Folgen von kriminellem Verhalten bei Permanent Residents

In den Vereinigten Staaten von Amerika, einer gesetzestreuen Gesellschaft, müssen Personen mit unbefristeter Aufenthaltsgenehmigung alle geltenden Gesetze befolgen. Falls Sie als GreenCard-Inhaber in den USA an einer Straftat beteiligt sind bzw. aufgrund dessen zu einer Haftstrafe verurteilt wurden, könnten Sie ernsthafte Schwierigkeiten bekommen.

Sie könnten z.B. aus den USA abgeschoben werden; falls Sie ausgereist sind, könnte Ihnen die Wiedereinreise in die USA verweigert werden, und Sie könnten unter Umständen die Berechtigung verlieren, die US-Staatsangehörigkeit zu erhalten.

In folgenden Fällen könnte Ihr Permanent Resident Status gefährdet sein:

  • Begehung eines Kapitalverbrechens (aggravated felony), was ebenfalls einjährige Haftstrafen wegen einer Gewalttat einschließt
  • Mord
  • Terroristische Aktivitäten
  • Vergewaltigung
  • Sexueller Missbrauch von Kindern
  • Drogen-, Waffen- oder Menschenhandel
  • Verbrechen der niederträchtigen Art (moral turpitude) wie Diebstahl, Betrug, Körperverletzung oder Androhen von Körperverletzung, schwere Körperverletzung durch grobe Fahrlässigkeit oder sexueller Missbrauch

Schwerwiegende Folgen für Permanent Residents könnte es jedoch auch geben, wenn Sie:

  • vorsätzlich lügen bzw. falsche Angaben machen, damit Sie oder jemand anders einen Einwanderungsvorteil (immigration benefit) erhält
  • behaupten, dass Sie ein US-Staatangehöriger sind, obwohl Sie es nicht sind
  • an einer bundesweiten Wahl oder Kommunalwahl, zu der ausschließlich US-Bürger zugelassen sind, teilnehmen
  • ein Gewohnheitstrinker sind oder regelmäßig Drogen konsumieren
  • mit mehr als einer Person verheiratet sind
  • Ihre Familie nicht finanziell unterstützen oder keinen Kindes- oder Ehegattenunterhalt zahlen
  • festgenommen wurden, weil Sie ein Familienmitglied angegriffen oder belästigt haben, einschließlich der Verletzung von Schutzanordnungen. Dies wäre ein Fall von häuslicher Gewalt.
  • lügen um öffentliche Zuwendungen (public benefits) zu erhalten
  • Ihre Steuererklärung nicht ordnungsgemäß einreichen
  • vorsätzlich versäumen sich für den Wehrdienst (Selective Service) zu registrieren, sofern Sie männlich und im Alter von 18 bis 26 Jahren sind.
  • jemandem, der kein US-Staatsangehöriger ist, dabei helfen illegal in die USA einzureisen - auch wenn es sich bei dieser Person um einen nahen Verwandten handelt und Sie nicht dafür bezahlt wurden

Falls Sie eine Straftat begangen haben bzw. wegen einer Straftat zu einer Haftstrafe verurteilt wurden, sollten Sie sich - bevor Sie weitere Einwanderungsvorteile erlangen - an einen Einwanderungsanwalt oder eine anerkannte Organisation, die Einwanderern rechtlichen Beistand anbietet, wenden. Wie Sie den passenden Rechtsbeistand finden, können Sie hier nachlesen.

Zurück