Die Schule - Der Weg zum Erfolg

Die Schule kann dabei helfen, dass Sie und Ihre Familie Anschluss in Ihrem Wohnort finden. Dieser Abschnitt beschreibt Schulen in den USA für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und beantwortet offene Fragen. Es werden auch Vorschläge gemacht, um eine gute Kinderbetreuung zu finden, falls Sie junge Kinder zu Hause haben und arbeiten gehen müssen.

SCHULBILDUNG

Alle Kinder sollen die Möglichkeit bekommen erfolgreich zu sein und deshalb bieten die USA kostenlose Schulbildung an. In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Ihre Kinder in der Schule anmelden. Sie erfahren wie Schulen in den USA funktionieren und wie Sie Ihren Kindern beim Lernen helfen können.

Ihr Kind in der Schule anmelden

Die meisten staatlichen Schulen in den USA sind gemischte Schulen, das bedeutet, dass Mädchen und Jungs in gemeinsamen Klassen unterrichtet werden. In den USA gibt es eine Schulpflicht. Das bedeutet, dass in den meisten Bundesstaaten alle Kinder zwischen 5 und 16 Jahren zur Schule gehen müssen. Fragen Sie beim US-Bildungsministerium (State Departement of Education) nach, um das erforderliche Alter für den Schulbesuch in Ihrem Bundesstaat zu erfahren.

Sie können Ihr Kind zu einer staatlichen oder einer privaten Schule schicken. In den meisten Bundesstaaten können die Kinder auch von ihren Eltern zu Hause unterrichtet werden. Das nennt man "Home Schooling". Staatliche Schulen sind kostenlos und es gibt dort keine religiöse Erziehung. Was Ihre Kinder in der Schule lernen, ist vom Staat festgeschrieben. Allerdings entscheiden die Lehrer vor Ort und Eltern, wie unterrichtet wird. Die Schulen werden von den Steuern, die Sie dem Bundesstaat und dem amerikanischen Staat zahlen sowie von Ihrer lokalen Vermögenssteuer, bezahlt.

Schüler müssen eine Schulgebühr zahlen (genannt "tuition"), um eine private Schule zu besuchen. Es gibt viele private Schulen, die von religiösen Gruppen geleitet werden. Einige sind gemischte Schulen, andere sind nur für Jungs oder Mädchen. Außerdem bieten manche Schulen finanzielle Hilfe für Schüler an, die keine Schulgebühr zahlen können.

Die meisten amerikanischen Kinder gehen 12 Jahre lang zur Schule. Ihre Kinder kommen in eine Klasse ("grade" genannt), abhängig von ihrem Alter und ihrer vorherigen Schulbildung. Bei manchen Schulen machen die Kinder einen Test, um zu entscheiden in welche Klassenstufe sie kommen.

FEDERAL SCHOOL MEALS PROGRAM

Kinder lernen besser wenn, wenn ihr Magen voll ist. Um das Lernen zu verbessern bietet die US-Regierung gesunde und günstige oder kostenlose Mahlzeiten für mehr als 26 Millionen Kinder an jedem Schultag an. Die Teilnahme an dem "School Breakfast Program" und dem "National School Lunch Program" basiert auf dem Einkommen und der Größe der Familie. Beim "Special Milk Program" bekommen Kinder Milch, die nicht an anderen bundesstaatlichen Programmen teilnehmen. Um mehr über die Programme zu erfahren, besuchen Sie bitte die Website des US-Landwirtschaftsministeriums (US Department of Agriculture).

WAS SIE TUN KÖNNEN

Die meisten staatlichen oder privaten Schulen besitzen ein Eltern-/Lehrerverband (Parent Teacher Association oder PTA) oder eine Eltern-/Lehrerorganisation (Parent Teacher Organization oder PTO). Diese Gruppen helfen Eltern mehr darüber zu erfahren, was in der Schule der Kinder vor sich geht und wie sie bei Schulveranstaltungen mitmachen können. Jeder kann mitmachen, auch die Großeltern. Die PTA/PTOs fördern ebenso Schulen, indem sie besondere Aktivitäten sponsoren und indem sie Freiwillige bereitstellen, die in den Klassen aushelfen. Sie können mitmachen, auch wenn Sie nicht gut Englisch sprechen. Viele Schulen bieten Informationen insbesondere für Eltern mit begrenzten Englischkenntnissen. Rufen Sie Ihr lokales Schulbüro an, um zu erfahren wann sich die PTA/PTOs für die Schule Ihres Kindes treffen und wie Sie mitmachen können.

Zurück