimistisch und plant bereits die Eröffnung weiterer Filialen. Er beschreibt die Besonderheit der Domino’s Pizzawelt als „Italian flavor with a twist“. In Italien gilt die einfache „Margherita“ bei 70% der Bevölkerung als beliebteste Pizza. „The beauty of pizza is in its customization“, meint Richard Allison, Vorsitzender von Domino’s International und beschreibt damit die unbegrenzten Möglichkeiten bei Domino’s Pizza. Laut Domino’s gibt es über 34 Mio. Möglichkeiten eine Pizza zu bestellen! Na dann mal los!

Home Sweet Home

Nirgends schmeckt es besser als Zuhause und Zuhause ist ja bekanntlich dort, wo man sich „willkommen“ fühlt, getreu dem Motto „Home is where the heart is“. Wenn Sie nach einem Leben in den Vereinigten Staaten streben und es vom Pizzabäcker zum Millionär schaffen wollen, sollten Sie „Domino‘s Pizza“ sowohl geschmacklich als auch perspektivisch ins Auge fassen und vor allem diesen entscheidenden Schritt gehen: Bewerben Sie sich jetzt auf eine GreenCard durch die Teilnahme an der offiziellen US-GreenCard-Lotterie mit The American Dream, um dauerhaft im Land der unbegrenzten Möglichkeiten leben und arbeiten zu können. Wir drücken Ihnen die Daumen, dass Ihr amerikanischer Traum wahr wird! 

Offizieller Name: Domino's Pizza Inc. (NYSE: DPZ)

Offizielle Website: www.dominos.com

Deutsche Website: www.dominos.de

Entstehungsjahr: 1960

Erfinder: Tom Monaghan

Erste Filiale: 1960 In Michigan 

Meilensteine:

  • 1997: Domino's Pizza eröffnet die 1.500ste Filiale außerhalb der USA mit 7 Stores an einem einzigen Tag auf 5 Kontinenten gleichzeitig.
  • 1998: Gründer Tom Monaghan kündigt seinen Ruhestand an. Das Unternehmen wird fortan unter   Bain Capital Inc. weitergeführt.
  • 2004: Domino's Pizza Inc. geht als Weltmarktführer im Pizza-Lieferservice an die Börse, geführt unter DPZ des New York Stock Exchange (NYSE).
  • 2008: Domino's revolutioniert mit dem Domino's Tracker den Bestellvorgang. Kunden können online jeden Produktionsschritt nachverfolgen, vom ersten Klick auf „Place Order“ bis zur Auslieferung.
  • 2010: Markteinstieg Deutschland mit der 1. Filiale von Domino’s Pizza in der Kantstr. 60 in Berlin-Charlottenburg.
  • 2015: Domino’s feiert sein 55-jähriges Bestehen und verbucht bereits 5 Jahre erfolgreich davon in Deutschland. Im selben Jahr sichert sich Domino’s Pizza durch den Erwerb von Joey’s die Vormachtstellung im Pizza-Lieferservice in Deutschland.

Verkaufsschlager: Pan Pizza

Slogans: You got 30 minutes – Get the door. It's Domino's – Domino's. The Pizza Delivery Experts – Oh Yes We Did. 

Wissenswertes:

  • Domino’s liefert mehr als 1 Million Pizzen pro Tag aus
  • Domino's schnellster Pizzabäcker Pali Grewal fertigt 3 große Pizzen in unter 33 Sekunden
  • In Amerika wurde an 25 Standorten das Domino’s DXP™ (Delivery Expert) Auto gelaunched – ein speziell designtes Auto zur optimalen Pizzabelieferung mit seitlichem Eingriff und „Warmhaltefunktion“.
  • Hauptsitz: Domino Farms Office Park (Ann Arbor Charter Township) Michigan, United States
  • Bei Domino’s gehen am Super Bowl Sunday 80% mehr Bestellungen ein als an jedem gewöhnlichen Sonntag, dicht gefolgt von Halloween, New Year’s Eve bzw. am Tag danach und Thanksgiving.

Zurück