British vs. American English

Der Unterschied zwischen britischem und amerikanischem Englisch

Aubergine? Das heißt „eggplant“! Amerikaner sind zwar auf der anderen Seite des großen Teichs ziemlich weit weg von ihren ehemaligen Kolonisten in England, aber sie teilen immer noch die gleiche Sprache - Englisch! Nichtsdestotrotz gibt es einige Unterschiede zwischen der englischen Sprache im Vereinigten Königreich und der englischen Sprache in den Vereinigten Staaten.

Um zu vermeiden, dass Sie einen Amerikaner auf Ihrer nächsten Reise verwirren, möchten wir Ihnen einige der interessantesten Unterschiede vorstellen! Sie möchten mehr als nur die USA besuchen und am liebsten gleich dort wohnhaft werden? Die GreenCard ist Ihre unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung für die Vereinigten Staaten von Amerika - melden Sie sich doch noch heute für die GreenCard Lotterie an und versuchen Sie Ihr Glück 1 von 55.0000 GreenCards weltweit zu gewinnen.

GreenCard Gewinnen

American vs. British Englisch 

„A Brit“, wie die Amerikaner die Briten nennen, könnte überrascht sein, „biscuits“ in einem Frühstück-Menü in den Vereinigten Staaten zu finden. „Biscuits“ in den USA sind salzige, lockere Brötchen, werden gegessen mit Soße und sind keine „Cookies“ im herkömmlichen Sinne. Amerikanisches und britisches Englisch scheint auf dem ersten Blick die gleiche Sprache zu sein, aber es sind die kleinen Unterschiede, die eine klare Trennung aufweisen. Oft wurde schon debattiert, wer besser Englisch spricht: die Briten oder die Amerikaner? Wir sind der Meinung, dass die Schönheit der englischen Sprache in ihren Unterschieden liegt. 

Viele Menschen werden überrascht sein zu hören, dass sich das amerikanische Englisch relativ wenig verändert hat, seit die ersten Kolonien in Amerika gelandet sind. Es ist vor allem der britische Akzent, der sich weiterentwickelt hat. Amerikanisches Englisch ist näher an das Englisch der Kolonisten angelehnt, argumentieren viele Linguisten. Der amerikanische Akzent gilt als rhotisch, was bedeutet, dass der "R" Klang betont ist, wie in „Hard“ oder „Farmer“. Erst um die Zeit der amerikanischen Revolution in den späten 1700er Jahren, begann das Englisch in Großbritannien einen nicht-rhotischen Kurs zu nehmen, der zum Standard für britische Aussprache wurde. Natürlich waren die Unabhängigkeit Amerikas von Großbritannien, sowie die Exposition der Kolonisten in verschiedenen Sprachen wichtig für die grammatikalische und die semantische Entwicklung des amerikanischen Englischs.

Neighbor oder Neighbour? Unterschied zwischen amerikanischem und britischem Englisch!

 

Unterschiede zwischen Wortschatz und Rechtschreibung 

Wenn Sie die Vereinigten Staaten besuchen und auf der Suche nach dem ersten Stockwerk sind, nehmen Sie nicht die Treppe! Die erste Etage in den USA ist in vielen anderen Ländern das sogenannte "Erdgeschoss". Wenn Sie die Treppe hinauf in einem amerikanischen Gebäude gehen, dann erreichen Sie die zweite Etage. Dies führt häufig dazu, dass Nichtamerikaner die Treppen rauf und runter laufen! Es gibt viele Kommunikationsmissverständnisse, die vermieden werden können, wenn Sie die Unterschiede zwischen amerikanischen und britischen Englisch sofort erkennen. Hier eine Liste von unseren Lieblings-Wort-Paaren: 

American

British

Cookie

Biscuit

Diaper

Nappy

Pants

Underwear

Candy

Sweets

Movie

Film

Chips

Crisps

French Fries

Chips

Corn

Maize

Truck

Lorry

Mailbox

Postbox

Lernen Sie am besten alle Unterschiede auswendig, sodass Sie keine verwirrten Blicke ernten, wenn Sie einen „white coffee“ (Kaffee mit Sahne) bei Starbucks in den USA bestellen. 

Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Lernen des amerikanischen Wortschatzes ist es, die Aufmerksamkeit auf die Rechtschreibung der Wörter zu lenken. Der Briten schreiben viele Wörter mit einem "ou", während die Amerikaner das "u" weglassen. 

Zum Beispiel: color vs. colour, favorite vs. favourite or neighbor vs. neighbour. Oft werden Wörter, die auf "ise" in Britisch-Englisch enden, in Amerika mit „ize“ geschrieben, wie specialize, organize, realize etc. Dann gibt es Wörter, die keiner Regel folgen und einfach nur anders geschrieben werden, wie cheque (BE) vs. check (AE), aeroplane vs. airplane, jail vs. gaol and curb vs. kerb etc. Zu lernen, wie all diese Worte in amerikanischem Englisch geschrieben werden, ist ein Teil des Spaßes wie man immer mehr zum Amerikaner wird! 

Grammatik: Zeitformen

Present Perfect vs. Past Simple 

Die Schönheit der Sprachen auf unserer Welt ist, dass Sie sich im Laufe der Zeit entwickeln. Wenn Sie Englisch lernen, könnten Sie einen Muttersprachler fragen, was der Unterschied zwischen, “Have you seen the boss today?” oder “Did you see the boss today?” ist. Muttersprachler können sich dabei nur am Kopf kratzen und geben Ihnen eine Antwort, die Ihre Frage nicht wirklich beantwortet. In der Grammatik bezieht sich der erste Satz auf die gegenwärtige Perfekt Form im Englischen und dem zweiten auf die einfache Vergangenheit. Present Perfect bezieht sich auf die sogenannte Unfinished Time und Past Simple bezieht sich auf die abgeschlossene Zeit. Hier einige Beispiele: 

American English

British English

Michael feels sick. He ate too much chocolate.

Michael feels sick. He’s eaten too much chocolate.

I can’t find my purse. Did you see it anywhere?

I can’t find my purse. Have you seen it anywhere?

Did you have a piece of cake, yet?

Have you had a piece of cake, yet?

Yes, I had one already.

Yes, I’ve had one already.

I just finished my homework.

I’ve just finished my homework.

Wenn Sie die Amerikaner fragen, werden sie höchstwahrscheinlich die einfache Vergangenheitsform verwenden, wohingegen ein Brit höchstwahrscheinlich das Present Perfect Form verwenden würde. Für diejenigen, die Englisch lernen, bedeutet dies, dass Sie nicht immer wählen müssen zwischen „What have you done today?” oder “What did you do today?”. 

Grammatik: das Verb „got“ 

Wenn Sie sehen wollen wie ein Amerikaner sinnbildlich gegen den Einband eines Grammatikbuches rennt, fragen Sie, ob "gotten" wirklich ein Wort ist. In Amerika, wie auch in Kanada, ist die Vergangenheit von „got“ = „gotten“. Dies bedeutet, dass ein Amerikaner sagt: "I’ve gotten behind on my work.”, während ein Brit sagt: " I’ve got behind on my work.". “Gotten“ ist vollkommen akzeptabel als Verb in der Vergangenheit: „get, got, gotten“. Die Form „gotten“ ist eigentlich keine neue Wortschöpfung der Amerikaner. Es ist eine alte Form, die bei den Briten im 18. Jahrhundert im Sprachgebrauch weggefallen ist, aber weiterhin auf dem nordamerikanischen Kontinent verwendet wird. 

Das Verb „got“ wird im britischen Englisch auch verwendet, um auf Besitz zu verweisen. Diese Form wird in den USA nicht verwendet. Zum Beispiel: 

(BE) Have you got a car? (AM) Do you have a car?

(BE) Yes, I’ve got a car. (AM) Yes, I have a car.

(BE) Have you got time to talk? (AM) Do you have time to talk?

(BE) I haven’t got the time. (AM) I don’t have the time.

Natürlich sind Sprachen immer flexibel und es kann sein, dass Sie einen Amerikaner “have got” sagen hören, während ein Brite auch mal “have” benutzt… in seltenen Fällen. 

Grammatik: delexikalische Verben 

Delexikalische Verben sind Verben, die nur wenig oder gar keine Bedeutung haben, wenn Sie mit bestimmten Substantiven verwendet werden. Die gebräuchlichsten dieser Verben sind „make“, „take“ und „have“. In Kombination mit einem Substantiv wird der Schwerpunkt der Bedeutung auf das Substantiv gelegt. Ein paar Beispiele in der Gegenwart sind: "Let's have breakfast together!", "Could you please take a photo?" oder " I need to take a shower.". 

Im letzten Beispiel könnten Sie auch sagen: “I need to shower.", aber es ist eher selten, dass Muttersprachler das Wort „shower“ als Verb verwenden. Sie wundern sich vielleicht ob es “Do you take a shower?“ oder „Have a shower“ heißt? Wenn Sie das British-Englisch gelernt haben, würden Sie automatisch das Verb "have" verwenden, im Gegensatz zu einem Amerikaner, der das Verb "take" in den meisten Fällen bevorzugt. Ein signifikanter Unterschied zwischen amerikanischem und britischem Englisch bilden die delexikalischen Verben, die verwendet werden. Nachstehend finden Sie eine Liste der am häufigsten verwendeten: 

American English

British English

Take a shower

Have a shower

Take a bath

Have a bath

Take a break

Have a break

Take a nap

Have a nap

Take a look at …

Have a look at …

Wie Sie sehen, benutzen die Briten lieber „have“ während die Amerikaner lieber das Wort „take“ verwenden. Beide Formen sind korrekt, aber wenn Sie in den USA leben, werden Sie sich wahrscheinlich an die „take“ Form gewöhnen. 

Grammatik: Präpositionen

Wenn man Englisch lernt, ist nichts schwieriger im Kopf zu behalten als die Präpositionen. Das sind kurze Wörter mit vielen verschiedenen Funktionen und Regeln in der jeweiligen Sprache. Präpositionen werden gewöhnlich vor Substantiven oder Pronomen verwendet und enthüllen die Bedeutung der Beziehung zwischen Wörtern in einem Satz. Sie beschreiben die Position oder den Ort eines Objektes, oder um die Zeit und die Art und Weise zu klären, in der etwas unternommen wird. Briten und Amerikaner haben zwar die gleichen Präpositionen, aber sie werden in einigen Situationen unterschiedlich verwendet. 

Einige der häufigsten Unterschiede sind: 

  • Zeit

on the weekend (AE); at the weekend (BE)

on Christmas (AE); at Christmas (BE)

starting on Sunday (AE); from Sunday (BE)

  • Verbs

write somebody (AE); write to somebody (BE)

to talk with (AM); to talk to (BE)

to fill out a form (AM); to fill in a form (BE)

  • Position/Ort

to play on a team (AE); to play in a team (BE)

stay home (AE); stay at home (BE)

in high school (AE); at high school (BE)

Es gibt natürlich viele weitere Beispiele, darunter "to get on" (dts. mit jemandem zurechtkommen) in Großbritannien oder "get along" in den USA. Sie brauchen nun aber keine Sorge zu haben- es ist ziemlich einfach mit Leuten in den USA auszukommen, wenn Sie Englisch sprechen. Auch wenn Sie nicht flüssig Englisch sprechen, die freundliche und geduldige Art der Amerikaner wird Ihnen die Ängste nehmen, während Sie die „fremde“ Sprache lernen!

Wenn Sie schon lange davon träumen, in den USA zu leben und zu arbeiten, dann sollten Sie jetzt schon einmal anfangen Englisch zu lernen. Wer weiß, vielleicht gewinnen Sie in der DV-19 GreenCard Lotterie und im Handumdrehen wird es ein endloser Urlaub in den USA!

Zurück