Max Kepler

Die deutsche Baseball-Hoffnung

Quelle: MLB.com

Der gebürtige Berliner schlägt wortwörtlich hohe Wellen und gilt bereits als die deutsche Baseball-Hoffnung in der amerikanischen MLB. Obwohl er 2016 seine erste richtige Saison in der besten Baseball-Liga der Welt bestreitet, können seine Leistungen absolut überzeugen. Experten sagen ihm bereits eine rosige Zukunft voraus.

Biographie 

Max Kepler wurde am 10. Februar 1993 in Berlin als Sohn eines Polen und einer Texanerin geboren, seine Eltern lernten sich zuvor im Zuge ihrer Arbeit an der Deutschen Oper in Berlin kennen. Später besuchte Kepler die deutsch-amerikanische John F. Kennedy Schule im Berliner Stadtbezirk Steglitz-Zehlendorf. Hier machte er im Alter von sechs Jahren seine ersten Erfahrungen im Baseball, übte unter anderem aber auch Sportarten wie Fußball und Tennis aus. Und obwohl ihm mit sieben Jahren ein Stipendium der Steffi-Graf-Tennis-Stiftung angeboten wurde, entschied sich Kepler letztendlich für seine wahre Leidenschaft, dem Baseball

Seine Profi-Karriere beginnt im Jahr 2008, als Kepler für die Regensburg Legionäre in der ersten und zweiten Baseball-Bundesliga startet. Weil er nebenbei das Baseball-Internat des Teams besucht, kann er bereits als Jugendlicher viel Zeit dem Sport und seinem Training widmen, manche behaupten er hatte somit sogar bessere Voraussetzungen als der durchschnittliche amerikanische Teenager. 

Keplers Position ist die des Outfielders. Als Teil der Verteidigung steht er im Außenfeld und somit am weitesten vom Schlagmann entfernt. Seine Aufgabe ist es, lange Bälle nach Möglichkeit direkt aus der Luft zu fangen, und alle anderen Bälle wieder in das Infield zurückzuwerfen. Je nach Positionierung unterschiedet man zwischen Left, Center und Right Fielder, wobei Kepler meistens auf der rechten Seite des Außenfelds aufgestellt wird. Seine eigentlichen Stärken liegen allerdings in der Offensive, wo er mit dem Schläger in der Hand sein ganzes Talent beweisen kann. 

Nachdem er im Jahr 2011 mit den Regensburg Legionären die deutsche Baseball-Meisterschaft gewann, konnte sein weiterer Weg ihn nur in die USA führen. Kepler bekam zuvor bereits unglaubliche 16 Angebote aus der MLB, unter anderem von Spitzenteams wie den New York Yankees und Boston Red Sox. Kepler entschied sich schließlich für die Minnesota Twins, wo er als Bonus zur Vertragsunterzeichnung eine Prämie von 800.000 US-Dollar erhielt. Das war bis 2013 die Rekordsumme, die für einen Spieler außerhalb des nord- und südamerikanischen Kontinents bezahlt wurde. 

Doch sein Vertrag mit den Minnesota Twins bedeutete nicht, dass er auch direkt in der MLB spielen würde. Zuvor musste Kepler das komplette Nachwuchsprogramm der Twins durchlaufen, und lebte deshalb für längere Zeit in Fort Myers, Florida, wo er die High-School besuchte und ab 2010 für die GCL Twins spielte, einer der vielen Nachwuchsmannschaften der Twins. Nach einigen Zwischenstationen bei anderen Nachwuchsteams schaffte Kepler aufgrund seiner exzellenten Leistungen im September 2015 erstmals den Sprung in die höchste Baseball-Liga

Nach seinen vier MLB-Einsätzen in der Saison 2015 wollte man Kepler im darauffolgenden Jahr eigentlich mehr Zeit zur Weiterentwicklung geben und ihn weiterhin in einer Nachwuchsmannschaft spielen lassen. Durch mehrere Verletzungen bei den Minnesota Twins rutschte Kepler jedoch schnell wieder in die A-Mannschaft, und konnte seit dem mit seiner Leistungsexplosion Schlagzeilen machen. Während er am 12. Juni 2016 seinen ersten Homerun in der MLB schlagen konnte, folgte am 10. Juli schon sein erster Grand Slam — das ist ein Homerun, bei dem alle Bases besetzt sind, und somit vier Punkte erzielt werden. 

Es ist kein Wunder, dass Kepler nach diesen Leistungen mittlerweile regelmäßig zur Startformation der Twins gehört und auf eine rosige Zukunft blicken kann. Kepler ist zweifelsohne unsere neue deutsche Baseball-Hoffnung in der MLB. 

Voller Name: Maximilian Kepler-Rozycki 

Spitzname: — 

Größe: 1,92m 

Position: Outfielder 

Rückennummer: 26 

Baseballteams: 

Legionäre Regensburg (2008 - 2011) 

Minnesota Twins (seit 2010) 

Höchstes Jahresgehalt: 507.500 US-Dollar (2016) 

“It’s an honor, it makes me feel very confident about myself. I’m going to do what I can to help this team get wins.” (Max Kepler on Twitter)

(Stand: 10.04.2017)

Zurück

Kommentare