New York Yankees

Der FC Bayern München des Baseball-Sports

Was bei uns der FC Bayern ist, sind im Baseballsport die New York Yankees. Wir haben den Rekordverein mal genauer unter die Lupe genommen.

Geschichte

Die New York Yankees wurden im Jahre 1901 in Baltimore gegründet. Damals noch unter dem Namen "Baltimore Orioles" bekannt, wurden sie am 9. Januar 1903 von Frank Farrel und Bill Devery erworben und nach Manhattan, NYC verlegt, wo sie dann auch zwei Monate später als offizielles Team der American League bestätigt wurden.  Von da an hießen sie vorerst "New York Highlanders", was sich aus der Lage ihres damaligen Stadions ergab. Das Hilltop Park Stadion befand sich an der Ecke 165th und 168th Street und war somit einer der nördlichsten Punkte Manhattans. Doch bereits im Jahre 1904 bekamen die Highlanders von einem Journalisten den Spitznamen "Yankees" bzw. "Yanks", was damals eine gängige Bezeichnung für Nordstaatler war.

Als im Jahre 1911 das Stadion "Polo Grounds" der New York Giants niederbrannte, erlaubten die Yankees den Giants ihr Stadion mitzubenutzen. Nach dem Wiederaufbau von Polo Grounds zogen die Giants wieder dort ein und mit ihnen auch die Yankees. Da dieses nicht im hohen Norden Manhattans lag sondern in der Bronx, war auch der Name "Highlanders" nicht mehr passend und aus den New York Highlanders wurden im Jahre 1913 die New York Yankees.

Der 29. Januar 1915 brachte einen Wandel mit sich. Das Franchise wurde von Col. Tillinghast L’Hommedieu und Col. Jacob Ruppert für stolze 1,25 Millionen Dollar gekauft. Am 24. April 1917 stellten die Yankees einen ihrer ersten Rekorde auf. Damals erzielten sie im Fenway Park mithilfe von George Mogridge den ersten No-Hitter (eine Leistung des Pitchers während eines Spiels keinen gültigen Schlag / Base-Hit zuzulassen).

Doch der größte Umbruch in der bisherigen Geschichte der Yankees fand 1920 statt. Jeder Yankees Fan würde diesen Tag als Festtag beschreiben, denn am 3. Januar 1920 kauften die Yankees den deutschstämmigen Pitcher Babe Ruth von den Boston Red Sox für 125,000 Dollar, mit dem sie dann 1921 auch ihr erstes Pennant gewannen.

Aufgrund des ansteigenden Erfolges der Yankees, kam es zu Unstimmigkeiten zwischen den Yankees und den Giants, worauf die Yankees dann im Jahre 1923 in ihr neues eigenes Stadion umzogen.

Als es dann soweit war, wurde das Stadion von 74,200 Zuschauern in der Bronx eingeweiht. "The house that Ruth built", so nannte man das neue Stadion, nachdem der erste Home-Run im neuen Stadion auf sein Konto ging. Einen weiteren Grund zum Jubeln, gab dann in selbiger Saison auch noch der World-Series Sieg gegen die Giants in sechs Spielen.

1927 kamen dann der zweite World Series Sieg und neue Rekorde ins „House that Ruth built“. Baseballlegende Babe Ruth stellte in diesem Jahr den Saisonrekord mit 60 Home-Runs auf, und die sogenannte „Murderers Row“ (die Offensive) gewann 110 Spiele bei nur 44 Niederlagen. Ein Jahr später gelang ihnen ein weiterer Sieg in der World-Series gegen die Cardinals.

Die Bronx Bombers, wie die Yankees auch genannt wurden, waren auch das erste Team mit Rückennummern, welche im Jahre 1932 ligaweit zum Standard wurden.

Zwischen 1936 und 1939 feierten die Yankees 4 World-Series Siege in Folge. 1945 gingen die Yankees für 2,8 Millionen Dollar in den Besitz von Del Webb, Larry MacPhail und Dan Topping über. Mit Antritt des neuen Präsidenten Casey Stengel im Jahre 1948, gewannen die Yankees 5 World Series im Zeitraum von 1949 bis 1953. 1964 wurde das Team dann für 11,2 Millionen Dollar von CBS aufgekauft und versank dann im Mittelmaß, bis 1973 der Milliardär George M. Steinbrenner III die Yankees auf dem Free Agent Markt kaufte und den Erfolg zurückbrachte. Erfolg und der alte Glanz waren wieder da, bis im Jahre 1979 der Spieler Thurman Munson bei einem Flugzeugunglück verstarb. Seinen unveränderten Spind kann man heute noch im Yankees Museum besichtigen.

1980 und 1981 schafften es die Yankees dann noch einmal in die Playoffs, bevor es dann bis 1995 sehr ruhig um das Team wurde. Von 1995 bis 2003 waren sie dann wieder auf dem Erfolgsmarsch, bis sie dann im Jahre 2004 ihre Führung in der World-Series an den Erzrivalen aus Boston verloren. In den Seasons zwischen 2005 und 2007 schied das Team, trotz guter regulärer Leistungen, bereits in der Division aus, nur um 2009 zurückzukommen und eine neue World-Series Trophäe nach Hause zu bringen.

Spielerrekorde:

1925 - Lou Gehrig spielt während seiner Karriere 2130 Spiele in Folge

1927 - Saisonrekord von 60 Home-Runs aufgestellt von Babe Ruth

1934 - Erster Spieler der die 700er Home-Run Marke durchbricht (Babe Ruth)

1941 - Joe DiMaggio erzielt in 56 Spielen in Folge einen Hit (Ein Schlag, der es dem Schlagmann erlaubt, mindestens die erste Base sicher zu erreichen)

1956 - Perfect-Game in Spiel 5 der Fall Classics durch Don Larsen gegen die Brooklyn Dodgers

1961 - Rekordbruch mit 61 Home-Runs von Roger Maris

1998 - Perfect-Game von David Wells

1999 - Perfect-Game von David Cone

Retired Numbers:

1 Billy Martin 2B 
3 Babe Ruth OF 
4 Lou Gehrig 1B 
5 Joe DiMaggio OF 
7 Mickey Mantle OF 
8 Bill Dickey C 
8 Yogi Berra C 
9 Roger Maris OF 
10 Phil Rizzuto SS 
15 Thurman Munson C 
16 Whitey Ford LHP 
23 Don Mattingly 1B 
32 Elston Howard C 
37 Casey Stengel MGR 
42 Jackie Robinson 
44 Reggie Jackson OF 
49 Ron Guidry LHP

Die Top-Rivalen der Yankees:

Die Boston Red Sox: Jeder Yankees Fan wird das bestätigen können. Die größte Rivalität besteht zwischen ihren Yankees und den Boston Red Sox. Es gibt unzählige Gründe warum die Fans dieser beiden Vereine rivalisieren, aber oft geht es um die Behauptung, dass die Yankees ihren Spielern hohe Summen zahlen, wohingegen die Yankees Fans diese Behauptungen abstreiten.

Brooklyn / Los Angeles Dodgers: Die LA Dodgers, die ihre Wurzeln bis 1958 in Brooklyn hatten. Auch wenn es damals eher regionalbezogene Rivalitäten waren, waren sie trotzdem einer der größten „Feinde“ der Yankees Fans, was auch bis heute noch so ist, es jedoch nun eher eine East Coast - West Coast Rivalität geworden ist.

New York / San Francisco Giants: Bevor die Giants ein Westküstenteam wurden, hießen sie noch New York Giants und waren der Yankees‘ ärgster Gegner. Auch wenn diese beiden Teams nun in verschiedenen Liegen spielen und auch nur noch selten gegeneinander, war ihre Rivalität in ihrer Vergangenheit doch sehr stark.

Subway Series: Jedes Mal wenn zwei New Yorker Teams in den „World Series“ aufeinander treffen, nennt man das „Subway Series“. Durch ihre Umsiedlung sind die Giants und Dodgers davon nun nicht mehr betroffen, aber es bleiben immer noch die New York Mets als letzte Lokalrivalen.

Gründung: 1901 in Baltimore (Baltimore Orioles)

Stadion: Yankee Stadium

Standort: 1 E 161st St, Bronx, NY 10451, United States

Vereinsfarben: Blau, Weiß, Grau

Conference: American League

Division: East

Head Coach: Joe Girardi

Meisterschaften: 27 World-Series Titel

Ligatitel: 40 Pennant Siege

Divisiontitel: 18 East Divisiontitel 

Frühere Namen:

  • Baltimore Orioles
  • New York Highlanders                  

Spitznamen:

  • Yanks
  • Yankees
  • Bronx Bombers

(Stand: 10.04.2017)

Zurück

Kommentare