Florida: Traumziel für die ganze Familie

Sonne, Strand und Abenteuer in Florida

Jedes Jahr dasselbe: Mama will an den Strand, Papa Abenteuerurlaub und die Kleinen Fritten und Achterbahn. Wie passt das bloß alles unter einen Hut? Die Antwort heißt Florida! Der Sonnenstaat ist ideal für Familien.

nullBestes Beispiel: Die Millionen- Metropole Orlando. Während die Eltern bei einem Rundgang durch die restaurierte Altstadt oder in den schrägen Blues-Clubs in der Church Street zu Bestform auflaufen, kommen die Kids in „Disney World“ voll auf ihre Kosten. In Magic Kingdom unter Cinderella Castle schlägt jedes Kinderherz höher. Es locken geheimnisvolle Dschungelkulissen, lebende Comic-Helden kommen einem auf den Wegen entgegen oder man saust mit Kanus durch reißende Bäche. 

Eine Stunde Autofahrt und Sie sind im 50.000 qm großen Everglades Nationalpark. Rund 600 Fisch- und knapp 300 Vogelarten leben in dem biologischen Wunderland. In „Gator-Land“ liegen 4000 Alligatoren faul in ihren Gehegen – zum Anfassen nah.

 
nullIn der Ferienenklave St. Petersburg kommt Mami zum Einsatz. Traumhafte Sandstrände laden zum Sonnenbad ein, das „Salvador-Dali-Museum“ am Hafen von Clearwater zum Kunstgenuß. Besichtigungs-Tip: Busch-Gardens, eine Nachbildung der Serengeti mit jeder Menge wilden Tieren.

Für Taucher, Golfspieler und Cabrio-Fahrer sind die Florida Keys ideal. Der Golfstrom sorgt für glasklares Wasser und ständigen Sonnenschein. Flache Strände führen in das blaugrüne Meer, durch das sich das einzige lebende Korallenriff Amerikas zieht. Highlight auf Grassy Key: das „Dolphin Research-Center“, in dem man mit Delphinen um die Wette paddelt.

Die Reihe der Mangroven-Inseln zieht sich von Key West am südlichsten Zipfel Floridas bis Key Biscane bei Miami. Sightseeing-Pflichtprogramm in der quirligen Großstadt mit dem sagenhaften Nachtleben: der Art Deco District in Miami Beach, die Shopping- und Freßmeile Lincoln Road Mall in South Beach und das Vizcaya Museum, eine alte Industriellen-Villa.

LUXUS IM SÜDEN FLORIDAS

Besonders luxuriös wird es im Süden Floridas, auf den Fisher Island. Hier haben einige Promis Luxusapartments, die einen zum Träumen einladen und man gerne mal einen Tag dort verbringen möchte.

Doch es ist gar nicht so einfach. Auf das autofreie Fisher Island gelangt man nur per Helikopter, Yacht oder streng kontrolliert mit der Fähre aus Miami Beach, die alle Viertelstunde am McArthur Causeway ablegt. Schlichte Touristen oder Neugierige dürfen keinen Fuß auf die Insel setzen. Zutritt haben nur die meist sehr reichen und prominenten Besitzer der knapp 600 Häuser und Wohnungen, deren Gäste und die Besucher des feinen Fisher Island Clubs. Eine Übernachtung in dem früheren Wintersitz des amerikanischen Milliardärs William Vanderbilt kostet zwischen 315 und 1900 US-Dollar – kein Schnäppchen, aber man bekommt Einiges geboten. 

• Leinwand-Stars wie Arnold Schwarzenegger, Bruce Willis, Demi Moore, Paul Newman und Jack Nicholson gleich in der Nachbarschaft.
• Vielleicht ein flottes Match mit Pete Sampras auf einem der 18 Tennisplätze oder mit dem zukünftigen Ex-Präsidenten Bill Clinton auf dem Par-35-Golfplatz.
• Entspannung beim Sonnenbaden auf dem schneeweißen Strand, dessen feiner Sand eigens von den Bahamas importiert wird. Oder bei einem Bummel über palmengesäumte Straßen, vorbei an roten und weißen Bougainvillen und eleganten Designer-Geschäften.
• Fünf Luxusrestaurants, einen über 2000 Quadratmeter großen Spa, einen Beach Club und zwei Yachthäfen, in denen bis zu 70 Meter lange „Pötte“ Platz finden.
• Außerdem einen 60 Mann starken Sicherheitsdienst, der mit Argusaugen über seine Schützlinge wacht: Auf der Insel wurde noch nie eingebrochen!
• Und nicht zuletzt totale Abgeschiedenheit und Ruhe. 

Mehr zu Florida auch unter www.info-forida.de!

Zurück zur Übersicht