Fast Food: Panera Bread

Fast Food-Ketten gibt es in den USA massenhaft und wir lieben sie alle. Wenn man an Fast Food denkt, denkt man automatisch an Burger, Pommes und frittiertes Essen. Aber heutzutage reicht dies als einziges Angebot für den amerikanischen-Gourmet-Gaumen nicht mehr aus, so dass sich das Angebot immer mehr erweitert. Fast Food wird oft mit ungesundem Essen assoziiert. Aber schnell zubereitetes Essen muss nicht immer fettig und ungesund sein. 

Dies erkannte auch Ken Rosenthal im Jahre 1987 und eröffnete das "St. Louis Bread" in Kirkwood (Missouri). Dies ist auch die einzige Filiale, die bis heute ihren ursprünglichen Namen behielt. 

Im Jahr 1993 wurde das St. Louis Bread von der Au Bon Pain Co. gekauft. Bis "Panera Bread" (Panera ist der italienische Zusammenschluss aus "pane" (Brot) und "era" (Zeit)) seinen abschließenden Namen bekam, wurde es noch bis zum Jahr 1997 "St. Louis Bread" genannt. 

Im Jahr 1999 wechselte "Panera Bread" (genauso wie die Au Bon Pain Co.) den Besitzer und so übernahm die Compass Group North America das Unternehmen. Der Name "Panera Bread" blieb allerdings. 

Das leckere Essen - rund um das Thema Brot - ist so beliebt bei den Amerikanern, dass sich das Unternehmen mittlerweile auf über 1800 Bäckerei-Geschäfte in 40 US-Staaten bezieht. 2008 weiteten sich die Panera Bread Filialen sogar bis nach Kanada aus. Die insgesamt 2000. Filiale wurde im März 2016 in Elyria (Ohio) eröffnet. 

Panera Bread wächst und wächst und gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Das liegt nicht zuletzt nur noch daran, dass die Amerikaner "schnelles" Essen lieben, sondern vor allem an dem gesunden und bewussten Food-"Trend" der sich in den letzten Jahrzenten immer mehr abgezeichnet hat. So wurde Panera Bread beispielsweise im Jahr 2008 vom Health Magazin - im Rahmen einer Studie - als das gesündesteste Fast Food Restaurant gekührt. 

Panera Bread Fast Food YR 9Panera Bread bietet verschiedene Brot-Variationen wie Bagels, Baguettes, Sandwiches und Paninis, als auch frische Salate, Suppen, Kaffee und eine Auswahl an Tees. So ist es nicht nur "fast" sondern auch noch "healty" Food. Diese Kombination aus "schnell" und "gesund" kann nur aus den USA - dem Land der unbegrenzten Fast-Food-Möglichkeiten - kommen. 

Zur Zufriedenheit aller Kunden entwickelt auch das Panera Bread sich stetig weiter. So soll den Kunden beispielsweise ermöglicht werden ihre Panera-Bread-Bestellung via App aufzugeben. Daher gibt es seit dem Jahr 2014 die sogenannten "Panera 2.0"-Geschäfte, wo die Kunden ihre Bestellung per iPad aufgeben können. Ebenso gibt es eine App, auf denen die Kunden ihre Bestellungen aufgeben und über die sie diese auch bezahlen können.

Nicht das wir noch einen weiteren Grund bräuchten um in die USA auswandern zu wollen, aber: Panera Bread gibt es nicht in Deutschland! Willst Du auch Deinen amerikanischen Traum wahr machen und Dinge erleben, die Du sonst nirgendwo auf der Welt erleben kannst? Dann nutze jetzt noch schnell Deine Chance und registriere Dich heute noch für die diesjährige Teilnahme an der GreenCard-Lotterie DV-2018

Offizieller Name: Panera Bread 

Offizielle Website: www.panerabread.com

Entstehungsjahr: 1987 

Erfinder: Ken Rosenthal 

Erste Filiale: 1987 (Kirkwood, Missouri) 

Meilensteine:

  • 1987: Eröffnung der ersten Filiale (damals noch „St. Louis Bread“ genannt).
  • 1993: Verkauf des Unternehmens an die Au Bon Pain Co.
  • 1997: Änderung des bis heute bestehenden Namens in "Panera Bread".
  • 1999: Verkauf des Unternehmens an die Compass Group North America.
  • 2009 und 2012: Panera Bread wurde als die beste gesunde Fast-Food-Option, für den besten Salat und die beste Einrichtung gekührt (durch den Restaurant-Bewertungs-Service "Zagat").
  • 2016: Eröffnung der 2000. Filiale in Elyria (Ohio).

Wissenswertes:

  • Panera Bread war eine der ersten Fast Food Ketten, welche die Kalorienangaben des gesamten Sortiments für die Öffentlichkeit transparent gemacht haben.
  • Panera Bread gilt als Vorreiter von "Free WiFi" als dieses kostenlose Kundenangebot in den USA noch relativ ungebräuchlich war. Heutzutage gibt es überall "free internet".
  • In der Gegend von St. Louis kann es durchaus passieren, dass Kunden in einem Panera Bread speisen, ohne es zu wissen. Dort haben die ersten Filialen ihren Originalnamen behalten und heißen damals wie heute "Saint Louis Bread Company".

Zurück