Los Angeles - Galaxie der Filmstars

Willkommen in der Stadt der Engel

Futuristische Wolkenkratzer, Straßenschluchten und chaotische Verkehrsverhältnisse auf sechsspurigen Highways, multikultureller Schmelztiegel und Mekka der Filmindustrie – Los Angeles ist der zweitgrößte Ballungsraum der USA nach New York und vereinnahmt auf einer Fläche von rund 1200 Quadratkilometern eigenständige Orte wie Santa Monica und Beverly Hills. Die meisten Besucher kommen wegen Hollywood, von besonderem Reiz ist jedoch auch die Peripherie: Über 100 Kilometer Sandstrände an der Pazifikküste, bewaldete Bergketten und Wüstenstriche im Hinterland machen Los Angeles zu einem geeigneten Ausgangspunkt für Abstecher in die Natur.

Besorgen Sie sich zuerst einen Mietwagen (die öffentlichen Verkehrsmittel sind nur eine kurze Erfahrung wert), begeben Sie sich auf eine Sightseeing-Tour oder wenden Sie sich gleich der Traumfabrik zu. Wer den Hollywood Boulevard nicht gesehen hat, war nicht wirklich in Los Angeles: Der bekannteste Abschnitt der Promenade ist zweifellos der „Walk of Fame“. Hier erinnern gut 2500 in das Pflaster eingelassene Sterne an die „Unsterblichen“ des Showbusiness – viele davon sind zum Glück noch immer quicklebendig. Starten Sie Ihren Rundgang am besten beim Conventions und Visitor Bureau, wo Sie alle erforderlichen Informationen erhalten.

LA SkylineLos geht es mit einer Führung durch die großen Filmstudios (Universal, Paramount u. a.), in denen Special Effects demonstriert oder berühmte Filmkulissen und -figuren präsentiert werden: Wer mutig ist, kann sich hier im „Psycho“-Haus verfolgen, vom „Weißen Hai“ angreifen oder von „King Kong“ entführen lassen. Im Hollywood Entertainment Museum erfahren Sie anschließend alles, was Sie schon immer über Filmgeschichte wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten…

Die Anwesen der Stars

Viele Fans sind darauf versessen, einen Blick auf die luxuriösen Wohnsitze ihrer Lieblingsidole zu werfen: Als Top-Attraktion sind deshalb auch entsprechende Celebrity-Touren im Angebot. Zu sehen gibt es auf diesen Trips jedoch nur wenig, weil sich die meisten Stars aus Sicherheitsgründen hinter dicken Mauern auf die nächste Oscar-Verleihung freuen. Noch eine Top-Kulisse: Das Stadtpanorama vom Griffith Park in den Hollywood Hills wird Ihnen bereits vertraut sein, denn hier wurden unzählige Filmszenen gedreht. Kenner erscheinen kurz vor Sonnenuntergang und genießen den atemberaubenden Blick auf die Big City Lights. Ebenfalls in den Hollywood Hills befindet sich die wohl berühmteste Buchstabenreklame der Welt, das riesige Wahrzeichen HOLLYWOODs.

Beverly HillsWeiter geht’s nach Beverly Hills, zusammen mit Bel Air einer der beliebtesten Schauplätze zahlreicher Serien sowie superschicker Wohnort und Konsumparadies der Reichen und Schönen, darunter viele Größen aus Film und Showbusiness. Bummeln Sie über den Rodeo Drive, der legendären Edel-Einkaufsmeile mit Niederlassungen weltbekannter Modedesigner und Preisen oberhalb der Schmerzgrenze. Einen ganzen Tag verbringen könnte man im sehenswerten Beverly Center: Die riesige Shopping Mall beherbergt rund 200 Geschäfte und Kaufhäuser, Restaurants, Cafés und Kinos.

Venice BeachWenn Los Angeles in der Hochsommerhitze glüht, machen sich viele auf den Weg an die Pazifikküste: Zeit für einen Mini-Badeurlaub in einem der schönen Küstenorte. Den höchsten Kreischfaktor hat zweifellos Venice Beach, ist dieser doch wegen seiner besonders ausgeflippten Strandpromenade bekannt: Der „Ocean Front Drive“ dient als filmreifer Laufsteg für schräge Typen, Bikini-Babes und Muskelmänner. Wer es dezenter liebt, hat die Wahl zwischen den gleichfalls attraktiven Sandpisten in Santa Monica, Redondo, Hermosa, Long Beach und Manhattan Beach.

Zurück zur Übersicht