James Abram Garfield

Regierungszeit: 1881-1881

James A. Garfield (1831-1881)

James Abram Garfield stellte von März 1881 bis zu seinem Tod im September desselben Jahres den 20. Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Namensgeber waren sein älterer Bruder James Ballou Garfield, der schon früh verstarb sowie sein Vater, der verstarb als Garfield 18 Monate alt war. Garfield wurde daher überwiegend von seiner Mutter groß gezogen und musste als Kind arbeiten, um die Familie zu ernähren.

Mit Beginn seines Jurastudiums entdeckte Garfield seine Leidenschaft für die Politik. Schließlich widmete er der Politik seine volle Konzentration. Während des amerikanischen Bürgerkriegs (1861-1865) stieg er dann zum Generalmajor auf.

Ehefrau: Lucretia Rudolph (1832-1918), Hochzeit am 11. November 1858

Kinder: Eliza A. Garfield; Harry A. Garfield James R. Garfield; Mary Garfield; Irvin M. Garfield; Abram Garfield; Edward Garfield

Beruf: Mathematiklehrer und Prediger

Parteizugehörigkeit: Republikaner

Präsidentengehalt: USD 50.000/Jahr

Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen 1880:

  Wählerstimmen   Wahlmänner
 James A. Garfield   4.453.295  214
 Winfield S. Hancock   4.414.082  155

 

Vizepräsident: Chester A. Arthur (1881)

Regierungszeit (04.03.1881-19.09.1881):
Aufgrund seiner Ermordung war seine Amtszeit nur sehr kurz. Dennoch schaffte es Garfield das Amt und die Stellung des Präsidenten der Vereinigten Staaten zu stärken, indem er z. B. die korrupt gewordene Republikanische Partei erneuern wollte. Als Mitglied der "Half-Breeds" befürwortete er außerdem eine Reform des öffentlichen Dienstes. Dieses Engagement wurde ihm leider zum Verhängnis.

Am 2. Juli 1881 wurde James A. Garfield von Charles Julius Guiteau, abgelehnter Bewerber um ein öffentliches Amt, angeschossen und verstarb an den Folgen einer Blutvergiftung am 19. September 1881.

Interessantes:
Garfield
- war der erste Linkshänder unter den Präsidenten der Vereinigten Staaten
- konnte gleichzeitig mit der einen Hand in Latein schreiben und mit der anderen in Griechisch
- wurde in einer Blockhütte geboren und wog bei seiner Geburt 10 Pfund
- war der erste US-Präsident, der seine Wahlkampagne in zwei Sprachen führte (englisch und deutsch)

"A brave man is a man who dares to look the Devil in the face and tell him he is a Devil." (James A. Garfield)

Zurück