Dirk Nowitzki

Der beste Deutsche Basketballer aller Zeiten

Der gebürtige Würzburger ist einer der besten Basketballspieler der Welt. Dirk Nowitzki ist am 19. Juni 1978 geboren und erhielt durch seine grandiose Karriere den Spitznamen "Dirkules" und "German Wunderkind".

Biografie

Dirk Nowitzki wuchs in einer Sportlerfamilie auf. Sowohl seine Mutter als auch seine Schwester waren Basketballnationalspielerinnen. Dirks Vater spielte damals Handball in der 2. Bundesliga und war anfangs noch Dirks Handballtrainer. Dementsprechend liegt es nahe, dass Dirk Nowitzki schon als Kind sportlichen Aktivitäten nachgegangen ist. Er hat nicht nur Handball gespielt und geturnt, sondern er war auch ein ausgezeichneter Tennisspieler.

Mit 13 Jahren hat Dirk Nowitzki mit dem Basketballspielen begonnen. Wie das Schicksal so spielt, wurde Dirks großes Basketballtalent von seinem späteren Mentor Holger Geschwindner entdeckt und dieser überzeugte ihn auch davon, sich von nun an ausschließlich auf das Basketballspielen zu konzentrieren. Holger Geschwindner ist bis zum heutigen Tage als Berater und Trainer sowie bei wichtigen Turnieren und in heißen Saisonphasen an Dirks Seite.

Nachdem Nowitzki auf dem Gymnasium für die Schulmannschaft Basketball spielte, wechselte als Jungspund zum damaligen Zweitligisten DJK Würzburg. Als erfolgreichster Korbschütze und Rebounder trug Nowitzki einen entscheidenden Teil dazu bei, dass das Team von DJK Würzburg in die Basketball-Bundesliga aufgestiegen ist.

Seitdem hat sich sein Basketball-Talent mehr als gesteigert. Er ist der erste Spieler über 2 Meter Körpergöße, der mehr als 50% seiner Würfe, mindestens 40% seiner Dreier und mehr als 90% seiner Freiwürfe in einer Saison traf.

Dirk Nowitzki stand nicht nur eine große Karriere bevor, sondern er schrieb gleichzeitig Geschichte, da er als erster Basketballspieler direkt aus Europa in die NBA wechselte. Zudem wurde das "German Wunderkind" als erster Europäer in der Geschichte der NBA in das All-NBA First Team gewählt (2005-2007 und 2009).

Karriere bei der NBA: Dallas Mavericks

1998 nahm der damals 19-jährige Dirk Nowitzki am alljährlichen "Nike Hoop Summit" teil. Die Scouts der NBA werden hier auf ihn aufmerksam, als er sich mit seiner Leistung gegen die besten Highschool-Basketballer der USA durchsetzte. Dirks damaliger Rekord von 33 Punkten hatte 12 Jahre Bestand und konnte erst 2010 überboten werden.

Es dauerte nicht lange und so wurde Dirk Nowitzki im NBA Draft 1998 von den Milwaukee Bucks an neunter Stelle ausgewählt und anschließend zu den Dallas Mavericks getauscht. In seiner ersten Saison 1998/1999 bei den Dallas Mavericks war der Druck als Ausnahmetalent sehr hoch und die Konkurrenz in der besten Basketballliga der Welt zu stark. Dementsprechend konnte Dirk Nowitzki zunächst nicht an seine besten Leistungen anknüpfen. In seiner zweiten Saison steigerte sich Dirk Nowitzki jedoch in allen Bereichen und legte den Grundstein für seinen Erfolg in der NBA.

In der Saison 2000/2001 hat er dazu beigetragen, dass die Dallas Mavericks sich nach 11 Jahren wieder für die Playoffs qualifizieren konnten. In der Saison 2002/2003 erreichten die Dallas Mavericks in den NBA-Playoffs das Halbfinale mit 46 Punkten in einem Spiel (was zu dieser Zeit ein neuer Vereinsrekord war). Die NBA-Vereinspräsideten kürten Nowitzki schon zuvor zum besten ausländischen Spieler der NBA.

Dirk stellte weiter Bestleistungen auf: 2004 gelangen ihm acht erfolgreiche Drei-Punkt-Würfe in einem Spiel - so viel hatte er während seiner Karriere bisher nie erreicht. Mit 53 Punkten in einem Spiel knackte Nowitzki außerdem den Vereinsrekord. In der Saison 2005/2006 verhalf Dirk Nowitzki den Dallas Mavericks zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte zum Einzug ins NBA-Finale. Die Dallas Mavericks unterlagen in der Finalserie gegen Miami Heat mit 2:4.
Im NBA-Finale 2011 hatten die Mavericks das bessere Ende. Nowitzki gewann mit den Dallas Mavericks als erster Deutscher die NBA-Meisterschaft und wurde zusätzlich als wertvollster Spieler der Finalserie mit dem NBA Finals MVP Award ausgezeichnet. Mit dem Titelgewinn ging Dirk Nowitzkis größter Traum in Erfüllung.

In der Saison 2013/2014 lief es nach weniger guten Spielzeiten wieder besser. Nowitzki konnte an alte Erfolge anknüpfen und führte die Dallas Mavericks wieder in die Playoffs zurück.

In der für die Mavericks weniger erfolgreichen Saison 2016/2017 erreichte Nowitzki als sechster Spieler überhaupt die magische 30.000 Punkte Grenze. Er ist der erste nicht-Amerikaner, der diesen Meilenstein erreichen konnte.

Deutsche Nationalmannschaft

Auch im Trikot der deutschen Basketball Nationalmannschaft zeigt sich Dirk Nowitzki als überragender Basketballspieler. Nowitzki konnte mit der deutschen Nationalmannschaft im Jahr 2002 die Bronzemedaille bei der Basketball-Weltmeisterschaft gewinnen. Bei der Basketball-Euromeisterschaft im Jahr 2005 holte die deutsche Basketball Nationalmannschaft die Silbermedaille. Nowitzki wurde bei beiden Turnieren zum MVP (wertvollsten Spieler) gewählt.

Die Basketball-EM 2015 wird in vier Ländern, darunter in Deutschland, gespielt.

Voller Name: Dirk Werner Nowitzki

Spitznamen: Dirkules, German Wunderkind

Größe: 2,13 m

Position: Power Forward, Center

Rückennummer: 41 (Dallas Mavericks)

Höchstes Jahresgehalt: 22,72 Millionen US-Dollar (2013/2014 Dallas Mavericks)

Basketballteams:
2. Basketball Bundesliga:
DJK Würzburg (1994-1999)

NBA:
Dallas Mavericks (seit 1999)

Nationalmannschaft (Deutschland):
seit 1997

Wissenswertes

  • Dirk Nowitzki hat bei der Eröffnungsfeier der 29. Olympischen Sommerspiele in Peking die deutsche Fahne ins Olympiastadion getragen. 
  • 2014 feierte der Dokumentarfilm "Nowitzki. Der perfekte Wurf" seine Premiere.

"Off the floor, I'm really laid back: like, nothing really fazes me too much. But on the floor, I do get emotional and a little carried away. However, I started playing when I was 13 to have fun with my teammates, and that never stopped. I enjoy traveling and having fun in the locker room with the guys. Life is too short to be miserable." (Dirk Nowitzki)

(Stand 05.04.2017)

Zurück

Kommentare