Soldier Field

Das Stadion der Soldaten

Adresse:
1410 Museum Campus Drive
Chicago, IL 60605

Kapazität: 61.500 Sitzplätze

Eröffnung: 09. Oktober 1924

Geschichte:

Das Soldier Field Stadion ist die Heimat der Chicago Bears und wurde 1924 eröffnet. Der Name „Soldier Field“ wurde zu Ehren der gefallenen Soldaten der Vereinigten Staaten im Ersten Weltkrieg gewählt. Erst 1971 zogen die Chicago Bears in das Stadion, bis dahin hatten sie ihre Spiele im Wrigley Field ausgetragen. Das erste Spiel im jetzigen Zuhause der Bears wurde, vor 55.701 Zuschauern, mit 17-15 gegen die Pittsburgh Steelers gewonnen.

Soldier Field ist jedoch kein reines Footballstadion, sondern wurde in der Vergangenheit auch für diverse andere Events genutzt, so zum Beispiel für Skisprungevents, Rodeos und Opernveranstaltungen. Aber auch viele berühmte Musiker haben schon im Soldier Field Stadion Konzerte gegeben, unter anderem Jonny Cash, Bruce Springsteen, The Rolling Stones und Madonna! Außerdem fand das Eröffnungsspiel der Fußballweltmeisterschaft 1994 im Heimstadion der Bears statt.

Besonders interessant ist, dass das Stadion in den ersten 30 Jahren seines Bestehens nicht für Football, sondern für Motorsport-Events genutzt wurde. Zwischen 2002 und 2003 wurde das Soldier Field vorübergehend geschlossen und aufwendig renoviert.

(Stand: 26.03.2017)

Zurück

Kommentare