New York Rangers

Die "Broadway Blueshirts”

Als Gründungsmitglied der NHL, der sogenannten “Original Six”, gehören die New York Rangers zu den populärsten Eishockey-Teams in den USA. Doch wie ist es heute um das Team bestellt, dass aufgrund seiner Teamfarben und Heimatstadt auch die “Broadway Blueshirts” genannt wird?

Geschichte

Die New York Rangers wurden am 15. Mai 1926 gegründet, sie gehören somit zu den ältesten Teams in der NHL und können auf eine lange Geschichte zurückblicken. Bereits in ihrer ersten NHL-Saison in den Jahren 1926/1927 konnten die Playoffs erreicht werden, eine beeindruckende Leistung für ein neu gegründetes Team, belegten die anderen Neueinsteiger schließlich nur die letzten Tabellenplätze.

Mit viel Rückenwind aufgrund der großartigen Leistungen in der ersten Saison konnte in der darauffolgenden Spielzeit zum ersten mal der Stanley Cup gewonnen werden. Viele Mitglieder der damaligen Mannschaft wurden später in die Hockey Hall of Fame aufgenommen. Das Besondere an diesem Finalsieg der Rangers war ihr Torwart. Da Stammtorwart Lorne Chabot verletzt war, und es in der Mannschaft keinen richtigen Ersatztorwart gegeben hat, stellte sich der damalige General Manager und Cheftrainer Lester Patrick einfach selbst ins Tor und führte die Rangers zu ihren bis dahin größten Triumph.

Nachdem in den Jahren 1933 und 1939 der Stanley Cup zum zweiten und dritten mal gewonnen werden konnte, brachten die Rangers in den folgenden Jahren nur sehr schwankende Leistungen auf das Eis. Vom Finaleinzug war man lange Zeit sehr weit entfernt, so belegte das Team in den 40er Jahren in insgesamt fünf Saisons nur den letzten Platz. Grund war, dass den Rangers einfach gute Nachwuchstalente im Team fehlten. Auch der zweite Weltkrieg traf das Team hart, welches viele wichtige Stammspieler verlor, weil diese dem Militär beitraten.

Es sollte eine sehr lange Durststrecke für die New York Rangers folgen. In der hauptsächlich erfolglosen Phase bis Anfang der 90er Jahre sorgten die Rangers eher anderweitig für Schlagzeilen, zum Beispiel als im April 1981 gegen die Los Angeles Kings insgesamt 58 Strafen, beziehungsweise 267 Strafminuten gegen 25 Spieler ausgesprochen wurden — ein damaliger Negativ-Rekord.

Mitarbeiterfotos New York Rangers 1Erst in der Saison 1991/1992 erlebte das Team einen Aufschwung, als mit Mark Messier der nach Wayne Gretzky zweitbeste Scorer aller Zeiten verpflichtet wurde. Als neuer Team-Leader führte Messier die Rangers sofort in seiner ersten Saison die Mannschaft zum Division-Titel. Nur ein paar Jahre später, in der Saison 1993/1994, konnten die New York Rangers endlich wieder den prestigeträchtigen Stanley Cup gewinnen. Die Durststrecke war somit nach ganzen 54 Jahren endlich beendet. 

Leider ist diese Meisterschaft auch die aktuell letzte, die die Rangers ergattern konnten. So wartet man nach heutigem Stand bereits wieder 23 Jahre auf den Titel. Trotzdem gehört das Team seit 2011 ohne Zweifel zu den besten der Liga, schließlich konnte man in den letzten Jahren insgesamt 3 Division-Titel und 1 Conference-Titel gewinnen. Weltklasse Spieler wie Torwart Henrik Lundqvist, Captain Ryan McDonagh und Top-Scorer Rick Nash werden auf jeden Fall weiterhin alles tun, um den nächsten Titel nach New York zu bringen.

Gründung: 15. Mai 1926

Stadion: Madison Square Garden

Standort: New York City

Vereinsfarben: Blau, Rot, Weiß

Conference: Eastern Conference 

Division: Metropolitan Division

Cheftrainer: Alain Vigneault

Stanley Cups (Meisterschaften): 4

Conferencesiege: 2

Divisionsiege: 8

Play-off Teilnahmen: 58

Spitzname: Broadway Blueshirts

(Stand: 10.04.2017)

Zurück

Kommentare