Fast Food: Little Caesars

Little Caesars is(s)t ein Stück Italien zum Mitnehmen. Amerikaner lieben Pizza, besonders wenn diese innerhalb von kürzester Zeit verzehrbar ist! Seit über 50 Jahren gibt es nun schon „Little Caesars“ und bietet seine Spezialitäten in quadratischer oder runder Form stets „zum Mitnehmen“ an. Die Unternehmenslaufbahn beginnt mit einer Liebesgeschichte und hält nun schon über 50 Jahre lang an!

Aus einem Blind Date wurde eine international bekannte Fast Food Kette

Die Gründer von „Little Caesars“ Mike Ilitch und Marian Bayoff lernten sich 1954 bei einem Blind Date kennen und lieben, denn schon wenige Monate später läuteten die Hochzeitsglocken. Einige Jahre später, genauer gesagt 1959 eröffnete das Ehepaar mit allen Ersparnissen das erste Pizzarestaurant in Garden City, Michigan, einem Vorort von Detroit. Und wie sollte es anders sein: Dies war der Beginn einer erfolgreichen Geschäftsidee.  Damals hieß das erste Restaurant noch „Little Caesars Pizza Treat“ und ist auch heute immer noch für hungrige Besucher geöffnet. Passend zum Namen wurde dann auch das Logo von „Little Caesars“  gestaltet. Sollten Sie in den Straßen Amerikas schon von weitem einen kleinen animierten Cäsar mit Lorbeerkrans und Toga bekleidet sehen, sind Sie dort richtig um Ihre Pizzabelohnung abzuholen. 

Little Caesars erobert Amerika

Die Expansion des Restaurants begann im Jahre 1962 mit der Eröffnung des ersten Franchise Unternehmens in Michigan. Nur zehn Jahre nach der Gründung des ersten Restaurants, feierte „Little Caesars“ die Eröffnung des 50. Restaurants. Der Weg eine der größten Fast Food Ketten zu werden war geebnet und die Idee nur Essen zum Mitnehmen anzubieten, setzte sich bald auch international durch. Sitzplätze gibt es fast kaum, denn die Pizza wird direkt am Tresen bestellt oder beim Drive-Through mit dem Auto. Mittlerweile kann man diese leckeren Pizzen in allen 50 Staaten und u.a. auch in Australien, der Türkei, Mexiko und vielen anderen Ländern genießen.

Pizza!Pizza! ist der berühmte Slogan von „Little Caesars“ und wurde 1979 etabliert. Er bezeichnete mit dem zweifachen Ausruf die doppelte Menge an Pizza, zwei für einen Preis. Zudem kamen die (quadratischen) Pizzen damals auch in einer langen Box, mit Platz für zwei nebeneinander. Das Menu von „Little Caesars“ ist nicht riesig, wie man es sonst von den Amerikanern gewöhnt ist, aber dafür hat man eine leckere Auswahl zwischen der klassischen Salamipizza bis zur vegetarischen Kreation. Insgesamt gibt es sieben verschiedene Varianten, von denen die Kunden auswählen können. Zudem gibt es auch ein paar Beilagen wie Chicken Wings oder mit Parmesan und Knoblauch überbackene Brotstangen (eng. bread sticks). Unschlagbar sind die Hot’N’Ready Pizzen, die u.a. für sagenhafte $5 erhältlich sind und sofort mitgenommen werden können. Neben den klassischen runden Pizzen gibt es auch die Deep!Deep!Dish Pizzen, die im quadratischen Detroit Style zu kaufen gibt. Und was wäre Little Caesers, wenn sie nicht auch Pizzen mit Käserand anbieten würden?! Zurzeit steht die Salami Pizza mit einem doppelten Rand aus Salami und Käse für $10 hoch im Programm. 

Fast Food Pizza Little CaesarsDas Konzept dieses Fast Food Restaurant beruht auf der schnellen und qualitativ hochwertigen Herstellung von Pizzen, die alle zum Mitnehmen sind. Der sog. „15 Minute Service“, womit die Kunden in den 60er Jahren schon im Fenster mit einer Leuchtschrift begrüßt wurden, setzt sich auch heute noch mit Hilfe spezieller Ofen bestens um.

Alle Wege führen nach Detroit

Das Ehepaar Ilitches hat trotz des erfolgreichen Geschäftsmodells von „Little Caesars“ niemals Ihre Heimat Detroit vergessen. Die Leidenschaft für die Arbeit, teilen sie ebenso für Sport, Kultur und Bildung. Sie sind Teil von zwei professionellen Sportteams, die Sie seit 1982 bzw. 1992 stets unterstützen. Das erste Team, die Detroit Red Wings sind ein Eishockeyteam, welche in der NHL zugegen sind und diverse Titel wie den Stanley Cup gewonnen haben. Zudem fördern die beiden den Eishockeynachwuchs seit 1968 u.a. durch eine eigene kleine Liga, die sog. „The Little Caesars Amateur Hockey League“. Das zweite Sportteam sind die Detroit Tigers, welche in der amerikanischen Baseballliga Zuhause sind.

Im Jahre 1987 kauften Mike und Marian Ilitches das lange vernachlässigte Fox Theater in Detroit und renovierten das, im Jahre 1928 erbaute, riesige Gebäude. Nur ein Jahr später konnte es wieder in seiner originalen Pracht für diverse kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Theaterstücke oder klassische Filme benutzt werden.

2015 erhielt die Wayne State University in Detroit von dem Eheleuten Ilitches eine Spende in Höhe von $40 Millionen, um eine neue Wirtschaftsschule aufzubauen. Somit setzen die Ilitches im Bildungssektor einen gravierenden Meilenstein und stärken das Image von Detroit.

Von wegen "little" - Soziales Engagement der Fast-Food-Kette "Little Caesars"

Seit 1985 nennt „Little Caesars“ zwei Trucks namens „Love Kitchen“ sein eigen, um denen unter die Arme zu greifen, die hilfsbedürftig sind. Die Trucks fahren mittlerweile 365 Tage im Jahr durch Amerika und Kanada und verteilen fleißig Pizza an Obdachlose. Für dieses gute Werk, hat das Projekt „Love Kitchen“ den sog. „President's Volunteer Action Award Citation“ sowohl vom einstigen Präsidenten George W. Bush und auch Bill Clinton erhalten. Zudem engagiert sich „Little Caesars“ seit 2006 für Veteranen und hilft Ihnen bei einem Berufseinstieg im eigenen Unternehmen oder gibt Anreize für einen ganz neuen Berufsweg. Das Ehepaar Ilitches hat seinen Erfolg genutzt, um Ihre Heimatstadt Detroit zu unterstützen und Pizza in ganz Amerika zu verteilen.

Möchten auch Sie eine traditionelle Salamipizza von „Little Caesars“ genießen und dabei ein Stück Italien und Amerika zugleich erfahren?! Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und melden sich für die GreenCard Lotterie DV-19 an! Es ist niemals zu spät sich seinen ganz eigenen amerikanischen Traum zu erfüllen. 

Offizieller Name: Little Caesars

Offizielle Website: www.littlecaesars.com

Entstehungsjahr: 1959

Erfinder: Mike und Marian Ilitch

Erste Filiale: 32594 Cherry Hill, Garden City, Michigan 48135

Meilensteine: 

  • Eröffnung des ersten Little Caesars im Jahre 1959
  • Die Expansion startet im Jahre 1962, 1969 feiert Little Caesars schon die 50. Restauranteröffnung
  • Heimatverbundenheit zur Stadt Detroit wird bei dem Ehepaar Ilitches groß geschrieben
  • 2004: HOT-N-READY Pizza (for only 5 USD)
  • 2013: DEEP!DEEP! Dish Pizza (Detroit Style)
  • 2014: Soft Pretzel Crust Pizza

Verkaufsschlager: Hot’N’Ready für $5

Slogans: „Pizza, Pizza“ seit 1979; Just come in and grab a Hot’N’Ready Pizza today!; The last thing you have time for is to make an appointment for your pizza

Wissenswertes: Die Spende der Ilitches in Höhe von $40 Millionen Dollar ist die größte in der Geschichte der Wayne State University und steht an zehnter Stelle der Spenden, die bis jetzt an öffentliche Schulen in den Vereinigten Staaten gingen

Zurück