Bank of America Stadium

"Der Tresor"

Foto von HangingCurve via Wikimedia Commons

Adresse:
800 South Mint Street
Charlotte, NC 28202 

Kapazität: 75.412 Sitzplätze 

Eröffnung: 3. August 1996 

Geschichte:

Das 1996 als Ericsson Stadium eröffnete Heimstadion der Carolina Panthers trägt erst seit 2004 seinen heutigen Namen, als die Bank of America die Namensrechte erworben hat. Seit der Namensänderung trägt das Stadion deshalb auch den Spitznamen “The Vault” (Deutsch: der Tresor). Aus architektonischer Sicht wird das Bauwerk auch gerne als Festung bezeichnet. Ebenfalls besonders ist die Farbgebung des Stadions. So sind die drei Haupteingänge in den Teamfarben der Carolina Panthers, schwarz, blau und silber, gehalten. Genauso verhält es sich mit den Sitzen, die blau und silber gefärbt sind, während die Gänge zwischen den Sitzreihen in schwarz erscheinen. Seit 2016 befindet sich zu Ehren von Jerry Richardson, dem Inhaber der Panthers, eine Statue am Nordeingang des Stadions. Neben der bronzenen Abbildung von Richardson selbst sind zusätzlich zwei Panther Teil der Skulptur. 

Fakten:

  • Die Rolling Stones performten hier am 10. Oktober 1997 im Zuge ihrer Tour.
  • Aufgrund der enormen Größe des Stadions können hier auch Fußballspiele ausgetragen werden, wie zum Beispiel das College-Soccer Finalspiel in den Jahren 1999 und 2000.
  • 2011 gab es bei dem NFL Spiel der Carolina Panthers gegen die Jacksonville Jaguars derartig starke Regenfälle, sodass das Stadion überflutet wurde.

(Stand: 26.03.2017)

Zurück

Kommentare