Yankee Stadium

Das "Bonzen-Stadion" in der Bronx

Adresse:
1 E 161st St
New York, Bronx, NY 10451

Kapazität: 49.469

Eröffnung: 2. April 2009

Geschichte: 

Es ist eines der teuersten Stadien der Welt und wahrscheinlich gehört es auch zu den beeindruckensten: Das Neue Yankee Stadium liegt im Süden der Bronx und ersetzt das alte Stadion von 1923. Im Jahre 1973 wurde das alte Stadion von 1923 aufgrund von geplanten Sanierungsarbeiten fast komplett abgerissen und renoviert. Das Spielfeld wurde für bessere Sichtverhältnisse abgesenkt und das alte Dach entfernt. Des Weiteren wurde die alte Fassade nachgebaut und die obere Zuschauerreihe um 10 weitere Reihen ergänzt. 

Bei der Wiedereröffnung am 17. April 1976 gewannen die Yankees gegen die Minnesota Twins mit 11:4. Doch auch das neue, alte Stadion musste einem neueren Stadion weichen. Der Bau begann im Jahre 2006, wurde fertiggestellt in der Saison 2008 / 2009 und stand dann einen Block weiter. Aufgrund der sehr hohen Baukosten von 2,3 Milliarden US-Dollar, davon allein 1,2 Milliarden aus öffentlichen Zuschüssen,  zählt es zu den teuersten Stadien der Welt und fasst ca. 50.000 Zuschauer.

Designed wurde das neue Stadion von dem Architekturbüro Populous. Die Fassade besteht aus Granit und Kalkstein. Auf seinem Dach steht der Name und auch auf jedem Eingangstor ist der Schriftzug "Yankee Stadium" zu finden, der mit Blattgold verziert wurde. Alles in allem wurde das neue Stadion dem alten nachempfunden, so wurde auch die Hufeisenform und das Fries über den oberen Reihen beibehalten. Jedoch wurde der Monument Park, der als Gedenkstätte für ehemalige Manager und Spieler dient, unter eine der Tribünen verschoben. Er wird verdeckt von Sichtschutzwänden, damit die dort aufgestellten Gedenktafeln die Spieler beim Spiel nicht blenden, ist jedoch zugänglich für Besucher die eine geführte Stadiontour buchen. 

Das Yankees Clubhouse umfasst ca. 2.880 qm² und davon nimmt allein der Umkleidebereich eine Größe von 1.019 qm² ein. Auch der Fitnessbereich für die Spieler ist bestens ausgestattet. 

Yankee Baseball Stadium Tour JPAuch das Yankees Museum im Stadion ist einen Besuch wert, hier findet sich zum Beispiel eine "Wand" aus signierten Spielbällen, sämtliche gewonnene Trophäen sind ausgestellt, und auch der Spind des verunglückten Thurman Munson kann besichtigt werden. Das Zentrum des Museums bildet eine Statue von Don Larsen während seines Perfect Games in der World Series 1956. 

Das Stadion bietet neben seiner Hauptattraktion viele Nebenattraktionen, wie zum Beispiel das HardRock Cafe und diverse andere Restaurants. Die teuersten Sitze kosten pro Spiel 2.600 US-Dollar, während der normale Durchschnittspreis bei 63 US-Dollar liegt.

Aber im Yankee Stadium wird nicht nur Baseball gespielt. Am 21. April 2014 wurde bekanntgegeben, dass der Fussballverein New York City FC das Stadion ab 2015 mitnutzen würde, bis das eigene Stadion des Vereins fertiggestellt ist. Des Weiteren diente das Stadion schon oft als Veranstaltungsort für Konzerte von Megastars wie Eminem, Paul McCartney, Metallica, Maroon 5, Madonna, Justin Timberlake uvm.

(Stand: 10.04.2017)

Zurück

Kommentare