Business Englisch für den Job

Mit der GreenCard in der Tasche können Sie Ihr neues amerikanisches Leben in die Hand nehmen. Sobald Sie in den USA sind, werden sich Ihre Englisch-Fähigkeiten tagtäglich steigern, nichtsdestotrotz ist es ebenfalls wichtig, in jeder Situation das richtige Vokabular einsetzen zu können. Auch wenn es Ihnen mittlerweile einfacher fällt mit der englischen Sprache umzugehen, wird Ihnen auffallen, dass am Arbeitsplatz andere Redensarten herrschen. Das Englisch, das man Zuhause oder mit seinen Nachbarn spricht, ist definitiv ein ganz anderes als das beim Arbeiten in den USA. Aber machen Sie sich keine Sorgen - das ist alles nur eine Frage der Übung! Lesen Sie hier gleich weiter, um mehr über die Kommunikation am Arbeitsplatz herauszufinden.

Was ist Business Englisch eigentlich?

Viele Personen, die Englisch als Fremdsprache lernen, besuchen oftmals  extra Kurse, die sich besonders darum drehen, wie man am Arbeitsplatz kommuniziert. Wie Sie mit Ihren Kollegen und Kunden reden ist sehr wichtig, denn Sie wollen professionell sein, Missverständnisse vermeiden und andere auf dem Fachgebiet bestens verstehen. Es gibt Situationen auf der Arbeit, bei denen Sie einen informellen, lockeren Ton anschneiden können oder aber sehr formal auftreten sollten, daher ist es wichtig die Worte klug auszuwählen. Auf verschiedene Situationen vorbereitet zu sein, nimmt Ihnen etwas die Anspannung auf einer fremden Sprache zu kommunizieren und Sie können mit Spaß neue Ausdrücke lernen.

Business Englisch behandelt eine große Vielzahl an Themen für eine breite Vielfalt an Jobs. Die Englischkurse konzentrieren sich auf Fachvokabular für Ingenieure, Ärzte oder Wirtschaftsprüfer und behandeln Themen wie: Richtig E-Mails schreiben, Was ist bei einem Telefonanruf zu beachten? oder Wie teile ich meine Meinung mit?. Jede einzelne Berufsgruppe können wir leider nicht abdecken, gerne geben wir Ihnen einen Einblick in die grundsätzlichen Kommunikationsmuster im Büro. Business Englisch heißt nämlich auch, bestens mit den alltäglichen Aufgaben im Büro zurechtzukommen. Die Verständigung ist dabei das A und O und macht aus Ihnen einen sprachbegabten Angestellten.

E-Mails: Eins der wichtigsten Kommunikationsmittel am Arbeitsplatz

Ein Arbeitsplatz ohne ein E-Mailprogramm ist in der heutigen Zeit absolut undenkbar und ein sehr nützliches Werkzeug um mit anderen zu kommunizieren. Man kommt einfach nicht drum herum E-Mails zu schreiben. Wissen Sie, wie man im Englischen eine Mail beginnt oder mit welchen Floskeln sie endet? Sollte man „Dear“ oder doch nur ein „Hello“ schreiben? Grundsätzlich kommt es immer ganz darauf an, an wen die E-Mail gerichtet ist, denn dies entscheidet ob Sie entweder im lockeren oder professionellen Ton schreiben. Anbei finden Sie eine Tabelle mit Wörtern und Ausdrücken, die Sie in verschiedenen Situationen einsetzen können.

Teil der E-Mail

Formell

Informell

Begrüßung (eng. Salutation)

“Dear Sir or Madam” (if you do not know the name of the person), Dear Mr. or Ms. Smith

“Hello”, “Good afternoon”, “Dear John”, “Hi”, “Hey”

Anfangssatz (eng. Opening sentence)

“I am writing to …”

“I just want to touch base with you.”

Dokumentenanhänge (eng. File attachments)

“Please find attached X”

“I’ve attached X for you”, “X is attached”

Bestätigung eines Meetings (eng. Confirm a meeting)

“I would like to confirm our appointment/meeting on ...”

“[Day] at [time] is great for me. See you then.”

Eine Anfrage stellen (eng. Making an inquiry)

“I am writing to inquire about ...”

“Could/can you please tell me...”

Gute Nachrichten mitteilen (eng. Giving good news)

“I am delighted/pleased to inform you that …”

“I'm happy to tell you …”; “You'll be happy to hear”

Schlechte Nachrichten mitteilen (eng. Giving bad news)

“I regret to inform you that ...”

“Sorry, but ...”; “I am sorry to tell you, but ...”

Sich beschweren (eng. Complaining)

“I was disappointed to hear/find …” I am writing to formally make a complaint.”

“Unfortunately, …”; “I am afraid that ...”

Zukunftsausblick (eng. Referring to future)

“I look forward to hearing from you”,

“Hope to hear from you soon”,

Schlusssatz (eng. Ending)

“Do not hesitate to contact me if you need any assistance”

“Let me know if you need anything else”

Abschied (eng. Closing)

“Sincerely” (very formal), “Kind/Best/Warm regards”

“All the best”, “See you soon”, “Take care”

Telefonanrufe auf Englisch

Einen Telefonanruf in einer fremden Sprache zu tätigen wird am Anfang wahrscheinlich Ihre größte Hürde sein. Wenn Sie in den USA leben und arbeiten, egal ob mit einer Greencard oder mit einem gültigen Arbeitsvisum, dann müssen Sie tatsächlich auch lernen einen Anruf in Englisch auszuführen.

Telefonieren ist sehr viel schwieriger als Emails zu schreiben oder mit jemanden im persönlichen Gespräch zu reden. Am Telefon ist es oftmals schwer die andere Person in der Leitung zu hören oder vom Dialekt her zu verstehen. Zudem haben Sie nicht sehr viel Zeit über Ihre Worte nachzudenken, sondern müssen ziemlich spontan agieren. Es ist keine einfache Aufgabe, aber wer liebt nicht Herausforderungen und mit etwas Übung werden Sie nicht mehr lange zögern zum Hörer zu greifen. Einen kleinen Überblick über mögliche Formulierungen für Telefongespräche, haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

Einen Anruf entgegennehmen (eng. Answering the phone)

  • Hello/Good morning/Good afternoon. [Company name], [your name] speaking, how may I help you?
  • This is [your name] speaking. How may I help you?
  • This is [your name]. Is this …?

Informationen einholen (eng. Requesting information)

  • I am calling to ask …
  • Could I please talk to …?
  • Could you please tell me your name?
  • What company are you calling from?
  • Who is calling please?

Informationen wiederholen (eng. Repeat Information)

  • I am sorry, could you please repeat that?
  • Could you please repeat your name/number?
  • Could you please speak more clearly?
  • I'm afraid I can't hear you. Could you speak louder?

Weiterleiten (eng. Transferring)

  • Could you please transfer me to …?
  • Please hold while I put you through.
  • The line is busy, please try again later.
  • The call was disconnected.

Nachrichten (emg. Messages)

  • Would you like to leave a message?
  • Can I take a message for you?
  • May I leave a message?
  • Will you please let them know I called?
  • How do you spell your name?

Das Gespräch beenden (eng. Ending the call)

  • Thank you for calling.
  • Thanks for your time.
  • Have a nice day.
  • Bye

Wie verhalte ich mich im Meeting?

Bevor Sie Ihren ersten Arbeitstag als GreenCard-Inhaber beginnen, sollten sie sich vorher etwas Zeit nehmen, um die Eigenheiten der amerikanischen Arbeitswelt kennenzulernen. Am Arbeitsplatz werden Sie viele neue Personen und Kollegen treffen und sobald Sie diese etwas genauer einzuschätzen wissen, werden Sie feststellen, dass in den USA so manches ganz anders läuft.

Es gibt gewisse Verhaltensregeln für geschäftliche Abläufe, die Sie unbedingt lernen sollten, um Missverständnisse vorzubeugen. Denken Sie nur einmal an Ihre Visitenkarte: Wann ist der richtige Zeitpunkt, um diese auszugeben? und was machen Sie, wenn Sie eine Visitenkarte bekommen? In Japan z.B. wäre es eine absolute Beleidigung diese schnell in Ihrer Tasche oder Portemonnaie verschwinden zu lassen. Diese Arten von Fehlkommunikation sind vermeidbar, indem Sie sich mit den amerikanischen Sitten beschäftigen und so lernen, wie man sich im Arbeitsalltag und auch im Geschäftskontakt mit anderen Kulturen verhält.

In den Vereinigten Staaten ist die Arbeitskultur an sich sehr freundlich. Von Ihnen wird erwartet nett und höflich zu sein und dennoch hinter dem zu stehen, was Sie sagen. In einem Geschäftstreffen sollten Sie also freundlich sein und dennoch direkt zum Punkt kommen oder wie die Amerikaner sagen: „get down to business“. Zu Beginn erscheint es sehr schwierig hier das richtige Gleichgewicht zwischen Höflichkeit und Direktheit zu finden, daher finden Sie nun eine Vielzahl an Formulierungen Ihre Meinung auszudrücken und dabei bestimmt, aber freundlich zu sein.

Zustimmung

Vorschlag

Uneinigkeit

I agree with you.

In my opinion, we should ...

I'm not convinced that that is a good idea.

We could give it a try.

Why don't we ...

I'm afraid I disagree.

I think it is a great idea.

It is just a thought, but could we ...

If I am not mistaken ...

Sounds good to me.

Maybe we could …

I can't say I agree with you.

I would go along with that.

Would it be possible to ...

I don't know, but it seems that ...

Gerade bei einem Meeting kommt es nicht nur auf Ihre sprachliche Ausdrucksweise an, sondern auch auf Ihre Körpersprache. Während des Meetings sollten Sie stets positiv und nett bleiben, auch wenn Sie anderer Meinung sind als Ihre Vorredner und stets den Augenkontakt mit der angesprochenen Person suchen und halten.

Sind Sie bereit für Ihren ersten amerikanischen Arbeitstag im Land Ihrer Träume? Die USA haben viel zu bieten, Sie müssen nur gewillt sein auch ein bisschen Arbeit reinzustecken. Wenn Sie die Eigenheiten der amerikanischen Arbeitskultur live erleben möchten, verpassen Sie nicht Ihre Chance, sich für die GreenCard Lotterie DV-19 anzumelden. Mit einer GreenCard sind Ihre Träume nicht mehr in der Warteschleife, denn bevor Sie sich umsehen ist Ihr neues Zuhause die USA.

Sources:

https://www.tolingo.com/sites/en/service/business-english/letters-and-emails/

http://www.fluentu.com/blog/business-english/business-english-email-writing/

 

Zurück