Tragen Sie amerikanischen Stolz im Herzen?

Der Eid auf die amerikanische Verfassung

American at heart - In diesem Kapitel unseres Ratgebers geht es um den finalen Schritt, um voller Stolz sagen zu können: "I’m an American". Die Rede ist vom "Oath of Allegiance", denn Sie müssen einen Eid auf die amerikanische Verfassung ablegen, um Ihre Loyalität gegenüber den Vereinigten Staaten und der Verfassung unter Beweis zu stellen. Sind Sie bereit?

Sie müssen bereit sein Ihr „neues Heimatland“ zu verteidigen. Mit anderen Worten: Sie leisten einen Schwur, dass Sie die Vereinigten Staaten und ihre Verfassung akzeptieren und diese auch wenn es „hart auf hart“ kommt verteidigen. Es ist fast wie bei einer Eheschließung, in der Sie ewige Treue schwören, nur dass Sie in diesem Fall Ihre Verbundenheit bzw. Loyalität gegenüber den USA und der amerikanischen Verfassung kundtun. Nach dem „Treueschwur“ werden Sie offiziell zum rechtmäßigen US-Staatsbürger ernannt.

Menschen mit einer Behinderung, die z.B. psychischer Natur ist und die ihnen das Verständnis für die Bedeutung des Eides verwehrt, müssen auch keinen Eid ablegen.

Wenn Sie einen ausstehenden Einbürgerungsantrag haben und inzwischen umgezogen sind, müssen Sie der US-Einwanderungsbehörde (USCIS = U.S. Citizenship and Immigration Services) Ihre neue Adresse melden. Sie können zu diesem Zweck diese Rufnummer wählen: 1-800-375-5283. Außerdem müssen Sie den Antrag AR-11 des DHS (Department of Homeland Security = US-amerikanisches Ministerium für Innere Sicherheit) ausfüllen. Sie können Ihre Adresse online über das elektronische AR-11 Formular ändern.

Einbürgerungszeremonien am 4th of July

Wenn die USCIS Ihren Antrag auf Einbürgerung genehmigt, nehmen Sie im Anschluss an einer Zeremonie teil, in der Sie den Treueeid schwören. USCIS lässt Ihnen hierzu das Formular N-445 zukommen, damit Sie wissen wann und wo die Zeremonie stattfindet. Sie müssen dieses Formular ausgefüllt zur Feier mitbringen.

Wenn Sie den Termin nicht einhalten können, können Sie diesen auch verschieben. Um dies zu tun, müssen Sie das Formular N-445 an Ihr lokal zuständiges USCIS-Büro senden und einen Brief beilegen, in dem Sie begründen, warum Sie am eigentlich geplanten Tag der Zeremonie verhindert sind.

Am Tag der Zeremonie wird man Ihnen Ihre Permanent Resident Card wieder wegnehmen. Aber kein Grund zur Sorge, denn Sie brauchen diese künftig nicht mehr: Sie erhalten am Tag der Zeremonie ein „Certificate of Naturalization“ – Endlich halten Sie die lang ersehnte Einbürgerungsurkunde in der Hand!

Erst nach Ableistung des Treueschwurs sind sie ein „waschechter“ US-Bürger! Ein Beamter wird Ihnen jeden Teil des Eides langsam und verständlich vorlesen und Sie wiederholen das Gesagte. Zu guter Letzt wird Ihnen die Urkunde überreicht. Diese Urkunde ist Ihre Beweisgrundlage, dass Sie ein Teil der Nation sind.

Die Zeremonie ist ein öffentliches Event. Die Zuschauer sind mehr oder minder Ihre Zeugen. Viele Gemeinschaften innerhalb der USA veranstalten diese Einbürgerungszeremonie am 4. Juli, dem „Independence Day“. Oft sind Familie und Freunde bei dieser Veranstaltung dabei und teilen die Freude. Erkundigen Sie sich, ob in Ihrer Nähe eine solche Zeremonie für die Integration neuer US-Bürger am 4th of July stattfindet und erleben Sie das Spektakel vorerst als Zuschauer, bis es auch bei Ihnen soweit ist!

Fazit: Hiermit beenden wir unsere Ratgeberreihe zum Thema „Einbürgerung“. Wir hoffen es hat Ihnen gefallen und Sie haben viele wissenswerte neue Kenntnisse über die USA erlangen können. Wenn es Ihr tiefster Wunsch ist, eins mit den USA zu werden und eine Einbürgerung anstreben, steht Ihnen der gesamte Ratgeber zum Nachschlagen auch weiterhin auf unserer Webseite zur Verfügung. You’re welcome!

Zeit für ein neues Lebenskapitel? Dann melden Sie sich noch heute für die GreenCard-Lotterie an und mit etwas Glück und der tatkräftigen Unterstützung von The American Dream, leben Sie bald im Land Ihrer Träume!

Zurück