Ulysses S. Grant

Regierungszeit: 1869-1877

Ulysses S. Grant (1822-1885)

Ulysses Simpson Grant wurde am 27. April 1822 als Sohn eines Gerbers geboren. Im Alter von 17 Jahren wurde er wiederwillig auf die Militärakademie von West Point, New York geschickt. Grant konnte sich jedoch unter Gouverneur Zachary Taylor im Krieg gegen Mexiko bewähren und wurde zum Hauptmann befördert.

Aufgrund von Alkoholproblemen schied Grant im Jahr 1854 aus der Armee aus. Zu Beginn des Bürgerkrieges im Jahr 1861 wurde er vom Gouverneur zum Oberst ernannt und konnte seine Militärlaufbahn wiederaufnehmen. In den folgenden Jahren konnte Grant die Unionstruppen als Oberbefehlshaber zum Sieg über die Armee der Südstaaten-Konföderation führen, die schließlich 1865 kapitulierte. Dank seines Ruhmes bekleidete Grant von 1867 bis1868 sogar das Amt des Kriegsministers.

Regierungszeit (1869-1877):
Als Held der Unions-Armee und Kandidat der Republikanischen Partei wurde Ulysses Grant im Jahr 1868 zum 18. Präsident der Vereinigten Staaten gewählt.

Einer seiner größten Verdienste war sein Engagement für den Naturschutz. Grant wollte das Yellowstone Gebiet vor Besiedelung und Goldschürfungen schützen und erließ hierfür am 1. März 1872 ein Gesetz. Dank dieses Gesetzes wurde der erste Nationalpark der Welt gegründet, des Yellowstone Nationalpark.

Grant wurde im gleichen Jahr wiedergewählt. Seine zweite Amtszeit war allerdings durch Korruptionsfälle und die Wirtschaftskrise geprägt. Statt kompetenter Politiker umgaben ihn ehemalige Mitarbeiter des Generalstabs, weshalb die Korruption in Regierungskreisen aufblühte. Folglich bemühte er sich 1880 ohne Erfolg um eine erneute Präsidentschaftskandidatur.

Anschließend versuchte sich Grant als Bankier und ging Bankrott. In der gleichen Zeit erfuhr er auch von seiner Krebserkrankung. Seine Autobiographie konnte Grant kurz vor seinem Tod, im Jahr 1885, fertig stellen.

"I have made it a rule of my life to trust a man long after other people gave him up, but I don't see how I can ever trust any human being again." (Ulysses Grant)

Zurück