San Francisco – The Golden City

Neben Los Angeles und San Diego ist San Francisco eine der bekanntesten und größten Städte im US-Bundesstaat Kalifornien. Erfahren Sie mehr zu den einzelnen Vierteln in dieser spannenden multikulturellen Stadt!

Fast Facts

Die hügelige Stadt liegt an der Nordspitze der San Francisco-Halbinsel im Norden Kaliforniens. Westlich wird die Stadt vom Pazifik, nördlich vom Golden Gate und östlich von der San Francisco Bay eingebettet. Mit rund 884.000 Einwohnern und einer Fläche von 600 km² belegt sie den vierten Platz der bevölkerungsreichsten Städte in Kalifornien.

Ihren Namen hat die Stadt dem Heiligen Franziskus zu verdanken. Wie fast jede Stadt hat auch San Francisco mit 'Belle of the Bay' ihren ganz eigenen Spitznamen. Bekannt ist sie allerdings auch unter dem Namen 'Golden City'. San Francisco ist zudem eine der bedeutendsten Hafenstädte in den USA, was sie vor allem ihrem vom Meer geschützten Naturhafen zu verdanken hat. 

san francisco skyline abends, usa

Geschichte der Stadt

Wie in vielen Staaten der USA waren auch in der Bucht von San Francisco die ersten Bewohner Indianer. Erst im 16. Jahrhundert kamen die ersten spanischen Entdecker namens Hernán Cortés und Juan Rodriguez Cabrillo aus Europa, um die Westküste der USA zu erkunden. Hernán Cortés hat daraufhin die Halbinsel zwischen dem Golf und Pazifik entdeckt, welche er California nannte. Ende Juni 1776 wurde dann die Stadt San Francisco gegründet, als die ersten Siedler aus Spanien kamen, um sich in der Gegend nieder zu lassen.

Nach Ende des Krieges zwischen den USA und Mexiko kam San Francisco 1848 offiziell in den Besitz der Vereinigten Staaten von Amerika. Der kalifornische Goldrausch von 1849 sorgte für ein schnelles Bevölkerungswachstum und machte sie zur damals größten Stadt an der Westküste. im Jahr 1906 wurden drei Viertel der Stadt durch ein Erdbeben und Brand zerstört, allerdings wurde sie in den Folgejahren schnell wieder aufgebaut. Um 1930 wurden außerdem die Golden Gate Bridge und die Oakland Bay Bridge fertiggestellt, wodurch die Stadt einfacher zu erreichen war. Dies hatte einen weiteren Bevölkerungsanstieg zur Folge. 

Kalifornien San Francisco Golden Gate Bridge

Nach Ende des zweiten Weltkriegs fand 1945 die Nachkriegskonferenz in San Francisco statt, bei der die Vereinten Nationen gegründet wurden. In den 1960er Jahren wuchs in der Stadt zudem die Hippie-Bewegung gegen das politische System, die mit dem Summer of Love im Jahr 1967 ihren Höhepunkt hatte. Diese Bewegung sowie die sog. Gay Rights-Movement festigten San Francisco als Zentrum des liberalen Aktivismus in den Vereinigten Staaten. Gegen Ende des 20. Jahrhunderts führte die Branche der Informationstechnik zum wirtschaftlichen Aufschwung in San Francisco, insbesondere im Silicon Valley.

Stadtteile von San Francisco

Man kann ohne Weiteres sagen, dass San Francisco ein aufregender multikultureller Ort mit diversen Kulturen, Religionen und Brauchtümern ist. Dies spiegelt sich vor allem in den vielen unterschiedlichen Vierteln der Stadt wider:

  • Chinatown : Wie viele Städte in Kalifornien hat auch San Francisco einen sehr hohen Anteil an asiatischen Bewohnern. Da kommt es nicht von ungefähr, dass es hier auch einen Stadtteil gibt, der den Namen Chinatown trägt. Es bildet zusammen mit den chinesischen Gemeinden im Sunset und Richmond District eines der größten Chinesenviertel außerhalb Chinas.

Chinatown, San Francisco,Kalifornien

  • Tenderloin : Im Stadtteil Tenderloin haben sich zudem viele Vietnamesen niedergelassen.
  • Crocker-Amazon: Der Stadtteil Crocker-Amazon wiederum wird von vielen Einwohnern bevölkert, die ihren Ursprung in den Philippinen haben.
  • North Beach & Richmond District: In den Stadtteilen North Beach und Richmond District geht es hingegen recht europäisch zu. Hier haben Italiener, Franzosen, Iren und Russen ihr Zuhause.
  • Mission District: Das Mission District Viertel ist einer der ältesten Stadtteile. Es geht auf eine der 21 Missionen zurück, welche einst von spanischen Missionaren gegründet wurden.
  • Haight Ashbury: Das Viertel Haight Ashbury ist bis heute vor allem bei Hippies sehr beliebt.

Haight-Ashbury Hippie Viertel San Francisco, Kalifornien

  • The Castro: Für Schwule, Lesben und Anhänger der LGBT Community ist das Stadtviertel Castro ein Zuhause.
  • Bayview & Hunters Point: In den Vierteln Bayview und Hunters Point gibt es viele Afroamerikaner.
  • Soma: Für alle Künstler, Designer und Maler beherbergt der Stadtteil Soma viele Galerien und Kunstaktivitäten.

Sehenswürdigkeiten

Die Golden City bietet neben einigen weltbekannten Sehenswürdigkeiten auch viele schöne Parks und interessante Museen. Die bekanntesten Orte sind:

  • Golden Gate Bridge
  • Pier 39
  • Treasure Island
  • Gefängnisinsel Alcatraz

Kalifornien San Francisco Alcatraz

  • Fisherman's Wharf
  • Golden Gate Park
  • Lombard Street
  • Painted Ladies

Kalifornien San Francisco Alamo Square Painted Laidies

  • Transamerican Pyramid
  • Coit Tower
  • Presidio
  • Union Square

Kalifornien San Francisco Union Square

  • Twin Peaks
  • Chinatown
  • Palace of Fine Arts
  • Cable Cars

Cable Car, San Francisco, California

Zurück