"Fortlaufender Aufenthalt" als Permanent Resident

Re-Entry Permit und Antrag auf Aufrechterhaltung bei der Einbürgerung

1. Fortlaufender Aufenthalt

"Fortlaufender Aufenthalt" bedeutet, dass man in den USA für einen gewissen Zeitraum als Permanent Resident (Inhaber einer GreenCard) leben muss. Für die meisten GreenCard Inhaber ist ein fortlaufender Aufenthalt von fünf Jahren (oder drei Jahren, falls man mit einem US-Staatsbürger verheiratet ist) von Nöten, um den Einbürgerungsprozess zu beginnen. Bei Flüchtlingen bedeutet dies fünf Jahre nach dem Tag, an dem man in den USA angekommen ist, denn dies ist für gewöhnlich der Tag, an dem der Permanent Resident Status verliehen wurde. Für Personen, denen ein Asyl in den USA gewährt wurde, wird diese Periode bereits ein Jahr vor Vergabe des Permanent Resident Status gezählt. Das Datum auf der Permanent Resident Karte (auch GreenCard genannt) ist das Datum, ab dem die fünf Jahre gezählt werden. Falls die Vereinigten Staaten für eine längere Zeit verlassen werden, etwa für sechs Monate oder mehr, ist der vorausgesetzte „fortlaufende Aufenthalt“ möglicherweise unterbrochen. Falls eine längere Abwesenheit von einem Jahr oder länger vorliegt, so ist es möglich mit Hilfe des Re-Entry Permits zurückzukehren. In jedem Fall sollte das Re-Entry Permit vor der Abreise aus den USA beantragt werden. In den meisten Fällen, wird ein Zeitraum des Aufenthaltes vor Verlassen der Vereinigten Staaten nicht zu den notwendigen Jahren des fortlaufenden Aufenthalts gezählt. Das bedeutet, dass der Zeitraum des fortlaufenden Aufenthalts nach der Rückkehr neu gezählt wird und weitere vier Jahre und einen Tag gewartet werden müssen, bis der Einbürgerungsprozess erneut beantragt werden kann.

TIPP: Ein Re-Entry Permit und ein Antrag auf Aufrechterhaltung der Aufenthaltsperiode zum Zwecke der Einbürgerung sind nicht das Gleiche. Ein Re-Entry Permit kann anstelle einer Permanent Resident Card (GreenCard) vorgezeigt werden, bei einer Abwesenheit von weniger als 12 Monaten, oder anstatt eines Visums bei einer Rückkehr in die Vereinigten Staaten nach einer temporären Abwesenheit von mehr als 12 Monaten.

Es ist wichtig sich bewusst zu sein, dass ein Aufenthalt außerhalb der USA während eines laufenden Einbürgerungsprozesses zu Problemen der Eignung zur Einbürgerung führen kann, besonders, wenn eine Anstellung im Ausland angetreten wird.

Falls Sie die USA verlassen für eine Dauer von:

Die benötigte fortlaufende Aufenthaltsperiode ist:               

 

Um den nötigen Aufenthaltszeitraum zu behalten:

Mehr als sechs Monaten

Möglicherweise unterbrochen

 

Müssen Sie beweisen, dass Sie während Ihrer Abwesenheit weiterhin in den USA lebten, arbeiteten und/oder Verbindungen in die Vereinigten Staaten pflegten (zum Beispiel Steuern gezahlt haben).

 

Mehr als einem Jahr       

 

Unterbrochen

In den meisten Fällen ist es nötig, den notwendigen Aufenthaltszeitraum erneut von vorne zu zählen. Stellen Sie einen Antrag auf Re-Entry Permit, wenn Sie planen, die USA zu verlassen und als Permanent Resident in die Vereinigten Staaten zurückzukehren. 

Zurück