Der Bezirk Sonoma County

Das Sonoma County, welches im Nordwesten des Bundesstaates Kalifornien liegt,  ist ebenfalls ein Bezirk, welcher ein Teil der San Francisco Bay Area Region. Die Gesamtfläche des Countys beträgt rund 4.580 km2. Idyllisch gelegen zwischen den Mayacamas und den Sonoma Mountains leben hier etwa 4480 Menschen. Innerhalb des County befinden sich neben dem Sonama Valley auch die Städte Sonoma, Kenwood, Agua Caliente, Boyes Hot Springs und Fetters Hot Springs. Der Verwaltungssitz des Countys ist in Santa Rosa.

Die Geschichte des Countys

In der Zeit von 8000 bis 5000 vor Christus lebten vor allem die Indianer als erste Siedler in der heutigen Sonoma County Region. Insbesondere im Süden hatten sich die Stämme der Pomo, Miwok und Wappo Indianer niedergelassen. Die ersten europäischen Siedler ließen sich erst gegen Ende des 16. Jahrhunderts hier nieder. Unter ihnen waren Spanier und Russen, welche auch regen Handel mit Holz, Pelz und Ackerland betrieben. Die Russen waren es jedoch auch, welche die ersten festen Siedlungen im Sonoma County erbauten. Hier entstand unter anderem auch das Fort Ross. Im Jahr 1841 zogen die Russen in eine andere Region weiter, und verkauften die gesamte Siedlung an den Siedler John Sutter. Dieser baute die Siedlung im Laufe der nächsten Jahre zu einer blühenden County aus.

Landwirtschaft und Wein

Die Einwohner von Sonoma County leben hauptsächlich von der Landwirtschaft. Der reichlich fruchtbare Boden sorgt dafür, dass neben der Geflügelzucht vor allem Obstbäume die Landschaft prägen. Darüber hinaus ist das Sonoam County neben Nappa und Mendocino auch eines der größten Weinanbaugebiete Kaliforniens. Es besitzt dreizehn zugelassene Weinanbaugebiete und mehr als 250 Weingüter.

Der Verwaltungssitz Santa Rosa

Santa Rosa an der Nordküste Kaliforniens gelegen, ist der Verwaltungssitz des Sonoma County mit rund 174.170 Einwohnern. Damit rangiert sie auf Platz fünf der Städte rund um die San Francisco Bay Area mit den meisten Bewohnern. Die Gesamtfläche der Stadt beträgt 107.5 km2.und sie ist ein Teil der North Bay Region, zu der auch Petaluma, Rohnert Park, Windsor, Sonoma, Healdsburg und Sebastopol gehören. Santa Rosa liegt auf der Santa Rosa Plain und wird im Osten durch das Sonoma Valley begrenzt.

Die Geschichte von Santa Rosa

Vor der Besiedelung durch die Europäer war das weite Tal rund um die Stadt Santa Rosa die Heimat eines starken und bevölkerungsreichen Stammes von Pomo Indianern. Diese kontrollierten das Tal sehr streng und jeder der die Region passieren wollte, brauchte zunächst die Zustimmung der Indianer. Im 18. und 19. Jahrhundert kamen die ersten Europäer ins Land und sorgten unabsichtlich dafür, dass sie die Pocken mit ins Land brachten. Dies hatte zur Folge, dass nach und nach alle Indianer mit dieser Krankheit angesteckt und getötet wurden. Die erste bekannte europäische Siedlung von Santa Rosa war das Gehöft der Familie Carrillo, welche in den 1830er Jahren errichtet wurde.

Um 1850 wurde der erste Wells Fargo Post und General Store in der heutigen Innenstadt von Santa Rosa gegründet. Ungefähr zur gleichen Zeit entstand auch der

Old Courthouse Square, als zentraler Platz der Stadt. .
Im Jahre 1867 erhielt Santa Rosa das Stadtrecht und im Jahre 1868 bestätigte auch der Bundesstaat Kalifornien ganz offiziell die Gründung der Stadt, welche als dritte Stadt nach Petaluma und Healdsburg nun zum Sonoma County gehörte. Im Laufe der Jahre wurde Santa Rosa immer größer und die Bevölkerung wuchs. Im 20. Jahrhundert war die Stadt oft Kulisse für Spielfilme.

Die Sehenswürdigkeiten von Santa Rosa

Neben der wunderschönen Innenstadt hat Santa Rosa noch einige weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Besonders empfehlenswert sind das Charles M. Schulz Museum, der Spring Lake, das herrliche Sonoma Valley und Luther Burbank.

Zurück

Kommentare