Harry S. Truman

Regierungszeit: 1945-1953

Harry S. Truman (1884-1972) 

Als Vizepräsident unter Roosevelt wurde Harry S. Truman nach dessen Tod zum 33. Präsidenten der USA ernannt.

Truman war verantwortlich für die Atombombenabwürfe auf Japan und führte die Vereinigten Staaten in den Kalten Krieg gegen die Sowjetunion.

Im Alter von 22 bis 33 Jahren kümmerte sich Truman um die Farm seiner Eltern in Missouri und während des Ersten Weltkriegs war er in der Army.

Seit den 1920er Jahren wendete sich Truman der Politik zu, indem er sich für die Demokratische Partei engagierte. Als Vorsitzender des "Special Committee to Investigate the National Defense Program" gelangte er zu großem Ansehen.

Ehefrau: Elizabeth "Bess" Virginia Wallace (1885-1982), Hochzeit am 28. Juni 1919

Kinder: Mary Margaret (1924-)

Beruf: Landwirt, Beamter

Parteizugehörigkeit: Demokrat

Präsidentengehalt: USD 75.000/Jahr (1949 erhöht auf USD 100.000/Jahr + USD 50.000 Spesen)

Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen 1948:

   Wählerstimmen  Wahlmänner
 Harry S. Truman  24.179.345
 303
 Thomas E. Dewey  21.991.291  189
 Strom Thurmond  1.176.125  39

Vizepräsident: Alben W. Barkley (1949-1953)

Regierungszeit (1945-1953):
Bereits kurz nach seinem Amtsantritt im Jahr 1945 nahm er als neuer Regierungschef an der Potsdamer Konferenz, dem Treffen der drei Hauptalliierten des Zweiten Weltkriegs, teil und unterzeichnete die Gründungsurkunde der Vereinten Nationen. Im gleichen Jahr wurden durch Truman zum ersten und einzigen Mal Atombomben, die er auf Hiroshima und Nagasaki abwerfen ließ, eingesetzt.

Auf innenpolitischer Ebene hatte Truman nach Kriegsende mit einer steigenden Inflation und sozialen Spannungen zu kämpfen.

Im Jahr 1947 verkündete er vor dem Kongress seine als Truman-Doktrin bekannte Außenpolitik, die den Kalten Krieg begründete. Darüber hinaus setzte er sich für Marshallplan (European Recovery Program, ERP), der Hilfsmaßnahme zum Wiederaufbau Westeuropas, ein und unterzeichnete 1948 schließlich ein entsprechendes Gesetz.

Des Weiteren war Truman an der Gründung der NATO, des Geheimdienstes CIA und der Realisierung der Berliner Luftbrücke beteiligt.

Als am 1. November 1950 ein Attentat auf Harry S. Truman verübt wurde, kam ein Leibwächter um. Truman blieb jedoch unverletzt.

Nach dem Ausscheiden aus dem Präsidentenamt zog sich Truman aus der Politik zurück. Harry S. Truman starb am 26. Dezember 1972 in Kansas City, Kansas.

Interessantes:
- Das "S" in Harry S. Trumans Namen steht nicht für eine Abkürzung eines zweiten Vornamens, sondern für das Initial seiner beiden Großväter (Anderson Shippe Truman und Solomon Young). Trumans Eltern konnten sich nicht für einen Mittelnamen (Shippe oder Solomon) entscheiden und nahmen daher lediglich das Initial "S". Obgleich das "S" für keine Abkürzung steht, setzte Truman einen Punkt dahinter.
- Truman war der dritte Linkshänder unter den US-Präsidenten.

Spitzname: Give 'Em Hell Harry

"A pessimist is one who makes difficulties of his opportunities and an optimist is one who makes opportunities of his difficulties." (Harry S. Truman)

Zurück