San Francisco – die berühmte Hafenstadt an der Golden Gate Bridge

Viele der Countys, die sich im Bereich der Nordküste befinden, grenzen an die San Francisco Bay Area an. Hier liegt mit der Stadt San Francisco auch eine der bekanntesten und größten Städte Kaliforniens. Die Stadt selbst liegt an der Nordspitze der San-Francisco Halbinsel, unweit der Bucht von San Francisco. Westlich wird die Stadt vom Pazifik, nördlich vom Golden Gate und östlich von der Bucht eingebettet. Mit rund 805.235 Einwohnern steht sie auf Platz vier der bevölkerungsreichsten Städte des Bundesstaates Kalifornien. Seinen Namen hat die Stadt dem Heiligen Franziskus zu verdanken, welcher auch als Franz von Assisi in die Geschichte einging

Wie fast jede Stadt hat auch San Francisco mit Belle of the Bay ihren ganz eigenen Spitznamen. Darüber hinaus ist sie eine der bedeutendsten Hafenstädte in den USA, was sie vor allem ihrem vom Meer geschützten Naturhafen zu verdanken hat. In der nahe gelegenen Bucht von San Francisco liegen die bekannte, heute nur noch als Museum dienende Gefängnisinsel Alcatraz sowie die Inseln Angel Island, Treasure Island, Yerba Buena Island und die Farallon Inseln.

Die Stadtteile von San Francisco

Wie viele Städte in Kalifornien hat auch San Francisco eine sehr hohe Zahl an asiatischen Bewohnern. Da kommt es nicht von ungefähr, dass es hier auch Stadtteile gibt, welche den Namen Japantown und Chinatown tragen. Das Chinatown bildet zusammen mit den chinesischen Gemeinden im Sunset und Richmond District eines der größten Chinesenviertel außerhalb Chinas. Im Stadtteil Tenderloin haben sich zudem viele Vietnamesen niedergelassen. Der Stadtteil Crocker Amazon wiederum wird von vielen Einwohnern bevölkert, die ihren Ursprung von den Philippinen haben. In den Stadtteilen North Beach und Richmond District geht es hingegen recht europäisch zu. Hier haben Italiener, Franzosen, Iren und Russen ein Zuhause.

Darüber hinaus gibt es noch einige andere Viertel, die eine ganz besondere Bedeutung haben. So ist das Mission District Viertel einer der ältesten Stadtteile. Es geht auf eine der 21 Missionen zurück, welche einst von spanischen Missionaren gegründet wurden. Das Viertel Haight Ashbury ist bis heute vor allem bei Hippies sehr beliebt. Für Schwule und Lesben ist das Stadtviertel Castro ein Zuhause. In den Vierteln Bayview und Hunters Point gibt es viele Afroamerikaner. Und für alle Künstler, Designer und Maler beherbergt der Stadtteil Soma viele Galerien und Kunstaktivitäten. Man kann also ohne Weiteres sagen, dass San Francisco ein multikultureller Ort für viele Kulturen, Religionen und Brauchtümer ist.

Zurück

Kommentare